Paul Kersten Der alltägliche Tod meines Vaters

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der alltägliche Tod meines Vaters“ von Paul Kersten

Der qualvolle Krebstod des Vaters, für die Klinik ein alltäglicher Sterbefall, stürzt den Sohn in eine Krise. Er begreift, daß die jahrelang vertiefte Entfremdung zwischen ihm und dem Vater mit dessen Tod unwiderrufbar geworden ist. Das wird zum Anlaß einer autobiographischen Erzählung von überzeugender Authentizität. Sie handelt nicht nur vom Sterben des Vaters, sie ist zugleich das Protokoll einer gestörten Vater-Sohn-Beziehung, symptomatisch für viele Intellektuelle, die sich in den 60er Jahren von der Generation ihrer Väter lossagten. Das Buch ist ein erschütternder Abschied vom Vater und ein Eingeständnis verdrängter Liebe.

Stöbern in Romane

Acht Berge

Welch ein berührendes Buch, das alle Fragen des Lebens so eindringlich und schön gearbeitet verhandelt - ein ganz große Empfehlung!

hundertwasser

Und jetzt auch noch Liebe

Eine gute Geschichte, an manchen Stellen etwas unrealistisch.

Traubenbaer

Lügnerin

Ein tolles Buch, ein merkwürdiges Ende

naninka

Birthday Girl

3.5 Sterne

AlinchenBienchen

Underground Railroad

Eine grandios geschriebene Abrechnung!

RubyKairo

Tage ohne Hunger

Sprachlich herausragend und berührend geschildert. Ich hätte mir allerdings mehr Informationen zu Familie und Ursachen gewünscht.

Schmiesen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks