Paul Ruditis Star Trek: Frohe klingonische Weihnacht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Star Trek: Frohe klingonische Weihnacht“ von Paul Ruditis

Diese urkomische Parodie stellt die Klingonen in den Mittelpunkt der Weihnachtsgeschichte – wo sie auch auch hingehören –, einschließlich eines Klingolaus mit ausfahrbaren Klauen, Tribbles in den Stiefeln unartiger klingonischer Jungen und Mädchen, und der beseelten Feiertagswärme einer heißen Tasse gewürzten Blutweins. Illustriert auf klassische, von Norman Rockwell inspirierte Weise, ist frohe klingonische WeiHnach’t das perfekte Geschenk für jeden Star Trek-Fan!

Diese urkomische Parodie stellt die Klingonen in den Mittelpunkt der Weihnachtsgeschichte - wo sie auch hingehören -, einschließlich ...

— Splashbooks
Splashbooks

Stöbern in Science-Fiction

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Wunderbar! Es hat alles was man sich wümschen könnte, ich hätte es ewig weiterlesen können... ❤

Lily911

Straßenkötergene

Eine mitreißende Geschichte voller Intrigen, Machtspielen und Liebe. Besonders gefallen hat mir der bildhafte Schreibstil der Autorin.

Majainwonderland

Superior

Interessante Grundidee, die noch viel Potenzial für den zweiten Band hat.

SelectionBooks

Die Schwarze Harfe

...

widder1987

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Quantenmechanik meets Liebesroman. Interessante Geschichte.

Alesk

Zeitkurier

Sehr, sehr gutes Buch...Eins meiner Top-Reads dieses Jahr!

germanbookishblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frohe klingonische WeiHnach't, rezensiert von Dominic Schlatter

    Star Trek: Frohe klingonische Weihnacht
    Splashbooks

    Splashbooks

    02. January 2015 um 09:25

    Wer glaubt, dass Klingonen und Weihnachten nicht zusammen passen, irrt gewaltig! Da das traditionsbewusste Volk seine Ehre und ruhmreiche Geschichte über alles stellt, darf natürlich das beliebte Weihnachtsfest nicht fehlen. Auf 36 Seiten erfährt man in "Frohe klingonische WeiHnach't" so allerhand Neues. Natürlich sollte man den Inhalt nicht bierernst nehmen, sondern mit einem zwinkernden Auge betrachten. Illustrator Patrick Faricy hat ganze Arbeit geleistet. So findet man auf den Doppelseiten links Klingonen in weihnachtlichen Situationen, während auf der rechten Seite in Versform die Weihnachtsgeschichte erzählt wird. Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/21149/frohe_klingonische_weihnacht

    Mehr