Paul Baldauf Der Tod des Michelangelo

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Tod des Michelangelo“ von Paul Baldauf

Der Tod des Michelangelo: Eine Reihe von Gedichten dieser Sammlung ist dem Thema „Kunst und Künstler“ gewidmet: Auf Michelangelo – Marmor betastend, auf dem Gerüst in der Sixtina…− folgen Bildbetrachtungen auf faszinierende Werke des Malers Edvard Munch. In die Goethe-Zeit entführen Gedichte über literarische Größen: Der junge Hölderlin schwärmt für Schiller und übersieht fatalerweise einen berühmten Gast. Herder hadert mit den „Dioskuren“ und führt in einer schweren Stunde Monologe. J. M. R. Lenz, einst mit Goethe befreundet, fühlt sich von diesem und der Welt verlassen. Ein Ausflug in die Welt der Denker: Kant sucht, beim Spaziergang, vergeblich nach dem „Ding an sich“. Fichte verirrt sich – da hilft auch Kaffee nicht weiter – heillos im Gedanken-Labyrinth und Schopenhauer wird den „unsäglichen Hegel“ einfach nicht los. Besinnlich-nachdenkliche Gedichte widmen sich Menschen, die oft genug übersehen oder ausgenutzt werden: Alter Mann, Straßenmalerin, Der Blinde, One night in Bangkok… Kritische Töne schlagen Texte über Weihnachtskommerz und Waffenhandel an. Der Kreis schließt sich wieder im Höhenpark Killesberg: Nun ist es die Natur, die gleichsam zur Farbpalette greift. Wasser entnimmt sie einem Teich und Bäume sorgen im Spiegelbild für Zwischentöne.

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks