Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Dieser Thriller ist nicht zu stoppen! #girlonthetrain

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr einen Thriller in der Hand haltet, in seine Seiten eintaucht und plötzlich nicht mehr wieder herauskommt? Die Geschichte ist so spannend, dass ihr selbst das Essen und Schlafen vergesst? Dann macht euch bereit für "Girl on the Train" von Paula Hawkins, dem Erfolgsthriller aus den USA, der am 15. Juni bei Blanvalet auf Deutsch erscheint!

Für so einen packenden Thriller haben wir uns selbstverständlich etwas ganz Besonderes überlegt und laden euch zu einem Lesetag am 14. Juni ein, an dem wir alle gemeinsam diesen unvergesslichen Thriller lesen wollen. Wieso genau ein Tag? Nun, dieses Buch ist so fesselnd, dass wir alle es sowieso am Stück verschlingen werden!

Mehr zum Inhalt:

Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.

Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse ...


Gleich reinlesen!

Wer möchte zusammen mit dem LB-Team am 14. Juni einen genialen Lesetag verbringen sowie sich hier und auf den Social-Media-Kanälen (Twitter, Instagram, Facebook) mit dem Hashtag #girlonthetrain über das Buch austauschen? Gemeinsam mit Blanvalet suchen wir insgesamt 50 Testleser, die an diesem Tag Zeit haben und mit Begeisterung bei diesem besonderen Leseprojekt dabei sind!

Beantwortet einfach folgende 2 Fragen und schon habt ihr die Chance auf ein Buch:

Habt ihr schon mal etwas ungewöhnliches in einem Zug erlebt? Und seid ihr auf einem oder mehreren Social Media Kanälen aktiv - wenn ja, wo?

Schickt unbedingt schon direkt im Rahmen eurer Bewerbung für eines der Bücher eure Adresse per Nachricht an das Mitglied GirlOnTheTrain, damit wir die Gewinneradressen direkt haben und die Bücher auch rechtzeitig zum Lesetag bei euch ankommen!

Wichtig:
Bitte bewerbt euch nur für diese Aktion, wenn ihr genug Zeit und Lust habt, das komplette Buch an einem Tag - dem 14. Juni 2015 - gemeinsam mit uns hier zu lesen und euch darüber währenddessen auszutauschen. Abschließend soll außerdem eine Rezension verfasst werden. Das muss aber nicht am selben Tag sein.

Ich wünsche uns allen ein geniales Leseerlebnis und bin gespannt darauf "Girl on the Train" mit euch zu entdecken!


Autor: Paula Hawkins
Buch: Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

Daniliesing

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ab sofort könnt ihr euch bewerben!

Lizzy_Curse

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich bin auf Facebook aktiv =)
Und etwas ungewöhnliches im Zug... Nun, da ich Pendle hab ich schon mehrere Sachen im Zug erlebt... Das ungewöhnlichste war jedoch einmal eine Pendelfahrt durch mehrere Bundesländer, weil Bäume auf der Strecke lagen. Eigentlich wollte ich von Bremen nach Fulda fahren... Ich bin dann über Hamburg, fast bis nach Berlin und zurück nach Hannover, nur um in Hannover mit dem vollgestopften Zug Mitten in der Nacht stehen zu bleiben, weil wir keinen Zugführer mehr hatten... Ja, das war schon ein kleines Abenteuer, und auch ein bisschen unheiomlich, da wir durch die Nacht gefahren sind und überhaupt keine Ahnung hatten, wo wir uns gerade befinden...

Beiträge danach
944 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nayla

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 2: Seite 94 - 187
Beitrag einblenden

Obwohl ich jetzt viele Seiten weiter gelesen habe, habe ich das Gefühl, nichts weiter zu wissen ...:-(

Mich wundert es, dass Rachel diese Lügen bei der Polizei erzählt und sich dann auch noch bei Scott meldet.....wahrscheinlich wird sie von der Geschichte dermaßen angezogen, dass sie darüber den Alkohol vergißt. Sie wird so von ihrem eigenen Leid abgelenkt oder möchte sich ablenken lassen, dass sie dafür bereit ist, der Polizei nicht die ganze Wahrheit zu erzählen.Und sich mit in den Fall hineinmanövriert, nachdem sie Kontakt zu Scott aufnimmt.

Scott´s Verhalten finde ich merkwürdig. Auch dass er Rachel seine Sorgen erzählt.
Stutzig macht mich der kleine Steinhaufen in Scott´s Garten....

Und was hat es mit dem freundlichen Mann mit den rötlichen Haaren aus dem Zug auf sich?

Anna finde ich unsympathisch, sie hat sich in eine Ehe eingemischt und möchte diese Idylle auf jeden Fall aufrecht erhalten. Aufmerksam geworden bin ich auf eine Bemerkung von ihr, wo sie dieses Idylle lobt, aber dann den Blick nach rechts zu Haus Nr. 15 ( Scott und Megans Haus) als störend empfindet......

Vielleicht werden wir durch Rachel auf eine falsche Fährte gelockt und es ist was zwischen Anna und Megan oder Megan und Scott?

Ich hoffe, Rachel kann sich bald erinnern:-)

Nayla

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 3: Seite 188 - 275
Beitrag einblenden

Anna bleibt mir nach wie vor unsympathisch, sie wollte, dass Rachel ihre Affaire entdeckt, dass Rachel sie geschockt im Cafe mit Tom entdeckt und Anna sich als Siegerin fühlen kann,sich sagen kann : "Den habe ich dir weggenommen, ich habe die Macht dazu!"
Als wäre sie neidisch auf das Glück anderer......
Und irgendwo kommt ein Satz von ihr "Dieses Glück habe ich mir hart erarbeitet".

Megan hat ihr eigenes Baby umgebracht....sie war völlig verantwortungslos, schon in der Schwangerschaft und auch auch nach der Geburt! Was hat sie mit der Babyleiche gemacht? Da niemand etwas von dem Kind wußte, konnte sie es bestimmt irgendwo heimlich begraben.
Wie konnte das aber an die Presse gelangen? Sicher nur durch ihren alten Freund Mac.
Sie hatte ihn im Internet gesucht. Vielleicht hat sie ihn ja auch gefunden, die beiden haben gestritten und er hat sie umgebracht. Rachel war zufällig in der Nähe, sie sieht Megan ähnlich...oder sie wollte ihr helfen?

Scott wirkt zu verzweifelt, um der Täter zu sein. Abdic kann ich mir auch nicht so richtig vorstellen, bin mir aber unsicher.....

Und Rachel versucht aufzuhören, schafft es nicht, versucht sich zu erinnern...immer mehr Erinnerunfsfetzen fallen ihr ein...

Und was hat es mit dem Rothaarigen auf sich? Im Gespräch im Zug hatte ich den Eindruck, als versuche er herauszufinden, an was sich Rachel noch erinnern könne. Und sie rennt vor ihm weg.....er ist ihr unangenehm.

Die Art, wie dieses Buch geschrieben ist, finde ich sehr gut. Es ist nicht nur ein Krimi, sondern auch ein Seelenstriptease :-) Man rätselt und rätselt....:-)

Nayla

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 4: Seite 276 - 365
Beitrag einblenden

Langsam bekomme ich den Verdacht, dass es Tom gewesen sein könnte. Zumindest ist jetzt raus, dass er auf Rachel losgegangen ist in der Unterführung. Er hat sie geschlagen und dann einfach liegen gelassen , ist zu seinem Auto und wer war dabei? Anna soll ja zu Hause bei Evie gewesen sein.....Megan vielleicht?

Außerdem scheint es ja, als wäre Tom damals in dem Streit mit dem Baseballschläger auf Rachel losgegangen und wollte ihr weismachen, sie wäre auf ihn losgegangen.

Die gleiche Angst, die sie fühlte in der Unterführung wie damals bei diesem Streit....

Scott hat mir echt Angst gemacht, als er so betrunken auf Rachel losging und sie auch einsperrte......aber er wirkt irgendwie zu ahnungslos......

Nayla

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 5: Seite 366 - Ende
Beitrag einblenden

Nun, es war Tom. Bin überrascht und irgendwie auch nicht. Nachdem klar war, dass er Rachel in der Unterführung so brutal zusammenschlug und es nicht Anna war, die anschließend in seinen Wagen stieg....war es klar.

Aber doch so ein brutales Ende nach 400 Seiten Rätselraten :-)
Mich wundert, dass Rachel nicht erst zur Polizei ging. Aber man hätte ihr ja wieder nicht geglaubt und es wohl auch nicht beweisen können.
Wie schlimm mußte es für sie sein, als es ihr wie Schuppen von den Augen fiel. (und wie praktisch, dass Anna da schon das Handy gefunden hatte :-) )
Sonst hätte ihr Anna auch nicht geglaubt und Tom hätte seine Exfrau seelenruhig ermorden können....

Mir war bis zum Schluß nicht klar, wie sich Anna verhalten würde und ihr selber wohl auch nicht.....bis ihr klar wurde, dass es ihr auch so wie Rachel ergehen könnte....

Und Rachel hat Charakter beweisen, weil sie Anna schützen wollte, obwohl diese ihr so übel mitgespielt hatte.
Wenn man den Roman/Thriller so liest bekommt man richtig Angst, welche seelischen Abgründe sich hinter einer freundlichen Fassade verbergen können....

Nayla

vor 2 Jahren

Rezensionen / Fazit

Endlich auch meine verspätete Rezension, aber bei mir war diesmal einfach der Wurm drin !

http://www.lovelybooks.de/autor/Paula-Hawkins/Girl-on-the-Train-Du-kennst-sie-nicht-aber-sie-kennt-dich-1141528860-w/rezension/1176403151/1176393469

Marina_Nordbreze

vor 1 Jahr

Endlich ist der erste Trailer zur Verfilmung von "Girl on the Train" da!
Hier könnt ihr ihn euch ansehen:
http://www.lovelybooks.de/thema/Buchverfilmung-Der-Trailer-zu-GIRL-ON-THE-TRAIN-ist-da--1236202913/1236196065/

TheLastUnicorn_

vor 1 Jahr

@Marina_Nordbreze

Bin richtig gespannt auf den Film. :)
Mal sehen wie dicht sie sich an die Vorlage halten.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks