Paul Morris The Scarifyers: The Devil of Denge Marsh

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Scarifyers: The Devil of Denge Marsh“ von Paul Morris

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Scarifyers: The Devil of Denge Marsh" von Paul Morris

    The Scarifyers: The Devil of Denge Marsh
    sabisteb

    sabisteb

    30. October 2012 um 10:33

    UK 1937. Ein Lauschprojekt, das mittels riesiger Parabolspiegel das Husten eines Schafes in einigen Kilometern Entfernung aufnehmen soll, hat bei den Mitarbeitern unerwartete Nebenwirkungen. Die zum Lauschdienst abgestellten Wissenschaftler begehen Selbstmord. Ein Minister löst sich wortwörtlich auf und schmilzt und in einem kleinen Dorf in Kent betet man uralte Götter an. Was oder wen haben diese Toten vor ihrem Ableben gehört? Die Altmännergang ist zurück. Lionhearts und Dunnings zweites Abenteuer führt sie ins wilde Hinterland Londons, zum großen Leidwesen Lionhearts, der es bevorzugt, die Stadt nicht zu verlassen. In ländlichen Gebieten mit eigenen Sitten und Bräuchen, wo die alten Götter noch verehrt werden, erschießt man lieber keine Hunde, auch nicht aus Versehen. Wieder mit dabei Aleister Crowley, der immer wieder verzweifelt zu erklären versucht, dass er kein Magier sondern Satanist ist und daher nicht zaubern könne. Die Geschichte ist von Lovecrafts Cthulhu-Mythos inspiriert, die Stärke jedoch liegt in den teils aberwitzigen Dialogen voll britischem Humor. Man sollte schon recht gut Englisch können, denn es wird nicht nur britisch English gesprochen. Die Sprecher sind allesamt sehr gut, kein einziger, der unangenehm auffallen würde. Was jedoch überrascht, wenn man die Cast-Liste betrachtet ist, wie viele Sprecher mehrere Rollen in dieser Folge übernommen haben, das fällt mein Hören gar nicht auf. Die entsprechenden Sprecher haben eine derartig wandlungsfähige Stimme, dass jede Rolle ihre eigene Stimme hatte, nur die besonders auffällige Charakterstimme, die man überall heraushört, wurde für die jeweilige Hauptrolle reserviert. Aleister Crowleys Stimmeund Sprachmelodie ist extrem auffällig und so ganz anders als die anderen Rollen, die David Beson gleichzeitig sprach. Der erste Fall des Duos wird zwar einige Mal erwähnt, ist aber nicht notwendig, um diesen in sich abgeschlossenen Fall zu verstehen. Da aber die Ermittler nicht erneut eingeführt werden, sollte man schon ein wenig Grundwissen mitbringen, ehe man das Hörspiel hört und zumindest sie Hauptpersonen und ihre Aufgaben kennen. Nicholas Courtney - Lionheart Terry Molloy - Professor Dunning David Benson - Aleister Crowley, Alexander Chetwode Caulfield Browne, Charles De Saxe, Arthur Nesbitt, PC Copper, and The Verger Jack Fox - Peter Vanguard David Bickerstaff - George Willow, Wally Webber and Barnaby Weir Ilona MacDonald - Martha Willow and Mrs Mumford Sebastian J Brook - Oliver Gambrell Catherine Janes - Doreen Bradshaw, Daisy Bristow, Doris Bishop and Deidre Gambrell Paul Morris - Sidney Bishop Roy Tromelly - Bruno the Heavy and the Reverend Timothy Pooter Phil Rose - A. K. "Bunny" Cheesewright

    Mehr