Paul Maar

 4.3 Sterne bei 1.572 Bewertungen
Paul Maar

Lebenslauf von Paul Maar

Renommierter und bedeutender Kinderbuchautor, Illustrator und Übersetzer: Paul Maar wurde 1937 in Schweinfurt geboren. Er hatte keine leichte Kindheit, denn seine Mutter war früh verstorben, seine Hausmädchen wechselten häufig und sein Vater befand sich viele Jahre in Kriegsgefangenschaft. Sein Großvater brachte ihn als erstes in Berührung mit Geschichten und Büchern. Er förderte Paul Maars Fantasie und motivierte ihn dazu seine Fantasiegeschichten aufzuschreiben. Als Maars Vater aus der Kriegsgefangenschaft zurückkehrte, zog die Familie wieder an den alten Wohnort zurück. Trotz einer lesefeindlichen Umgebung versuchte Maar alles mögliche um seiner Leidenschaft nachgehen zu können. Für ihn war klar, wenn er selber einmal erwachen sei, wolle er mindestens alle sieben Jahre den Beruf wechseln. Mittlerweile ist er der Meinung, dass man nur den richtigen Beruf finden muss, um ihn ein Leben lang gerne machen, denn er habe den richtigen Beruf gefunden. Er studierte Malerei und Kunstgeschichte an der Kunstakademie in Stuttgart. Nach Beendigung des Studiums war er sechs Jahre lang als Kunsterzieher tätig und wechselte dann zum Schreiben. Heute lebt Paul Maar zusammen mit seiner Frau Nele in Bamberg als freier Autor, Illustrator, Drehbuch- und Theaterautor. Er ist Vater von mittlerweile drei erwachsenen Kindern und reist im Auftrag des Goethe-Instituts zum Thema Kinderliteratur durch die Welt. Er gilt als der »meist gespielte lebende deutsche« Theaterautor. Seine Kinderbücher wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt. Seine bekanntesten Figuren sind "das Sams", "ein gewieftes Fabelwesen", "der träumende Lippel" und "das kleine Känguru".

Neue Bücher

Der Buchstaben-Zauberer

 (3)
Neu erschienen am 15.04.2019 als Hardcover bei Oetinger.

Onkel Alwin und das Sams

 (30)
Erscheint am 22.07.2019 als Hardcover bei Oetinger. Es ist der 6. Band der Reihe "Das Sams".

Der kleine Troll Tojok

Erscheint am 22.07.2019 als Hardcover bei Oetinger.

Sams in Gefahr

 (78)
Neu erschienen am 15.04.2019 als Hardcover bei Oetinger. Es ist der 5. Band der Reihe "Das Sams".

Alle Bücher von Paul Maar

Sortieren:
Buchformat:
Eine Woche voller Samstage

Eine Woche voller Samstage

 (363)
Erschienen am 24.07.2017
Am Samstag kam das Sams zurück

Am Samstag kam das Sams zurück

 (227)
Erschienen am 01.03.2012
Neue Punkte für das Sams

Neue Punkte für das Sams

 (154)
Erschienen am 23.07.2018
Ein Sams für Martin Taschenbier

Ein Sams für Martin Taschenbier

 (135)
Erschienen am 22.10.2018
Lippels Traum

Lippels Traum

 (102)
Erschienen am 01.05.2011
Sams in Gefahr

Sams in Gefahr

 (78)
Erschienen am 15.04.2019
Das Sams feiert Weihnachten

Das Sams feiert Weihnachten

 (35)
Erschienen am 25.09.2017
Onkel Alwin und das Sams

Onkel Alwin und das Sams

 (30)
Erscheint am 22.07.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Paul Maar

Neu

Rezension zu "Lippels Traum" von Paul Maar

Fortsetzungstraum
Sillivvor 19 Tagen

Lippel träumt von einer Geschichte wie aus 1001 Nacht, bekannte Personen bekommen in seinen Träumen Rollen, ab und zu ist er ein wenig verwirrt, was war Traum und was ist Wirklichkeit (etwas weit hergeholt oder?). Sein "Kindermächen" Frau Jakob hat null Verständnis.

Die orientalische Geschichte war ganz nett.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Mein allererster Adventskalender" von Paul Maar

LESE-LUXUS FÜR DIE KLEINSTEN: MEIN ALLERERSTER ADVENTSKALENDER
LesenistLuxusvor 4 Monaten

Noch 4 Tage bis Weihnachten! Kennt ihr das, wenn die Adventszeit viel zu schnell vergeht? Wir hatten uns fest vorgenommen, Carlottas zweites Weihnachtsfest ausgiebig zu genießen und jetzt kam alles anders – wir werden nächste Woche noch umziehen; in eine größere Wohnung mit eigenem Kinderzimmer. Um ihr die Weihnachtszeit dieses Jahr trotzdem schön zu gestalten, habe ich ihr einen tollen Adventskalender gebastelt mit lauter Kleinigkeiten für die Kinderküche. Zum Glück hat aber meine Mutter noch einen weiteren Adventskalender, nämlich „Mein allererster Adventskalender“ von Oetinger, gebracht, denn der Gebastelte ist hier mäßig beliebt. Es hätte mir natürlich klar sein müssen, dass bei unserer kleinen Leseratte gegen einen Adventskalender voller Bücher einfach nichts ankommen kann.

Was findet ihr im Buch?

Der Adventskalender ist ein riesiges Buch, das man eigentlich nur einmal aufklappen kann. Es ist so groß, dass neben meiner Tochter vermutlich locker noch ein Kind darauf sitzen könnte. Abgebildet ist eine tolle Winterlandschaft mit einem riesigen geschmückten Tannenbaum in der Mitte. Man kann tausende Details erkennen, Familie Bär zum Beispiel, die den Baum bestaunt, einen Fuchs, der auf einem Schlitten schläft, Familie Hase, die mit Laternen in der Hand Schlittschuh fährt oder einen Dachs, der heiße Getränke verteilt. Alles ist sehr liebevoll gezeichnet und die Kinder können stundenlang die Einzelheiten anschauen und sich daran erfreuen.


Hinter 24 Türchen finden sich dann 24 kleine Bücher. Jedes von ihnen ist 9 mal 9 Zentimeter groß und hat drei Doppelseiten. In diesen Büchern findet man kleine Geschichten von bekannten Autoren wie Paul Maar (Sams), Susanne Lütje („Die beste Mama der Welt“/“Der beste Papa der Welt“), Anne-Kristin Zur Brügge (von der wir das wunderschöne und heißgeliebte Buch „Das kleine Küken sucht seine Mama“ besitzen) oder Anne Steinwart (von der ich hier schon mal das Buch „Wer hat denn meinen Hut versteckt“ vorgestellt habe). Aber auch Oetinger-Klassiker wie Pettersson und Findus sind vertreten. Natürlich sind die Geschichten stark gekürzt und ich muss gestehen, dass mir manchmal ein wenig der Zusammenhang fehlt in den Geschichten, bzw. nicht richtig raus kommt, was der Witz daran ist, weil auf drei Doppelseiten ganz einfach wenig Platz ist. Trotzdem sind es schöne kleine Büchlein, die jeden Morgen begeistert von meiner Tochter gelesen werden bzw. mein Mann und ich ihr vorlesen dürfen (gerne auch fünfmal hintereinander).

Für wen ist das Buch?

Die Altersempfehlung von 2-4 Jahren finde ich nicht ganz treffend. Meine Tochter ist noch nicht ganz zwei und es passt prima vom Alter. Mit 4 Jahren denke ich, dass es nicht mehr interessant genug sein dürfte.


Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Das Sams feiert Weihnachten" von Paul Maar

samsig schön wie immer
LaraLaliivor 6 Monaten

Das Sams feiert das erste mal Weihnachten und hat dazu natürlich viele Fragen, schöne Sprüche und tolle Idee was man alles so anstellen kann.
Und natürlich will es seine Papa auch eine Freude machen.


Die Geschichte spielt zeitlich irgentwo zwischen Band 2 und 3.
Herr Taschenbier wohnt noch bei Frau Rothkohl. Herr Mohn ist auch wieder mit von Pattie.
Für mich ist es ein Mischung zwischen den alten und neuen Büchern.
Vieles was man erst später in den Bücher erfährt fliest hier jetzt mit ein, wie z.B. die Sams-Welt. Jedoch spielt das ganzen zeitlich vor den anderen Teil.
Auch wirkt Frau Rotkohl hier etwas netter als in den erten Bänden.

Für mich als Sams-Fan ist es ein weiteres tolle Geschichte vom Sams.

Eine Empfehlung für große und kleine Sams-Fans.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Mit Charme, Witz und Fantasie - Snuffi Hartenstein

Willkommen zu einer neuen Kinderbuch-Leserunde - mit im Gepäck haben wir diesmal »Snuffi Hartenstein und sein ziemlich dicker Freund« von Paul Maar .
Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Empfohlenes Lesealter: ab 6 Jahren


Autoren oder Titel-Cover
Eine neue Geschichte von Paul Maar: Unsichtbare Hunde gibt es wirklich - und echte Freunde auch!
Bevor Niko und Ole sich kannten, hatte jeder der beiden einen unsichtbaren Freund: Hund Snuffi gehörte zu Niko, Mops Mucki zu Ole. Doch jetzt sind auf einmal Niko und Ole beste Freunde, haben jede Menge Spaß und brauchen ihre unsichtbaren Begleiter nicht mehr. Die Hunde wollen nicht glauben, was mit ihnen passiert: Heißt das etwa, nur weil sie unsichtbar sind, gibt es sie nicht? Das kann doch nicht sein! Und so machen sich Snuffi und Mucki gemeinsam auf die Suche nach einem neuen menschlichen Freund.


Autoren oder Titel-Cover
Paul Maar, 1937 in Schweinfurt geboren, studierte Malerei und Kunstgeschichte. Heute lebt er als freier Autor und Illustrator in Bamberg. Er ist einer der bedeutendsten Kinder- und Jugendschriftsteller deutscher Sprache, Autor zahlreicher Kinder- und Jugendbücher, Funkerzählungen, Kindertheaterstücke und Illustrator. Zu seinen beliebtesten und meistgelesenen Werken gehören die Geschichten vom Sams, einem hintergründig-frechen Fabelwesen, vom Träumer Lippel und vom kleinen Känguru. Paul Maar wurde mit vielen namhaften Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem DEUTSCHEN JUGENDLITERATURPREIS, dem ÖSTERREICHISCHEN STAATSPREIS, dem BRÜDER-GRIMM-PREIS, dem GROSSEN PREIS DER DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR KINDER- UND JUGENDLITERATUR und dem SONDERPREIS DES DEUTSCHEN JUGENDLITERATURPREISES für sein Gesamtwerk.

Wir suchen insgesamt 20 Leser, die Lust haben, dieses Kinderbuch von Paul Maar    »Snuffi Hartenstein und sein ziemlich dicker Freund«    zu lesen. Wir vergeben dafür 20 Rezensionsexemplare in Print.   


Aufgabe:    Schreib uns in 2-3 Sätzen, warum du gerne mitlesen möchtest 

Zur Leserunde

Weihnachten werden Wünsche wahr, ein neues Sams ist da!

Wir feiern Weihnachten schon im September mit euch.  Bewerbt euch direkt für die Jubiläumsausgabe »Das Sams feiert Weihnachten« von Paul Maar, welcher in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiert!

www.dassams.de

Weihnachten werden Wünsche wahr! So etwas hat das Sams noch nicht erlebt! Was sind das nur für Flügelwesen, die angeblich im Himmel wohnen? Wieso hat Papa Taschenbier auf einmal so viele Geheimnisse? Und warum stellt man sich Bäume ins Wohnzimmer? Als das Sams zu seinem Weihnachtsfestdebüt noch ein paar Kollegen aus der Welt der Samse einlädt, geht so mancher gewünschter, allerdings auch mancher ungewünschter Wunsch in Erfüllung. Aber am Ende bescheren die vielen Samse Herrn Taschenbier einen stürmischen, wirklich absolut unvergesslichen Weihnachtsabend. 

Kinderbuch ab 7 Jahren

Leseprobe via Blick ins Buch

Paul Maar ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Er wurde 1937 in Schweinfurt geboren, studierte Malerei und Kunstgeschichte und war einige Jahre als Lehrer und Kunsterzieher an einem Gymnasium tätig, bevor er den Sprung wagte, sich als freier Autor und Illustrator ganz auf seine künstlerische Arbeit zu konzentrieren. Der Schritt hat sich gelohnt! Sein Werk wurde mit zahlreichen bedeutenden Auszeichnungen gewürdigt, u.a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, dem Friedrich-Rückert-Preis und dem E.T.A.-Hoffmann-Preis. Für seine Verdienste um Kunst und Bildung wurde er vom Bayerischen Staatsministerium geehrt.
Mehr

Wir suchen 20 Leser, die bei turbulenten Kinderbüchern nicht "Nein" sagen können und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. 

Bewerbungsaufgabe: Kennt ihr schon Bücher von Paul Maar? Wie findet ihr die Leseprobe?

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. 
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Paul Maar wurde am 13. Dezember 1937 in Schweinfurt (Deutschland) geboren.

Paul Maar im Netz:

Community-Statistik

in 1.134 Bibliotheken

auf 65 Wunschlisten

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks