Mein kaltes Herz

von Patrizia Sabrina Prudenzi 
5,0 Sterne bei13 Bewertungen
Mein kaltes Herz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

vronika22s avatar

spannender Thriller aus Mannheim, teilweise schon sehr brutal

Jasmin_Garbois avatar

Patrizia einer meiner Lieblingsautoren in dem Genre! So Top!

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mein kaltes Herz"

Kann man Böses aus bösen Menschen löschen?

Das Herz wurde dem Opfer aus dem Leib geschnitten, an dessen Stelle liegt ein Stein: Kriminalkommissar Martin Kornell wird zu einem ebenso grausamen wie mysteriösen Mordfall gerufen. Es ist der Auftakt einer blutigen Serie, die am ersten Weihnachtstag in Mannheim beginnt. Jeden Tag schlägt der Täter erneut zu. Die Presse nennt ihn bald nur noch »Raunachtmörder«.
Kornell und sein Kollege Fischer finden keine Anhaltspunkte. Wo ist die Verbindung zwischen den Toten, die allesamt die Siebzig überschritten haben? Was bedeuten die eingeritzten Zeichen auf den Steinen, die den Ermordeten anstelle der Herzen eingesetzt wurden?
Kornell fühlt sich zunehmend als Versager, weil er immer zu spät kommt. Als er glaubt, das Geheimnis entschlüsseln zu können und den Täter endlich zu stoppen, verschwindet jemand, der ihm nahe steht … und das Ende der Raunächte naht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781503901438
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Edition M
Erscheinungsdatum:17.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne13
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Jasmin_Garbois avatar
    Jasmin_Garboivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Patrizia einer meiner Lieblingsautoren in dem Genre! So Top!
    Beginn einer spannenden Reihe

    Rezension
    >> ,,Mein kaltes Herz“ geschrieben von Patrizia Sabrina Prudenzi. <<
    Das Buch ist im Edition M Verlag erschienen und kann überall, als Ebook und Print erworben werden.
    Klappentext:
    Kann man Böses aus bösen Menschen löschen?
    Das Herz wurde dem Opfer aus dem Leib geschnitten, an dessen Stelle liegt ein Stein: Kriminalkommissar Martin Kornell wird zu einem ebenso grausamen wie mysteriösen Mordfall gerufen. Es ist der Auftakt einer blutigen Serie, die am ersten Weihnachtstag in Mannheim beginnt. Jeden Tag schlägt der Täter erneut zu. Die Presse nennt ihn bald nur noch »Raunachtmörder«.
    Kornell und sein Kollege Fischer finden keine Anhaltspunkte. Wo ist die Verbindung zwischen den Toten, die allesamt die Siebzig überschritten haben? Was bedeuten die eingeritzten Zeichen auf den Steinen, die den Ermordeten anstelle der Herzen eingesetzt wurden?
    Kornell fühlt sich zunehmend als Versager, weil er immer zu spät kommt. Als er glaubt, das Geheimnis entschlüsseln zu können und den Täter endlich zu stoppen, verschwindet jemand, der ihm nahe steht … und das Ende der Raunächte naht.
    Handlung:
    Die Geschichte beginnt mit dem kennen lernen des Setting und des Protagonisten Kornell, welcher Kommissar ist.Man bekommt den Prozess der Ermittlung richtig mit, welcher sich schwieriger gestaltet, als gedacht.Es ist ein langer Prozess der sich nicht auf die Spannung auslässt.

    Die Handlung wird mit jeder neuen Spur immer aufregender und emotionaler. Alles hatte Struktur und Ordnung, was zur ungestörten Lesevergnügen verhalf. Neben der Ermittlung bekommt man auch ein Stück von Kommissar Kornells Privatleben mit,wodurch der Charakter immer symphatischer wird.Das Ende war überraschend, unvorhersehbar.

    Charaktere:
    Martin Kornell ist der Hauptprotagonist den man als Leser begleitet. Ihn kann man als ganz normalen Mann bezeichnen, der Ecken und Kanten besitzt und seine Meinung äußert. Die Arbeit ist sein Lebensmittelpunkt was zu Streitigkeiten mit seiner Mutter führt. Er ist wirklich ein toller Kommissar und ein netter Mensch der Mitmenschen immer hilfsbereit gegenüber ist. Sein Ehrgeiz ist herauszulesen und er ging an seine Grenzen um den Mörder zu fassen. Wenn es ums Thema Frauen geht ,ist er sehr verunsichert und hat kein Selbstbewusstsein.
    Die anderen Charaktere wie die Teammitglieder und seine Mutter hatten sehr viel Tiefgang und gehörten dazu. Emily, die Tochter des Vermieters,fand ich am Anfang sehr unsympathisch da sie ein zickiges, unreifes Verhalten an den Tag legte und einfach nur Probleme bereitet. Im Laufe der Zeit wurde sie erträglicher.Es gab einige böse Charakter welche der Autorin gut gelungen sind.

    Setting:
    Alles spielt sich in Mannheim ab. Man bekommt ein düsteren Ort nach dem anderen geboten.Stadtteile wie Neckerstadt und Käfertal spielten unter anderen eine Rolle. Aber auch ein andere Ort der in der Schweiz spielt wird durchleuchtet. Der Leser bekommt ein genaues Bild von der Stadt mit reichlich Abwechslung.
    Schreibstil:
    Die Autorin hat einen brutalen Schreibstil den Leser emotional trifft.Sie beschreibt sehr detailreich die Tat aus Sicht des Täters und die Ermittlungsverlauf aus der Sicht des Kommissars Kornell. Die Spannung steigerte sich laufend.
    Cover:
    Das Cover passt zum Inhalt so wie auch der Titel. Auch wenn das Cover sehr schlicht gehalten ist verbirgt es eine umfangreiche Geschichte.
    Persönliche Meinung:
    Dieses Buch hat mich begeistert , ich wusste das es gut werden wird , da ich schon ein Buch von der Autorin gelesen habe. Aber das es so spannend wird das mein Herz so schnell klopfte ?! Nein das nicht. Ich liebe diesen Kommissar er ist so bodenständig, ein Sturkopf und weiß was er tut. Er hat eine Ausstrahlung die einen an ihm fixiert! Ohne ihn wäre es nicht das gleiche. Ich war so sauer, ich hab so ein Wut empfunden als alles sich lüftete. Wie kann man nur so Krank sein? Der Täter war wirklich zu bemitleiden, er tat mir Leid, aber das machte alles nicht besser…Dieser Fall war sehr emotional und ich freu mich auf die nächsten Bücher mit Kommissar Kornell. Ich muss wissen , ob er sein Liebesglück findet.
    Fazit:
    Wer auf spannende, brutale, emotionale Thriller steht , mit einem starken Hauptcharakter und gerissenen Täter, sollte sich dieses Buch holen. Packende Lesestunden ist euch Gewiss. Ich spreche eine klare Kaufempfehlung aus.

    Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar das meine Meinung nicht beeinflusst hat.

    5🐉🐉🐉🐉🐉 von 5 Drachen

    Jassy

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    trollchens avatar
    trollchenvor 2 Monaten
    Gut konstruiert

    Mein kaltes Herz
    Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde mitlesen und danke dem Edition M Verlag für das Leseexemplar.
    Herausgeber ist Edition M (17. April 2018) und es hat 464 Seiten.
    Kurzinhalt: Kann man Böses aus bösen Menschen löschen?
    Das Herz wurde dem Opfer aus dem Leib geschnitten, an dessen Stelle liegt ein Stein: Kriminalkommissar Martin Kornell wird zu einem ebenso grausamen wie mysteriösen Mordfall gerufen. Es ist der Auftakt einer blutigen Serie, die am ersten Weihnachtstag in Mannheim beginnt. Jeden Tag schlägt der Täter erneut zu. Die Presse nennt ihn bald nur noch »Raunachtmörder«. Kornell und sein Kollege Fischer finden keine Anhaltspunkte. Wo ist die Verbindung zwischen den Toten, die allesamt die Siebzig überschritten haben? Was bedeuten die eingeritzten Zeichen auf den Steinen, die den Ermordeten anstelle der Herzen eingesetzt wurden? Kornell fühlt sich zunehmend als Versager, weil er immer zu spät kommt. Als er glaubt, das Geheimnis entschlüsseln zu können und den Täter endlich zu stoppen, verschwindet jemand, der ihm nahe steht … und das Ende der Raunächte naht.
    Meine Meinung: Ich bin am Anfang etwas schleppend in die Geschichte hinein gekommen, aber als ich mich an den Schreibstil der Autorin gewöhnt hatte, ging es etwas besser mit dem Lesen. Die Spannung war von Anfang an da, aber leider blieb sie über die ganze Geschichte bis zum Schluß sehr gleichbleibend, also es war keine Steigerung zu erleben.Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich zu lesen. Von Anfang an passieren sehr viele Morde, die eigentlich nur eines gemeinsam haben, dass an der Stelle des Herzens bei den Toten einfach ein Stein liegt. Den Kommissar Kornell fand ich sehr sympathisch und was mir auffiel, es war mal kein abhängiger oder durchgeknallter Polizist, sondern ein Mann mit Charakter, dies hat man selten bei Thrillern. Aber auch gewisse Sympathien konnte der Täter in mir wecken und ich fand es ganz toll, dass er wirklich nur die Leute umgebracht hat, die wirklich damals dabei waren und keine Unschuldigen. Insgesamt wirkt das Buch überhaupt nicht konstruiert, sondern man hat das Gefühl, dass alle Begegnungen genauso passieren und alles greift perfekt ineinander.
    Mein Fazit: Ein gelungener Thriller, den ich gern gelesen habe, auch weil diesmal alle Protagonisten irgendwie sympathisch waren. Ich vergebe 5 gute Sterne und gebe eine klare Leseempfehlung ab. Ich hoffe, ich höre von der Autorin bald wieder etwas!

    Kommentare: 1
    8
    Teilen
    H
    hanka81vor 2 Monaten
    überzeugend

    An diesem Buch gibt es nichts zu kritisieren. Lediglich eine kleine Anmerkung: Bei der Begegnung zwischen dem Kommissar und Ulli in der Mitte des Buches wird das Interesse von Ulli an den Ermittlungen zu deutlich und mein spontaner Gedake war gleich, das er der Mörder ist. Würden sie sich einfach "nur" unterhalten, käme die Auflösung viel überraschender.Sonst ein sehr gutes und spannendes Buch wo die Ermittlungen und die Geschichte hinter den Morden im Vordergrund steht, und nicht die grausamen und blutigen Morde selber.Ich habe es sehr gerne gelesen und werde es weiter empfehlen.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    dieschmitts avatar
    dieschmittvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Packender Lesestoff mit Regionalbezug nach Mannheim
    Packender Lesestoff mit Regionalbezug nach Mannheim

    Zum Inhalt:

    Ein Stein an der Stelle, an der normalerweise das Herz im Körper ist. Kriminalkommissar Kornell  soll den Mordfall aufklären. Allerdings bleibt es nicht bei dem einen Mord , täglich kommt ein neuer dazu und die Falllösung wird zu einem Kampf gegen die Zeit.

    Meine Meinung:

    Das Buch hat mich von der ersten Minute an gefesselt und es fiel mir ausgesprochen schwer es aus der Hand zu legen. Die Spannung ist von Beginn an vorhanden und steigert sich stetig. Die Beschreibung der Szenen und der Gedankengänge ist so detailliert, so dass ich teilweise wirklich Gänsehaut hatte. Die Autorin hat mich komplett in ihrem Buch gefesselt.

    Die Charaktere sind eigen und sehr interessant. Gut gelungen fand ich auch, dass man den Kommissar im Laufe der Geschichte immer besser kennenlernt und ihn so quasi schon vor Augen hat. Auch die anderen Figuren des Buchs sind gut beschrieben und auch wenn ich nicht alle mochte, hatte ich doch das Gefühl sie im Laufe der Geschichte immer besser kennen zu lernen.

    Besonders der Kommissar hat für mich das Potential einer meiner Lieblingsfiguren zu werden, ich mochte ihn wirklich gerne und würde ihn sehr gerne nochmal in der Ermittlung erleben.

    Fazit:
    Packender Lesestoff mit Regionalbezug nach Mannheim

    Kommentare: 1
    23
    Teilen
    Maddinliests avatar
    Maddinliestvor 2 Monaten
    "Reinigung"

    Es beginnt mit einem äußerst grausamen Mord zu dem der Kriminalkommissar Martin Kornell gerufen wird. Dem Opfer wurde der Brustraum geöffnet und das Herz entnommen, stattdessen liegt ein verzierter Stein in seinem Körper. Eine Beziehungstat oder handelt es sich um einen psychisch gestörten Täter? Schon am nächsten Abend wird das zweite Opfer ähnlich entstellt aufgefunden. Welche Gemeinsamkeiten weisen die Opfer auf? Kannten sie sich? Hatten sie gemeinsame Interessen? Die Ermittler stehen vor einem Rätsel und mit einer erschreckenden Schnelligkeit tötet der Täter weiter...

    Patrizia Sabrina Prudenzi hat mit "Mein kaltes Herz" einen außer-gewöhnlichen und packenden Thriller geschrieben. Sie erzählt die Geschichte in einem lebendigen und sehr flüssig zu lesenden Schreibstil. Mit Martin Kornell hat sie einen interessanten und liebenswürdigen Charakter geschaffen, der sich neben den Mord-Ermittlungen auch mit seinem eigenen Leben auseinanderzusetzen hat. Die Spannung wird zu Beginn des Buches mit dem ersten Mord aufgebaut und daraufhin mit den ungewissen Beweggründen und der folgenden Taten auf einem sehr hohen Niveau gehalten. Im Finale nimmt dann noch einmal das Tempo und die Dramatik deutlich zu und die Auflösung wirkt auf mich nachvollziehbar und stimmig. Die Hintergrundgeschichte behandelt ein ernstes Thema, welches von der Autorin sorgfältig und nicht reißerisch aufgearbeitet wird und mich als Leser durchaus betroffen zurückgelassen hat. 

    "Mein kaltes Herz" ist aus meiner Sicht ein packender Thriller, der mir einige spannende Stunden bescherte und sich in seiner Art von vielen anderen Büchern des Genres unterscheidet. Ein tolles Buch, welches ich gerne weiterempfehle und mit den vollen fünf von fünf Sternen bewerte!!!


    Kommentare: 1
    40
    Teilen
    P
    Pixibuchvor 3 Monaten
    Mein kaltes Herz

    Ein Thriller, der diesen Namen auch wirklich verdient und an Spannung und Raffinesse kaum zu überbieten ist. Allein schon das schlichte Cover mit den Glas, aus dessen Deckel Blut fließt, gib dem Buch vom Äußeren her schon das gewisse Etwas.  Es sind die Tage zwischen Weihnachten und den Hl. Drei Königen, die sogenannten Raunächte. Eine Mordserie beginnt. Das Opfer wird mit dem Beil erschlagen, dann wird das Herz herausgeschnitten und anstelle des Herzens wird ein Stein eingesetzt, der mit runenartigen Zeichen versehen ist.  Noch bevor Kommissar Kornell richtig zu ermitteln beginnt, geschieht der zweite Mord. So geht es weiter, bis 12 Menschen zu Tode kommen. Alle der Opfer sind 70 Jahre und älter. Auf den ersten Blick scheint die Menschen nichts miteinander zu verbinden und der Mörder verhält sich sehr professionell. Die Polizei scheint im trüben zu fischen, bis der Täter einen gravierenden Fehler macht. Die über 450 Seiten des Buches lesen sich gut und schnell, vor allem, man möchte nichts versäumen und wissen, wen der Mörder als nächstes umbringt. Die Autorin hat eine sehr gute Ausdrucksweise, die Wortwahl ist gekonnt und erhöht den Spannungsbogen. Jedes neue Kapitel fängt mit einem neuen Tag an, gleichzusetzen mit einem Kalender. Und auch die Lebensläufe der Opfer lesen sich gut und man gewinnt einen Einblick in deren Leben. Ich selbst habe dieses Buch genossen, ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Denn ich mußte wissen, wer der Mörder war. Ein gekonnt geschriebenes Buch, dessen Ende dem Leser schon zu denken gibt.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    SaintGermains avatar
    SaintGermainvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Spannender, unterhaltsamer Thriller, den ich jedem Thriller-Fan ans Herz legen kann.
    Kommissar Kornell 1 - Herzen aus Stein

    In den Raunächten rund um Weihnachten beginnt eine Mordserie in Mannheim. Jeden Tag taucht eine neue Leiche auf. Alle werden mit dem Beil angegriffen und brutal zugerichtet und in jedem Körper steckt anstatt des Herzens ein gravierter Stein. Kriminalkommissar Martin Kornell muss mit seinem Team zeigen, dass sie den Täter fassen können.

    Das Cover des Buches ist nicht nur hervorragend gemacht, es passt letztendlich auch perfekt zum vorliegenden Buch.
    Der Schreibstil der Autorin ist ausgezeichnet. Orte und Protagonisten werden sehr gut beschrieben, sodass man perfekt in die Geschichte findet.
    Die Spannung ist von der ersten bis zur letzten Seite auf sehr hohem Niveau ohne jemals abzusacken.
    Auch die wechselnde Erzählperspektive zwischen Ermittlern und Täter war sehr gut gemacht.
    Obwohl mich die Auflösung des Täters nicht wirklich überraschen konnte, konnte ich mich prächtig unterhalten.
    Insgesamt wird das Team der Mannheimer Kripo - und im besonderen natürlich Martin Kornell - ausgezeichnet beschrieben. Auch ihr Privatleben und ihre Erlebnisse fließen ein, sodass die Autorin natürlich darauf aufbauen kann. Denn eine Fortsetzung rund um das Mannheimer Team wäre sicher empfehlenswert.
    Fazit: Spannender, unterhaltsamer Thriller, den ich jedem Thriller-Fan ans Herz legen kann. 5/5 Sternen

    Kommentare: 3
    157
    Teilen
    P
    Phine_Radkevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Spannung pur
    Spannend bis zum Ende

    Klappentext:

    Kann man Böses aus bösen Menschen löschen?
    Das Herz wurde dem Opfer aus dem Leib geschnitten, an dessen Stelle liegt ein Stein: Kriminalkommissar Martin Kornell wird zu einem ebenso grausamen wie mysteriösen Mordfall gerufen. Es ist der Auftakt einer blutigen Serie, die am ersten Weihnachtstag in Mannheim beginnt. Jeden Tag schlägt der Täter erneut zu. Die Presse nennt ihn bald nur noch »Raunachtmörder«.
    Kornell und sein Kollege Fischer finden keine Anhaltspunkte. Wo ist die Verbindung zwischen den Toten, die allesamt die Siebzig überschritten haben? Was bedeuten die eingeritzten Zeichen auf den Steinen, die den Ermordeten anstelle der Herzen eingesetzt wurden?
    Kornell fühlt sich zunehmend als Versager, weil er immer zu spät kommt. Als er glaubt, das Geheimnis entschlüsseln zu können und den Täter endlich zu stoppen, verschwindet jemand, der ihm nahe steht … und das Ende der Raunächte naht.


    Meine Meinung:

    Zunächst muss ich einmal den Schreibstil der Autorin Patrizia Sabrina Prudenzi loben. Ich bin sehr flüssig durch das Buch gekommen und hatte gar keine Probleme der Geschichte zu folgen. Sehr gut fand ich auch die kleinen Lebensläufe der Opfer. Allein für so viel Kreativität ein dickes Lob.


    Gut fand ich zudem auch, dass die Geschichte zum einen aus der Sicht der Mörders und zum anderen aus der Sicht des Ermittlers Kornell geschrieben ist. So erlebt man die Geschichte aus zwei Perspektiven.


    Der Ermittler Kornell war mir während der gesamten Zeit sehr sympathisch und glaubwürdig. Auch sein starker Wille, die Mörde aufzuklären, ist sehr lobenswert.


    Die Spannung wurde von Anfang an erzeugt, während der Geschichte immer weiter aufgebaut und am Ende erfolgte die "Explosion". Sehr sehr gut. Solch ein Spannungsbogen macht für mein einen guten Thriller aus.


    Ganz süß fand ich auch die Liebesgeschichte am Rande des Thrillers, auch wenn diese leider kein gutes Ende nahm.


    Ich würde mich auf jeden Fall freuen, noch mehr vom Kriminalkommissar Martin Kornell lesen zu können.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: wahnsinnig spannender Thriller
    wahnsinnig spannender Thriller

    Klapptext:


    Das Herz wurde dem Opfer aus dem Leib geschnitten, an dessen Stelle liegt ein Stein: Kriminalkommissar Martin Kornell wird zu einem ebenso grausamen wie mysteriösen Mordfall gerufen. Es ist der Auftakt einer blutigen Serie, die am ersten Weihnachtstag in Mannheim beginnt. Jeden Tag schlägt der Täter erneut zu. Die Presse nennt ihn bald nur noch »Raunachtmörder«.

    Kornell und sein Kollege Fischer finden keine Anhaltspunkte. Wo ist die Verbindung zwischen den Toten, die allesamt die Siebzig überschritten haben? Was bedeuten die eingeritzten Zeichen auf den Steinen, die den Ermordeten anstelle der Herzen eingesetzt wurden?

    Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch und wurde nicht enttäuscht.Ich wurde sofort in den Bann gezogen.

    Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen.Ich habe Kornell und Fischer bei Ihren Ermittlungen begleitet und dabei viele spannende und atemberaubende Momente erlebt.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch und orginell fand ich Kornell.Aber auch alle anderen Personen waren sehr interessant.

    Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die wahnsinnig fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mitgelitten,mitgefiebert,mitgefühlt und mitgebangt.Zeitweise war es wirklich sehr schrecklich und brutal.Und ich bekam ein ängstliches Gefühl .Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zuerleben.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Überraschungen.Die Spannung stieg von Anfang bis zum Ende stetig an.Deshalb kam zu keiner Zeit Langeweile auf.Den Abschluß fand ich sehr gelungen und einfach genial.

    Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das hervorragende Meisterwerk ab.Mich hat dieser Thriller einfach mitgerissen und sehr gut gefallen.Ich vergebe glatte 5 Sterne.






    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    Jeanette_Lubes avatar
    Jeanette_Lubevor 3 Monaten
    Spannend, aufregend, packend!

    Dieser Thriller erschien 2018 und beinhaltet 463 Seiten.
    Dem Opfer wurde das Herz aus dem Leib geschnitten und an dessen Stelle liegt ein Stein. Martin Kornell, Kriminalkommissar, wird zu einem sowohl grausamen als auch mysteriösen Mordfall gerufen.
    Dies ist der Beginn einer blutigen Serie, die am ersten Weihnachtstag in Mannheim beginnt. Der Täter schlägt jeden Tag erneut zu. Von der Presse wird er bald nur noch der "Raunachtmörder" genannt.
    Kornell und sein Kollege Fischer tappen zunächst komplett im Dunklen. Alle Toten haben bereits die Siebzig überschritten, gibt es eine Verbindung zwischen ihnen? Auf den Steinen, die den Ermordeten anstelle der Herzen eingesetzt wurden, sind Zeichen eingeritzt, was bedeuten diese?
    Zunehmend fühlt sich Kornell als Versager, weil er immer zu spät kommt. Dann glaubt er, das Geheimnis entschlüsseln zu können und den Täter endlich zu stoppen und jemand, der ihm nahe steht, verschwindet... das Ende der Raunächte naht...
    Die Autorin Patrizia Sabrina Prudenzi hat einen supertollen flüssigen Schreibstil. Man ist sofort in der Geschichte und möchte das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen. Der Thriller ist von der ersten Seite an spannend, aufregend und packend und lässt einen nicht mehr los. Mich hat er total gefesselt. Wahnsinn, wie der Täter tickt und wie die Polizei so nach und nach zum Ziel kommt.
    Eine Leseempfehlung für Thriller-Fans!
    Macht euch auf etwas gefasst!!! 

    Kommentare: 1
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Patrizia-Prudenzis avatar
    Liebe Lovelybookers,
    Lust auf einen ungewohnlichen Krimi, in dem nichts ist wie er scheint?
    Der Auftakt zu einer neuen Serie mit Kommissar Martin Kornell, ein Bayer der in Mannheim arbeitet und Fahrradfahren über alles liebt.

    Über das Buch: 

    Kann man Böses aus bösen Menschen löschen?

    Das Herz wurde dem Opfer aus dem Leib geschnitten, an dessen Stelle liegt ein Stein: Kriminalkommissar Martin Kornell wird zu einem ebenso grausamen wie mysteriösen Mordfall gerufen. Es ist der Auftakt einer blutigen Serie, die am ersten Weihnachtstag in Mannheim beginnt. Jeden Tag schlägt der Täter erneut zu. Die Presse nennt ihn bald nur noch »Raunachtmörder«.

    Kornell und sein Kollege Fischer finden keine Anhaltspunkte. Wo ist die Verbindung zwischen den Toten, die allesamt die Siebzig überschritten haben? Was bedeuten die eingeritzten Zeichen auf den Steinen, die den Ermordeten anstelle der Herzen eingesetzt wurden?

    Kornell fühlt sich zunehmend als Versager, weil er immer zu spät kommt. Als er glaubt, das Geheimnis entschlüsseln zu können und den Täter endlich zu stoppen, verschwindet jemand, der ihm nahe steht … und das Ende der Raunächte naht.



    Neugierig? Hier ist die Leseprobe: Mein kaltes Herz Leseprobe



    Über die Autorin: 


    Patrizia Sabrina Prudenzi studierte Wirtschaftsinformatik und arbeitet in der IT eines großen Unternehmens. Mit 22 Jahren kam sie nach Deutschland und schlug sich zuerst mit Jobs (Köchin, Sprachlehrerin, ...) durch. Mehrere Jahre war sie selbstständige IT-Beraterin/Trainerin und veröffentlichte einige Fachpublikationen bei Addison Wesley. 


    Sie lebt in Mannheim mit Mann und vielen Tieren, liebt spannende Geschichten und schreibt sie leidenschaftlich auch selbst, egal ob Psychothriller oder Krimi. Neben dem Schreiben fotografiert sie gerne und verbringt ihre Freizeit mit ihren Hunden in der Natur.


    Patrizia Sabrina Prudenzi veröffentlicht sowohl als Selfpublisher als auch bei Verlagen. Sie ist Mitglied im Syndikat und im Selfpublisher Verband. Aktuell ist sie Autorin beim Verlag Edition M.


    dieschmitts avatar
    Letzter Beitrag von  dieschmittvor 2 Monaten
    Ich hab zu danken :). Es war wirklich ein Lesegenuss.....
    Zur Leserunde
    Patrizia-Prudenzis avatar
    Patrizia-Prudenzi
    Am 17. April ist mein Buch "Mein kaltes Herz" bei Edition M erschienen. Hier der Klappentext:

    Kann man Böses aus bösen Menschen löschen?

    Das Herz wurde dem Opfer aus dem Leib geschnitten, an dessen Stelle liegt ein Stein: Kriminalkommissar Martin Kornell wird zu einem ebenso grausamen wie mysteriösen Mordfall gerufen. Es ist der Auftakt einer blutigen Serie, die am ersten Weihnachtstag in Mannheim beginnt. Jeden Tag schlägt der Täter erneut zu. Die Presse nennt ihn bald nur noch »Raunachtmörder«.

    Kornell und sein Kollege Fischer finden keine Anhaltspunkte. Wo ist die Verbindung zwischen den Toten, die allesamt die Siebzig überschritten haben? Was bedeuten die eingeritzten Zeichen auf den Steinen, die den Ermordeten anstelle der Herzen eingesetzt wurden?

    Kornell fühlt sich zunehmend als Versager, weil er immer zu spät kommt. Als er glaubt, das Geheimnis entschlüsseln zu können und den Täter endlich zu stoppen, verschwindet jemand, der ihm nahe steht … und das Ende der Raunächte naht.


    <3 


    Dieses Buch ist der Auftakt einer Reihe Krimis, die in Großraum Mannheim (aber nicht nur, mein Kommissar Martin Kornell kommt schon herum...) spielen und mein Herz-Projekt seit Jahren. Meine Vorbilder sind Krimis und Trillers aus Skandinavien. Mannheim hat mit Schweden oder Finnland nicht viel gemeinsam, aber die Themen, wie Menschen am Rande der Gesellschaft, oder erlittene Ungerechtigkeit, Machtmissbrauch oder sonstige Formen von Missbrauch sind universell. Martin Kornell ist jemand, der nie aufgibt und bis fast zur Selbstaufgabe seine Ziele verfolgt. Er hat einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit, ist aber kein Hardliner und geht oft ungewohnte Wege, wenn dies erförderlich ist.

    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks