Paul Maar , Paul Maar Sams in Gefahr

(75)

Lovelybooks Bewertung

  • 100 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(27)
(32)
(11)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Sams in Gefahr“ von Paul Maar

Ich wünsche mir. ein spannendes Sams, ein witziges Sams, ein funkelnagelneues Sams! Hätte Martin Taschenbier das Sams und die Sams-Rückholtropfen bloß nicht mit auf seine Klassenreise genommen! Denn sein Lehrer stiehlt die Tropfen und eignet sich das Sams an. Aber das geht nicht so einfach, denn das Sams gehört nun mal zur Familie Taschenbier. Wünscht sich jemand anders etwas von ihm, haben seine Wünsche unerwartete Nebenwirkungen. Und dem Sams selbst geht es dabei auch immer schlechter. Also machen sich Martin und seine Freunde Tina und Roland auf, das Sams zu retten. Bis ihnen das gelingt, gibt es jedoch noch jede Menge Verwicklungen, Vertauschungen, Sams-Gedichte und hochkarätige Spannung!

Wunderschöne Geschichte

— cat10367
cat10367

Diesmal wird es sehr spannend mit dem Sams! Meine Kinder lieben jeden Band bisher.

— TanyBee
TanyBee

Paul Maar ist einfach einer unserer besten Kinderbuchautoren!

— Cambion
Cambion

Das Sams bringt wie immer so einiges durcheinander

— Simi1702
Simi1702

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Einfach nur toll. Freue mich riesig auf Teil 2 =)

Brine

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine zauberhafte Geschichte <3

TuffyDrops

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Das Buch hat alles was es braucht: Humor, Spannung, Freundschaft und Verrat. Eine klare Leseempfehlung!

luv_books

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Suchtgefahr bleibt - Spannung steigt! Das Buch ist genauso hervorragend und doch ganz anders als der erste Teil - sehr ermpfehlenswert :-)

JolanthaMueller

Piper Perish

Hat mir Leider gar nicht gefallen

weinlachgummi

GötterFunke - Liebe mich nicht

Vorsicht Suchtgefahr! Dieses Buch ist spannend, lustig, voller feingezeichneter Charaktäre. Vielleicht das beste von Marah Woolf

JolanthaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich hatte als Kind Angst vor der Geschichte

    Sams in Gefahr
    fraeuleinbuecherwald

    fraeuleinbuecherwald

    15. September 2014 um 11:43

    In „Sams in Gefahr“ ist ganz schön was los. Paul Maar hat hier richtig tief in die Trickkiste gegriffen, um ein bisschen Action ins Buch bekommen. Zu Beginn der Geschichte lernt man den Sportlehrer von Martin Taschenbier, Herrn Daume, etwas näher kennen. Diesen hatte man zuvor schon in „Ein Sams für Martin Taschenbier“kennengelernt, als er Martins Klasse auf die Klassenfahrt begleitete und vom Sams fast in den Wahnsinn getrieben wurde. In diesem Buch beschließt er, sich zu rächen. Er stielt Martin die „Sams- Rückhol- Tropfen“ und klaut das Sams! Allerdings haben bei einem geklauten Sams die Wünsche Nebenwirkungen. Und als Herr Daume sich wünscht, dass die Wünsche keine Nebenwirkungen mehr haben sollen, haben sie stattdessen die Nebenwirkung, dass das Sams bei jedem Wunsch etwas schrumpft, bis es winzig klein und dann irgendwann weg sein wird. Martin und seine Freunde müssen das Sams also befreien, aber dafür muss er sie erstmal von seiner Existenz überzeugen! Die beiden haben das Sams nämlich natürlich noch nie gesehen. Dabei kommen sich Martin und sein Schwarm Tina aus der 4b dann auch endlich näher und freunden sich an. Herr Daume wird im Verlauf der Geschichte zunehmend größenwahnsinnig. Er will Schulleiter werden, einen Sportwagen fahren und in den Vorstand des Rollschuhvereins gewählt werden. Dabei ist ihm das Sams ziemlich egal, es dient ihm nur als Mittel zum Zweck, um seine Wünsche zu erfüllen. Der fünfte Band der „Sams“- Reihe hebt sich durch diese actiongeladene Geschichte deutlich von den ersten vier Bänden ab. Ich kann mich als Kind noch daran erinnern, dass ich ziemlich Angst vor dieser Geschichte hatte, weil ich es nicht ertragen konnte, dass dem Sams solche schlimmen Dinge angetan werden. Und dementsprechend sehen die Bücher in meinem Regal auch aus: Die ersten vier Bände sind ziemlich zerlesen und man sieht ihnen an, dass sie so manchen Urlaub mitgemacht haben und oft nachts mit der Taschenlampe unter der Bettdecke gelesen wurden. „Sams in Gefahr“ sieht dagegen aus, als hätte ich es nur einmal gelesen und dann nie wieder in die Hand genommen. Meine Mutter bestätigte mir, dass sie mir diese Geschichte nie vorlesen durfte, weil ich sie nicht mochte. Und auch als ich es jetzt, als Studentin, wieder gelesen habe, habe ich die alte Abneigung gegen diese Geschichte wieder gespürt. Dagegen, wie Herr Daume das Sams ständig quält und dabei diabolisch lacht. Das ist nicht mehr kindgerecht und hat nichts mit der harmlosen Spaß- Unterhaltung zu tun, mit der die Reihe begonnen hat. Mit kindlichen Späßen und ganz viel Moral. Ich habe das gelesen, damit ich die Rezension dazu schreiben kann und werde es wohl auch nicht wieder tun. Schade, dass man so eine wunderbare Kinderbuchreihe so verhunzen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Sams in Gefahr" von Paul Maar

    Sams in Gefahr
    ZwergPinguin

    ZwergPinguin

    27. September 2011 um 20:26

    Mal wieder ein schönes Sams-Buch. Für mich als Kind war das Sams lange Zeit Lieblingsthema und ich habe die damals drei Bücher immer wieder gern gelesen (und auch die Hörspiele oft gehört). Da war es dann klar, dass ich mir jetzt mal die inzwischen erschienenen Bände besorgen musste; und ich muss sagen, es hat seinen Charme nicht verloren, auch wenn mir das Ende dieses Buches nicht so gut gefiel wegen einiger thematischer Wiederholungen aus vorigen Bänden. Kinder stören sich aber vermutlich nicht daran. Außerdem fand ich die Wandlung von Herrn Daume, im vorigen Band noch ein netter Lehrer mit dem man Skifahren geht und jetzt plötzlich der absolute Bösewicht, nicht so gelungen, aber dafür stecken eben doch wieder viele nette Ideen und Sprachspielereien in der Geschichte. Von daher absolut lohnenswert - auch für Große!

    Mehr
  • Rezension zu "Sams in Gefahr" von Paul Maar

    Sams in Gefahr
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. May 2009 um 14:48

    Ich verbinde mit diesem Buch und dem Sams Kindheitserinnerungen. Unser Mathelehrer hat uns gegen Ende der Stunde immer daraus vorgelesen, was wir natürlich besser fanden als Unterricht. Gespannt lauschten wir den Geschichten rund um Martin Taschenbier. Ich habe dieses Buch auch heute in meinem Regal stehen.... träum

  • Rezension zu "Sams in Gefahr" von Paul Maar

    Sams in Gefahr
    Anita27a

    Anita27a

    06. March 2009 um 20:08

    Dank meiner Kinder habe ich das Sams mal wieder lesen können. Ein Genuß von der ersten bis zur letzen Zeile.

  • Rezension zu "Sams in Gefahr" von Paul Maar

    Sams in Gefahr
    Pantheon

    Pantheon

    26. February 2008 um 21:33

    Einfach immer wieder schön!

  • Rezension zu "Sams in Gefahr" von Paul Maar

    Sams in Gefahr
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. November 2007 um 15:59

    gut