Paul Divjak

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(0)
(3)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Vorbereitungen auf die Gegenwart

Bei diesen Partnern bestellen:

Tamagotchi Tanzmusik

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Geruch der Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Das war Pop

Bei diesen Partnern bestellen:

Integrative Inszenierungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Wasserteufel

Bei diesen Partnern bestellen:

In der grauen Lagune

Bei diesen Partnern bestellen:

Hinter der Barriere

Bei diesen Partnern bestellen:

Alpine Interventionen

Bei diesen Partnern bestellen:

Kinsky

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Jedes Atmen ist mögliches Riechen"

    Der Geruch der Welt
    Lesemanie

    Lesemanie

    06. March 2016 um 06:57 Rezension zu "Der Geruch der Welt" von Paul Divjak

    Der Autor, Philosoph und Künstler Paul Divjak, der als Duftpoet schon internationale Museen in stinkende mittelalterliche Kloaken verwandelt hat, oder auch den zarten Duft eines Orangenhains durch die New Yorker Neue Galerie wehen ließ, legt mit seinem Buch Der Geruch der Welt ein Plädoyer zum bewussten Riechen vor. Seine Thesen rund um bewusstes Riechen untermauert er mit passenden Textpassagen von anderen Philosophen und Kulturtheoretikern, von Dichtern, Schriftstellern und Sängern. Als Problem, das uns daran hindert, unser ...

    Mehr
  • Rezension zu "Kinsky" von Paul Divjak

    Kinsky
    HeikeG

    HeikeG

    14. August 2008 um 16:31 Rezension zu "Kinsky" von Paul Divjak

    Alles bewegt sich. Alles ist Energie. Im seinem ersten Roman "Kinsky" lässt der Wiener Autor Paul Divjak seinen Protagonisten wahrlich über die Seiten wirbeln. "Ich möchte mehr zurück zu dem, was als Kind funktioniert hat. Den spielerischen Zugang betonen. Ich möchte schauspielern. Ein bisschen dies. Ein bisschen das. Ich möchte Dinge machen, die mir Spaß machen. Ohne mir zu überlegen, ob die Welt schlecht ist. Ob Lobbys aktiv sind. Wer gerade wem den Hahn zudreht. Ich möchte für mich und für meine Leute leben. Ohne mir Gedanken ...

    Mehr
  • Rezension zu "Kinsky" von Paul Divjak

    Kinsky
    Marion

    Marion

    16. October 2007 um 09:45 Rezension zu "Kinsky" von Paul Divjak

    Die Geschichte eines junge Adeligen, der außer seinem Namen nichts geerbt hat und trotz Schulabbruch an der Wall Street Millionen macht und sie beim Crash der New Economy wieder verliert. Temporeich und in teils recht derber Sprache werden einem die unglaublichsten Geschichten um die Ohren gehauen.