Paul Doherty

 3.7 Sterne bei 7 Bewertungen

Lebenslauf von Paul Doherty

Paul Doherty, Doktor der Festkörperphysik, arbeitete als leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter am Exploratorium Museum in San Francisco und war Coautor zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen. Er starb im Sommer 2017.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Paul Doherty

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Paul Doherty

Neu

Rezension zu "Tod auf der Themse: Historischer Kriminalroman (Bruder Athelstan)" von Paul Doherty

Harte Zeiten im mittelalterlichen London
Asbeahvor 9 Monaten

Sir John, der Coroner von London, hat mal wieder alle Hände voll zu tun. Ein gewiefter Einbrecher bestiehlt reiche Kaufleute. In einem Gasthof ist ein Mord geschehen und im Hafen liegt ein Schiff, dessen Kapitän unter unklaren Umständen verstarb. Athelstan muss helfen, obwohl er selbst einiges um die Ohren hat, zum Beispiel einen Mörder im Kirchenasyl. Obendrein haben zwei Revisoren der Krone ein Auge auf Sir John und möglicherweise hängt irgendwo auch noch ein Hochverräter dazwischen. 

Kein Wunder also, dass der Coroner übel gelaunt ist und wieder reichlich Rülpser und grantigen Humor von sich gibt. 

Wie immer wird auch die mittelalterliche Atmosphäre Londons anschaulich dargestellt, diesmal von winterlich gefrorenen Misthaufen bis zu halb erfrorenen blanken Hintern am Pranger. 

Mein Fazit: Auch diesmal hatte ich ein wohliges Gefühl während ich mit den beiden Spürnasen unterwegs war und es kam keine Langeweile sondern sogar Action auf. 4,5 Sterne von mir.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Der Zorn Gottes: Historischer Kriminalroman (Bruder Athelstan)" von Paul Doherty

Verzwickte Fälle
Asbeahvor einem Jahr

Bruder Athelstan Band 4: Verzwickte Fälle! Des Coroners ältester Freund wurde gemeuchelt, die Gattin war’s, davon ist er überzeugt. Doch wie beweisen…

Bruder Athelstan hat derweil mit einem Fall von Besessenheit zu tun. Doch handelt es sich wirklich um einen Dämon, oder ist es ein perfides menschliches Spiel?

Leider kommt den beiden Ermittlern der Mord am Sheriff dazwischen. Und weitere folgen, es gibt also reichlich Rätsel zu lösen. 

Hat mir wieder viel Freude gemacht, die beiden unnachahmlichen und gegensätzlichen Charaktere zu begleiten. So anschaulich wie das mittelalterliche Treiben in London geschildert wird, konnte ich wieder abtauchen in eine andere Welt, inklusive Gerüche und Geräusche. Der Kriminalfall hat mich allerdings eher gelangweilt - zu viel Politik im Spiel, und zu viele Möglichkeiten und Motive.

Mein Fazit: Gut, hat mich aber nicht so gefesselt wie die vorherigen Bände.  4 Sterne

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Sakristei des Todes: Historischer Kriminalroman (Bruder Athelstan)" von Paul Doherty

Humoriger Mittelalterkrimi
Asbeahvor 2 Jahren

Bruder Athelstan 3: In Athelstans Kirche wird ein eingemauertes Skelett gefunden, im Dominikanerkloster wird munter gemordet, und Coroner Sir Cranston wird mit einem unlösbaren Rätsel in eine Falle gelockt. Genug zu tun also für Bruder Athelstan um seine grauen Zellen rotieren zu lassen.

Dieser Teil ging flott voran, ohne übermäßiges Wälzen der Probleme. Ich finde es immer wieder köstlich, wie der Autor die rauen Sitten des mittelalterlichen Londons herausstellt, vom Furzen und Rülpsen bis hin zu den Straßennamen - Stinking Alley, Dog Leg Lane, ein Büttel namens Bladdersniff (igitt). Cranstons deftiger Humor und Athelstans stille Nachdenklichkeit sind mir bereits ans Herz gewachsen.

Die Übersetzung fand ich allerdings nicht so gelungen. Die Wortwahl kam mir nicht immer passend vor. Cecily zB ist eine schlichte Straßendirne, wird aber als Kurtisane bezeichnet, ein Novize stattdessen als Laienbruder. In den zwei vorherigen Bänden sind mir keine solche Schnitzer aufgefallen.

Davon abgesehen hat mir Band 3 ausgesprochen gut gefallen und vergebe 4,5 Sterne 

Kommentieren0
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Paul Doherty?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks