Der Tag der Engel

von Paul Weiler 
4,7 Sterne bei18 Bewertungen
Der Tag der Engel
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Vampir989s avatar

wahnsinnig spannender Thriller

Antika18s avatar

Spannend...aktuelle Thematik....moralischer Aspekt...was will man mehr....

Alle 18 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Tag der Engel"

Der uralte Menschheitstraum vom ewigen Leben ...
Ein verschworener Kreis einflussreicher Persönlichkeiten ...
Sieben der klügsten Köpfe auf dem Gebiet der Gentechnik ...
Vereint in einem Forschungsprojekt, das die Grenzen der menschlichen Existenz völlig neu definiert ...

John Flender, Biomediziner am Fraunhofer-Institut in Saarbrücken, reißt alle Brücken seines Berufs- und Privatlebens nieder, um an einem ehrgeizigen Forschungsprojekt teilzunehmen. Das Ziel: Die Entschlüsselung des menschlichen Alterungsprozesses. Nach monatelanger unermüdlicher Arbeit gelingt seinem Team ein sensationeller Durchbruch. Doch dann muss John erkennen, dass wichtige Labordaten unterschlagen wurden. Auch seine charmante Betreuerin Anna Cortini scheint etwas vor ihm zu verbergen. Die Suche nach Antworten bringt ihn bald in höchste Lebensgefahr – und auf die Spur eines geheimen Plans, der ihn zutiefst erschüttert.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9789963537983
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:332 Seiten
Verlag:bookshouse
Erscheinungsdatum:19.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Blausterns avatar
    Blausternvor 9 Monaten
    Der Tag der Engel

    John Flender ist Biomediziner am Fraunhofer Institut in Saarbrücken, als er ein Angebot für ein Forschungsprojekt erhält, in dem es um die Hinauszögerung des menschlichen Alterungsprozesses geht. Das Projekt ist geheim, Auftraggeber und Mitarbeiter auch und findet abgelegen in England für John statt. Dabei steht ihm die Italienerin Anna Cortini zur Seite. Als sie endlich erstaunliche Ergebnisse vorweisen können, sind plötzlich die Labordaten verschwunden und Anna scheint etwas damit zu tun zu haben. Bei der Nachforschung stößt er auf einen bestürzenden Plan und begibt sich so in äußerste Gefahr.
    Der Wissenschaftsthriller über Gentechnik ist richtig interessant und von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Es ist auch für Laien absolut verständlich beschrieben und unglaublich, wofür Menschen für das ewige Leben bereit sind. Das macht sehr nachdenklich. Die verschiedenen Perspektiven bringen noch mehr Abwechslung und somit auch Spannung. Der Schreibstil liest sich angenehm flüssig, und am Ende sind alle Fragen beantwortet.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Booky-72s avatar
    Booky-72vor 10 Monaten
    Ewig jung?

    Das Thema mehr als spannend und von Anfang an höchst brisant dargelegt. Der größte Traum der Menschheit, die ewige Jugend. Doch ist es wirklich erstrebenswert? Nach dieser Lektüre ändert sicher so mancher seine Meinung daüber.

    Cover und Klappentext sind passend und ansprechend. Der Schreibstil perfekt. Auf jeden Fall Leseempfehlung mit Höchstwertung für diesen spannenden Thriller.     

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Lisa0312s avatar
    Lisa0312vor 10 Monaten
    Der Tag der Engel

    Zum Inhalt:
    John Flender,Biomediziner bekommt ein
    lukratives Angebot an einem Forschungsprojekt
    teilzunehmen in dem es um den menschlichen
    Alterungsprozess geht.
    Er und sechs weitere Forscher beginnen mit
    der Arbeit.Nach Monaten gelingt ihnen ein 
    sensationeller Durchbruch. John merkt dann 
    dass wichtige Labordaten verschwunden sind
    Und etwas ganz und gar nicht stimmt. Auf der 
    Suche nach Antworten wird er von Anna 
    Cortini unterstützt die allerdings auch was zu
    verbergen hat....


    Meine Meinung:


    Anfang's war ich etwas skeptisch, ob ich das 
    alles überhaupt verstehen würde, denn von 
    Gentechnik hab ich so absolut keine Ahnung.
    Der Autor hat es aber so gut beschrieben und
    erklärt, das ich alles verstanden hab.
    Die wichtigsten Personen werden auch sehr 
    gut beschrieben.
    Der Schreibstil ist schön und lässt sich flüssig
    lesen. Spannung gab's von Anfang an und hielt
    bis zum Ende.
    Die Aufklärung am Schluss, war für mich auch
    Schlüssig und hinterließ keine offenen Fragen.


    Fazit: Ein spannendes Buch über die
    Entschlüsselung des menschlichen 
    Alterungsprozess und was Leute nicht alles
    bereit sind zu tun um ewig zu Leben.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    abetterways avatar
    abetterwayvor einem Jahr
    Der Tag der Engel

    Inhalt:
    "Ein verschworener Kreis einflussreicher Persönlichkeiten ...
    Sieben der klügsten Köpfe auf dem Gebiet der Gentechnik ...
    Vereint in einem Forschungsprojekt, das die Grenzen der menschlichen Existenz völlig neu definiert ...

    John Flender, Biomediziner am Fraunhofer-Institut in Saarbrücken, reißt alle Brücken seines Berufs- und Privatlebens nieder, um an einem ehrgeizigen Forschungsprojekt teilzunehmen. Das Ziel: Die Entschlüsselung des menschlichen Alterungsprozesses. Nach monatelanger unermüdlicher Arbeit gelingt seinem Team ein sensationeller Durchbruch. Doch dann muss John erkennen, dass wichtige Labordaten unterschlagen wurden. Auch seine charmante Betreuerin Anna Cortini scheint etwas vor ihm zu verbergen. Die Suche nach Antworten bringt ihn bald in höchste Lebensgefahr – und auf die Spur eines geheimen Plans, der ihn zutiefst erschüttert."

    Meinung:
    Ein sehr gelungener Thriller der dazu einlädt mehr vom Autor zu lesen. Der Schreibstil ist sehr spannend, flüssig und durchgehend. Man kann dieses buch durchlesen und wunderbar abschalten und sich auf die Geschichte einlassen.
    Wirklich absolute Leseempfehlung.

    Fazit:
    ein sehr spannender Thriller!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    irismarias avatar
    irismariavor einem Jahr
    spannender Wissenschaftsthriller

    "Der Tag der Engel" ist ein spannender Wissenschaftsthriller von Paul Weiler. Im Mittelpunkt steht die Forschung rund um die Verlängerung des menschlichen Lebens. Dafür wird John Flender, ein Saarbrücker Biomediziner angeworben. Er soll an einem geheimen Forschungsprojekt teilnehmen und arbeitet dafür in einem kleinen englischen Dorf. Kontakt zu den anderen Forschern des Projekts hat er nur übers Internet. Die Italienerin Anna Cortini betreut John und ist sein Kontakt zu der Projektleitung. Als John bei der Analyse von Untersuchungsergebnissen seltsames herausfindet, überstürzen sich die Ereignisse. Mir hat der Thriller sehr gut gefallen, er war von Anfang an spannend, mit interessanten Charakteren und durch verschiedene Handlungsstränge sehr abwechslungsreich. Besonders interessant fand ich auch die zugrunde liegende Fragestellung der Forschung nach dem ewigen Leben und den Folgen die solche Forschungen haben können. Ich kann "Der Tag der Engel" nur empfehlen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor einem Jahr
    Kurzmeinung: wahnsinnig spannender Thriller
    wahnsinnig spannende Thriller

    Klapptext:
    John Flender, Biomediziner am Fraunhofer-Institut in Saarbrücken, reißt alle Brücken seines Berufs- und Privatlebens nieder, um an einem ehrgeizigen Forschungsprojekt teilzunehmen. Das Ziel: Die Entschlüsselung des menschlichen Alterungsprozesses. Nach monatelanger unermüdlicher Arbeit gelingt seinem Team ein sensationeller Durchbruch. Doch dann muss John erkennen, dass wichtige Labordaten unterschlagen wurden. Auch seine charmante Betreuerin Anna Cortini scheint etwas vor ihm zu verbergen. Die Suche nach Antworten bringt ihn bald in höchste Lebensgefahr – und auf die Spur eines geheimen Plans, der ihn zutiefst erschüttert.

    Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde,Gleich der Prolog war so dramatisch und packend.DerSchreibstil ist leicht und flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Die Seiten flogen nur so dahin.Ich wollte das Buch kaum noch aus den Händen legen.Die Ptotoganisten wurden wunderbar beschrieben und ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Besonders John und Anna fand ich sehr sympatisch und habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch die anderen Figuren waren sehr interessant. Der Autor beschäftigt sich in dieser Geschichte mit dem Thema Genforschung und ewiges Leben.Geschickt baut er dies in die Handlung ein.Durch die sehr guten Recherchen erhält man sehr viele Informationen und erfährt Wissenswertes darüber.Für mich war alles sehr faszinierend und interessant.auch wurden die viele Fachbegriffe aussreichend und verständlich erklärt.Somit hatte ich keinerlei Probleme.Es hat mich teilweise schockiert und beängstigt,was man alles damit machen kann und welche Folgen es hat.Das hat mich sehr zum Nachdenken angeregt.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mit gefühlt,mit gebangt und mit gerätselt.Das hat mir sehr gut gefallen.Durch die packende und fesselnde Erzählweise des Autors wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Auch wurden die einzelnen Schauplätze sehr ansprechend und bildhaft beschrieben.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch wurde es nie langweilig.Die Spannung stieg von Anfang bis zum Ende stetig an.Der Schluss war für mich sehr überraschend und unerwartet.Aber für diesen genialen und atemberaubenden Thriller war dieser Abschluss einfach perfekt.
    Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab.Ich hatte viele spannende Lesemomente mit dieser Lektüre und kann das Buch nur jedem Thrillerfan bestens empfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Antika18s avatar
    Antika18vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannend...aktuelle Thematik....moralischer Aspekt...was will man mehr....
    Ein richtig guter Thriller!

    Zum Inhalt:

    John Flender, ein renomierter Biomediziner, erhält einen mysteriösen Auftrag:  soll zusammen mit anderen Forschern an einem geheimen Forschungsprojekt über den Alterunsprozess teilnehmen, wobei er weder den Auftraggeber noch seine Forschungskollegen kennt. Da ihn das Projekt interessiert, nimmt er den Auftrag an. Doch schon bald erkennt er, dass nicht alles korrekt verläuft. Bei seinem Versuch die Wahrheit herauszufinden, gerät er in höchste Lebensgefahr.....

    Zum Cover:

    Das Cover finde ich sehr gut zum Thema passend gewählt.
    Ein DNA-Strang und darunter eine menschliche Hand.... für mich bedeutet es, dass die DNA und die Gene in menschlicher Hand liegen und von uns manipuliert werden können.

    Meine Meinung:

    Der Autor hat mit diesem Buch die Problematik der Genforschung und dessen moralische Zwiefalt perfekt wiedergegeben. Die Informationen, die der Leser nebenbei erhält, sind sehr gut recherchiert und leicht verständlich - was im Fall der Forschungswissenschaft nicht selbstverständlich ist. Die Spannung des Buches baut sich von Beginn an immer weiter auf bis es letztendlich zum " Show-Down" kommt.
    Die moralische Komponente ermöglicht es dem Leser sich seine eigenen Gedanken zu diesem Thema zu machen.

    Für mich persönlich ist dieses Buch eines der Highlights des Jahres und ich hoffe, es gibt noch mehr von diesem überragenden Autor!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Alex1309s avatar
    Alex1309vor einem Jahr
    Spannend und aktuell

    Schon der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht auf das Buch. Das Cover ist sehr passend und schön gestaltet. Der Schreibstil hat mich von Anfang an überzeugt, sehr flüssig und die Spannung hat sich direkt zu Beginn des Buches aufgebaut und bis zum Schluss gehalten. Die handelnden Personen sind gut beschrieben und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen.


    Für mich ein absolut packender Thriller und eine klare Leseempfehlung mit 5 Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SiWels avatar
    SiWelvor einem Jahr
    Ein Szenario mit Wow Effekt

    Der Thriller " Der Tag der Engel " von Paul Weiler hat mich bereits vom Cover sowie vom Klappentext sehr angesprochen. Es ist mein erstes Buch von dem Autor gewesen und ich muß sagen es ist mehr als toll geschrieben.

    Zum Inhalt: Der Biomediziner John Flender erhält von Anna Cortini ein wahnsinnig gut bezahltes Jobangebot.Es geht um eine geheime Forschungsarbeit wobei es darum geht den Alterungsprozess endgültig aufzuhalten. Hier soll er mit mehreren Forschern, die sich alle an einem anderen geheimen abgeschiedenen Ort befinden, der Sache auf die Spur gehen. Während der dann folgenden Forschungsarbeiten muß er allerdings feststellen das es hier nicht mit rechten Dingen zugeht und begibt sich damit in höchste Lebensgefahr.

    Der Prolog beginnt  bereits rasant und ist höchstinteressant geschrieben.Ich habe mich sofort gefragt was denn hier los ist und wollte der  Sache sofort auf den Grund gehen. Im weiteren lernte ich dann sofort die Hauptprotagonisten John und Anna sehr ausführlich kennen. Dadurch das ich an ihrem Leben so gut teilhaben konnte waren sie mir sofort sympatisch und ich konnte der Geschichte sehr gut folgen. Die die restlichen Charaktere sind definitiv gut ausgearbeitet und passen perfekt in das Szenario.

    Das Thema um das es geht ist ebenso aktuell wie brisant. Unsterblichkeit, ewige Jugend, ewiges Leben.
    Der Autor regt hier stark zum Nachdenken an, indem er den wissenschaftlichen Aspekt mit seinen gut ausgearbeiteten Charakteren sehr geschickt verknüpft. Ich könnte mir gut vorstellen, das es in der Realität so schon zugeht.
    Er denkt sogar daran die Zellerneuerung so zu erklären, das sie eigentlich jeder verstehen müßte.
    Die vier Abschnitte aufgeteilt in 70 verschieden große Kapitel lesen sich daher wie von selbst. Ich war schneller am Ende als gedacht.

    Der Schreibstil ist brilliant, schwer in Worte zu fassen.Das Szenario grandios ausgedacht und packend in Szene gesetzt.

    Ein " Must Have " für alle Thriller Fans und bitte mehr davon.




    Kommentieren0
    88
    Teilen
    specialangs avatar
    specialangvor einem Jahr
    Sehr spannender Wissenschafts-Thriller

    Inhalt:

    Der Wissenschaftler John Flender erhält von einem anonymen Auftragsgeber ein Angebot. Er darf mit einem Team, dass auch unbekannt ist, an einer Forschung über den Alterungsprozess teilnehmen. Kann der Mensch ewig leben? Nach monatelanger Arbeit erkennt John, dass so einiges nicht stimmt. Als er hinter den geheimen Plan der Forschung kommt, ist er sehr bald in größter Lebensgefahr.

    Meinung:

    Bereits die Einleitung ist sehr spannend und packend geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und ich war sofort in der Geschichte drin. Die Charaktere sind facettenreich und gut ausgearbeitet. John und Anna, die beiden Hauptfiguren, waren mir sehr sympathisch. Es ist ein sehr spannendes und interessantes Thema und der Leseabschnitt über die Pro und Kontra des ewigen Lebens wurden sehr realistisch dargestellt. Als Leser kann man sich sehr gut in das Thema „ewiges Leben“ hineinversetzen und auch wenn es Fiktion ist – das Ganze könnte auch sehr bald Realität werden. Blutige Action-Szenen findet man hier weniger, aber durch die stetige sehr hoch gehaltene Spannung, konnte ich das Buch kaum aus den Händen legen.

    Eine tolle Story, ein tolles Thema und kann ich nur weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    PaulWeilers avatar

    Der Thriller zum Thema Alterungsforschung!

    Liebe Leser, 

    die weltweite Jagd nach dem Stein der Weisen zur Überwindung von Alter und Tod ist längst Realität. Doch trotz zahlreicher Fortschrittsberichte - in 2017 titelten bereits Die Zeit und Der Spiegel hierüber - ist der Ausgang noch immer völlig offen. Eine spannende und unerwartete Antwort auf mögliche Ergebnisse dieser hoffnungsvollen Suche liefert nun der aktuelle Roman Der Tag der Engel: Ein anonymer Auftraggeber bietet John Flender, Spezialist auf dem Gebiet der Alterungsforschung, die Teilnahme an einem exklusiven Forschungsprojekt an. Obwohl die ungewöhnlichen Umstände des Angebotes ihn zunächst zögern lassen, stellt er sich der Herausforderung. Flender begibt sich auf ein abgelegenes Cottage in Südengland, wo er am genetischen Code zu forschen beginnt. Sein einziger Kontakt zur Außenwelt besteht fortan über ein hochmodernes Computersystem, das ihn und seine Forschungskollegen miteinander verbindet – und in seiner attraktiven Betreuerin Anna Cortini. Bald verdichten sich jedoch die Anzeichen, dass irgendetwas mit dem Projekt nicht stimmt. Bei seiner Suche nach Antworten kann John Flender niemandem vertrauen: Weder Anna, die ein dunkles Geheimnis vor ihm verbirgt, noch dem mysteriösen Auftraggeber, dessen wahre Absichten sich erst nach und nach offenbaren ...

    Verlost werden 10 Taschenbücher. Und so könnt Ihr mitmachen: Schreibt einfach in den Kommentaren, warum Euch das Thema interessiert.

    Mitmachen könnt Ihr bis einschließlich 19.10.2017

    Viel Glück!

    Zur Leseprobe geht es hier. 

    Zur Buchverlosung
    PaulWeilers avatar
    Auf YouTube ist jetzt ein Buchtrailer zu "Der Tag der Engel" verfügbar. Einfach mal reinschauen und natürlich auch gerne weitersagen und teilen.


    ###YOUTUBE-ID=dy_rnU2eAuQ###



    Euer Paul Weiler
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks