Die schönsten Kinderromane von Paul Maar (Schuber)

Die schönsten Kinderromane von Paul Maar (Schuber)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die schönsten Kinderromane von Paul Maar (Schuber)"

Enthält die Romane Herr Bello und das Blaue Wunder: "Wenn damals nicht diese alte Frau in Papas Apotheke gekommen wäre, wäre uns viel Aufregung erspart geblieben." So beginnt die Geschichte von Max und seinem Hund Bello - Herrn Bello, um genau zu sein. Der blaue Saft, den die merkwürdige alte Frau Max' Vater Sternheim bringt, lässt Pflanzen unnatürlich schnell wachsen. Und als Bello von dem vermeintlichen Düngemittel trinkt, erlebt Max ein wahres Wunder … Die Opodeldoks: Wenn es dem kleinen Deldok nicht gelungen wäre, mit seiner selbst gebastelten Katapult-Drachen-Flugmaschine und seiner Freundin, der Henne Helene, eines schönen Tages über die Berge zu fliegen, wären sich die Opodeldoks aus dem Grasland und die Waldleute aus dem Waldland sicherlich bis heute fremd geblieben. Eine Parabel auf das Leben und die zwischenmenschlichen Beziehungen, witzig und einfallsreich erzählt von Sepp Strubel nach einer Idee von Paul Maar. Der tätowierte Hund: Ein Löwe trifft im Urwald einen seltsamen Reisenden: einen Hund, dessen Haut mit bunten Zeichnungen bedeckt ist. "Jedes dieser Bilder bedeutet eine Geschichte", erklärt der Hund dem erstaunten Löwen, als dieser endlich mit Anschauen fertig ist. Und nachdem der Hund sich lange hat bitten lassen und vom Löwen ein Leberwurstbrot eingehandelt hat, verwandeln sich die Bilder auf seiner Haut in die ulkigsten Gestalten - und in einen bunten Reigen wunderbarer Geschichten! Viel Spaß beim Lesen! Nominiert zum Deutschen Jugendliteraturpreis 1969 Eine Woche voller Samstage: Herr Taschenbier ist ein ängstlicher Mensch. Er fürchtet sich vor seiner Zimmerwirtin, vor seinem Chef und überhaupt vor allen Leuten, die schimpfen und befehlen - bis ihm eines Samstags ein Sams über den Weg läuft und kurzerhand beschließt, bei ihm zu bleiben. Das Sams ist ein furchtloses, ja beinahe respektloses Wesen, das sich von nichts und niemandem einschüchtern lässt, das überall freche Bemerkungen macht und zurückschimpft, wenn andere schimpfen. Herrn Taschenbier ist das anfangs furchtbar peinlich und er versucht auf alle möglichen Arten, das Sams wieder loszuwerden.Aber seltsam: Je länger es bei Herrn Taschenbier bleibt, desto lieber gewinnt er das Sams.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841501196
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:656 Seiten
Verlag:Oetinger Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.11.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks