Neue Punkte für das Sams

von Paul Maar und Nina Dulleck
4,3 Sterne bei151 Bewertungen
Neue Punkte für das Sams
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Perses avatar

Lustig! Das Sams halt...

C

Wunderschöne Geschichte

Alle 151 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Neue Punkte für das Sams"

Paul Maars großer Klassiker mit neuen farbigen Illustrationen von Nina Dulleck.
War es wirklich eine gute Idee, sich zu wünschen, das Sams möge für immer bleiben? Herr Taschenbier ist sich nicht mehr sicher. Denn das Sams hat längst keine Wunschpunkte mehr, ist vorlaut und ganz schön gefräßig. Und es passt ihm nicht, dass sein Papa sich in Frau März verliebt hat. Beim Versuch, neue Punkte für das Sams zu bekommen, geht einiges gründlich schief. Wie kommt Herr Taschenbier nun an neue Wunschpunkte? Und wird das Sams sich am Ende doch noch mit Frau März anfreunden?
Für alle großen und kleinen Sams-Freunde: mit viel Humor für Offenheit und Toleranz.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783789108280
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:176 Seiten
Verlag:Oetinger
Erscheinungsdatum:23.07.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.02.2005 bei Oetinger Media GmbH erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne64
  • 4 Sterne68
  • 3 Sterne16
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    sommerleses avatar
    sommerlesevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Weiterer Lesespaß mit dem Sams
    Nun mach mal einen Punkt, Sams!

    Der dritte Band der Sams-Reihe von Autor "*Paul Maar*" heißt "*Neue Punkte für das Sams*" erschien 1992 im "*Oetinger Taschenbuch  Verlag*".

    Herr Taschenbiers Wunsch hatte sich im zweiten Band gewünscht, dass das Sams für immer bei ihm bleibt. Dafür ging der letzte Wunschpunkt beim Sams flöten. 
    Aber nun ist Papa Taschenbier doch genervt von dem frechen Sams und auch noch verliebt in Frau März. Wie kann er das Sams ohne Wunschpunkte zur Ordnung bringen und wie geht er als schüchterner Mann die Sache mit Frau März an?

    Dieses Buch sprüht wieder voller Witz und Humor, aber es kommt eben auch ein wenig Gefühl mit ins Spiel. Außer Herrn Taschenbier entflammt nämlich auch noch Herr Mon für Frau Rotkohl. Das merkt auch das Sams und versucht eifersüchtig, die Sache mit Frau März zu verhindern.

    Zu den Wunschpunkten sei nur soviel gesagt, es gibt eine geheime Methode wie das Sams neue Punkte bekommen kann. Doch dazu muss Herr Taschenbier bei Vollmond aufs Dach steigen und Samstag rückwärts rufen. Das Wort "Gatsmas" also! Leider ist Herr Taschenbier nicht schwindelfrei.

    Jetzt geht es mal eher um Herrn Taschenbier und seine große Liebe. Das er auch lustige Sprüche dichten kann, beweist er mehrfach. Doch was am wichtigsten ist, er hat endlich auch mal Wünsche und die setzt er mutig durch. Da kann das Sams machen was es will! Sein Papa wird endlich richtig erwachsen.

    Die Altersklasse für diese Buchreihe ist für 8-10 Jahre empfohlen. Dem kann ich mich nicht anschliessen, ob Mutter, Opa oder Kind, alle haben Spass an den lustigen Geschichten vom Sams. 

    Weitere Abenteuer mit dem Sams und damit auch neuer Lesespass mit lustigen Reimen und einem verliebten Herrn Taschenbier. Wer die Reihe einmal angefangen hat, der sollte dieses Buch nicht versäumen.

    Kommentieren0
    47
    Teilen
    ErleseneBuechers avatar
    ErleseneBuechervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Im Gegensatz zu den ersten beiden Bänden etwas blasser. Der Zauber des Sams istnicht so stark. Es ist nicht frech und einfallsreich genug.
    Fahrstuhlfrau, B.S.W. & Gatsmas

    Das Sams ist bei Herrn Taschenbier geblieben, aber es hat leider keine Wunschpunkte mehr. Dabei ist Herr Taschenbier nicht wunschlos glücklich, da er verliebt ist und von seiner Traumfrau endlich beachtet werden will. Schnell sollen neue Wunschpunkte her und das Sams hat auch schon eine Idee. Doch irgendwie geht etwas schief… und plötzlich hat Herr Taschenbier die Wunschpunkte im Gesicht und das Sams kann sich Dinge wünschen. Welch grandiose Idee des Herrn Maar. Endlich wird mal alles auf den Kopf gestellt. Das ist so, wie bei Bibi Blocksberg, da wünsche ich mir schon seit Jahren endlich mal eine Folge in der Bernhard Blocksberg richtig hexen kann. Leider wurde mein Wunsch nicht erhört. Aber Paul Maar zieht das durch. Finde ich super.

    Auch die Wandlung, die Herr Taschenbier in dem Buch durchmacht, finde ich klasse. Dass Herr Taschenbier, dann doch noch seinen Mut und sein Selbstbewusstsein findet, fast ganz ohne Hilfe, ist eine tolle Botschaft.

    Aber irgendwie fand ich diesen Band im Gegensatz zu den ersten beiden etwas blasser. Ob das nun daran liegt, dass ich diesen jetzt zum ersten Mal gelesen habe und keine Kindheitserinnerungen damit verbinde, kann ich nicht sagen. Der Zauber des Sams ist hier nicht so stark. Es ist mir nicht frech und einfallsreich genug.

    Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    fraeuleinbuecherwalds avatar
    fraeuleinbuecherwaldvor 5 Jahren
    Neue Punkte für das Sams

    Wir erinnern uns: Im zweiten Band der beliebten Kinderbuchreihe hatte Herr Taschenbier sich mit dem allerletzten Wunschpunkt gewünscht, dass das Sams für immer bei ihm bleiben würde.

    Doch schnell wird klar: So einfach ist das gar nicht. Denn ohne Wunschpunkte, mit denen man das Sams zur Vernunft rufen kann, ist es ein frecher Bengel, der seinem „Papa“ Herrn Taschenbier ganz schön auf die Nerven geht.

    Also muss eine streng geheime Methode angewendet werden, damit das Sams neue Wunschpunkte bekommt: In einer Vollmondnacht von Freitag auf Samstag muss man auf das Dach eines Hauses klettern, mit den Beinen recht und links nach unten baumeln und „Samstag“ rückwärts rufen – also „Gatsmas“.

    Doch leider ist Herr Taschenbier absolut nicht schwindelfrei und seine Bemühungen, „schwindelfrei zu lernen“ werden so kritisch gesehen, dass am Ende sogar die Polizei hinter den beiden her ist.

    Und als die beiden dann doch dort oben auf dem Hausdach sitzen, unterläuft Herrn Taschenbier ein folgenschwerer Fehler…

    Und dabei kann er all den Stress im Moment überhaupt nicht brauchen, denn Herr Taschenbier ist verliebt! In Frau März, seine Kollegin, die er jeden Morgen im Aufzug trifft. Aber leider ist er ja viel zu schüchtern, um sie anzusprechen und dem eifersüchtigen Sams ist sie sowieso ein Dorn im Auge und so tut es alles, um die Beziehung zwischen den beiden zu verhindern. Und das so stark, dass Herr Taschenbier am Ende einmal all seinen Mut zusammennehmen muss, um sich seinen eigenen Wünschen zu stellen.

    Dieser Band ist im Gegensatz zu den beiden vorherigen richtig dramatisch. Die Polizei verfolgt das Sams und seinen Papa und es kommt die Liebe ins Spiel – auch zwischen Frau Rotkohl und Herrn Mon.

    Und so wird klar: Nach diesen ereignisreichen Wochen wird nichts mehr so sein, wie es mal war.

    Trotzdem ist auch dieser Band wieder witzig und frech und herrlich politisch unkorrekt. Der Traum eines jeden Kindes, so wie das Sams zu sein. Und auch Herr Taschenbier wird in diesem Buch manchmal richtig frech und reimt sogar lustige Sprüche, die sonst immer vom Sams gesungen werden.

    Ich habe wie immer in Kindheitserinnerungen geschwelgt, als ich das Buch gelesen habe, vor allem die Szene auf dem Polizeirevier, in der das Sams das Wort „Geständnis“ sehr frei uminterpretiert, ist herausragend und bleibt im Gedächtnis.

    Der dritte Band steht den beiden anderen also in nichts nach, auch wenn er deutlich handlungsorientierter ist. Immerhin muss sich im Leben von Herrn Taschenbier nun mal ordentlich was verändern, er kann schließlich nicht immer bei Frau Rotkohl in seinem kleinen Zimmer wohnen. Und der Grundstein dafür wird in diesem Buch gelegt.

    Und noch ein Wort zum empfohlenen Lesealter. Auf der Seite des Oetinger Verlages steht 8-10 Jahre. Ich bin definitiv dafür, es so wie auf Spielen in „8 – 99 Jahre“ umzubenennen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    Rezension zu "Neue Punkte für das Sams" von Paul Maar

    Wie die anderen Teile vorher,einfach super!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    literats avatar
    literatvor 9 Jahren
    Rezension zu "Neue Punkte für das Sams" von Paul Maar

    Eines der Liebslingsbücher meiner Kinder - habe ich bestimmt schon 3x vorgelesen!!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Anita27as avatar
    Anita27avor 10 Jahren
    Rezension zu "Neue Punkte für das Sams" von Paul Maar

    Dank meiner Kinder habe ich das Sams mal wieder lesen können. Ein Genuß von der ersten bis zur letzen Zeile.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Eltragalibross avatar
    Eltragalibrosvor 10 Jahren
    Rezension zu "Neue Punkte für das Sams" von Paul Maar

    Der dritte Band um das lustige Sams und seinen Papa Taschenbier.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Pantheons avatar
    Pantheonvor 11 Jahren
    Rezension zu "Neue Punkte für das Sams" von Paul Maar

    Ebenfalls wie die anderen Teile einfach ein Muss für jedes Kinderzimmer!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Perses avatar
    Persevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Lustig! Das Sams halt...
    Kommentieren0
    C
    cat10367vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wunderschöne Geschichte
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks