Paul Steinbeck

 4.1 Sterne bei 18 Bewertungen
Paul Steinbeck

Lebenslauf von Paul Steinbeck

Freier Journalist und Kommunikationsberater. Studium an der Universität Trier in den Fächern Medienkommunikation, Geographie, Geschichte (Mag. Art.). Jahrgang 1967.

Alle Bücher von Paul Steinbeck

Der Flug des Zitronenfalters

Der Flug des Zitronenfalters

 (5)
Erschienen am 02.05.2016
Schatten der Vergangenheit

Schatten der Vergangenheit

 (0)
Erschienen am 15.01.2018

Neue Rezensionen zu Paul Steinbeck

Neu
_jamii_s avatar

Rezension zu "Steven Plodowski Krimi / Der Tod kam in der Nachtschicht" von Paul Steinbeck

Der Tod kam in der Nachtschicht
_jamii_vor 2 Monaten

Die Welt bereitet sich auf die Weltmeisterschaften der Berufe vor. Die Besten ihres Landes werden in wenigen Wochen bei der größten Veranstaltung ihrer Art in Kolumbien antreten. Doch aus-gerechnet im Betrieb eines der deutschen Teilnehmer geschieht ein grausamer Mord. Der unglückliche Tote ist niemand Geringeres als der Bundestrainer und Ausbilder für die Polymechaniker.

Kommissar Plodowski taucht im ober-schwäbischen Ravensburg in eine Welt der internationalen Mafia und Industriespionage ein, die unglücklicherweise kollidiert mit den Weltmeisterschaften der Berufe und den Vor-bereitungen für die Veranstaltung in Kolumbien. Mittendrin Julian, einer der besten Polymechaniker Deutschlands. Die Ermittlungen drohen ihm den erhofften Sieg bei den Meisterschaften zu rauben.

Für Plodowski entwickelt sich aus einem Mordfall eine dramatische wirtschaftspolitische Affäre, die ihn selbst in große Gefahr bringt – und sein Leben verändert.
Der Schreibstil hat mir gefallen, das Buch war sehr flüssig zu lesen. Allerdings werden für meinen Geschmack sehr viele Szenen unnötig detailliert beschrieben und so in die Länge gezogen…
Die Protagonisten blieben bis zum Schluss irgendwie unnahbar, ich konnte nicht wirklich eine Beziehung zu ihnen aufbauen. Vor allem mit Plodowski hatte ich so meine Probleme. Seine Handlungen waren nicht wirklich nachvollziehbar, er ist sehr impulsiv und hat sich auch während seiner Arbeit manchmal nicht im Griff, explodiert vor Zeugen etc. Achtung Spoiler: Als er dann aus keinem nachvollziehbaren Grund, mit Andrea-Domenica eine Affäre beginnt, kaum haben sie sich kennengelernt, und dies obwohl er verheiratet war, war für mich fertig mit ihm. Nicht dass es mich unbedingt stört, dass er jetzt als verheirateter Mann eine Affäre beginnt, aber es kam so aus dem Nichts, da hat mir was gefehlt…
Es beginnt gut, mit einem Toten in einer Fabrik, natürlich will die namhafte Unternehmung alles unter den Teppich kehren… Leider wird der Tote und die Aufklärung des Mordes sehr schnell zur Nebensache und es dreht sich alles nur noch um die WorldSkills. Auch das Ende war für mich nicht unbedingt befriedigend. 

Kommentieren0
8
Teilen
animsle1510s avatar

Rezension zu "Steven Plodowski Krimi / Der Tod kam in der Nachtschicht" von Paul Steinbeck

Spannung pur die aus Ravensburg bis nach Kolumbien greift!
animsle1510vor 2 Monaten

Ein neuer Fall für Steven Plodowski. Der Kommissar wird zu einem Mord in eine extrem geschützte Firma außerhalb von Ravensburg gerufen. Der Tote war Trainer für die Weltmeisterschaft der Berufe, die bald in Kolumbien stattfinden sollte. Undurchsichtige Personen und Spannendes und auch Witziges um den Fall machen das Buch sehr interessant und lesenswert. Bis zum Schluss weiß man nicht wer für den Tod verantwortlich ist. Mir hat das Buch viel Freude bereitet ich hoffe, dass es bald eine Fortsetzung gibt mit einem neuen Fall für Kommissar Plodowski!

Kommentieren0
1
Teilen
Vampir989s avatar

Rezension zu "Steven Plodowski Krimi / Der Tod kam in der Nachtschicht" von Paul Steinbeck

spannender und unterhaltsamer Krimi
Vampir989vor 2 Monaten

Klapptext:


Die Welt bereitet sich auf die Weltmeisterschaften der Berufe vor. Die Besten ihres Landes werden in wenigen Wochen bei der größten Veranstaltung ihrer Art in Kolumbien antreten. Doch aus-gerechnet im Betrieb eines der deutschen Teilnehmer geschieht ein grausamer Mord. Der unglückliche Tote ist niemand Geringeres als der Bundestrainer und Ausbilder für die Poly-mechaniker.

Kommissar Plodowski taucht im ober-schwäbischen Ravensburg in eine Welt der internationalen Mafia und Industriespionage ein, die unglücklicherweise kollidiert mit den Welt-meisterschaften der Berufe und den Vor-bereitungen für die Veranstaltung in Kolumbien. Mittendrin Julian, einer der besten Polymechaniker Deutschlands. Die Ermittlungen drohen ihm den erhofften Sieg bei den Meisterschaften zu rauben.

Für Plodowski entwickelt sich aus einem Mordfall eine dramatische wirtschaftspolitische Affäre, die ihn selbst in große Gefahr bringt – und sein Leben verändert.

Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch und ich wurde nicht enttäuscht.
Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen,wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.
Der Autor verführte mich nach Ravensburg.Dort begleitete ich Kommissar Steven Plodowski bei seinen Ermittlungen.Dabei erlebte ich spannende und aufregende Momente.
Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Kommissar Plodowski und habe ihn gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Personen waren sehr interessant.
Der Autor greift in diesem Roman viele brisante und aktuelle Themen auf.Da geht es um die Mafia,Industiespionage und Drogen.Geschickt baut er diese in die Handlung ein.Das hat mir wahnsinnig gut gefallen.
Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch blieb es für mich wahnsinnig interessant und zu keiner Zeit kam Langeweile auf.Auch den Humor hat der Paul Steinbeck nicht vergessen.Bei einigen Situationen habe ich mich köstlich amüsiert.Was den Täter anbelangt so wurde ich immer auf eine falsche Spur geführt.Und so habe ich bis zum Schluss mitgerätselt wer es denn nun sein könnte.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.
Das Ende hat mich begeistert und ich fand es sehr gelungen.
Das Cover passt perfekt zu dieser Geschichte .Für mich rundet es das geniale Meisterwerk ab.
Ich hatte sehr lesenswerte und spannende Stunden mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
PaulSteinbecks avatar

Ein Kommissar Dupin für Oberschwaben?

Georges Dupin und Steven Plodowski: Der eine ist Franzose. Der andere Schwabe. Beide eint ihre unnachahmlich eigenwillige Art, die sie zu erfolgreichen Ermittlern macht. Und auch die Väter der Romanfiguren haben mindestens eine Sache gemeinsam: Ihre Protagonisten schicken die beiden unter einem Autorenpseudonym ins Rennen. Paul Steinbeck liefert mit seinem neuesten Buch „Der Tod kam in der Nachtschicht: Steven Plodowski ermittelt bei WorldSkills“ den Auftakt zu einer spannenden neuen Krimi-Reihe in der Welt der WorldSkills: Vom idyllischen oberschwäbischen Ravensburg aus ermittelt er in einem Umfeld aus Tod, Gier, Leidenschaft, Begeisterung – und einer verwirrenden Liebe.

Worum geht es? Die Welt bereitet sich auf die WorldSkills, die Weltmeisterschaften der Berufe, vor. Die Besten ihres Landes werden in wenigen Wochen bei der größten Veranstaltung ihrer Art in Kolumbien antreten. Doch ausgerechnet im Betrieb eines der deutschen Teilnehmer geschieht ein grausamer Mord. Der unglückliche Tote ist niemand Geringeres als der Bundestrainer und Ausbilder für die Polymechaniker.

Kommissar Plodowski taucht im oberschwäbischen Ravensburg in eine Welt der internationalen Mafia und Industriespionage ein, die unglücklicherweise kollidiert mit den Weltmeisterschaften der Berufe und den Vorbereitungen für die Veranstaltung in Kolumbien. Mittendrin Julian, einer der besten Polymechaniker Deutschlands. Die Ermittlungen drohen ihm den erhofften Sieg bei den Meisterschaften zu rauben.

Für Plodowski entwickelt sich aus einem Mordfall eine dramatische wirtschaftspolitische Affäre, die ihn selbst in große Gefahr bringt – und sein Leben verändert.

Der Autor: 

Paul Steinbeck ist Jahrgang 1967, Historiker, Kulturgeograph, Schreiberling. Er veröffentlichte bereits mehrere Schriften, sowohl Sachbücher, wie auch Romane. Unter dem Künstlernamen Paul Steinbeck erschien „Der Flug des Zitronenfalters“ als Erstlingswerk. Es folgte „Der Flug des Zitronenfalters 2“ und „Der Tod kam in der Nachtschicht: Steven Plodowski ermittelt bei WorldSkills“. Die gekonnte Verbindung von authentischen Geschichten mit Fiktion und das Einbetten dieser in historische Kontexte sind das Markenzeichen des Autors. Der geübte Leser entdeckt immer wieder Analogien und historische Anlehnungen.

Wir verlosen insgesamt 20 Exemplare für diese Leserunde, 10 Printexemplare, 10 Ebooks. Bitte gebt bei Eurer Rückmeldung an, welches Format Ihr bevorzugt.

Alles, was Ihr tun müsst, ist die Beantwortung folgender Frage:

Darf sich Leidenschaft und Liebe Bahn brechen, im Zeichen einer auseinander brechenden bisherigen Beziehung?

Viel Glück bei der Verlosung und viel Freude an alle beim Lesen. 

Zur Leserunde
neobookss avatar

Was geschieht mit der Weltordnung, wenn das schwarze Gold ausgeht? Was geschieht mit der Menschheit, wenn die Kriege, Kämpfe und Ressourcen die Welt an den Abgrund bringen und sie hineinzustürzen droht?
Wie mag die Welt aus der Sicht der Menschen im ausgehenden 21. Jahrhundert aussehen?
Der junge Lokalredakteur Paul Reimers erlebt in einer kleinen Stadt im Süden eine Zeit der Ruhe und des vordergründigen Friedens, welcher nach den langen Jahrzehnten der Wirren, Kriege und des Chaos eingesetzt hat.
Gelenkt und geleitet werden die Geschicke jener Zeit durch einige wenige. Durch die Eliten.
Doch diese Welt ist zerbrechlich und einseitig.
An dem Tag, an dem Paul per Zufall an wichtige Dokumente eines Zeitzeugen aus der Epoche der großen Wirren gerät, wird die Büchse der Pandora geöffnet. Ohne es zu wissen, entfacht er einen Orkan, der nicht mehr aufzuhalten ist. Die Weltordnung gerät in eine gefährliche Schieflage und die Mächtigen tun alles, um das zu verhindern. Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt.
Mitten drin Paul, der unbeschwert und unbewusst zum Urheber und Katalysator wird. Seine Tochter Mimi wird unweigerlich in diese gefährliche Situation hineingezogen.


Klingt interessant? Dann springe jetzt für eines von zehn ebooks in den Lostopf! Beantworte einfach folgende Frage: hast du bereits einmal einen SciFi-Roman gelesen? 
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks