Paul Celan Ausgewählte Gedichte

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ausgewählte Gedichte“ von Paul Celan

Diese Ausgabe: Ausgewählte Gedichte aus "Mohn und Gedächtnis", "Von Schwelle zu Schwelle", "Sprachgitter", "Die Niemandsrose", "Atemwende", die Ansprache anläßlich der Entgegennahme des Literaturpreises der Freien Hansestadt Bremen, "Der Meridian", Rede anläßlich der Verleihung des Georg-Büchner-Preises sowie ein Nachwort von Beda Allemann (Quelle:'Flexibler Einband/08.09.1968')

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Gib deinem Spruch auch den Sinn: gib ihm den Schatten."

    Ausgewählte Gedichte

    The iron butterfly

    Eine Auswahl der Gedichte von Paul Celan aus "Mohn und Gedächtnis", "Von Schwelle zu Schwelle", "Sprachgitter", "Die Niemandsrose" und "Atemwende". In dieser Ausgabe sind ebenfalls zwei Reden Celans sowie ein Nachwort von Beda Allemann enthalten. Der surreale Charakter Celans Lyrik begeistert mich immer wieder neu, auch wenn ich nicht den Anspruch erheben, jedes Detail bereits entschlüsselt zu haben, so meine ich seine eigentümlich lyrisch umschriebenen "Botschaften" oftmals zu deuten. Außergewöhnlich sein charaktervoller Einsatz von Sprache, die zu denken geben will. Diese Lyrik will nicht Wort für Wort ins Verständnis einfließen oder gar unterhalten, sie will entfleuchen, will flüchtig sein und eingefangen werden, um sich dann festzusetzen, um zu bleiben.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Ausgewählte Gedichte" von Paul Celan

    Ausgewählte Gedichte

    Monsignore

    08. February 2010 um 20:34

    Für alle, die von und über Paul Celan mehr als die "Todesfuge" und "Mohn und Gedächtnis" erspüren und erfahren wollen. Diese Sammlung ist ein Querschnitt über Celans lyrisches Werk, macht seine Entwicklungsphasen deutlich. Die Einflüsse der altjerusalemer Dichtung und des deutschen Expressionismus werden erfahrbar. Zudem sind hier höchst aussagekräftige Reden von Celan und ein Nachwort von Beda Allemann versammelt - all das macht Celans oft schwer zugängliches Werk begreifbar.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks