The Sellout: A Novel

von Paul Beatty 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
The Sellout: A Novel
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Sellout: A Novel"

Winner of the 2016 Man Booker Prize Winner of the 2015 National Book Critics Circle Award in Fiction Named one of the best books of 2015 by The New York Times Book Review and the Wall Street Journal A biting satire about a young man's isolated upbringing and the race trial that sends him to the Supreme Court, Paul Beatty's The Sellout showcases a comic genius at the top of his game. It challenges the sacred tenets of the United States Constitution, urban life, the civil rights movement, the father-son relationship, and the holy grail of racial equality―the black Chinese restaurant. Born in the "agrarian ghetto" of Dickens―on the southern outskirts of Los Angeles―the narrator of The Sellout resigns himself to the fate of lower-middle-class Californians: "I'd die in the same bedroom I'd grown up in, looking up at the cracks in the stucco ceiling that've been there since '68 quake." Raised by a single father, a controversial sociologist, he spent his childhood as the subject in racially charged psychological studies. He is led to believe that his father's pioneering work will result in a memoir that will solve his family's financial woes. But when his father is killed in a police shoot-out, he realizes there never was a memoir. All that's left is the bill for a drive-thru funeral. Fuelled by this deceit and the general disrepair of his hometown, the narrator sets out to right another wrong: Dickens has literally been removed from the map to save California from further embarrassment. Enlisting the help of the town's most famous resident―the last surviving Little Rascal, Hominy Jenkins―he initiates the most outrageous action conceivable: reinstating slavery and segregating the local high school, which lands him in the Supreme Court.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781250083258
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:Picador
Erscheinungsdatum:01.03.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    anenas avatar
    anenavor 2 Jahren
    Anspruchsvolle Satire

    Ich habe dieses Hörbuch im Auto gehört und gemerkt, dass ich vieles nicht verstand. Als Satire war das Buch für mich als deutsche Leserin oft unverständlich, tauchten doch so viele Namen auf, mit denen ich nichts anfangen konnte. Beattys Stil ist eher untypisch für einen Amerikaner: teilweise sehr lange und verschachtelte Sätze. Das Grundthema seines Buches - Rassendiskriminierung - wird aus einer ganz originellen Perspektive betrachtet: in einem von Schwarzen dominiertem Stadtviertel werden Weiße segregiert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks