Paul W. Catanese Die Bücher von Umber - Der gefundene Junge

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(6)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Bücher von Umber - Der gefundene Junge“ von Paul W. Catanese

Eine Welt, teils Punk, teils MärchenAls Hap in einer dunklen Höhle erwacht, kann er sich an überhaupt nichts erinnern - nicht einmal daran, wer er ist. Auch der Mann, der sich seiner annimmt, ist ihm vollkommen unbekannt: Lord Umber, zugleich Abenteurer, Erfinder und Wissenschaftler. Mit Hilfe von Boroon, einem Wal, der ein U-Boot auf dem Rücken trägt, reisen Lord Umber und Hap in die geheimnisvolle Stadt Kurahaven. Gemeinsam versuchen sie, etwas über Haps Vergangenheit herauszufinden, und stoßen auf ein Rätsel nach dem anderen: Warum kann er alle Bücher in Lord Umbers Bibliothek lesen, egal, in welcher Sprache sie geschrieben sind? Wieso kann er im Dunkeln sehen? Und wer ist dieses gruselige Ungeheuer, das Hap dicht auf den Fersen ist?

Bereits das Buch hatte mich vor ca. vier Jahren gepackt und Herr Beck haucht der ganzen Welt zusätzliches Leben ein, sehr gelungen!

— Tatsu

Stöbern in Jugendbücher

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Geniales Finale!

teatimewithelli

Wolkenschloss

Schön geschrieben, spannend, witzig und mit vielen Überraschungen am Ende. Meiner Meinung nach etwas schwächer als die Silber-Triologie.

Dovahkiin

Räuberherz

Interessante Idee, liebenswerte Charaktere, fesselnder Schreibstil - hat mir richtig gut gefallen! Sehr empfehlenswert

Mysterylama

Bitterfrost

Der Auftakt der neuen Mythos Academy Reihe reicht an die ursprünglich Reihe ran - allerdings doch mit ein paar zu großen Ähnlichkeiten!

BuechersuechtigesHerz

Über den wilden Fluss

Die Vorgeschichte hat mir fast noch besser gefallen als die Dark-Materials-Trilogie. Die Hauptfigur Malcolm ist einfach nur toll!

Gelis

Lieber Daddy-Long-Legs

Ein Briefroman vom Allerfeinsten!

Belladonna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abenteuer und Geheimnisse

    Die Bücher von Umber - Der gefundene Junge

    silkedb

    15. August 2017 um 21:49

    "Der gefundene Junge" ist der erste Band aus der Reihe "Die Bücher von Umber" von Autor Paul William Catanese. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und mich von Sprecher Rufus Beck sehr gut unterhalten gefühlt. Seine Stimme passt gut zu Lord Umber und verkörpert auch die anderen Figuren. Zu Anfang wusste ich nicht so richtig, was ich von der Geschichte halten soll. Insbesondere hatte ich Probleme damit, in was für einer Welt wir uns befinden und ob ein Bezug zur "realen" Welt besteht, oder dies hier reine Fantasy ist. Aber nach der anfänglichen Verwirrung habe ich mich bald zurechtgefunden und meine Neugier war geweckt. Etwas schwer getan habe ich mich mit den Namen der Figuren, da ich diese ja nur hören, aber nicht lesen konnte. Ich konnte sie mir daher nicht sonderlich gut merken und daher jetzt auch nicht benennen, wie alle Nebenfiguren hießen. Es sind jedoch einige sehr interessante darunter, besonders ein Mann im Miniaturformat. Ich hoffe er wird auch bei den Fortsetzungen noch eine Rolle spielen. Es gibt noch sehr viele Geheimnisse, die auf eine Auflösung warten und auf Hap warten sicherlich noch viele Abenteuer. Leider passierte in "Der gefundene Junge" noch nicht ganz so viel, so dass man hier wirklich auf die weiteren Bände der Reihe hoffen muss. Aber zur Einführung habe ich mich gut unterhalten gefühlt und ich würde mich freuen, wenn auch die anderen Bücher noch als Hörbuch umgesetzt werden. Empfehlen kann ich "Der gefundene Junge" an alle Leser ab ca. 11 Jahren die geheimnisvolle Abenteuergeschichten mögen, nichts gegen Magie haben und auch bereit sind die Fortsetzungen eventuell zu lesen und nicht zu hören.

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 3. - 6. April 2015

    Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie

    Daniliesing

    Ostern rückt immer näher und damit ein schönes, verlängertes Wochenende um mal wieder richtig viel zu lesen! Wir zumindest finden, dass das die perfekte Gelegenheit für einen Lesemarathon ist, bei dem wir uns so richtig Zeit für all unsere tollen Bücher nehmen. Wir freuen uns schon sehr und sind natürlich dabei - ihr auch? Was ist ein Lesemarathon? Bei unserem Lesemarathon kommen wir hier vom 3. - 6. April (Karfreitag bis Ostermontag) zusammen und tauschen uns darüber aus, welche Bücher wir gerade lesen. Der Lesemarathon ist die perfekte Gelegenheit, um sich mal wieder ganz bewusst Zeit fürs Lesen zu nehmen und das gleich für mehrere Tage. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können. Wie kann man mitmachen? Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden. Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele spannende, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch! PS: Vielleicht wundert ihr euch, warum wir unseren Lesemarathon gerade zum Buch "Panthertage" angelegt haben? Wir möchten euch dieses Buch gern als persönliche Leseempfehlung ans Herz legen. Die Autorin Sarah ist eine ehemalige Kollegin von uns und hat hier fast 4 Jahre mit uns zusammen gearbeitet. Wir sind ganz begeistert von ihrem Buch und sehr stolz! Vielleicht sucht der ein oder andere von euch ja noch passenden Lesestoff?

    Mehr
    • 734
  • Buchempfehlungen im Bereich Dystopie und Fantasy für Jungen gesucht

    Daniliesing

    Hallo, ich suche ein paar Buchtipps für einen jungen, wirklich sehr fleißigen Leser. Er ist 13 Jahre alt und hat in letzter Zeit z.B. folgende Bücher bzw. natürlich immer die kompletten Reihen verschlungen: "Die Bestimmung" "Panem" "Eragon" "Artemis Fowl" Selbst sind mir z.B. noch die Bücher von James Dashner (Die Auserwählten), Michael Grant (Gone), Patrick Ness (New World), Neal Shusterman (Vollendet) und Jonathan Stroud (Bartimäus) eingefallen. Habt ihr noch Tipps, welche Bücher ich einem Jungen in dem Alter empfehlen / schenken könnte? Ihr seht ja schon, es dürfen schon auch Jugendbücher sein, die theoretisch eine höhere Altersempfehlung haben und eben besonders für Jungen geeignet sind, nicht der ganze Mädchenkram ;) Lauren Oliver oder auch Ally Condie wären ihm sicher schon zu kitschig. Wirklich spannend und bei Fantasy bitte Jugendfantasy wäre super. Danke euch für die Tipps!

    Mehr
    • 11
  • Leserunde zu "Insel der Nyx - Die Kinder der Schatten" von Daniela Ohms

    Insel der Nyx - Die Kinder der Schatten

    Daniela_Ohms

    !!!Als besonderes Extra dürft ihr dem Cover-Illustrator Helge Vogt bis Freitag den 4. April eure neugierigen Fragen stellen!!! Hallo ihr Lieben, heute möchte ich euch endlich zur Leserunde von „Insel der Nyx – Die Kinder der Schatten“ einladen, dem 2. Band meiner Jugendbuchtrilogie zur griechischen Mythologie. Das Buch ist zwar schon seit Januar auf dem Markt und damit nicht mehr so ganz brandneu, aber jetzt habe ich mir endlich ein wenig Zeit freigeschaufelt, damit ich mich auch richtig um eine Leserunde kümmern kann ;-) Planet Girl hat mir für die Leserunde 10 Exemplare von „Die Kinder der Schatten“ zur Verfügung gestellt. Und für diejenigen, die den ersten Teil noch nicht kennen, gibt es zusätzlich 5 Exemplare von dem ersten Teil „Die Prophezeiung der Götter“ zu gewinnen. :D Ich werde also 5 Leser auslosen, die den ersten Teil bereits kennen und 5 Leser, für die meine „Insel der Nyx“ noch komplett neu ist. Außerdem gibt es in dieser Leserunde noch ein ganz besonderes Extra: Bis nächsten Freitag (4. April) wird Illustrator und Comiczeichner Helge Vogt eure neugierigen Fragen beantworten - vorausgesetzt ihr stellt sie. Ihr wisst doch, wer Helge ist, oder? - Na ja, wenn nicht, dann kennt ihr zumindest seine Cover: von Percy Jackson, den Kane Chroniken bis hin zu den drei ???. Und irgendwo dazwischen auch meine Nyx-Bücher ;-) Oder habt ihr vielleicht schon von Helges Comicserie Alisik gehört? Aber jetzt zurück zur "Insel der Nyx" ;-) Damit ihr einen Eindruck bekommt, worum es eigentlich geht, zeige ich euch hier noch die Klappentexte für die beiden Bände: Band 1: „Insel der Nyx – Die Prophezeiung der Götter“ Eleni ahnt nicht, dass sie das Blut zweier verfeindeter Götter in sich vereint: Sie ist Zeus' Enkelin und eine Nachfahrin der Nyx, der Göttin der Nacht. Schon bei ihrer Ankunft auf der Insel Kreta verspürt sie eine merkwürdige innere Unruhe, die sie kaum noch schlafen lässt. Als eines Nachts ein tosender Sturm über die griechische Insel fegt, erwachen in Eleni ungeahnte Kräfte, und sie rettet sogar ein Mädchen aus den Fluten. Am nächsten Morgen taucht wie aus dem Nichts am Horizont eine mysteriöse Insel auf, die nur die beiden Mädchen sehen können. Doch von ihr scheint eine große Gefahr auszugehen: Schattenwesen und gefährliche Wassernixen versuchen, Eleni und Philine in ihre Gewalt zu bringen und der Göttin der Nacht zu übergeben. Denn Eleni ist das Mädchen aus der Prophezeiung der Nyx ... Band 2: „Insel der Nyx – Die Kinder der Schatten“ Die geheimnisvolle Insel im Meer scheint hinter Nebelschwaden verschwunden zu sein, seit Eleni ihre Freundin Philine aus den Fängen der Nixen gerettet hat. Doch die Ruhe trügt. Eleni quälen wieder schlimme Albträume und merkwürdige Dinge ereignen sich: Die sonst so zahmen Delfine wirken seltsam aggressiv und bösartig. Als immer mehr Kinder von den Delfinen verschleppt werden, steht für Eleni und ihre Freundin fest: Sie müssen zurück auf die mysteriöse Insel, um die Kinder vor der Nyx zu schützen ... Das Buch ist vor allem für Mädchen zwischen 11 und 14 Jahren konzipiert. Aber wie mir die bisherigen Reaktionen gezeigt haben, gibt es auch viele erwachsene Leser, denen das Buch gefällt. Wie schon bei der Leserunde zu Teil 1 würde ich mich wieder freuen, wenn sich ein paar Mädchen im passenden Alter finden. Oder vielleicht auch Eltern, Großeltern oder Tanten, die zusammen mit ihren Kindern, Enkeln oder Nichten lesen möchten? Aber das ist keine Bedingung. Erwachsene sind genauso herzlich eingeladen. Wenn ihr euch für Teil 1 UND Teil 2 bewerben wollt ... … habe ich folgende Fragen an euch: 1. Wie alt seid ihr? Seid ihr im Jugendalter (und damit im Kern der Zielgruppe)? Oder seid ihr schon älter? Habt ihr eventuell Kinder, mit denen ihr gemeinsam lesen würdet? Falls ihr erwachsen seid: Warum lest ihr gerne Jugendbücher? 2. Was an dem Buch spricht euch an? Interessiert ihr euch für die griechische Mythologie? 3. Lest euch die Leseprobe auf meiner Webseite durch und schreibt mir, ob sie euch neugierig macht, was euch daran gefällt und was ihr euch von der Geschichte erhofft. http://daniela-ohms.de/wp-content/uploads/2013/04/Ohms_InselDerNyx1_Leseprobe.pdf Bei manchen Browsern, zum Beispiel bei Firefox wird das PDF nicht richtig angezeigt. Also falls in eurem PDF die Umlaute fehlen sollten und die Formatierung komisch aussieht, dann solltet ihr das PDF auf eurer Festplatte speichern und mit einem anderen PDF-Leseprogramm öffen, zum Beispiel mit dem Adobe-Reader. 4. Und last but not least: Vergesst nicht, dazu zu schreiben, dass ihr euch für beide Teile bewerbt :D Wenn ihr euch ausschließlich für Teil 2 bewerben wollt … … dann sind diese Fragen für euch: 1. Wie alt seid ihr? Seid ihr im Jugendalter (und damit im Kern der Zielgruppe)? Oder seid ihr schon älter? Habt ihr den ersten Band evtl. gemeinsam mit einem Kind/Jugendlichen gelesen oder hättet ihr Lust darauf, das noch nachträglich zu tun? Falls ihr schon erwachsen seid: Warum lest ihr gerne Jugendbücher? 2. Interessiert ihr euch für die griechische Mythologie? Wie seid ihr darauf gekommen, Teil 1 zu lesen? 3. Wie hat euch Teil 1 gefallen, welches sind eure Lieblingsfiguren und was erwartet ihr vom 2. Teil? 4. Vergesst nicht, dazu zu schreiben, dass ihr euch nur für Teil 2 bewerbt ;-) Sonderfall: Falls jemand unter euch sein sollte, der Teil 1 zwar schon besitzt, aber noch nicht gelesen hat, dann ersetzt bitte Frage Nummer 3 durch diese: 3b. Warum habt ihr euch den 1. Teil von „Insel der Nyx“ gekauft? Was daran spricht euch an und was erwartet ihr von dem Buch? Hier noch ein bisschen was über mich: Ich bin 1978 in NRW geboren und dort auf einem Bauernhof aufgewachsen. Ich schreibe schon seit meiner Jugend und war mir seitdem auch immer 100%ig sicher, dass die Schriftstellerei mein Berufsziel ist. Zwischendrin habe ich verschiedene Sachen studiert, unter anderem Literaturwissenschaften mit den Nebenfächern Psychologie und Geschichte. Letztendlich habe ich mich dann aber neben meiner Familie mehr und mehr auf das Schreiben konzentriert. Vor etwa 11 Jahren bin ich vom Land in die Stadt gezogen und wohne jetzt mit meinem Mann und meinen beiden Töchtern mitten im wuseligen Berlin-Kreuzberg. Bislang veröffentliche ich Bücher unter zwei Namen: „Daniela Ohms“ gilt für meine Jugendbuchprojekte und „Daniela Winterfeld“ ist mein Pseudonym für meine Erwachsenenbücher bei Knaur. Insgesamt ist „Die Kinder der Schatten“ jetzt mein 4. Buch. Die anderen hänge ich euch einfach mal an diesen Beitrag. Und wer noch mehr über mich wissen möchte, darf sich gerne auf meiner Webseite umschauen: www.daniela-ohms.de So, wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, bei der Leserunde mitzumachen, könnt ihr euch bis nächste Woche Donnerstag den 3. April um 24 Uhr bewerben. Natürlich gilt wie immer: Wer sich für die Leserunde bewirbt und ein Buch (ggf. auch zwei) gewinnt, verpflichtet sich damit, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, sich mit Kommentaren an den Diskussionen in den einzelnen Leseabschnitten zu beteiligen und anschließend eine Rezension zu posten – mindestens hier auf LB, aber gerne auch auf anderen Plattformen wie Amazon oder eurem eigenen Blog. Für alle, die vorab noch den 1. Teil lesen müssen/möchten: Also insbesondere die Gewinner des 1. Teils, aber auch für alle, die unabhängig von einem Gewinn noch gerne mitmachen möchten: Für euch würde ich jetzt einfach mal die Leserunde vom letzten Jahr reaktivieren: Die aktive Teilnahme an der Leserunde zum ersten Teil ist freiwillig – ich würde mich über eure Rückmeldungen jedoch sehr freuen. http://www.lovelybooks.de/autor/Daniela-Ohms/Insel-der-Nyx-Die-Prophezeiung-der-G%C3%B6tter-1012859745-w/leserunde/1039677238/ Falls ihr bereits ein eigenes Buch besitzt oder es euch kaufen möchtet, dürft ihr natürlich auch gerne hier mitlesen ;-) Ich freue mich auf Euch! Daniela Ohms

    Mehr
    • 444
  • Spannende Jugendfantasy-Reihen gesucht (wie Harry Potter, Percy Jackson, Gregor und Co.)

    Daniliesing

    Hi, ich habe in den letzten Tagen mit Begeisterung die Percy-Jackson-Bücher verschlungen, nachdem sie mich lange Zeit nicht so recht interessiert hatten. Natürlich liegen nun auch schon die anderen Bücher von Rick Riordan bereit. Jetzt suche ich nach Nachschub und zwar sollten es bestenfalls mindestens 4-bändige Reihen sein (3 sind auch ok), von denen auch schon mehrere Bände erschienen sind. Eine Mischung aus Fantasy, Abenteuer, Freundschaftsgeschichte und Spannung fände ich toll, so wie es eben auch bei Percy Jackson, Harry Potter oder den Gregor-Büchern von Suzanne Collins der Fall ist. Was ich nicht suche, sind die eher romantischen Mädchenreihen, wo sich das unscheinbare Mädchen in das unfassbar gutaussehende männliche Wesen verliebt, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Auch zu kindlich sollte es nicht sein - beispielsweise war mir "Charlie Bone" dann doch zu einfach gestrickt. Mit "Artemis Fowl" wiederum konnte ich nichts anfangen und auch mit Kai Meyer habe ich es schon häufiger vergeblich probiert. Vielleicht habt ihr ja trotzdem noch ein paar schöne Tipps für mich?

    Mehr
    • 145
  • Rezension zu "Die Bücher von Umber - Der gefundene Junge" von Paul W. Catanese

    Die Bücher von Umber - Der gefundene Junge

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. February 2013 um 16:58

    Meine Rezension bezieht sich auf die gebundene Ausgabe: Meinung: Immer wieder bin ich in den Buchhandlungen und im Internet auf dieses Buch gestoßen. Der Klappentext hatte Lust auf mehr gemacht. Doch ich musste immer wieder zögern, da ich nicht wusste ob der Klappentext mehr verspricht als das Buch hält. Also habe ich beim Carlsen Verlag nach einem RE (Rezensionsexemplar) nachgefragt, und möchte mich hiermit noch einmal herzlichst bedanken, dass ich ein RE bekommen habe. :) Nun als ich das Buch in der Hand hatte, ging ich in mein stilles Kämmerlein, und fing mit dem Lesen an. Die Sätze sind einfach geschrieben und der Autor hatte einen einfachen Wortschatz gewählt - da das Buch für Jugendliche, wenn nicht sogar für etwas jüngere Kinder geschrieben wurde. Man wurde gleich im ersten Kapitel in das Geschehen von Hap hineingezogen. Und mit jedem Kapitel wurde die Geschichte immer spannender. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, und hatte es nach drei Tagen durchgelesen. Immer wieder, hatte ich ein Film im Kopf, da die Situationen bildhaft beschrieben wurden. Es hat wirklich Spaß gemacht in die Welt von Umber und Hap einzutauchen und freue mich, bald den zweiten Band zu lesen. Fazit: Die Bücher von Umber - Der gefundene Junge, ist ein wirklich gutes Buch und ein wirklich guter Auftakt zu einer Fantasy-Trilogie. Es gibt wirklich wenige Bücher, die mich in so tief in ihren Bann gezogen haben. Und ich bin wirklich froh, dieses Buch gelesen zu haben.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Bücher von Umber - Der gefundene Junge" von Paul W. Catanese

    Die Bücher von Umber - Der gefundene Junge

    Stephenie

    11. December 2010 um 17:09

    Eine gute Story, auch mit durchaus originellen Ideen - man merkt aber das es ein Einführungsnband ist (oder die Hörbuchausgabe wirkt so) und die Helden erst später (hoffentlich) zur Hochform auflaufen werden...
    Bin mir aber nicht sicher ob ich persönlich den zweiten lesen werde, aber Kinder/Jugendlichen würd ichs durchaus empfehlen.

  • Rezension zu "Die Bücher von Umber - Der gefundene Junge" von Paul W. Catanese

    Die Bücher von Umber - Der gefundene Junge

    Sanicha

    30. November 2010 um 10:30

    Meine Rezension: Das Hörbuch „Die Bücher von Umber – Der gefundene Junge“ vom Autor P. W. Catanese, gesprochen von Rufus Beck ist eine spannende und geheimnisvolle Geschichte um einen Jungen, der ein großes Geheimnis mit sich bringt. Dieses Hörbuch ist der erste Teil einer Trilogie und ein gelungener Anfang. Die Stimme des Sprechers ist sehr angenehm und verleiht dem Hörbuch die passende Atmosphäre. Es macht Spaß ihm zu lauschen, da er jedem einzelnen Charakter eine spezielle Stimme verleiht und somit Tiefe in die Geschichte bringt. Ich habe ihm sehr gern gelauscht und war gleich von der ersten Minute an die Geschichte gefesselt. Gleich zum Anfang der Geschichte geht es spannende zu. Es wird von einem Jungen erzählt, der sich in einer dunklen Höhle befindet und an nichts erinnern kann. Er weiß nicht wer er ist und woher er kommt. Da ist aber noch eine andere Person nur leider kennt er auch diese nicht. Nachdem dann auf einmal mehrere Männer auftauchen wird es besonders interessant. Der Junge Hap wird von Lord Umber mit nach Hause genommen und dort versuchen die beiden heraus zu finden wer Hap ist. Geheimnisvolle Dinge ereignen sich und langsam erfährt der Junge Hap was es mit seiner Geschichte auf sich hat. Wie es weiter geht werde ich hier natürlich nicht erzählen. Ich kann nur soviel sagen, die Geschichte ist sehr geheimnisvoll und äußerst spannend. Ich musste einfach erfahren was es mit dem Jungen Hap auf sich hat und selbst zum Ende der Geschichte sind noch einige Fragen offen. Die Geschichte hat ein offenes Ende, was noch viel Spielraum lässt für weitere Geheimnisse. Nicht alle Fragen wurden beantwortet. Aber das gefällt mir sehr gut, da man so richtig neugierig auf den zweiten Teil wird. Es ist ein sehr schönes gelungenes Hörbuch, welches ich aufjedenfall weiter empfehlen kann. Das Cover gefällt mir auch sehr gut. Es ist genau das gleich wie auch schon beim Buch und das ist meines Erachtens ein sehr großer Wiederkennungswert. Das Bild vom Cover macht einen schon richtig neugierig auf die Geschichte, da man hier einen Wal erkennt, auf deren Rücken sich ein Mensch befindet. Es macht einen düsteren und geheimnisvollen Eindruck und passt super zur Geschichte. Fazit: Ein sehr gelungenes Hörbuch, welches Lust auf mehr macht. Die Geschichte ist spannend und geheimnisvoll und als Hörer wird man regelrecht in den Bann gezogen. Es macht Spaß dem Sprecher zu lauschen, besonders da er eine sehr angenehme Stimme hat und dem Hörbuch dadurch eine ganz eigene Atmosphäre verleiht. Ich kann es aufjedenfall nur weiter empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks