Paul Heyse Novellen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Novellen“ von Paul Heyse

In den Novellen Paul Heyses öffnet sich dem Leser ein Panorama menschlicher Leidenschaften und Schicksale. Die vorliegende Novellen-Auswahl bietet Gelegenheit, das Werk des deutschen Literatur-Nobelpreisträgers von 1910 neu zu entdecken. Die Bestimmung der Novelle sah Paul Heyse darin, «ein bedeutsames Menschenschicksal, einen seelischen, geistigen oder sittlichen Konflikt» vorzuführen. In «L'Arrabbiata», seiner wohl bekanntesten italienischen Novelle, erzählt er von der siebzehnjährigen Laurella, die sich zunächst heftig gegen die Liebe sträubt, sich ihr dann jedoch mit Haut und Haar hingibt. Die psychologische Novelle «Himmlische und irdische Liebe» beschreibt den Zwiespalt eines angesehenen Universitätsprofessors, der zu einer Entscheidung zwischen Konventionen und inniger Leidenschaft gezwungen wird. Und auch humorvolle Erzählungen enthält diese Auswahl, etwa «Die Nixe». Inhalt: L'Arrabbiata / Andrea Delfin / Die Strickerin von Treviso / Der letzte Zentaur / Siechentrost / Himmlische und irdische Liebe / F.V.R.I.A. / Das Haus «Zum ungläubigen Thomas» oder Des Spirits Rache / Die Nixe. (Quelle:'Leder / Künstlerischer Einband/01.03.1998')

Stöbern in Romane

Mirabellensommer

"Mirabellensommer" ist ne nette Lektüre für einen kurzweiligen Nachmittag auf dem Liegestuhl. Unterhaltend, kommt aber nicht an 1. Band ran.

talisha

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ziemlich experimenteller französischer Roman mit ernsten Ansätzen, aber mir fehlte die klare Linie und Aussage

vanessabln

Was man von hier aus sehen kann

Wunderbar. Gelacht, geweint und in einem Zug gelesen.

BarbaraWuest

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen