Patrizia Trafoier Zerrissenes Zwillingsherz: Historischer Roman Schauplatz Tirol/Südtirol/Venedig

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zerrissenes Zwillingsherz: Historischer Roman Schauplatz Tirol/Südtirol/Venedig“ von Patrizia Trafoier

Südtirol Ende des 15. Jahrhunderts. Mira und ihr Zwillingsbruder Karl wachsen in Partschins, einem Dorf in der Nähe von Meran, auf. Nach dem Hexenprozess, wo ihre geisteskranke, leibliche Mutter und ihre Ziehmutter, die "Stuaner Geada", vor den Toren Merans verbrannt werden, leben die Kinder bei der Henkersfamilie im spätmittelalterlichen Meran. Dieser Roman erzählt von der grausamen Calvenschlacht, von der schillernden Handelsstadt Venedig und den Anfängen eines neuen Zeitgeistes.

Spannende Geschichte aus dem mittelalterlichen Südtirol, mit viel Stimmung und tollen Beschreibungen von Orten und dem Leben der Zeit

— Smberge
Smberge

Es war mir etwas zu oberflächlich

— ChattysBuecherblog
ChattysBuecherblog

Nach anfänglichen Schwierigkeiten sehr empfehlenswert!

— ZauberFeder
ZauberFeder

Sehr gut geschriebener historischer Roman, der einen beim Lesen an die Geschehnisse von Damals fesselt. Spannend und ergreifend!

— AndreasN
AndreasN
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Zerrissenes Zwillingsherz: Historischer RomanSchauplatz Tirol/Südtirol/Venedig" von Patrizia Trafoier

    Zerrissenes Zwillingsherz: Historischer Roman
Schauplatz Tirol/Südtirol/Venedig
    PatriziaTrafoier

    PatriziaTrafoier

    Liebe Leserinnen und Leser,   dieses Schreiben richte ich an alle Südtirol-Freunde, an die Freunde spannender historischer Romane und an alle Interessierte: Die Urlaubszeit naht. Was gibt es da Schöneres, als sich ein schattiges Plätzchen im Freien zu suchen und eine unterhaltsame Lektüre zur Hand zu nehmen? Einen spannenden Roman, dessen Geschehen an malerischen Schauplätzen spielt und von wohlbekannten Ortsnamen begleitet wird: MERAN, BOZEN, INNSBRUCK, VENEDIG! Und, so nebenbei, erfährt der geschichtsinteressierte Leser so Einiges über die wahre Geschichte jener Regionen. Mit der Leserunde zu meinem historischen Roman ZERRISSENES ZWILLINGSHERZ, erschienen im Athesia-Verlag (ISBN: 978-88-8266-959-1), möchte ich Euch auf eine spannende Lesereise mitnehmen. Macht mit! Gemeinsam lesen wir von der Geschichte eines Zwillingspaares, welches, allein zurück geblieben in einer ihm fremden Welt, vor den Toren des mittelalterlichen Merans, nach einer neuen Zukunft sucht; Wir lesen von dessen Suche nach Trost und neuem Lebensmut, von Glück, Trennung und Schmerz. Wir lesen von einem Mädchen, das allen Ängsten trotzt und schließlich eine ihm völlig fremde Welt entdeckt. Und wir lesen von einem Jungen, den es drängt, seine eigene Welt zu entdecken, doch schließlich nur noch nach der Rückkehr zu seinen Wurzeln verlangt. Mit diesem historischen Roman reisen wir von Meran ins malerische Vinschgau, erleben die grausame Calvenschlacht. Wir bereisen mittelalterliche Alpenstädte und stranden in der schillernden Handelsstadt Venedig. Wir tauchen in die widersprüchliche Welt der beginnenden Aufklärung ein und erleben die Anfänge eines neuen Zeitgeistes. Und wir lesen von Innsbruck, der heimlichen Hauptstadt des Reiches unter Kaiser Maximilian I. Den Link zur Leseprobe, Rezensionen und einiges mehr findet Ihr auf patriziatrafoier.com Wer sich mit mir auf diese unterhaltsame Lesereise machen möchte, antwortet mir bitte bis Sonntag, 27.Juli 2014 auf folgende Frage: WAS BEDEUTET DIR GESCHCIHTE IM ALLTAG? Unter allen Antworten, welche auf der bezüglichen Facebookseite veröffentlicht werden, verlose ich mittels Ziehung fünf handsignierte Exemplare des Romans, gesponsert vom Ahtesia Verlag. An dieser Stelle möchte ich mich beim Verlag für dessen Unterstützung bedanken. Den mitlesenden Teilnehmer möchte ich bitten, für jeden gelesenen Abschnitt eine Rezension zu erstellen, welche an meine Email-Adresse geschickt, auf Facebook oder hier gepostet werden kann. Selbstverständlich freue ich mich über jeden weiteren Leser, der sich ab ANFANG AUGUST 2014 mit uns auf die Lesereise begibt. Ich freue mich schon jetzt auf ein spannendes gemeinsames Lesen.   Patrizia Trafoier

    Mehr
    • 78
  • Stimmungsvolle Lebensgeschichte eines auseinander gerissenen Zwillingspaares

    Zerrissenes Zwillingsherz: Historischer Roman
Schauplatz Tirol/Südtirol/Venedig
    Smberge

    Smberge

    23. September 2014 um 18:32

    Partschins Ende des 15. Jahrhunderts: Mira und ihr Zwillingsbruder Karl wachsen in einer abgelegenen Hütte mit ihrer geisteskranken Mutter und ihrer Ziehmutter Walli in der Nähe von Meran auf. Walli ist eine kräuterkundige Frau und gerät zusammen mit Ursula unter den Verdacht der Hexerei. Nach ihrer Verbrennung finden Karl und Mira Unterschlupf bei einer verwandten Henkersfamilie. Nach einem Streit mit Mira trennen sich Karls und Miras Wege. Karl heuert bei den Landsknechten an, Mira wird von dem Schicksal nach Bozen, Venedig und Innsbruck geschickt. Der Leser nimmt Anteil am Schicksal der beiden Geschwister, der Suche der getrennten Zwillinge nach dem jeweiligen Geschwister und lernt das faszinierende Leben in den mittelalterlichen Städten Venedig, Meran und Innsbruck kennen, aber auch das harte Dasein als Landsknecht in einer grossen Schlacht. Hierbei entsteht ein lebensechtes Bild der Orte und zusätzliche Fussnoten ermöglichen dem interessierten Leser Zugang zu weiteren Informationen zu den beschriebenen Orten und Ereignissen. Die Charaktere werden sehr gut beschrieben und sie wachsen dem Leser schnell ans Herz. So entsteht eine durchgehende Spannung, die den Leser mit dem Schicksal der Hauptpersonen mitfiebern lässt. An einigen Stellen hatte ich jedoch etwas Probleme mit der Glaubwürdigkeit der Geschichte. So schafft es z.B. die Tochter Mira zum Teil im Haushalt des Kaisers erzogen zu werden. Ich bin mir nicht sicher, ob sich das so zugetragen haben kann, wie hier beschrieben. Etwas verwirrend war für mich auch der Einstieg in die Geschichte, der eine Verbindung in die Jahre 2013 und 1914 herstellt. Hier sollte eine Rahmenhandlung konstruiert werden, als Überleitung ins 15. Jahrhundert. Mich hat diese Konstruktion aber nur verwirrt und mir den Einstieg erschwert. Die eigentliche Geschichte ist wirklich gut und spannend geschrieben, die Einleitung hätte es für mich nicht gebraucht. Ich kann das Buch empfehlen, die Stimmung, die in diesem Buch aufgebaut wird, macht diesen kleinen Malus mehr als wett. 

    Mehr
  • Meine Meinung zu: Zerrissenes Zwillingsherz von Patrizia Trafoier

    Zerrissenes Zwillingsherz: Historischer Roman
Schauplatz Tirol/Südtirol/Venedig
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    13. September 2014 um 15:50

    Als großer Fan historischer Romane bin ich, dank einer Leserunde, in den Besitz dieses Buches gekommen. Da bei der Ankündigung der Leserunde eine kurze Inhaltsangabe aufgeführt war, fühlte ich mich sofort angesprochen. Nur alleine vom Cover, hätte es mich bestimmt in der Buchhandlung nicht angesprochen, da mir der historische Bezug zum Buch auf der Vorderseite viel zu kurz kommt. Die Autorin erzählt uns auf ca. 300 Seiten die Geschichte des Zwillingspaares Mira und Karl. Nach dem Tod ihrer Ziehmutter, wachsen die Beiden bei einem Henker auf, in einer Zeit, die alles andere als einfach ist. Wie bereits erwähnt, lese ich leidenschaftlich gerne historische Romane. Nein, ich lese sie nicht ? ich verschlingen sie. Deshalb kam mir wohl auch vieles bekannt vor. Jedoch hatte ich selten ein Buch in der Hand, welches so viele Fußnoten hatte. Selbstverständlich freue ich mich, wenn man mir als Leser die Begriffe, Personen und Örtlichkeiten näher bringen möchte. Aber manchmal ist weniger einfach mehr. Ich fühlte mich oftmals geradezu erschlagen oder hatte den Eindruck, einen Stadtführer zu lesen. Die Ereignisse überschlagen sich nahezu, dabei bleibt jedoch vieles auf der Strecke. Eine Auflösung erfolgt nicht. Für mich war die ganze Geschichte etwas zu oberflächlich gehalten. Deshalb vergebe ich 3 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Ein Buch mit Vertsand und Herzblut

    Zerrissenes Zwillingsherz: Historischer Roman
Schauplatz Tirol/Südtirol/Venedig
    ZauberFeder

    ZauberFeder

    09. September 2014 um 11:13

    Die Geschichte um das Zwillingspaar fängt anfang mit vielen Ereignissen an, welche sich überschlagen und den Leser doch recht fragend zurücklassen. Aber dies ist in meinen Augen kein negativer Punkt. Im GEgenteil ich wollte daraus resultierend verstehen wie es zu den ereignissen kam und wieso die Beiden so unterschiedliche Wege einschlugen. Die Schuplätze sind mehr als gut recheriert, ebenso die Epoche ind er dieser Roman spielt. frauen dun Männer wurden zu dieser Zeit nun einmal anderst gesehen, soetwas wie Gleichberechtigung gab es nicht.  Wir erleben eine aufregende Reise in die verschiedenen Abschnitte der Region Südtirols. Die Gefühel und emotionene, sowie Beweggründe f+r das Handeln der Characktere sind gut ausgearbeitet. Einige Beschriebungen sind fast schon malerisch. Die unterschiedlichen Entwicklungsgeschichten der Zwillinge sind meines erachtens nachvollziehbar auch wenn dies an einigen Stellen im Buch recht rasant passiert und ich mich oftmals gefragt habe wieso tut er oder sie das? Später jedoch wurde es begreiflich. Das Cover finde ich sehr ansprechend, fehlt mir nur der männliche Part darauf, da er doch im buch ebenso eine wichtige Rolle spielt. Alles in allem ein sehr gutes Buch was den leser fordert und zum nachdenken anregt. Keine kurzweilige Lektüre die leicht von der Hand geht, dennoch vermittelt sie unsagbar viel!

    Mehr
  • Spannender historischer Roman

    Zerrissenes Zwillingsherz: Historischer Roman
Schauplatz Tirol/Südtirol/Venedig
    AndreasN

    AndreasN

    13. May 2014 um 20:24

    Sehr gut geschriebener historischer Roman, der einen beim Lesen an die Geschehnisse von Damals fesselt. Spannend und ergreifend!