Paul Stewart Die Helden von Muddelerde

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(14)
(5)
(1)
(5)

Inhaltsangabe zu „Die Helden von Muddelerde“ von Paul Stewart

Joe Jefferson steckt in einem gewaltigen Kuddelmuddel. Eigentlich wollte er nur kurz mit seinem Hund raus. Doch dann stolpert er - und landet mitten in Muddelerde! Dort wird er plötzlich "Joe der Barbar" genannt und für einen mutigen Krieger gehalten, der das Land vor einer schrecklichen Gefahr beschützen soll. Von nun an erwartet Joe eine Reihe irrwitziger Abenteuer, bei denen ihm der chaotische Zauberer Randalf zur Seite steht. Was die Rettung Muddelerdes auch nicht gerade leichter macht …

Sehr nettes Buch für zwischendurch. War eigentlich ganz "nett" :)

— Flixy
Flixy

Stöbern in Fantasy

Mystic Highlands - Druidenblut

Tolle Geschichte mit unerwartetem Cliffhanger

Fabella

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Eine ganz andere Geschichte die ich erwartet hätte.. schade

Naddy111

Sonnenblut

Eine düster-romantische und schaurig-schöne Romeo und Julia Geschichte

Sit-Hathor

Vier Farben der Magie

Ein Abenteuer in einer Welt, die aus vier Welten besteht. Spannend und magisch!

faanie

Die Gabe der Könige

Eine etwas andere Geschichte, die einen in ihren Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Anni_book

Eisige Gezeiten

Bester Teil bis jetzt :)

Sylinchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • TOTALE zeitverschwendung!!!!nicht lesen..

    Die Helden von Muddelerde
    -TillyVanillibooks-

    -TillyVanillibooks-

    08. February 2014 um 15:56

    dieses Buch ist ein Witz.Paul steward versucht durch pupsende Trolle und anderen quatsch witzig zu wirken,was VÖLLIG daneben ging,allein dieses ende!!der bösewicht ist ein TEDDYBÄR und jagd randalf weil er früher nicht mit ihm geschmust hat????!!!das ist echt nicht mehr normal...totale Zeitverschwendung.könnte man keinen stern ankreuzen würde ich es tun..

  • Rezension zu "Die Helden von Muddelerde" von Paul Stewart

    Die Helden von Muddelerde
    Kimal

    Kimal

    19. December 2010 um 20:53

    Eines vorab: Wer dieses Buch kauft, weil er die Klippenland-Chroniken toll findet und sich Ähnliches erhofft, wird natürlich enttäuscht sein. Wie das allerdings passieren kann, ist mir nicht erklärlich. Denn schon der erste Eindruck zeigt eindeutig, dass das kongeniale Duo Stewart/Ridell nichts anderes aufmacht als eine Persiflage auf das zum Teil bisher eigene Schaffen sowie alle Fantasyergüsse der letzten Jahre. Ich bin selbst Fantasyleserin und weiß daher, dass lange nicht alles gut ist, was im Boom der letzten Jahre erschienen ist. Daher habe ich mich gefreut, dass die beiden die Herausforderung annehmen alle schlechten Eigenschaften eines Fantasyromans zu bündeln und zu einer aberwitzigen Story zu verarbeiten. Der gar nicht so weise Zauberer, der böse Drachen, der fiese Herrscher, die ach so wichtige Prophezeiung - alles das findet sich in Muddelerde und wer mal herzlich über Norbert, den Oger lachen will, ist hier richtig. Sicher schnelles und kurzweiliges Vergnügen, aber damit viel besser als so manche langatmige "ernst gemeinte" Fantasy.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Helden von Muddelerde" von Paul Stewart

    Die Helden von Muddelerde
    Lesenstattschlafen

    Lesenstattschlafen

    26. May 2009 um 09:13

    Fällt nur kurz aus, das Buch ist meiner Ansicht nach ein Flopp. Joe Jefferson wird vom unbegabten Zauberer Randalf nach Muddelerde geholt. Hier lebt ein skuriles Völkchen von pupsenden Trollen,kochenden und schmusenden Ogern, arbeitsverrückten Schraten, schrägen Kobolden, hilfsbereiten Drachen, einem gehörnten Baron und seiner unerträglich zeternden Frau Ingrid. Natürlich gehört auchein Bösewicht dazu: Dr. Knuddel.Joe der Barbar, ein Schuljunge, soll diese Welt von Dr. Knuddel berfreien. Er gerät in schräge unblutige Abenteuer und siegt natürlich. Ist es ein skuriles Buch für größere Leser oder ein Schräges für Jüngere? Ein bisschen von Tolkiens Mittelerde auf heiter getrimmt plus verzauberte Alltagsgegenstände. Lord Helmchen lässt auch grüßen.... Charmante Illustrationen von Chris Riddell Der Verlag spricht von einem irrwitzigen Abenteuer - bestens geeignet für eine schlaflose Lesenacht. Man nehme Muddelerde statt einer Schlaftablette...

    Mehr