Paul Bedel , Elisabeth Liebl »Meine Kühe sind hübsch, weil sie Blumen fressen«

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „»Meine Kühe sind hübsch, weil sie Blumen fressen«“ von Paul Bedel

Paul Bedel entführt uns in eine Lebenswelt, wie sie heute kaum mehr zu finden ist: Auf anrührende Weise erzählt er von seinem Leben als einfacher Bauer, seiner Achtung vor der Natur, von seinen Kühen, die alle einen Namen hatten, der zu ihrem Charakter passte, von seinem Gemüse, das er nie mit Pestiziden behandelte, von der Freude am Angeln und dem Genuss des Fischessens. Bedel lässt den Leser aber auch an seinen Gedanken über das Leben, die Liebe und das Universum teilhaben und eröffnet ihm tiefe Einblicke in seine Seele. Bedel betrachtet die Welt voller Humor und Weisheit und vermittelt uns so ein Gefühl für die Stimme der Erde, die Schönheit und Wildheit des Meeres sowie für die große Stille, die wir in unserer modernen Welt kaum noch wahrnehmen können.

Stöbern in Sachbuch

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein wertvolles Buch, das jeder lesen sollte. Es ist gesellschaftskritisch, hochaktuell und verweist auf sehr gute Sekundärliteratur.

Shimona

Leben lernen - ein Leben lang

Ein Buch für die Ewigkeit, da es nie an Aktualität verlieren wird. Ein Muss für jedes Bücherregal.

Nane_M

Couchsurfing in Russland

Leider konnte mich das Buch nicht so sehr wie "Couchsurfing im Iran" überzeugen, da es einfach zu oberflächlich war.

libreevet

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "»Meine Kühe sind hübsch, weil sie Blumen fressen«" von Paul Bedel

    »Meine Kühe sind hübsch, weil sie Blumen fressen«

    latabaiba

    17. July 2012 um 17:30

    Genial geschrieben von einem französischen Bauern knapp und präzise auf den Punkt gebracht. Wie es so ist, Bauer zu sein und wie es wahr. Daß die einfachen Dingen einen am glücklichsaten machen und daß man an der Milch schmeckt ob die Kühe glücklich sind. Einfach genial geschrieben, man bekommt sofort Lust auf einen Kaffe mit Paul Bledel.

  • Rezension zu "»Meine Kühe sind hübsch, weil sie Blumen fressen«" von Paul Bedel

    »Meine Kühe sind hübsch, weil sie Blumen fressen«

    Gospelsinger

    12. August 2011 um 19:13

    „Mit den einfachsten Dingen ist man am glücklichsten.“ Damit bringt der alte normannische Bauer Paul Bedel sein Leben auf den Punkt. Denn er hat sich immer von der Jagd nach noch mehr, mehr, mehr ferngehalten und ist dabei sein eigener Herr geblieben. Statt EU-Subventionen hinterherzujagen, und sich den damit verbundenen Stress aufzuladen, ist er zufrieden mit dem, was er hat. Bedel hat keine materiellen Reichtümer, aber den größten Reichtum überhaupt: Zeit. „Wir mussten nie hektisch herumrennen wie unsere Nachbarn, die (…) keine Freiheit mehr hatten, nicht mehr so arbeiten konnten, wie sie wollten. Wir aber, die Familie Bedel, wir hatten diese Freiheit. Denn es ist schön, viel Zeit zu haben, das ist unser eigentlicher Reichtum.“ Das wahre Glück liegt sowieso in den kleinen, nicht käuflichen, Dingen. Und es liegt in der Natur. Bedel wirtschaftete noch traditionell, auch wenn er dafür als rückständig belächelt wurde. Dafür waren seine Milch, seine Sahne und vor allem seine Butter so gut, dass die Menschen von weither kamen, um sich damit einzudecken. Bedel ist altmodisch, aber er ist gleichzeitig hochmodern. Denn er hat seit Jahrzehnten Nachhaltigkeit praktiziert, hat seit jeher das Denken, das jetzt in Mode kommt. Paul Bedel ist auch ein Beispiel dafür, dass formelle Bildung nicht die einzig selig machende ist. Bedel verfügt über einen reichen Schatz an Erfahrungswissen; alles, was er gelernt hat, hat er sich von seinen Vorfahren abgeguckt. Das gab ihm die Basis, eigene Kniffe und Tricks zu erfinden. Am Ende des Buches werden Paul Bedels Kühe namentlich und mit ihren Charaktereigenschaften vorgestellt. Es ist herzzerreißend zu lesen, wie schwer es ihm fiel, sie abzugeben und wie sehr er bedauert, nicht wenigstens die Lieblingskuh behalten zu haben. Denn bis dahin hatte ich Paul Bedel mit seiner Lebensklugheit und seinem Humor längst in mein Herz geschlossen und litt mit ihm. Dies ist ein wunderbares und warmherziges Buch, das einem in Erinnerung ruft, dass ein zufriedenes Leben rein gar nichts mit Konsum zu tun hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks