Paul Vallely Papst Franziskus

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Papst Franziskus“ von Paul Vallely

Die Wahl des argentinischen Kardinals Jorge Mario Bergoglio zum Papst erstaunte die ganze Welt. Seit seinem ersten Auftritt erwies sich Franziskus als Papst der Überraschungen. Mit einer Reihe machtvoller Gesten machte er es sich zu seiner Aufgabe, den beschädigten Ruf der katholischen Kirche wiederherzustellen. Doch die Person des Franziskus ist durchaus kontrovers. So war der Jesuit in seiner Zeit als Geistlicher sehr umstritten, und auch sein Verhalten während der argentinischen Militärdiktatur hinterlässt viele offene Fragen.
Paul Vallely reiste um die ganze Welt und sprach mit Weggefährten von Franziskus aus den letzten vierzig Jahren. Dabei gewann er erstaunliche neue Erkenntnisse über die Entwicklung einer faszinierenden Persönlichkeit. In seiner scharfsinnigen Biographie zeigt Vallely, was den Wandel Franziskus’ vom Reaktionär zum Revolutionär bewirkte und wie er zu einem Papst wurde, der es wagt, die verkrusteten Strukturen des Vatikans aufzubrechen.

Stöbern in Biografie

Kreide fressen

Eine Biografie, die sehr berührt, aber dadurch vor allem von psychisch erkrankten Lesern mit äußerster Vorsicht zu genießen ist.

Tialda

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

Hier wird Spaß groß geschrieben!

DanielaMSpitzer

Der Serienkiller, der keiner war

Spannend, wie ein guter Thriller

Buchgeschnipsel

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

Für immer beste Freunde

Eine zufällige Begegnung bringt zwei Menschen eine unvorstellbare Horizonterweiterung.

Buchperlentaucher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Neuer Wind im Vatikan

    Papst Franziskus

    Daphne1962

    10. March 2015 um 14:47

    Paul Vallely war mal Korrespondent für die New York Times und Journalist zu religiösen, gesellschaftlichen und politischen Themen. Eine Biografie über "Papst Franziskus" zu schreiben, über den Argentiner, dessen Wurzeln in Italien beginnen, keine leichte Aufgabe. Dazu muss man mit vielen Weggefährten von Jorge Mario Bergoglio gesprochen haben. 1936 in Buenos Aires geboren, mit 22 Jahren hat er schon seine Berufung gefunden. Jorge Mario Bergoglio spielte eine Rolle während des "kalten Krieges" in Argentinien, als das Militär die Regierung übernahm und Tausende Menschen verschwanden, gefoltert und liquidiert wurden. So wirklich klar ist sich da sicherlich nur Papst Franziskus selbst. Einiges ist widersprüchlich, anderes durch Weggefährten widerlegt und für ihn sprechend. Er hat aber auch vielen Menschen das Leben gerettet, ihnen zur Flucht verholfen oder den geächteten ein Wort gegeben. Es war eine schlimme Zeit, wo jeder Angst hatte ins Visier zu geraten. Aber in diesem Buch wird auch der lange Weg gezeigt, bis Papst Franziskus zu dem wurde, was er heute ist. Im Laufe seines Lebens hat er auch vieles verändert, vor allem seine Meinungen zu bestimmten Themen. Ich habe in diesem Buch erfahren dürfen, warum ich den hiesigen Papst so gut finde, froh bin, das genau er zu dieser Zeit die Kirche leitet und wie er versucht aus dem verstaubten Vatikan frischen Wind und neue Gedanken hinein zu bringen. Ich hoffe, er wird noch viele Jahre leben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks