Paula Henkels Wenn alte Scheunen brennen: Vorsicht Erbschleicher

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn alte Scheunen brennen: Vorsicht Erbschleicher“ von Paula Henkels

Lena hatte ihrem Vater auf dem Sterbebett versprochen, sein Haus niemals in fremde Hände zu geben. Doch dann lernt sie Malec kennen und lieben, bis er seinen wahren Charakter offenbart. Außer ihrer Tochter ahnt niemand in der Familie, welchen Demütigungen und Qualen Lena in dieser Beziehung ausgesetzt ist. In einem zweifelhaften Testament kurz vor ihrem plötzlichen Tod vererbt sie Malec ihr Elternhaus. Ein aufreibender Kampf der Familie entbrennt, Malec der Urkundenfälschung, wenn nicht gar des Mordes zu überführen und um das Erbe, das niemals in fremde Hände geraten sollte. Doch Menschen, die sich einmal Freunde genannt haben, unfähige Rechtsanwälte und eine Justiz, in der es keine Gerechtigkeit zu geben scheint, wollen ihre verzweifelten Bemühungen, dem letzten Wunsch des Vaters gerecht zu werden, unbedingt vereiteln.

Geldgeier!

— Dominique1502
Dominique1502

Ich bin hin- & hergerissen. Malec würde ich am liebsten töten und die Sommers einmal kräftig durchschütteln.

— LionsAngel
LionsAngel

Stöbern in Krimi & Thriller

Projekt Orphan

Ein sehr gelungener Thriller, der Action und Raffinesse beinhaltet.

vanystef

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

Die Stunde der Schuld

Roberts bewährter Stil verspricht eine ausgewogene Mischung aus einer Liebesgeschichte und einem spannenden Thriller.

Nusseis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unglauchlich aber wahr!

    Wenn alte Scheunen brennen: Vorsicht Erbschleicher
    LeAlex

    LeAlex

    08. July 2016 um 04:51

    Paul Henkels Geschichte zeigt auf packende Weise die Gier in mehreren Formen. Sie zeigt den Wahnsinn der daraus entstehen kann und die Probleme und Leiden, die ein Einzelner auf viele Menschen übertragen kann. Die Geschichte zeigt aber auch deutlich die Unfähigkeit derer, die helfen sollten. Ich konnte Paul Henkels Buch bis zum Schluss nicht weglegen, da ich es einfach unglaublich fand. Unglaublich in dem Sinne, dass es sowas überhaupt gibt. Ich finde das Buch für alle lesenswert, um solche Erfahrungen möglichst nicht selber machen zu müssen.

    Mehr
  • Wenn alte Scheunen brennen

    Wenn alte Scheunen brennen: Vorsicht Erbschleicher
    Dominique1502

    Dominique1502

    26. May 2016 um 17:21

    Wenn alte Scheunen brennen. Paula HenkelsMan hat ja schon sehr viel von Erbschleichern gehört, aber das was in dem Roman alles passiert, ist schon der Gipfel von Erbschleichern. Was Menschen nicht alles tun, um an fremdes Geld zu kommen. Aber von Vorne:Das Cover ist vielversprechend und macht neugierig.Lena ist nach dem Tod ihres Mannes in ein schwarzes Loch gefallen.  Mit dem Gefühl nun alleine zu sein, kommt sie gar nicht zurecht. Das ist wohl auch der Grund warum sie sich auf Malec eingelassen hat, bzw. das sie ihn nicht durchschaut hat. Oder wollte? Sie hat es eher in Kauf genommen von ihm belogen und ausgenutzt zu werden, als wieder alleine dazustehen.Nach Lenas plötzlichem Tod geht der Trubel für den Rest der Familie erst los. Es gibt ein Testament, das Malec als Alleinerben begünstigt. Doch das Haus in dem Lena mit Malec gewohnt hat, sollte eigentlich in Familienbesitz bleiben. Das haben Lena und ihr Bruder Karl den Eltern versprochen. Leider wurde dies nie schriftlich festgehalten. Und somit geht für die Familie nun der Kampf um das Haus los. Nicht nur das Malec mit allen (unfairen) Mitteln das Haus haben will, auch der Rechtsbeistand der Familie lässt sehr zu wünschen übrig.Es ist ein interessanter Roman, in dem gezeigt wird, wie es laufen kann. Und vor allem wie sich Menschen verändern und verhalten wenn es um das liebe Geld geht.Es waren viele Berichte des Gerichts, der Rechtsanwälte und Eidesstattliche Versicherungen mit abgedruckt. Manchmal fand ich das schon etwas zu viel, wobei natürlich so gezeigt wird, wie man unter Umständen das Wort um Mund rumgedreht bekommt.Ich fand es spannend das Buch zu lesen und habe oft mit dem Kopf geschüttelt und gedacht: Das darf doch nicht wahr sein.Die einzige Kritik die ich habe, ist, das das Buch sehr schwer ist. Es ist aus sehr dickem Papier, so das es ein lesen auf dem Sofa erschwert wenn man sich z.B. zurücklehnt oder auf den Rücken liegt.

    Mehr