Paul Lauerwald

 5 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Die Eichsfelder Eisenbahnen, Halle-Kasseler Eisenbahn und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Paul Lauerwald

Der Diplomingenieur Paul Lauerwald, Jg. 1944, ist leidenschaftlicher Eisenbahner und arbeitete bis zum Ruhestand bei der Deutschen Bahn AG. Er ist Begründer der Schriftenreihe „Beiträge zur Heimatkunde aus Stadt und Kreis Nordhausen“ und war Mitglied der Redaktion der „Eichsfelder Heimathefte“. In der Vergangenheit trat der Heimatforscher mit zahlreichen Publikationen zur Regional- und Verkehrsgeschichte an die Öffentlichkeit.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Paul Lauerwald

Cover des Buches Die Eichsfelder Eisenbahnen (ISBN: 9783963032608)

Die Eichsfelder Eisenbahnen

 (1)
Erschienen am 23.09.2020
Cover des Buches Die Hauptbahn Nordhausen-Erfurt (ISBN: 9783933178268)

Die Hauptbahn Nordhausen-Erfurt

 (0)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Halle-Kasseler Eisenbahn (ISBN: 9783933178350)

Halle-Kasseler Eisenbahn

 (0)
Erschienen am 01.08.2015

Neue Rezensionen zu Paul Lauerwald

Neu
Cover des Buches Die Eichsfelder Eisenbahnen (ISBN: 9783963032608)HEIDIZs avatar

Rezension zu "Die Eichsfelder Eisenbahnen" von Paul Lauerwald

Sehr hochwertig inhaltich und überhaupt
HEIDIZvor 3 Monaten

Wir interessieren uns sehr für regionale Themen, so auch für die Eisenbahnen im Eichsfeld. Neulich erschien zum Thema eine "nostalgische Bilderreise".

 

Inhaltlich sind wir absolut begeistert und auch bezüglich der Qualität der Fotografien. Dieses Buch ist wirklich eine Bilderreise und zwar eine, die Erinnerungen wachruft und viel Wissen vermittelt.

 

1. Hauptbahnen, die das Eichsfeld erschließen

...

2. Nebenbahnen im Eichsfeld

...

3. Die Güterzugstrecke Bernterode/Wipper-Deuna

 

Chronik der Schienenwege des Eichsfeldes

Weiterführende Literatur

 

Das Buch ist sehr hochwertig gebunden, es handelt sich um ein Buch mit einem festen Umschlag. Enthalten sind kleinere sowie ganz- oder sogar doppelseitige Abbildungen und jede der Abbildungen ist erläutert. Sie zeigen historische Aufnahmen, Menschen, die an den Strecken tätig waren, Ansichtskarten mit Abbildungen von Bahnhöfen usw. Fotos von Unfällen, Triebwagen usw. usw. Dieses Buch ist für Leser, die sich für die Thematik interessieren, ein echtes Schatzkästchen. Dieses Buch zeichnet sehr komplex die einzelnen Strecken und ihre Entwicklung nach - in Wort und Bild. Vorn und hinten doppelseitig innen sind jeweils die Strecken der Bahnen auf zwei Karten abgebildet.

 

Die Aufnahmen sind hochwertig und aussagekräftig. Überhaupt ist das gesamte Buch sehr gelungen - rundherum informativ zu lesen, aber nicht trocken, sondern gut und flüssig zu lesen.

 

Leseprobe:
 ========

 

Das "Kanonenbahn"-Teilstück Leinefelde-Eschwege

 

Am 15. Mai 1880 wurde das letzte Teilstück der so genannten "Kanonenbahn" eröffnet. Nach dem gewonnenen Krieg 1870/71 und mit den fünf Milliarden Francs, die das unterlegene Frankreich an das Deutsche Reich zu zahlen hatte, floss u. a. viel Geld in die Eisenbahn. So ...

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks