Paul Reizin

 3,9 Sterne bei 49 Bewertungen

Lebenslauf von Paul Reizin

Unterhaltsame Lektüre für die Bauchmuskulatur: Der Autor Paul Reizin, oder auch P. Z. Reizin arbeitete zunächst als Journalist und Produzent für verschiedene Printmedien, Hörfunk und Fernsehen, bevor er sich schließlich ganz dem Schreiben widmete. Sein Romandebüt gab er 2001 mit „Dumping Hilary“. In Jahresabständen folgten die Romane „Don’t Try This At Home“, zu deutsch „Unschuldsmänner und andere Schafe“, „Date Expectations“ und „Fiends Reunited“. 2018 folgte dann endlich, sehnsüchtig erwartet ein neuer Roman: „Happiness for Humans“ beziehungsweise „Wahrscheinlich ist es Liebe“ verspricht lustige Lesestunden, die vor Lachen Bauchschmerzen verursachen. Paul Reizin lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in London.

Alle Bücher von Paul Reizin

Cover des Buches Die Menschen, die Liebe und ich (ISBN: 9783442489879)

Die Menschen, die Liebe und ich

 (42)
Erschienen am 19.04.2021
Cover des Buches Happiness for Humans (ISBN: 9780751566703)

Happiness for Humans

 (3)
Erschienen am 04.01.2018
Cover des Buches Don't Try This at Home (ISBN: 9780747270560)

Don't Try This at Home

 (1)
Erschienen am 03.02.2003

Neue Rezensionen zu Paul Reizin

Cover des Buches Die Menschen, die Liebe und ich (ISBN: 9783442489879)lunau-fantasys avatar

Rezension zu "Die Menschen, die Liebe und ich" von Paul Reizin

KI sucht Partner für Kollegin
lunau-fantasyvor 20 Tagen

Als ich das Buch gesehen und den Klappentext gelesen hatte, klar es für mich nach einem nicht ganz so typischen klassischen Roman mit Bezug auf KIs. Für mich durchaus interessant, denn ich finde KIs ziemlich cool (wenngleich auch ein wenig gruselig manchmal). 

Im Buch selber geht es laut Klappentext um eine Frau, die von ihrem Freund verlassen wurde und eine KI, die versucht einen neuen Partner für die Frau zu finden. Okay, dachte ich, warum nicht. Könnte ja witzig werden.

Long story short: Witzig war es nicht. Auch nicht spannend, dramatisch oder sonst irgendwas. Tatsächlich war es sogar ziemlich langatmig.

Es kamen noch weitere "Figuren" vor, auf die meiner Meinung nach hätte verzichtet werden können und vor allem, mit denen ich laut Klappentext nicht gerechnet habe. Sie haben den Roman einfach in eine völlig andere Richtung gedrängt, die anders als auf dem Klappentext versprochen verlief. Ich frage mich immer, warum Verlage das machen. Einen Klappentext schreiben, der nicht den Inhalt des Buches wiederspiegelt. Was verspricht man sich davon? Mehr verkaufszahlen? Aber wenn der eigentliche Inhalt nicht gut genug für den Klappentext ist, warum nimmt man dann nicht einen anderen? Vielleicht kann mir das jemand erklären. 

Jedenfalls war der Roman anders als erwartet und für mich schlicht und ergreifend einfach zu langweilig. All jede, die gerne seichte Romane ohne Action, Drama, Herzschmerz oder Lachattacken suchen, die werden hier sicher fündig. Das Buch ist ohne großes Nachdenken lesbar und eignet sich ideal als Zweitbuch, wenn man gerne mehreres parallel liest. Ich persönlich fand es zu langatmig und bin froh, damit durch zu sein. 

Wie steht ihr denn generell zu dem Thema KIs?

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Menschen, die Liebe und ich (ISBN: 9783442489879)xlisax1409xs avatar

Rezension zu "Die Menschen, die Liebe und ich" von Paul Reizin

Wenn sich eine KI in dein Leben einmischt…
xlisax1409xvor 2 Monaten

„Die Menschen, die Liebe und ich“ von Paul Reizin, 480 Seiten, erschienen am 19. April 2021, im Goldmann Verlag.

Um was es geht:

Jen wurde auf miese weise gerade von ihrem Freund sitzen gelassen und deswegen geht es ihr nicht so wirklich gut. Dies bemerkt Aiden, der mit ihr zusammenarbeitet und versucht ihr zu helfen, indem er sie mit Tom bekannt macht. Jedoch sollte man hier erwähnen, dass Aiden eine KI mit einer Vorliebe für Romantik ist. Aus diesem Grund läuft auch nicht alles wie geplant und die Leben von Jen und Tom werden ziemlich auf den Kopf gestellt…

Die Protagonisten:

Jen war mir von Anfang an sympathisch, sie war immer nett, auch zu Aiden, den sie immer wie einen anderen Menschen behandelt hatte, auch wenn er dies nicht ist. Ihre getroffenen Entscheidungen waren gut und wie sie mit all den neuartigen Situationen umging, die immer mal wieder vorkamen, fand ich klasse. Aiden war einfach unglaublich, wie er dachte, und vor allem was er dachte, sorgte oft für einige Lacher und ich konnte ihn einfach nur fantastisch finden. Tom fand ich anfangs ziemlich seltsam und dieses Seltsame ging bis zum Schluss auch nicht weg, jedoch mochte ich es irgendwie, er passte mit seinem Charakter ziemlich gut in das Buch.

Die restlichen Persönlichkeiten gefielen mir aber ebenfalls sehr.

Die Umsetzung:

Ich finde das Cover toll, es ist schlicht, passt mit dem Kabel als Detail jedoch ganz gut zum Buch. Als ich das Buch bei einer Bookstagrammerin gesehen hatte, wollte ich es auch unbedingt lesen, da sie nur gutes darübergeschrieben hatte und ich fand es schlussendlich auch sehr gut. Der Klappentext klang schon so, als würde das Buch viele lustige Szenen enthalten und ich hatte recht, das Buch war ziemlich witzig, auch wenn es ebenso eine erschreckende Zukunftsvision enthält durch die hoch entwickelten KI´s. Das Buch ist aus mehreren Sichten geschrieben, hauptsächlich aus denen der wichtigsten Protagonisten und ich habe es richtig geliebt. Der Anfang dreht sich am meisten um Jen und Aiden, wie Jen sich nach ihrer gescheiterten Beziehung erneut auf die Suche nach einem potenziellen Partner macht und Aiden sich nicht wirklich heraushalten konnte. Ich mochte das Buch von den ersten Seiten an, es war an mehreren Stellen lustig, jedoch zugleich unglaublich spannend und auch ernst. Wenn man an das Buch herangehen möchte, sollte man allerdings nichts wirklich Realistisches erwarten, denn das Buch ist eher eine Mischung aus einer Romanze, einem Thriller und einer Dystopie aber wenn man damit okay ist, kann man das Buch wirklich lieben.

Das Ende war vielleicht ein bisschen schnell, jedoch mochte ich das Buch trotzdem echt gerne und kann es nur empfehlen.

Mein Fazit:

Wer nach einem lustigen und süßen Buch für zwischendurch sucht und sich nicht daran stört, dass das Buch auch ernstere Themen in Bezug auf die digitale Zukunft behandelt, kann dieses Buch mit gutem Gewissen lesen und genau so genießen, wie ich es getan habe. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Menschen, die Liebe und ich (ISBN: 9783442489879)Olivia_Groves avatar

Rezension zu "Die Menschen, die Liebe und ich" von Paul Reizin

Wenn dir deine persönliche KI dein Schicksal serviert
Olivia_Grovevor 2 Monaten

Frisch verlassen, ergreift Jens KI-System Aiden hinter ihrem Rücken die Initiative, um zuerst ein wenig Rache an ihrem Ex zu üben und dann den perfekten Mann für sie zu suchen. Aidens großes Geheimnis: er befindet sich längst nicht mehr im Entwicklerlabor. Er ist entkommen und hat bereits Kopien von sich im gesamten Cyberspace verteilt.

Zu Beginn des Romans flog ich nur so durch die Seiten, voll mit spritzigem Humor und unterhaltsamen Durcheinander. Im Laufe der Story hat mein Interesse dann recht schnell nachgelassen, als noch zwei weitere KI's neben Aiden dazu gekommen sind. Mit Jen bin ich leider nicht richtig warm geworden, da sie meinem Empfinden nach sehr blass und langweilig gezeichnet ist. Aiden hingegen ist unglaublich erfrischend.

Die Idee ist sehr charmant und neuartig - auch wenn es keine Liebesgeschichte ist -, dennoch konnte mich die Umsetzung der Story nicht komplett überzeugen. Allerdings regt dieser Roman zum Nachdenken an: Was ist, wenn eine KI ein Bewusstsein und Gefühle entwickelt?

Von mir gibt es 3,5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Wahrscheinlich ist es Liebe

Herzlich willkommen zu einer neuen WUNDERRAUM Leserunde.  Mit Paul Rezins »Wahrscheinlich ist es Liebe« starten wir in die digitale Welt.  Wird Aiden den richtigen Partner vor Jen finden?


###YOUTUBE-ID=5Zijf3WZC2s###


WUNDERRAUM   s teht für Geschichten mit Tiefe, in denen sich der Leser wiederfinden kann. Gönne dir eine Pause vom Alltag und tauche in Geschichten ein, die von Kopf bis Herz gehen. 

Erfahre mehr über WUNDERRAUM  

Autoren oder Titel-Cover
Jen ist traurig. Aiden möchte, dass sie wieder glücklich ist. Klingt nett, aber nicht gerade spektakulär? Dann sollte man hinzufügen, dass Jen eine Frau Mitte dreißig ist, die gerade sitzen gelassen wurde, und Aiden ein hoch entwickeltes Computerprogramm, das gerade von Jen trainiert wird. Nach Aidens Berechnungen fehlt Jen zur Erreichung des optimalen Wohlbefindens einfach nur der richtige Mann. Und da Aiden via Internet Zugang zum Weltmännerpool hat, kann es doch nicht so schwer sein, ein passendes Exemplar mit Jen zusammenzubringen. Wenn sich die menschlichen Probanden bloß nicht so ungeschickt anstellen würden!

Leseprobe via Blick ins Buch

Paul Reizin hat als Journalist und Produzent für Zeitungen, Radio und Fernsehen gearbeitet, bevor er sich dem Schreiben zuwandte. Er hat außerdem an diversen Internet-Startups mitgewirkt, von denen keines Google, Twitter oder Facebook ins Gehege kam. Paul Reizin ist verheiratet, hat eine Tochter und lebt in London.

Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust haben, diesen Roman von Paul Reizin »Wahrscheinlich ist es Liebe« zu lesen. Wir vergeben dafür 10 Bücher als Rezensionsexemplar in Print.

Aufgabe: Lies die Leseprobe und schreibe uns 3 Stichpunkte, die für deine Partnerwahl wichtig wären.

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks  




212 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Paul Reizin im Netz:

Community-Statistik

in 77 Bibliotheken

von 24 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks