Paul Biegel

 4,2 Sterne bei 25 Bewertungen
Autor von Eine Geschichte für den König, Die rote Prinzessin und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Paul Biegel

Paul Biegel (1925-2006) gehört mit Tonke Dragt, Thea Beckmann und Annie M.G. Schmidt zu den ganz Großen der niederländischen Kinderliteratur. Er verfasste über 50 Bücher, sein Werk wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, darunter mehrfach mit dem begehrten "Silbernen" und "Goldenen Griffel".

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Paul Biegel

Cover des Buches Eine Geschichte für den König (ISBN: 9783825178031)

Eine Geschichte für den König

 (6)
Erschienen am 01.10.2020
Cover des Buches Das grosse Buch vom kleinen Kapitän (ISBN: 9783825178000)

Das grosse Buch vom kleinen Kapitän

 (2)
Erschienen am 01.03.2021
Cover des Buches Ich will so gerne anders sein (ISBN: 9783825178079)

Ich will so gerne anders sein

 (2)
Erschienen am 01.07.2019
Cover des Buches Das große Geschichtenbuch (ISBN: 9783825152857)

Das große Geschichtenbuch

 (2)
Erschienen am 25.08.2021
Cover des Buches Die rote Prinzessin (ISBN: 9783570052655)

Die rote Prinzessin

 (3)
Erschienen am 01.02.1997
Cover des Buches Die Prinzessin mit den roten Haaren (ISBN: 9783825178048)

Die Prinzessin mit den roten Haaren

 (1)
Erschienen am 01.08.2014
Cover des Buches Die Abenteuer der Tulle-Zwerge (ISBN: 9783825178024)

Die Abenteuer der Tulle-Zwerge

 (1)
Erschienen am 01.08.2018
Cover des Buches Wie Tim am Strand ein Mädchen fand (ISBN: 9783825179496)

Wie Tim am Strand ein Mädchen fand

 (1)
Erschienen am 26.08.2015

Neue Rezensionen zu Paul Biegel

Cover des Buches Die rote Prinzessin (ISBN: 9783570052655)M

Rezension zu "Die rote Prinzessin" von Paul Biegel

Lügen, Betrug und Übertreibungen in alle Richtungen
Maza_e_Keqevor 13 Tagen

Niemand hat die Prinzessin des Königreiches gesehen, die „Die Rote Prinzessin“ genannt wird. Dann wird sie bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt von drei Räubern entführt, ohne dass einer der Zuschauer sie zu Gesicht bekommen hätte.

Das Buch erzählt, was die Prinzessin mit den Räubern erlebt, die die Entführung als einen Ausflug und großes Abenteuer erlebt. Auch werden die Ereignisse berichtet, die zur gleichen Zeit im Schloss und im Dorf geschehen. Verschiedene Ideen die Prinzessin zurück zu holen kombiniert mit Verschwörungstheorien und Betrugsmaschen.

Der Schreibstil ist tatsächlich sehr märchenhaft, auch wenn ich beim Lesen über einige Formulierungen gestolpert bin. Mir gefällt, wie die Welt nach und nach aufgebaut und erweitert wird. Man erfährt auch immer etwas mehr über das Volk und die Mitglieder der königlichen Familie. Dass dabei alle Personen richtige Namen haben, nur die Rote Prinzessin ausschließlich mit dieser Bezeichnung genannt wird, empfinde ich als irritierend.

Das Märchen ist meiner Meinung nach nur bedingt für Kinder geeignet. Die vielen Lügen, Betrügereien, Übertreibungen und Verschwörungen sind sehr nah an der Realität. Eine Szene empfand ich als besonders verstörend und absolut nicht kindgerecht (CN: Kindesmissbrauch). Auch das Ende konnte mich nicht überzeugen, geschweige denn mit einem guten Gefühl das Buch zuklappen lassen.

Die schwarz-weißen Illustrationen wirken karikaturesk, doch gleichzeitig sehr detailreich.

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Das große Geschichtenbuch (ISBN: 9783825152857)C

Rezension zu "Das große Geschichtenbuch" von Paul Biegel

märchenhaft ...
Claudia_Reinländervor einem Monat

Klappentext/ Inhalt:


Eine Schatztruhe voller märchenhafter Abenteuer
Der große Geschichtenerzähler Paul Biegel schrieb von seinem berühmten Schreibsessel aus eine liebenswerte Geschichte nach der anderen. Zum Beispiel die Geschichte eines weißen Schwans, der zu den Sternen fliegt, und die eines kleinen Jungen, der auf wundersame Weise seinen Lieblingsbären wiederfindet. Und immer entführt er seine Leser mühelos in seine fantasievollen, einzigartigen Welten. In diesem Hausbuch sind knapp 30 der schönsten Geschichten von Paul Biegel versammelt, reich illustriert von Charlotte Dematons. Sie versteht es, in ihren prächtigen Bildern die Atmosphäre der Geschichten von Paul Biegel perfekt einzufangen. Ein wahrer Genuss zum Vorlesen, Selberlesen und Betrachten.


Cover:


Das Cover sit fanatische und fantasiereich gestaltet. Zwei Kinder auf einem Pferd reiten in die Nacht hinaus. Optisch einfach wunderschön dargestellt, und sowohl zeichnerisch, wie auch farblich gut umgesetzt. Ein tolles Cover, welches das Interesse weckt.


Meinung:


Dieses Buch besteht aus 29 wunderschönen und teils recht kurzen Geschichten, Erzählungen und Märchen, die einen schnell ans Herz wachsen. Jede der Geschichten ist für sich einzigartig und sehr fantasiereich und schön gestaltet. 


Man bekommt hier eine Mischung ganz unterschiedlicher Erzählungen und Märchen, die sich gut als Geschichte zwischendurch oder Einschlafmärchen eignen.


Inhaltlich möchte ich hier gar nicht zu viel verraten und daher eher nicht eingehen, da ich nichts vorweg nehmen möchte. Jede Geschichte für sich ist ganz eigenen und anders. Natürlich gab es dabei Märchen, die mich mehr gefangen nehmen konnten und einige, deren Moral mir nicht deutlich genug hervorkam und die mich nicht ganz überzeugen konnten. Die Mehrzahl der Geschichten und Märchen ist jedoch überzeugend, kreativ, fantasiereich und einfach wunderschön.


Die meisten Geschichten sind recht kurz und daher gut für zwischendurch geeignet. Meist sind diese nur wenig Seiten lang. 


Besonders toll hat mir die Gestaltung des Buches und der einzelnen Geschichten gefallen. Die Illustrationen sind einfach zauberhaft und sehr gut gewählt. Diese veranschaulichen die Geschichte und geben diese sehr gut wieder. Allein durch die Illustrationen wird man in die Geschichte hineingossen. Schon beim Durchblättern sind mir diese tollen Illustrationen aufgefallen und konnten mich sofort begeistern.


Eine wunderschöne Sammlung und Mischung an unterschiedlichen Märchen und Geschichten von Paul Siegel. Dieser war mir zuvor noch nicht bekannt, konnte mich aber mit seinen Märchen überzeugen. 


Der Schreibstil ist flüssig, angenehm und gut verständlich. Dieser lässt sich leicht und locker lesen. 


Die Gestaltung ist einfach traumhaft und auch das schöne Inhaltsverzeichnis zu Beginn rundet das Ganze perfekt ab.


Fazit:


Eine tolle Märchensammlung von kurzen Geschichten, die wunderschön illustriert sind und viel Freude bereiten.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das große Geschichtenbuch (ISBN: 9783825152857)Z

Rezension zu "Das große Geschichtenbuch" von Paul Biegel

Märchenhafte Geschichten
Zeilentaenzervor 2 Monaten

Darum gehts

In diesem Märchenbuch vereinen sich 29 bekannte Geschichten von Paul Biegel. Ein Schaukelpferd wird nachts zum Leben erweckt, ein Schwan fliegt zu den Sternen und ein älteres Ehepaar verkauft all seine Möbel und schlussendlich auch sein Haus, weil es zu wenig Geld besitzt und lebt am Ende ein luxuriöses Leben. Jede Geschichte ist ganz anders als ihre vorherige und steckt voller fantastischer Elemente und unbekannten Welten.


Meine Meinung

Ich war sehr gespannt auf »Das große Geschichtenbuch« von Peter Biegel, weil ich auch als Erwachsene den Zauber liebe, den Märchen auslösen. Als Kind liebte ich es vorgelesen zu bekommen und zu meinen großen Favoriten zählten Grimm´s Märchen. Tatsächlich war mir der niederländische Kinderbuchautor Paul Biegel kein Begriff und so wurde ich durch das Programm des Urachhaus-Verlags auf 29 seiner bekanntesten Geschichten für Kinder aufmerksam. Beim Durchblättern geriet ich sofort ins Schwärmen, denn die Illustrationen sind wunderschön. Mir fiel direkt auf, dass die Bilder der Zeit angepasst wurden, so handelt es sich bei den Protagonisten häufig um Menschen verschiedenster Hautfarben, was mir sehr positiv auffiel, denn auch heute ist das in vielen Kinderbüchern noch keine Selbstverständlichkeit.


Die Geschichten sind sehr unterschiedlich, so haben mich manche sehr für sich einnehmen können und andere ließen mich verwirrt zurück. Die Nebelkinder, Die Jungfer, Von den zwei Königskindern und Das schönste Haus der Welt gehören zu meinen Lieblingsgeschichten. Sie erzählen vom Tod, dem schönsten Ort der Welt, zwei unglücklichen Königskindern, die sofort mit Kindern aus ärmeren Verhältnissen tauschen würden und einem Paar, das auch mit sehr wenig sehr glücklich ist. In diesen vier Geschichten ist es die Botschaft, die mich überzeugen und die liebenswerten Figuren, die ich schnell ins Herz schließen konnte. Dazu kamen andere, die mir weniger gefielen, weil mir bei ihnen die Moral nicht immer sichtbar wurde. Positiv hervorheben möchte ich neben den Bildern und der Einbandgestaltung auch das Inhaltsverzeichnis, das einen klaren Überblick verschafft und durch Symbole auf den Inhalt der Geschichte verweist.


Eine große Sammlung an Fantasie anregenden Geschichten für Kinder, die mich großteils mitnehmen konnten und Illustrationen, die wunderbar gelungen sind. Auch die Gestaltung, insbesondere der Einband ist, wie ich es vom Verlag bereits gewohnt bin, sehr ansehnlich umgesetzt. Bei manchen, wenigen Geschichten fehlte mir die Sinnhaftigkeit. Alles in allem aber ist es ein empfehlenswertes Märchenbuch.


Ich bedanke mich beim Urachhaus-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

von 6 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks