Paul Halter

 3 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von The Night of the Wolf: Collection, La chambre d'Horus und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Paul Halter

Paul HalterLe mystère de l'allée des Anges
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Le mystère de l'allée des Anges
Le mystère de l'allée des Anges
 (1)
Erschienen am 08.09.1999
Paul HalterLunes assassines
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lunes assassines
Lunes assassines
 (1)
Erschienen am 20.09.2006
Paul HalterThe Night of the Wolf: Collection
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Night of the Wolf: Collection
The Night of the Wolf: Collection
 (1)
Erschienen am 07.09.2013
Paul HalterLa chambre d'Horus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
La chambre d'Horus
La chambre d'Horus
 (1)
Erschienen am 03.10.2007

Neue Rezensionen zu Paul Halter

Neu
TheRavenkings avatar

Rezension zu "The Night of the Wolf: Collection" von Paul Halter

Unmögliche Verbechen aus Frankreich
TheRavenkingvor 10 Monaten

Der Franzose Paul Halter begründete seine literarische Karriere damit, klassische Rätselkrimis zu verfassen. Sein großes Vorbild ist der Autor John Dickson Carr als Meister der Locked-Room-Mystery bekannt.

Es wäre sowohl schmeichelhaft als auch kritisch ihn als puren Epigonen des Amerikaners zu bezeichnen.

Außerhalb seiner Heimat wurde Halter durch den Verlag Locked Room International bekannt (wie der Name bereits andeutet hat sich dieses Unternehmen zum Ziel gesetzt Locked-Room-Mysteries fremdsprachiger Autoren ins Englische zu übertragen und so einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.)

The Night Of The Wolf enthält nun zehn Erzählungen, in welchen Halter sein Lieblingsthema variiert, jenes des unmöglichen Verbrechens, oftmals auch begangen in einem verschlossenen Raum.

Oftmals haben wir es mit einer Geschichte innerhalb einer Geschichte zu tun: Der Protagonist begegnet jemandem, der ihm von einer mysteriösen Begebenheit erzählt.
So auch in The Abominable Snowman wo ein Mann sich auf einer dunklen Londoner Straße verirrt und einem Fremden begegnet, welcher ihm über ein altes Verbrechen erzählt. Ein Zeuge berichtete damals, er hätte beobachtet, wie ein Schneemann zum Leben erwachte und das Opfer ermordete. Natürlich ein Ding des Unmöglichen, aber am Ende findet sich selbstverständlich eine rationale Erklärung.

The Dead Dance At Night und The Tunnel Of Death sind klassische Locked-Room-Mysteries, im ersteren setzen sich Särge in einer hermetisch abgeriegelten Familiengruft in Bewegung und erfüllen so einen tödlichen Fluch, in letzterem geht es um einen Mord begangen in einer geschlossenen Aufzugskabine in Anwesenheit mehrerer Zeugen.

The Call Of The Loreley spielt in Halters Heimat, im Elsass und nimmt als Grundlage eine alte Legende; ebenso wie die titelgebende Erzählung The Night Of The Wolf.

Charles Dicken’s A Christmas Carol erhält eine neue Variation in The Golden Ghost, in der ein selbstsüchtiger alter Geizhals sich an Heilig Abend mit einer geheimnisvollen Geistererscheinung herumplagen muss.

Weihnachtlich wird es auch in The Flower Girl, wo es um die Existenz des Weihnachtsmannes geht.

In The Cleaver arbeitet Halter mit dem beliebten Thema einer Vision, die später Wirklichkeit wird (siehe auch Agatha Christies Erzählung „Der Traum“).

Rippermania dagegen ist eine kurze Serienmörder-Story, die im Vergleich zu den restlichen Kurzgeschichten fast schon modern daherkommt.

Halter wird häufig wegen seiner schablonenhaften, oberflächlichen Figurenzeichnung und seiner wenig ausdrucksstarken Sprache kritisiert. Offensichtlich ist der Autor nicht an formellen Neuerungen interessiert, Sprache ist bei ihm rein zweckmäßig. Wenn es aber einzig die Handlung ist, welche ein Werk auszeichnet, sollte zumindest diese über jeden Zweifel erhaben sein. Es wäre zu verschmerzen, dass Halter in seinen Geschichten alte Ideen recycelt, vielmehr stört die mechanische Art und Weise in der dies geschieht.

Irgendetwas sagt mir, dass Paul Halter wohl auch in Zukunft nur ein Geheimtipp bleiben wird.

Kommentieren0
41
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks