How to Take Over Earth

von Paul Hawkins 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
How to Take Over Earth
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

raveneyes avatar

Heiter und kritisch

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "How to Take Over Earth"

Eine Satire vom anderen Stern

Ist die Erde es wert, erobert zu werden? Offizier Zinfluu vom lila-grünen Planeten Splorta wurde von der Galaktischen Aufklärungsabteilung beauftragt, die Erde zu beobachten. Seine Mission: herauszufinden, ob Invasion und Kolonisierung möglich sind. Seine Berichte an das Amt für intergalaktische Eroberung und planetarische Versklavung gelangten an die Öffentlichkeit und offenbaren erstaunliche Erkenntnisse über uns: Wie und warum Zinfluu immer wieder über das verrückte Verhalten der merkwürdigen Spezies Mensch stolpert, zeigt Paul Hawkins in seiner ersten Science-Fiction-Parodie.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783548376974
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:Ullstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:09.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    raveneyes avatar
    raveneyevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Heiter und kritisch
    Eroberung mit Hindernissen

    Leutnant Zinfluu von der Intergalaktischen Aufklärungsabteilung des Amtes für intergalaktische Eroberung und planetare Versklavung soll die Erde einnehmen. Aber das ist gar nicht so einfach.

     Das Cover ist mir gleich ins Auge gefallen und in Kombination mit dem Titel war meine Neugier erst richtig geweckt.

     Bei dem Buch handelt es sich um einem Briefroman, der die Kommunikation zwischen Zinfluu und seinem Vorgesetzten Xarge wiedergibt – und der ein oder anderen galaktischen Behörde, die auch noch ein Wörtchen mitzureden hat.

    Das Menschen und ihre Eigenheiten in den Augen der Splortaner etwas seltsam anmuten ist verständlich. Im Gegenzug kommen aber auch Splortaner mit ihren seltsamen Ansichten zur Expansion – nunja – etwas unsympathisch daher.

    Aber Zinfluu und Xarge sind sich auch nicht ganz grün, was sich in ihrer Ausdrucksweise niederschlägt. Das und Zinfluus Versuche seinem Vorgesetzten die Menschheit zu erklären kann den Leser schon mal zum Schmunzeln bringt.

    Trotz aller Heiterkeit und Überspitzung, die diese Anleitung zur Einnahme der Erde zu bieten hat, wird einem aber auch ein Spiegel vorgehalten, der einem die eine oder andere menschliche Entscheidung in Frage stellen bzw. hinterfragen lässt.

     Für mich ein sehr unterhaltsames und kritisches Buch, das beide Aspekte gut miteinander verknüpft.

    Kommentieren0
    14
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Eine Satire vom anderen Stern

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks