Paul Keller

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 4 Rezensionen
(22)
(4)
(4)
(0)
(0)

Lebenslauf von Paul Keller

Geboren am 6. Juli 1873 in Arnsdorf (Kreis Schweidnitz / Schlesien), gestorben am 20. August 1932 in Breslau Lehrer, Gründer der Zeitschrift "Die Bergstadt" und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts einer der meistgelesenen deutschsprachigen Autoren (Gesamtauflage: rund 5 Millionen (!) Exemplare)

Bekannteste Bücher

Stille Strassen

Bei diesen Partnern bestellen:

Stille Stra En

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Vier Einsiedler

Bei diesen Partnern bestellen:

Ferien vom Ich

Bei diesen Partnern bestellen:

"Sieh dich für!"

Bei diesen Partnern bestellen:

Waldwinter

Bei diesen Partnern bestellen:

Von Kleinen Leuten und grossen Dingen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Insel der Einsamen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Heimat

Bei diesen Partnern bestellen:

Ferien vom Ich

Bei diesen Partnern bestellen:

Marie Heinrich

Bei diesen Partnern bestellen:

Hubertus

Bei diesen Partnern bestellen:

Sieh dich für!

Bei diesen Partnern bestellen:

Stille Straßen

Bei diesen Partnern bestellen:

Hubertus

Bei diesen Partnern bestellen:

Altenroda

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kriegserlebnisse

    Grünlein: Eine deutsche Kriegsgeschichte
    Minje

    Minje

    07. September 2015 um 11:31 Rezension zu "Grünlein: Eine deutsche Kriegsgeschichte" von Paul Keller

    "Grünlein" von Paul Keller eschien 1915 im Bergstadtverlag Wilhelm Gottlieb Korn, Breslau. Inhalt Die Geschichte spielt 1914 im schlesischen Riesengebirge sowie in Polen. Der Müler Karl zieht aus in den Krieg. Er lässt seinen kleinen Sohn Hubert mit seiner alten Großmutter zurück. Der Hund Wolf sowie der Hausgeist Grünlein bleiben auch in Schlesien. Durch einen Trick gelingt Grünlein die Reise zu seinem Herrn nach Polen. Werden die beiden ihr zu Hause wiedersehen? Meinung Mir gefällt Grünlein. Was er alles erlebt, was er für ...

    Mehr
  • Die etwas andere Kur "Ferien vom Ich" von Paul Keller

    Ferien vom Ich
    Daphne1962

    Daphne1962

    10. February 2014 um 10:20 Rezension zu "Ferien vom Ich" von Paul Keller

    „Ferien vom Ich“ von Paul Keller, gelesen von Sunga Weineck Zum Autor Der Schlesier Paul Keller war ein Heimatschriftsteller des späten Naturalismus. Mit 5 Millionen verkauften Büchern gehörte er 1931 zu den meistgelesenen Autoren. Etliche seiner Werke wurden bis in die 60er Jahre hinein verfilmt.  Was hilft besser sich von seinen Problemen zu lösen, dem Stress zu entkommen, als eine Kur zu machen. Aber keine herkömmliche Kur, wie man sie heute so kennt. Der Arzt des kleinen Dörfchens hat da so eine Vision. Kuren und dabei aber ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ferien vom Ich" von Paul Keller

    Ferien vom Ich
    Matriga

    Matriga

    10. April 2012 um 16:32 Rezension zu "Ferien vom Ich" von Paul Keller

    Fast unglaublich, daß dieser frische, originelle, vielschichtige, ebenso berührende wie erheiternde Roman knapp 100 Jahre alt ist! Anstelle einer Rezension möge er mit drei Zitaten für sich selbst sprechen: »Für die Alkoholkranken, die Morphium- und Opiumsüchtigen hat man jetzt draußen Entziehungskuren, die großen Segen bewirken; wir wollen hier allen denen Entziehungskuren gewähren, die auf irgendeine Weise vom Leben vergiftet sind. Ganz generell werden alle erlöst von allem Eitlen und Hohlen ihres bisherigen Daseins, von der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ferien vom Ich" von Paul Keller

    Ferien vom Ich
    sabisteb

    sabisteb

    26. August 2010 um 13:38 Rezension zu "Ferien vom Ich" von Paul Keller

    Wirklich mutig einen evergreen von 1916 als Hörbuch auf den Markt zu bringen. Ferien vom ich ist ein echter Klassiker, der 1943, 1952 und 1963 verfilmt wurde und den heute aber kaum noch einer kennt. Sunga Weineck hat eine wirklich tolle Stimme, der ich sehr gerne zugehört habe. Die Geschichte trifft möglicherweise nicht mehr wirklich den heutigen Geschmack, sie plätschert ein wenig vor sich hin, ist dabei aber auch sehr humorvoll und hat einige interessante Wendungen. Im Hörbuch sind mit keine unangenehmen Kürzungen des Textes ...

    Mehr