Paul Friester , Philippe Goossens Heule Eule

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 19 Rezensionen
(37)
(8)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heule Eule“ von Paul Friester

Mama Eule geht einkaufen. 'Lass niemanden rein, wenn ich nicht da bin!', sagt Mama Eule zur kleinen Eule. Und das nimmt die kleine Eule ziemlich ernst! Denn als Mama zurück ist und an die Tür klopft, macht die kleine Eule partout die Tür nicht auf. 'Das haben wir gleich', sagt das Eichhörnchen. Doch die kleine Eule bleibt stur und beginnt jetzt auch noch zu heulen. Und auch die anderen Tiere können nicht helfen. Heule Eule macht die Tür nicht auf!
Erst als Mama den ultimativen Mama-Test besteht, geht die Türe auf, und die kleine Heule Eule kann endlich unter Mamas Flügel schlüpfen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Heule Eule ist zurück

    Heule Eule

    Eva-Maria_Obermann

    01. November 2015 um 13:41

    Mama Eule lässt die kleine Eule kurz allein zu Hause, um Abendessen zu holen. Die kleine Eule verspricht, niemanden rein zu lassen, denn sie ist ja schon groß. Als aber Mama Eule zurückkommt, bleibt die Tür verschlossen, denn die kleine Heule Eule hält sich an ihr versprechen und glaubt nicht, dass wirklich ihre Mama vor der Tür steht. Eichhörnchen, Hirschkäfer und Rabe müssen helfen, ehe die Heule Eule überzeugt ist. Wir haben das Buch am ersten Tag etwas zehn Mal gelesen. Jeder, der kam, musste dran glauben, denn die Nudel war Feuer und Flamme und auch die große Keule konnte nicht genug bekommen. Ich fand die Geschichte niedlich, lustig und kindgerecht. Niemandem passiert wirklich etwas. Die kleine Heule Eule steigert sich in ihre Unsicherheit hinein und heult los. Und auch Mama Eule ist erst mal hilflos. Wie soll sie nur zu ihrem Kind und helfen, wenn es sie doch nicht reinlässt? Die Geschichte zeigt toll, wie überrumpelt auch Große manchmal von den Kleinen sind. Und dann braucht es den ein oder anderen Blick von außen, ehe sie wieder weiterwissen. Diese unterschiedlichen Blicke zeigen sich in den Figuren des Eichhörnchens, des Hirschkäfers und des Raben, die alle unterschiedliche Möglichkeiten wissen, eine kleine Eule zum Türaufmachen zu überreden, die aber eben nicht alle funktionieren. Erst der Tip des Raben, dass nur Mama Eule es schaffen kann, gibt ihr auch die zündende Idee. Die Zeichnungen sind wunderschön und die rundliche kleine Eule ist wirklich niedlich. Nicht überladen, sondern auf die Figuren und Handlung fokussiert, so dass auch kleinere Kinder das Geschehen gut mitverfolgen können. Durch den einfachen Text ist das Buch auch zum Selbstlesen für Erstleser geeignet. Die Keule hat sich jedenfalls gleich daran versucht. Wir sind jetzt richtig auf den Eulen-Geschmack gekommen. Denn wichtig bei Kinderbüchern ist doch, dass sie den Kindern gefallen und immer wieder gelesen werden können. Die Heule Eule kann ich mit verbundenen Augen „lesen“, ich denke, bald wird es auch beim zweiten Buch soweit sein. Meine Lieblingsstelle ist übrigens die, als der Hirschkäfer auftaucht, dieser kleine Kerl mit Pseudogeweih, der immer wieder auf strenge, konservative Erziehung setzt. Warum? Weil auch Eltern manchmal den Hirschkäfer raushängen lassen müssen, nur vielleicht nicht gerade bei Heule Eulen.

    Mehr
  • Ein schönes Bilderbuch über kleine Wesen, die auch einmal weinen ohne Grund

    Heule Eule

    WinfriedStanzick

    12. October 2015 um 13:30

      „Huuu- huu- huuuu!“! Die Tiere des Waldes erschrecken über ein schreckliches Heulen und denken natürlich sogleich, es sei ein Wolf. Doch bei näherem Hinsehen entdecken sie, dass das Heulen von einer kleine Eule kommt, die laut weint, sich nicht trösten lässt und auf besorgte Fragen der Tiere nach dem Grund ihres Heulens keine Antwort gibt, und nur noch stärker schluchzt Die Tiere versuchen alles Mögliche, um die kleine Eule abzulenken, doch vergeblich: sie heult weiter. Die Ideen der Tiere sind wirklich fantasievoll, und ihr Bemühen erinnert an das verzweifelte Agieren von Eltern, wenn ihr kleiner Sohn oder ihre kleine Tochter weint, und sie nicht wissen warum. Als endlich die Eulenmutter wieder in den Blick der kleinen Eule kommt, flüchtet sie sich unter ihre Fittiche. Auch die Mutter möchte wissen, was los ist:  „Na, kleine Heule Eule – warum heulst du denn so?“ Die Tiere spitzen die Ohren – jetzt werden sie den Grund erfahren! „Ich hab`s vergessen“, sagt die kleine Eule. Ein schönes Bilderbuch über kleine Wesen, die auch einmal weinen ohne Grund, und Eltern brauchen, die sie dann einfach nur festhalten.

    Mehr
  • ein schönes Kinderbuch..

    Heule Eule

    buchfeemelanie

    26. December 2014 um 11:00

    ... über eine wohl bekannte Situation. Eltern werden es wohl kennen: das Kind weint, steigert sich immer mehr rein und weiß am Schluss gar nicht mehr, warum es Tränen vergiest. Das Buch nimmt die Situation auf und schildert sie kindgerecht. Ergänzt wird dies durch schöne Abbildungen. Auch die kleinen können dem Buch folgen und verstehen die Geschichte. Das Buch läd darüber hinaus zum erzählen ein. Schon die jüngeren haben großen Spaß daran, das weinen nachzumachen bzw. mitzuweinen. Fazit: Ein tolles und sinnvolles Kinderbuch!

    Mehr
  • ein gelungener Nachfolger

    Heule Eule

    Lesesumm

    12. October 2014 um 19:55

    Heule Eule von Paul Friester Inhalt - Buchbeschreibung: Mama Eule geht einkaufen. »Lass niemanden rein, wenn ich nicht da bin!«, sagt Mama Eule zur kleinen Eule. Und das nimmt die kleine Eule ziemlich ernst! Denn als Mama zurück ist und an die Tür klopft, macht die kleine Eule partout die Tür nicht auf. »Das haben wir gleich«, sagt das Eichhörnchen. Doch die kleine Eule bleibt stur und beginnt jetzt auch noch zu heulen. Und auch die anderen Tiere können nicht helfen. Heule Eule macht die Tür nicht auf! Erst als Mama den ultimativen Mama-Test besteht, geht die Türe auf, und die kleine Heule Eule kann endlich unter Mamas Flügel schlüpfen. Ein wie ich finde absolut gelungener Nachfolger zum ersten Buch! Es ist zwar wenig Text aber dafür kann man es toll vorlesen und es macht noch mehr Spaß mit verschiedenen Stimmen. Ich finde, wer das erste Buch der "Heule Eule" schon hat sollte sich auf jeden Fall dieses Buch nicht entgehen lassen und schon einen Platz dafür im Kinderbuchregal frei halten! Bei mir sind alle Daumen oben für dieses Buch! © by Lesesumm auf LB/mehrBüchermehr.... auf WLD?

    Mehr
  • zauberhaft nicht nur für Kinder

    Heule Eule

    Lesesumm

    12. October 2014 um 19:52

    Heule Eule von Paul Friester Philippe Goossens Inhalt - Buchbeschreibung: Wer sitzt da im Wald und heult und heult? Es ist die kleine Heule Eule. Die Waldbewohner geben sich größte Mühe, die Heule Eule zu beruhigen. Sie wiegen sie in einem alten Spinnennetz hin und her und schenken ihr Nüsse. Aber sogar der Blumenkranz des Maulwurfs kann sie nicht beruhigen. Bis auf einmal ... Ein wie ich finde, zauberhaftes Buch nicht nur für Kinder. Man kann es toll vorlesen, vor allem wenn man auch mit der Stimme variiert, bringt es den Kleinen viel Freude!! Eine zwar kurze Geschichte aber absolut ausreichend, denn meist können sich die Kinder ja noch nicht so lange auf eine Sache konzentrieren. Meiner Meinung nach sollte diese kleine Erzählung in keinem Kinderbuchregal fehlen! © by Lesesumm auf LB/mehrBüchermehr.... auf WLD?

    Mehr
  • “Heule Eule” ist und bleibt ein niedlicher und bezaubernd illustrierter Klassiker

    Heule Eule

    Buchwaerterin

    10. February 2014 um 03:17

    Heute möchte ich Euch zu Abwechslung mal wieder einmal ein nettes Kinderbuch vorstellen. Heule Eule hat mich ehrlich gesagt zunächst wegen des witzigen Namens und der knuffigen Euleund süßen auf dem Cover zum Kauf angeregt. Aber keine Bange, auch die Geschichte die Paul Friester unterstützt durch die bezaubernden Illustrationen von Philippe Goossens erzählt ist einfach toll! Die kleine Eule heult und heult. Sie hört gar nicht mehr auf zu heulen und niemand weiß warum sie weint. Wirklich alle Tiere des Waldes versuchen die kleine Eule zu trösten aber niemand weiß wie. Alle Versuche die kleine Eule zu beruhigen schlagen fehl. Bis es zu seiner Eulenmama fliegt, die es tröstend in die Arme nimmt. Und ganz plötzlich hört sie auf zu weinen und weiß auch eigentlich gar nicht mehr warum sie so herzzerreißend geweint hat. Aber eigentlich ist das ja auch gar nicht so wichtig, viel wichtiger ist, dass man immer jemanden hat der für einen da ist! Heule Eule ist eine tolle Geschichte mit wunderschönen Bildern über die einzig richtige Art zu trösten. Schaut es Euch doch mal mit Euren Kleinen an, Eure Buchwärterin.

    Mehr
  • Verliebt in eine Eule

    Heule Eule

    Lealisa79

    14. November 2013 um 15:43

    Was soll man zu er kleinen Heule Eule sagen?!? Kinder, Mamas und auch Papas werden die kleine Eule lieben. Liebvoll wird in kurzen und leicht verständlichen Sätzen auch für kleiner Kinder von der kleinen Eule erzählt die untröstlich ist und sich von keinem der Waldtiere trösten lässt. Voller Mitgefühl steigt die Spannung was wohl der kleinen Eule wiederfahren sein muss. In den Armen der Mama hat das Raten dann ein Ende... aber mehr wird hier nicht verraten ;-) Und wieder zeigt sich. Alles wird gut! Ein wunderschönes Kinderbuch für Kinder im Alter von 3-6 Jahren und auch älteren Eulenfans ;-)

    Mehr
  • Heule Eule

    Heule Eule

    resa82

    07. September 2013 um 14:02

    Kurzbeschreibung: Wer sitzt da im Wald und heult und heult? Es ist die Kleine Heule Eule. Die Waldbewohner geben sich größte Mühe, die Heule Eule zu beruhigen. Sie wiegen sie in einem alten Spinnennetz hin und her und schenken ihr Nüsse. Aber sogar der Blumenkranz des Maulwurfs kann sie nicht beruhigen. Bis auf einmal ... Meine Meinung: Um es mit den Worten der Kinder zusagen“ nochmal, nochmal ,nochmal“. Es ist ein sooooo süß geschrieben und wieder mal tolle Bilder. 32 Seiten voller Spaß. Empfohlenes Alter: 36 Monate - 6 Jahre. Aber auch für alles anderen die eine kleinen oder große“ Heule Eule“ kennen oder vielleicht auch selber einen sind.

    Mehr
  • Wer kann da widerstehen ?

    Heule Eule

    Piinquin_x3

    05. June 2013 um 10:41

    Ich kam. Ich sah. Ich verliebte mich :)

     

    Das Buch ist einfach nur "herzig." Nur schon die Eule an sich, die grossen Augen, dann das Fell mit den kleinen, schwarzen Strichen und die Geschichte ist auch wirklich süss gemacht. Ich meine, wer hatte das als kleines Kind nicht? Man weinte, und schlussendlich wusste man doch gar nicht mehr warum (:

  • Die Heule -Eule trifft ins Herz...

    Heule Eule

    glorana

    25. May 2013 um 23:04

    Die kleine Heule-Eule ist eine süße kleine Eule, die im Wald sitzt und heult. Sie weint bitterlich. Jeder Bewohner des Waldes fragt sich, was sie hat. Hat sie Hunger? Ist ihr langweilig? Hat sie sich weh getan? Oder hat sie ihre Mutter verloren? Alle wollen sie ablenken, aber nichts passiert, die Heule-Eule heult weiter, bis sie plötzlich zu ihrer Mutter kommt. Und dann erfahren wir, was los ist. Es ist wie im richtigen Leben und genau das ist es, was dieses Bich so zauberhaft und authentisch macht. So ist es eben, genau so und jede Mutter wird mir hier recht geben. Und auch die Kinder können sich wieder erkennen, ganz bestimmt. Die wunderschön gemalte Eule trifft den Leser direkt ins Herz und man leidet mitmöge und mag ihr helfen. Fabelhafte Zeichnungen und eine ins Herz treffende Geshcihte haben fünf Sterne verdient.

    Mehr
  • Rezension zu "Heule Eule" von Paul Friester

    Heule Eule

    WinfriedStanzick

    26. February 2013 um 11:16

    „Huuu- huu- huuuu!“! Die Tiere des Waldes erschrecken über ein schreckliches Heulen und denken natürlich sogleich, es sei ein Wolf. Doch bei näherem Hinsehen entdecken sie, dass das Heulen von einer kleine Eule kommt, die laut weint, sich nicht trösten lässt und auf besorgte Fragen der Tiere nach dem Grund ihres Heulens keine Antwort gibt, und nur noch stärker schluchzt Die Tiere versuchen alles Mögliche, um die kleine Eule abzulenken, doch vergeblich: sie heult weiter. Die Ideen der Tiere sind wirklich fantasievoll, und ihr Bemühen erinnert an das verzweifelte Agieren von Eltern, wenn ihr kleiner Sohn oder ihre kleine Tochter weint, und sie nicht wissen warum. Als endlich die Eulenmutter wieder in den Blick der kleinen Eule kommt, flüchtet sie sich unter ihre Fittiche. Auch die Mutter möchte wissen“ „Na, kleine Heule Eule – warum heulst du denn so?“ Die Tiere spitzen die Ohren – jetzt werden sie den Grund erfahren! „Ich hab`s vergessen“, sagt die kleine Eule. Ein schönes Bilderbuch über kleine Wesen, die auch einmal weinen ohne Grund, und Eltern brauchen, die sie dann einfach nur festhalten.

    Mehr
  • Rezension zu "Heule Eule" von Paul Friester

    Heule Eule

    GeschichtenAgentin

    19. February 2013 um 20:24

    UH-HUU-HUU-HUUUU! Ein gar schreckliches Geräusch, das alle Tiere im Wald zusammen laufen lässt. Das schlimme Geräusch kommt von einer kleinen Eule, die vor lauter Kummer gar nicht sagen kann, was ihr fehlt. Ist sie aus dem Nest gefallen? Hat sie Hunger? Keine Antwort. Vielleicht lässt sie sich ablenken? Spiele, Schaukeln, Blumenkette? Nichts hilft – der Kummer scheint viel zu groß für so eine kleine Heule-Eule. **Wer viel mit Kindern zu tun hat, ahnt vielleicht schon, was jetzt kommt …** Mama Eule umarmte ihr Kind: “Na kleine Heule-Eule, warum heulst Du denn so?” Alle Tiere spitzten die Ohren. Das wollten sie auch gerne wissen! Die kleine Eule hörte auf zu heulen. Sie schniefte, dachte nach und piepste dann leise: **hier noch ein spannungssteigerndes Umblättern** Ich hab’s vergessen! Ja so sind sie, die lieben Kleinen … genau so.

    Mehr
  • Rezension zu "Heule Eule" von Paul Friester

    Heule Eule

    Büchernische

    17. January 2013 um 23:09

    Was ist denn nur mit der kleine Eule los? Sie sitzt mitten im Wald und heult, und heult, und heult. Sie will sich einfach nicht beruhigen lassen, egal wie sehr Maulwurf und die anderen Waldbewohner es auch versuchen. Doch dann geschieht etwas… »Heule Eule« ist ein zauberhaft illustriertes Bilderbuch, das nicht nur Kinder zum Schmunzeln bringt. In sanften, natürlich wirkenden Farben in Ölbild-Optik liegt dieses Buch vor mir und ich bin begeistert – nicht nur wegen der putzigen Eule auf dem Cover, mit ihren kleinen schwarzen Knopfaugen, die förmlich ahnen lassen, dass gleich Tränchen daraus kullern werden. Der Autor hat ein Buch über das Trösten geschrieben: Nichts geht über Mamas Nähe und ihre liebevolle Umarmung, und mögen es noch so tolle Geschenke sein. Die Botschaft dieses kleinen handlichen Buches ist Liebe, Nähe, Herzlichkeit pur. Mein kleiner Sohn war sehr begeistert, saß blätternd auf dem Fußboden und deutete auf die Tiere. Selbst für einen Zweijährigen sind die Zeichnungen klar erkennbar denn er konnte alles zuordnen. Philippe Goossens hat sich viel Mühe gegeben, seine Zeichnungen nicht zu sehr zu verniedlichen, getreu dem Motto »weniger ist mehr«. Mein Fazit: Ein Bilderbuch zum Liebhaben, Trösten und gerne in die Hand nehmen – nicht nur für kleine Eulenliebhaber!

    Mehr
  • Rezension zu "Heule Eule" von Paul Friester

    Heule Eule

    Tintenmeer

    30. December 2012 um 18:26

    Durch den Wald schallt ein schreckliches Geheule, dass alle Tiere fürchterlich erschreckt. Sie schauen hinter Bäumen und Sträuchern hervor und spitzen die Öhrchen. War das vielleicht der Wolf? Mutig schaut eins der Tier, der Igel, nach. Es raschelt im Busch und da sitzt sie … die kleine “Heule Eule” und macht den schlimmsten Radau. Ein Waldtier nach dem anderen will das Eulenkind nun trösten, doch scheinen alle Versuche vergeblich. Bunte Steinchen, Schimpfen oder Nüsse – nichts hilft. Bis Mama-Eule kommt und ihr Kleines in den Arm nimmt. “Heule Eule” ist ein wunderschönes Bilderbuch übers Trösten. Die Gestaltung ist durchgehend liebevoll und einfallsreich. Alle dargestellten Tiere sind leicht erkennbar und die Bilder sind nicht mit zu vielen Details überladen. Die Bilder sind alle in sehr natürlichen Farben gehalten, strahlen eine warme, tröstliche Atmosphäre aus und laden die kleinen und großen Leser in den Wald ein. Auch das Format (19 cm x 19 cm) ist perfekt für kleine Kinderhände geeignet. Tipp! Das Buch ist auch ein Muss für große Eulenliebhaber!

    Mehr
  • Rezension zu "Heule Eule" von Paul Friester

    Heule Eule

    ChaosQueen13

    26. March 2012 um 16:40

    »Heule Eule« U-HUU-HUUU ... wer heult denn da so? Man kann es sich sehr gut vorstellen, wie herzzerreißend die Eule heult, wie ein kleines Kind. Alle Tiere im Wald versuchen die kleine Heule Eule zu beruhigen. Das Buch ist vom Text und den Bildern so ansprechend gestaltet und die Geschichte so überzeugend und amüsant - es macht einfach Freude darin zu lesen. Ein wunderschönes Buch für Klein- und Kindergartenkinder bestens geeignet.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks