4 3 2 1

von Paul Auster 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
4 3 2 1
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

wandablues avatar

Mein Lesehighlight 2018. Paul Austers 4 3 2 1 hat mich von Anfang bis Ende begeistert.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781427282781
Sprache:Englisch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Macmillan Audio
Erscheinungsdatum:31.01.2017
Das aktuelle Buch ist am 27.03.2018 bei ROWOHLT Taschenbuch erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    wandablues avatar
    wandabluevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Mein Lesehighlight 2018. Paul Austers 4 3 2 1 hat mich von Anfang bis Ende begeistert.
    Ein Meisterwerk: Wer 4 3 2 1 nicht liest, ist selber schuld.

    Ein Meisterwerk: Wer 4 3 2 1 nicht liest, ist selber schuld.
    4 3 2 1 ist der erste Roman, den ich von Paul Auster lese. Eigentlich lese ich ihn nicht, sondern höre ihn im Original, gelesen von Paul Auster himself, der eine wunderbare Stimme hat und super liest. Unaufgeregt. Wie ich es mag. Die Gepflogenheit, aus einer Lesung ein Theaterstück zu machen, ist nämlich nicht nach meinem Gusto, sie unterbindet die Interpretation durch den Hörer und legt ihn auf die Interpretation der Darsteller fest.

    4 3 2 1 ist ein Meisterwerk. Von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur: genial.

    In vier verschiedenen Pespektiven stellt Paul Auster seine großartige Erzählung über die Kalamitäten des Jungseins und die Anfänge des Erwachsenseins in den Raum. Dabei kreisen alle vier Stränge um ähnliche Personen, die Schlüsselpersonen kommen immer wieder vor. Archibald Ferguson ist Dreh- und Angelpunkt, seine große Liebe Amy Schneidermann verliert man nie aus den Augen und seine Mutter Rose ist eine faszinierende Persönlichkeit in jeder Ausprägung. Es gibt freilich so viele Frauen im Roman, dass man manchmal ein wenig den Überblick über Achies Liebesleben verlieren könnte, doch seine Freunde und seine Familie sind immer ähnlich.

    Aber 4 3 2 1 ist weit mehr als ein bloßer Familienroman. Weit mehr als das Spiel „was wäre wenn“, da Auster das Leben seines jugendlichen Helden in vier verschiedenen Variationen durchspielt, verwirrend ähnlich und doch unterschiedlich. Es ist ein Porträt hauptsächlich der 60er Jahre Amerikas mit den entsprechenden Themen der Zeit, Vietnamkrieg, Bürgerrechtsbewegung, Rassenkonflikte, Studentenunruhen, die Entstehung von Black Power, über die ideologisch motivierten Attentate mit tödlichem Ausgang auf Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, über die jeweilige politische Atmosphäre unter verschiedenen amerikanischen Präsidenten, Eisenhower, Kennedy, Johnson und Nixon – kurz, ein Zeitporträt, wozu natürlich auch Musik, Literatur und Kunst gehören. Und Sport! Was wäre Amerika ohne Sport. Ohne Baseball. Ohne Basketball.

    4 3 2 1 ist ein Meisterwerk, denn es präsentiert Geschichten in der Geschichte, es ist lustig, tragisch und mit unvergleichlichem Esprit geschrieben. Genau genommen ist es eine Ringgeschichte. Am Ende sind wir wieder am Anfang.

    Da Archies „Sturm und Drangjahre“ dargestellt werden, geht es in dem Roman natürlich auch um die Liebe. Und um Sex. Ich bin mir nicht sicher, ob es mehr um Bücher oder mehr um Sex geht. Was den Sex angeht, Paul Auster kann über Sex schreiben! Diesem Thema sind nur wenige Autoren gewachsen. Entweder kommen sie groschenheftmässig daher oder pornographisch. Auster ist sehr direkt, aber nicht pornographisch.

    Unerwartete Wendungen halten den Leser in einer gewissen Grundspannung.

    Dialoge gibt es nicht sehr viele. Doch man vermisst sie nicht. Es wird erzählt. Großartig und tiefgründig erzählt. Oft in langen Monologen philosophiert. Über das Judentum, über Verlust und Tod, über Freundschaft, über die Eltern-Kind-Beziehung(en), über die Leidenschaft zum Leben, über die Frage, ob es Gott gibt, eigentlich über alles.

    4 3 2 1 ist auch ein Buch, oder sogar vor allem ein Buch darüber, wie ein Autor zu seiner Story kommt. Und zum Glück spielt auch Paris eine zentrale Rolle. Paris und New York und ein paar andere Schauplätze erfreuen den Leser. Auch Paul Auster lebte einige Jahre in Paris, wenn er französisch spricht, schmilzt man dahin.

    4 3 2 1 ist wie ein langer, ruhiger Fluss, an dessen Ufern sich das Leben abspielt. Wenn es überhaupt einen Fehler hat, dann der, dass es trotz seiner epischen Länge immer noch zu kurz ist. Denn man hätte gerne gewusst, wie Archie sein Leben weitergelebt hat.

    Ich habe in die deutsche Übersetzung des Werks geschaut, sie ist gut, ohne Frage, doch die Harmonie der Sprache, Rhythmus und Melodie, die Paul Austers Roman durchziehen und auszeichnen, vermochte sie nicht vollständig zu transportieren. Oder vielleicht sogar, überhaupt nicht. Seinen Witz aber schon.

    Fazit: Lesehighlight 2018. Wer 4 3 2 1 nicht liest, ist selber schuld.

    Kategorie: Anspruchsvolle Literatur
    Verlag: Macmillan Audio 2017

    Kommentare: 6
    32
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks