Paul S. Kemp Pakt des Blutes

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pakt des Blutes“ von Paul S. Kemp

DÜSTERE ABENTEUERFANTASY MIT HELDEN DER BESONDEREN ART ... Der Pakt muss erfüllt werden! Das ist alles, woran der Magier Rakon Norristru denken kann. Seit Jahren steht seine Familie in einem Pakt mit dem Dämonengeschlecht der Thyss: Die Norristru-Frauen müssen den Dämonen zu Willen sein, dafür erhalten die Nachkommen magische Fähigkeiten. Nun muss Rakon den Dämon mit Hilfe eines Artefakts heraufbeschwören. Er belegt die Grabräuber Egil und Nix mit einem Bann, damit sie es für ihn beschaffen - doch er hat nicht mit der halsbrecherischen Sturheit der beiden gerechnet. Denn als die Recken die schönen Schwestern des Magiers sehen, wollen sie alles tun, um sie vor ihrem grausamen Schicksal zu bewahren ... "Einer der besten Fantasyautoren von heute" FANTASY BOOK CRITIC

Absolut tolles Buch! Bildgewaltig, spannend, actionreich, aber auch emotionsgeladen, tiefgründig und mit einem unvergleichlichem Humor.

— Kaira

Gut, viel Action, mehr davon

— Alric

Stöbern in Fantasy

Ein Thron aus Knochen und Schatten

Ich liebe diese Reihe so sehr!

Edition_S

Götterblut

WAS. FÜR. EIN COOLES. BUCH!!! Ich liebe es!

Edition_S

Das Lied der Krähen

Ein voller Überraschungstitel, der mich mit seinen außergewöhnlichen und sehr authentischen Charakteren! Einfach klasse :)

Levenya

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Engel, Dämonen, die Reiter des Mannon, Elben und mittendrin die Familie Blackthorn. Ich kann die gesamte Reihe wirklich nur jedem empfehlen!

Levenya

MeeresWeltenSaga 5: Mit der reißenden Strömung der Antarktis

Ich habe habe viel gelacht, war berührt und die Geschichte konnte mich fesseln.

Sanny

Fremder Himmel

Eine wunderbare Reise durch Kaemnor erwartet euch, voller Spannung, Wendungen und Gefühlen! Einfach atemberaubend!

Lilith-die-Buecherhexe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fantasy wie sie sein soll

    Pakt des Blutes

    Kaira

    11. May 2015 um 13:30

    Inhalt Nix und Egil haben ein solides Leben als Grabräuber und verdienen sich so ihr Geld. Doch als sie von einem Magier mit einem grausamen Fluch belegt werden, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als ihm zu Willen zu sein. Sie müssen ein magisches Artefakt stehlen, mit dem der Magier den Bund zwischen seiner und einer Dämonenfamilie erneuern will. Seine Schwestern sollen beiden Familen neue Kinder gebären. Nix und Egil versuchen alles, damit dies nicht geschieht. Zur Geschichte Nix und Egil sind unheimlich tolle Figuren. Nix ist durch seine aufdringlich nervige Art absolut sympathisch und Egil hält mit seinem trockenen kalten Humor immer dagegen, sodass sich Dialoge entwickeln, die eigentlich unbeschreiblich sind. Auch die Nebenfiguren sind keine Stereotypen, sondern man kann sich auch mit ihnen stark befassen. Die Soldaten des Magiers zum Beispiel sind sympatisch, aber leider stehen sie auf der "falschen" Seite, sodass man immer im Zwiespalt steht, ob man sie mögen darf, auch wenn sie nicht zu Nix und Egil halten können, wie sie es manchmal gerne wollen. Die Story an sich ist auch etwas anderes, als man vermuten mag. Man beginnt in der Stadt Dur Follin, die detailliert, aber nicht bis ins Unendliche gezogen beschrieben wird, genau wie die Lande drumherum, die Grabstätten, Personen und Situationen. Für Egil und Nix beginnt eine unfreiwillige Reise durch Gebiete, die sie nie betreten wollten und auch manche Begegnungen mit grausamen Wesen wollten sie eigentlich vermeiden. Dadurch kommt aber eine tolle Abenteuergeschichte zusammen, die gar nicht vorhersehbar ist und deswegen nochmal spannender wird. Es gibt viel Action aber auch emotionsgeladene Situationen, zwischen Nix und Egil zum Beispiel, wenn sie brenzlige Situationen durchstehen müssen, aber immer wissen, dass sie sich dabei auf den anderen verlassen können. Beim Lesen merkt man die tiefe Freundschaft der beiden sehr stark. Der Schreibstil ist absolut flüssig, aber nicht langweilig oder oberflächlich. Einziges Manko sind ab und zu ein paar Namensdreher, bei denen man zwei- dreimal nachlesen muss, um zu verstehen, wer jetzt was gesagt hat. Eigene Meinung Ein ganz tolles Buch, mit unglaublich witzigen Hauptcharakteren und einem flüssigen Schreibstil, sodass man gar nicht aufhören will oder vielmehr nicht mehr aufhören kann zu lesen. Leider bekommt das Buch nicht die Aufmerksamkeit, die es bekommen sollte, denn auch wenn man denkt, es ist ein 08/15 Fanatsyroman: das ist er ganz bestimmt nicht!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks