Patti Callahan Henry Delphinsommer

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(3)
(8)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Delphinsommer“ von Patti Callahan Henry

Das alte Leuchtturmwärterhaus neigte sich dem Meer zu. Wenn Meridy die Augen schloss, konnte sie sich in Erinnerung rufen, wie es früher ausgesehen hatte - bevor es im Funkenregen explodierte und ihr Herz in Stücke brach. Damals hatte sie geglaubt, sie könne nie wieder lieben. Viele Jahre später ist Meridys Herz noch immer wie betäubt. Und sie erkennt, dass sie die Katastrophe noch einmal durchleben und sich von einer tiefen Schuld befreien muss, um ihr Glück nicht zu gefährden.

Nach 40 Seiten leider abgebrochen!

— Perle
Perle

Eine Jugendliebe die auf tragischeweise endet, dass Wiederfinden zu sich selbst, hat mich in manchen Punkten sehr bewegt....

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Liebesromane

Beautiful Funeral

...Gefühlvoll, spannend & mitreißend... das Finale der Reihe mit grandiosen Plan zum Lösen des Falls.

Buch_Versum

Begin Again

Liebe, Drama, Emotionen und alles was Frauenherzen höher schlagen lässt!

sweetlibrarian

Und jetzt lass uns tanzen

einfach zauberhaft!

Tsubame

Auch donnerstags geschehen Wunder

Unerwartete Umsetzung mit gemütlicher Kulisse. Leider eine unrealistische Entwicklung der Liebesgeschichte mit unsympathischen Nebenfiguren

Lebetausendleben

Nachtblumen

Bewegend, lebensnah und schön, doch etwas langatmig.

MrsFraser

True North - Wo auch immer du bist

Humorvolle und romantische Wohlfühllektüre mit zauberhaften Haupt- und Nebenfiguren!

Danni89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Patti Callahan Henry - Delphin Sommer

    Delphinsommer
    Perle

    Perle

    31. August 2014 um 21:46

    Klappentext: Das alte Leuchtturmwärterhaus neigte sich dem Meer zu. Wenn Meridy die Augen schloss, konnte sie sich in EWrinnerung rufen, wie es früher ausgesehen hatte - bevor es im Funkenregen explodierte und ihr Herz in Stücke brach. Damals hatte sie geglaubt, sie könne nie wieder lieben. Viele Jahre später ist Meridys Herz noch immer wie betäubt. Und sie erkennt, dass sie die Katastrophe noch einmal durchleben und sich von einer tiefen Schuld befreien muss, um ihr Glück nicht zu gefährden. Eigene Meinung: Diese Tage kaufte ich das Buch ganz spontan und fing sofort an zu lesen. Der Anfang bzw. das erste Kapital war noch in Ordnung, doch das zweite gefiel mir dann gar nicht mehr. Ich habe es nach ca. 40 Seiten abgebrochen. Schade eigentlich, ich hatte mich so drauf gefreut, denn das Cover gefiel mir ganz gut und der Klappentext auch. Aber es kann auch sein, dass ich gerade so ähnlich eine Story erlebt habe, die negativ ausging und mir es mir deshalb alles zu nah ging und ein paar Tränchen vergoss.

    Mehr
  • Rezension zu "Delphinsommer" von Patti Callahan Henry

    Delphinsommer
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. December 2011 um 22:52

    Eine Jugendliebe die auf tragischeweise endet. Das Wiederfinden zu sich selbst. Hat mich in manchen Punkten sehr bewegt.

  • Rezension zu "Delphinsommer" von Patti Callahan Henry

    Delphinsommer
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. February 2011 um 18:18

    "Delphinsommer" von Patti Callahan Henry erzählt die Geschichte von Meridy Dresden, Ehefrau und Mutter, auf der Suche nach ihrer Vergangenheit und ihrer Selbst. Ein Schulprojekt über die Kultur der Gullah und ein Wiederaufbauprojekt des alten Leuchtturmwärterhäuschens führt Meridy zurück in das Lowcountry, den Küstenstreifen South Carolinas. Während ihr Sohn Ben das College-Leben kennen lernt und ihr Mann Beau in Arbeit versinkt, weil ein großer, bedeutender Prozess ansteht, verlässt Meridy Atlanta und macht sich auf die Spuren ihrer Kindheit und Jugend. Dramatische Erinnerungen verbindet Meridy mit dem Leuchturmwärterhäuschen, den Verlust ihrer großen Liebe, tief verborgene Gefühle und eine große Schuld. Kann Meridy sich mit der Vergangenheit auseinandersetzen und zu sich selbst finden? Wird ihr die strenge Mutter dabei helfen? Oder das gefühlvolle Hausmädchen von früher, die sie auch zur Kultur der Gullah befragt? Oder ist es ihr bester Freund aus Kindertagen, Tim, der sie mitnimmt auf eine Reise in längst vergessene Tage...? Dieses Buch war mir immer wieder aufgefallen ob der wunderschönen Covergestaltung. Auch den Klappentext fand ich ansprechend. Glücklicherweise bekam ich das Buch kurz darauf geschenkt. Und ich muss sagen: ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte Meridys wird in einer Sprache erzählt, leicht wie eine Sommerbrise und doch schön wie ein Sonnenuntergang über dem offenen Meer. Die Geschichte besitzt sowohl Tiefgang als auch Humor, spricht den Leser an, ist sehr gefühlvoll und doch nicht kitschig von übertriebenen Emotionen triefend. Die Personen werden interessant dargestellt, in ganz unterschiedlicher Gewichtung. Mich hat das Buch sehr angesprochen, und die traumhafte Kulisse der Südstaaten-Atlantikküste begleitete meine Sinne beim Lesen. Schöne Abwechslung zu den Krimis, die ich sonst sehr gerne lese. Gerne mehr davon, kann ich empfehlen! :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Delphinsommer" von Patti Callahan Henry

    Delphinsommer
    nic

    nic

    26. January 2009 um 21:03

    Delphinsommer habe ich zugegebenermaßen nicht zuletzt wegen des ansprechenden Covers gekauft, die Kurzbeschreibung hat auch gepasst, also her damit, für ein paar nette Stunden wird es schon reichen, dachte ich. Genau das war der Fall. Ich habe das Buch in zwei Tagen ausgelesen. Es ist eine ansprechende Geschichte, mit ebenso ansprechenden Charakteren, wenn auch nicht sehr anspruchsvoll, so doch sehr gefühlvoll ohne übertrieben schnulzig zu sein. Meine Anforderungen wurden erfüllt, ich konnte richtig schön entspannen, habe die Landschaft vor mir gesehen, die Traditionen der Gullah etwas näher kennenlernen können und mich beim Lesen rundum wohl gefühlt. Das Happy End hat sein übriges getan. Delphinsommer hat mir sehr gut gefallen. Ob ich eine weitere Geschichte der Autorin lesen werde, weiß ich noch nicht, ich glaube, mit Stories über Jugendlieben sollte man es nicht übertreiben. Alles in allem fand ich Delphinsommer sehr lesenswert und bin jetzt, direkt nach Beenden des Buches, rundum zufrieden.

    Mehr
  • Rezension zu "Delphinsommer" von Patti Callahan Henry

    Delphinsommer
    Spilka

    Spilka

    28. November 2007 um 02:51

    Sehr interessantes Buch!