Paul Maar , Anke Faust Der tätowierte Hund

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(9)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der tätowierte Hund“ von Paul Maar

Ein Fest für die Fantasie! Paul Maars erstes Kinderbuch in einer aufwendig neu illustrierten Neuausgabe. Ein Löwe trifft im Urwald einen seltsamen Reisenden: einen Hund, dessen Haut mit bunten Zeichnungen bedeckt ist. "Jedes dieser Bilder bedeutet eine Geschichte", erklärt der Hund dem erstaunten Löwen, als dieser endlich mit Anschauen fertig ist. Und nachdem der Hund sich lange hat bitten lassen und vom Löwen ein Leberwurstbrot eingehandelt hat, verwandeln sich die Bilder auf seiner Haut in die ulkigsten Gestalten - und in einen bunten Reigen wunderbarer Geschichten! Viel Spaß beim Lesen! Paul Maars erstes Kinderbuch - nominiert zum Deutschen Jugendliteraturpreis 1969, wunderschön und fantasievoll in Collagetechnik illustriert von Anke Faust.

Tolle Geschichten - prima zum Vorlesen geeignet!

— Sweetybeanie
Sweetybeanie

Herrliche Sammlung ganz besonderer und überraschender Geschichten !!!

— Irmi_Bennet
Irmi_Bennet

Stöbern in Kinderbücher

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der tätowierte Hund

    Der tätowierte Hund
    Sweetybeanie

    Sweetybeanie

    10. February 2015 um 16:49

    Zum Inhalt: Der König des Urwaldes - der Löwe - trifft eines späten Nachmittags beim Spaziergang auf ein ihm völlig unbekanntes Wesen: einen Hund. Doch es ist kein gewöhnlicher Hund. Denn statt eines Felles - wie es bei Hunden so üblich ist - hat dieser Hund nur nackte Haut, die jedoch über und über mit vielen kleinen Bildern tätowiert ist. Der Löwe fragt den Hund, was die vielen kleinen Bilder zu bedeuten habe. Und der Hund antwortet:" Jedes Bild steht für eine Geschichte." Und im Tausch gegen ein Leberwurstbrot fängt der Hund an, dem Löwen seine Geschichten zu erzählen... Meine Meinung: Ein wunderschönes (Vorlese-)Buch, mit vielen - mir bis dato - unbekannten Geschichten, bei denen wir herzlich lachen mussten. Ich habe das Buch meinen Kindern (5 & 7 Jahre alt) vorgelesen und war am Anfang zuerst skeptisch, ob mir das Buch wirklich gefällt und ob die Kinder wirklich die ganzen 124 Seiten durchhalten. Doch je weiter wir vorankamen mit dem Buch, umso besser hat es mir gefallen und die Kindern haben immer noch gespannt zugehört. Das Ende jedoch, kam für uns alle überraschend. Aber da will ich nichts von verraten.  FAZIT: Meine Kinder und ich hatten jede Menge Spaß beim Vorlesen & Zuhören! Empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Der tätowierte Hund" von Paul Maar

    Der tätowierte Hund
    Anita27a

    Anita27a

    29. September 2009 um 14:47

    Ein Löwe trifft im Urwald einen tätowierten Hund. Jedes Bild erzählt eine Geschichte. Da begegnen uns dann lustige Tiere, wie z.B. die Affen Schlevian und Kukuk oder die Maus Hurtig-Hurtig, oder die Kuh Gloria.
    Schöne kurze Geschichten, gut geeignet zum Vorlesen, wenn auch nicht so schön wie z.B. das SAMS.

  • Rezension zu "Der tätowierte Hund" von Paul Maar

    Der tätowierte Hund
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    07. November 2008 um 09:02

    Paul Maar war mir vorher nur durch die Geschichten vom Sams und Herrn Taschenbier bekannt. Die fand ich als Kind schon immer große Klasse und habe mir oft Wunschpunkte gewünscht. Das hier war nun etwas ganz anderes und aus meiner Sicht auch eher für kleinere Kinder geeignet. Der tätowierte Hund ist unterhaltsam und lustig und die Geschichten auch nichts alltägliches. Die Affen fand ich herrlich putzig und die Illustrationen dazu sind auch wunderschön. Ein hübsches Büchlein, daß Lust auf mehr von Paul Maar macht, da gibt es ja noch so einiges, neben den Sams-Geschichten.

    Mehr