Paul Ronzheimer

 4.3 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Paul Ronzheimer

Sebastian Kurz

Sebastian Kurz

 (2)
Erschienen am 05.02.2018
Sebastian Kurz: Die Biografie

Sebastian Kurz: Die Biografie

 (1)
Erschienen am 05.02.2018

Neue Rezensionen zu Paul Ronzheimer

Neu

Rezension zu "Sebastian Kurz" von Paul Ronzheimer

Österreichs jüngster Bundeskanzler
Bellis-Perennisvor 18 Tagen

Kann man über einen 31-Jährigen eine aussagekräftige Biografie schreiben? Wahrscheinlich schon, denn es gibt meterweise Bücher über Popstars oder Filmstars dieses Alters. Paul Ronzheimer wagt sich daran, Österreichs jüngsten Bundeskanzler zu porträtieren.

In insgesamt sechs Kapiteln werden das familiäre Umfeld und der politische Werdegang beleuchtet. Der Flüchtlingspolitik und damit dem Schließen der sogenannten „Balkan-Route“ widmet Paul Ronzheimer ein eigenes Kapitel.

In stundenlangen Interviews hat der Autor Eltern Elisabeth und Josef Kurz, Großeltern, Weggefährten und Kurz selbst befragt. Aufgefallen ist mir, dass so mancher Parteifreund (was in Österreich häufig gleichbedeutend mit Feind ist) seinen Namen nicht nennen will. Immer wieder finden sich Zitate und Beiträge, deren Verfasser anonym bleiben wollen.

„Die Bedrohung aus der eigenen Partei ist nicht wegzureden. Aber die größte Bedrohung für Sebastian Kurz ist er selbst.“ (S. 129) Dem ist wohl wenig hinzuzufügen.

Nicht alles ist 100% genau recherchiert. So sollen Kurz‘ Eltern in einer Wohnung am „Wiener Stadtring“ gewohnt haben (ebook S. 11). Wo bitte wäre das? Außerdem widerspricht es dem konservativen Weltbild dieser Zeit und der Herkunft, dass zwei junge Menschen unverheiratet zusammenleben. Noch dazu, wo Elisabeth beim Einzug in die gemeinsame Wohnung noch minderjährig ist.

„Mit seinem Alter steht Kurz für Frische, für Zukunft und Optimismus.“ (S. 129) Doch wird das reichen?

Wir werden sehen, was die Zukunft für Sebastian Kurz und Österreich noch bereithält. Wird Kurz ein Langzeitkanzler wie Bruno Kreisky, in dessen Amtsräumen er nun residiert? 

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Sebastian Kurz" von Paul Ronzheimer

Das politische Wunderkind aus Österreich
seschatvor einem Jahr

Sebastian Kurz (geb. 1986) ist zurzeit der politische Senkrechtstarter Österreichs. Jung, gebildet und stets adrett gekleidet verkörpert er eine neue Politikergeneration, die vor allem auf klare Worte und Taten setzt. Von der österreichischen Opposition wird er deshalb sehr oft als arroganter Schnösel bezeichnet, der er aber mitnichten ist. 

Mit gerade einmal 31 Jahren kann Kurz auf eine steile politische Karriere zurückschauen. Nach der erfolgreichen Matura und der Ableistung des Wehrdienstes zieht es den Jurastudenten in die Politik. Er hat die temporäre Arbeitslosigkeit seines Vaters Josef Kurz miterlebt und will das Heimatland reformieren. Die Junge ÖVP (Österreichische Volkspartei) ebnet ihm, der anfangs durch provokante Wahlkampfprojekte auf sich aufmerksam macht, den Weg an die politische Spitze. Sein Talent im Umgang mit Menschen wird zum persönlichen Türöffner. Sebastian Kurz ist nämlich nicht nur ein ehrgeiziger Arbeiter, wenn es um die Erreichung politischer Ziele geht, sondern vor allem ein ehrlich interessierter Zuhörer, der jedermann sein Ohr bzw. seine Handynummer leiht. Er will die Missstände im Land beseitigen und setzt dabei stets auf Austausch. Seine exzellente Rhetorik hilft ihm nicht nur 2011 als er Integrationsstaatssekretär wird, sondern auch 2013 als er mit 27 Jahren das Außenministeramt übernimmt. Durch seine jugendliche Frische und seine direkten Aussagen wird er schnell zum Hoffnungsträger der Partei, gar Österreichs stilisiert. Doch seine radikale Haltung gegenüber der Flüchtlingskrise wird dies ändern. Nun schwanken die Umfragewerte und er wird immer mehr zum Buhmann degradiert, weil er Angela Merkels liberaler Grenzöffnung kritisch gegenübersteht und gar die Balkanroute mithilfe Ungarns schließen lässt. Erst als Österreichs amtierender Kanzler umschwenkt und sich nun auch für sichere Grenzen und standardisierte Kontrollen einsetzt, beginnt Kurz' Licht wieder zu leuchten. So kommt es auch, dass er im Dezember 2017 mit nur 31 Jahren zum Kanzler Österreichs ernannt wird. Die internationale Politik ist verblüfft und zugleich verunsichert. Denn Sebastian Kurz' ÖVP muss ein Bündnis mit der rechtspopulistischen FPÖ (Freiheitliche Partei Österreichs) eingehen, um regieren zu können. Wird der Wunderknabe Kurz diese Aufgabe zum Wohl Österreichs und Europas meistern können? 

Diese Frage hat sich auch der Autor der Biografie BILD-Chefreporter Paul Ronzheimer (geb. 1985) gestellt und hierzu Sebastian Kurz' Eltern und enge Weggefährten befragt. Das daraus hervorgegangene 192-seitige Buch las sich ausgesprochen flüssig und interessant. In chronologischer Reihenfolge befasst sich Ronzheimer darin mit den wichtigsten, bisherigen Lebensstationen sowie Erfahrungen des Jungkanzlers. Vor allem die Schilderungen von Sebastians Eltern empfand ich aufschlussreich, weil sie Rückschlüsse auf den nach außen wenig bekannten Menschen Sebastian Kurz zuließen. So sei er ein ganz normaler Typ, der eng mit seiner Heimat und seiner Familie verbunden und frei von Exzessen ist. Ein Musterknabe möchte man meinen. Des Weiteren geht Ronzheimer kurz und knapp auf Kurz' politische Meriten ein, so dass der Fokus auf dem Wesentlichen bleibt, was die Lesbarkeit vereinfacht. Politische Überzeugungen, politische Freunde, wie Jens Spahn oder Karl-Theodor zu Guttenberg, und Vorbilder, wie J. F. Kennedy oder Gerhard Schröder, kommen zur Sprache. Einzig das alles beherrschende Thema der letzten Jahre - die Flüchtlingskrise - und Kurz' Reaktion darauf wird detailreich geschildert. Hierbei bekommt man als Leser einen unverstellten und damit spannenden Einblick in den Ablauf der Krise und die Rolle der Politiker aus Deutschland, Österreich, Ungarn etc. in dieser geliefert. Wer die derzeitige Politik einmal verstehen möchte, der sollte zu diesem Buch greifen. Der anschließende präzise Ausblick auf die kommenden Jahre von Kurz' Kanzlerschaft ist ebenso allgemeinverständlich und damit sehr gut lesbar gehalten. 

Kurzum, dieses Buch vermittelt m. E. ein authentisches Bild von Sebastian Kurz - einem Politiker, das kann man durchaus wertfrei sagen, der sich nicht verbiegen lässt und zu seiner Meinung steht. Nach meiner Auffassung sollte es mehr solche Typen in der heutigen Politik geben, die sich selbst nicht allzu ernst nehmen und dafür zuhören können.

FAZIT
Eine sehr gut lesbare Biografie, die mich überzeugen konnte.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
A
Letzter Beitrag von  AngelinaNinavor 8 Stunden
Jedes Buch ist ein Stück weit autobiographisch. So auch "Atramentum". Ich schrieb es im Jahr 2012, als ich in Barcelona studierte. Hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl der Enge in der Stadt und der Faszination dieser kulturreichen Megacity entstand mein erster Roman, der nun 2018 veröffentlicht wurde.

Gerne möchte ich noch die Chance nutzen und an der Debütautorenaktion 2018 teilnehmen und stelle dafür 5 Leseexemplare zur Verfügung.(
https://www.lovelybooks.de/autor/Angelina-Dixken/Atramentum-1547569239-w/buchverlosung/1960597378/ )

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Farao lebt in einer Stadt der Finsternis. Nur ein einziger Tunnel führt hinaus in die Außenwelt ...
Einst war die Silberfestung eine Stadt im Licht. Doch dann begannen die Bewohner um ihren Reichtum zu fürchten und errichteten eine Mauer um ihre Stadt, so hoch, dass niemand je ihre Zinnen sah. Nur einer war in der Lage diese zu überwinden: Der dunkle Drache Atramentum. Fortan erklärte er die Silberfestung zu seinem Reich und versklavte das Volk in ewiger Finsternis.
Ihre einzige Rettung scheint ausgerechnet der verhasste Wildling Farao zu sein. Aber ist er bereit für diejenigen zu kämpfen, die ihn all die Jahre geknechtet haben?


Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.noel-verlag.de/bücher/dixken-angelina/

Ich freue mich über interessantes Feedback.

Eure Angelina Dixken
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Paul Ronzheimer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks