Paula Herzbluth Bauprojekt: Liebe: Lea & Philip

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(8)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bauprojekt: Liebe: Lea & Philip“ von Paula Herzbluth

Leandras größter Wunsch ist eine eigene Familie. Sie hat immer gedacht, dass ihr Ex-Freund seine Meinung noch ändern wird, als er ihr sagte, dass er kein Vater werden will. Doch die Trennung zeigt das Gegenteil und all ihr Schmerz sagt ihr, dass sie um so entschlossener an die Verwirklichung ihres Traums glauben sollte. Philip hat bereits Schicksalsschläge in Kauf nehmen müssen, um da anzukommen, wo er heute steht. Trotzdem – oder gerade aus diesem Grund – hat er seine Prinzipien. Ganz besonders zum Thema Frauen. Ein gemeinsames Projekt führt die beiden geschäftlich zusammen und sie kommen sich näher. Leas Herz rast in seiner Nähe und sie scheint den Erwartungen von Philip auf den ersten Blick zu entsprechen. Doch findet Lea bei Philip wirklich ihr Glück? Kann sich gemeinsam mit ihm der Traum einer eigenen Familie erfüllen?

Da mich der Klappentext sowie der Titel total angesprochen haben, wollte ich es unbedingt lesen. Ich war letztendlich neugierig was mich erw

— manu710

Ich konnte so gut mitfühlen und wurde einfach nur mitgerissen. Schade, dass es dann irgendwann zu Ende war.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

„Bauprojekt: Liebe“ überzeugt mit zwei herzlichen, sturen, humorvollen Protagonisten, die den Leser direkt mit einbeziehen.

— BeaRa

Bezaubernde Liebesgeschichte

— SylviaRietschel

Schöne Geschichte zum Mitfiebern!

— JuneHerald
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bauprojekt: Liebe: Lea & Philip

    Bauprojekt: Liebe: Lea & Philip

    SanNit

    28. November 2017 um 06:21

    Bei Philip war mir schnell klar, worauf das hinaus läuft, aber das machte nichts. Der Weg bis zur Aufklärung war sehr schön. Die Schreibweise hat mir richtig gut gefallen. Es war so, als wenn die beiden mit mir persönlich sprechen.  Richtig genial . Und ich hatte quasi ein Dauergrinsen im Gesicht. Soviel Kopfkino kann man doch gar nicht haben, wie die beiden. Einfach herrlich. Hier fängt es gleich zu Beginn an zu prickeln und es steigert sich stetig. Meine Wangenmuskulatur hatte dann eine kleine Verschnaufpause, allerdings waren da meine Tränendrüsen im Einsatz. Der Schluss ging mir etwas zu schnell, da wäre es mir ausführlicher lieber gewesen . Aber das ist nur ein minimaler Abzug. Ich vergebe 4,5 Sterne und eine klare Leseempfehlung mit Aufrunden :-)

    Mehr
  • Macht Lust auf mehr...

    Bauprojekt: Liebe: Lea & Philip

    manu710

    28. August 2017 um 14:13

    Da mich der Klappentext sowie der Titel total angesprochen haben, wollte ich es unbedingt lesen. Ich war letztendlich neugierig was mich erwartete. Und ich war überrascht. Es ist eine ganz ganz tolle Geschichte.Mit den beiden Protas, Lea und Philipp, hat die Autorin zwei ganz tolle Charaktere geschaffen, die einem von Anfang an sympathisch waren.Auch fand ich den Schreibstil total flüssig und toll fand ich, dass man auch mit einbezogen wurde. Das hat es noch spannender gemacht.Mein Fazit: Alles in allem eine wunderschöne Liebesgeschichte.

    Mehr
  • Danke an das Schicksal für dieses Buch :)

    Bauprojekt: Liebe: Lea & Philip

    BeaRa

    09. September 2016 um 13:08

    Cover: Das Cover ist relativ schlicht und passend zum Titel gewählt: Arbeitsschuhe, Schutzhelm, Absperrband und für die weibliche Komponente Highheels. Auf den Inhalt nimmt es indirekt auch Bezug, denn es geht dort um ein Bauprojekt – im doppelten Sinn. Meine Meinung: Ich nehme mal vorweg, dass das Cover keines ist, das mich üblicherweise anspricht. Ich kann nicht einmal genau sagen warum... Zum Glück wurde ich mit der Nase auf dieses Buch gestoßen, denn sonst hätte ich ein wunderschönes Buch verpasst, dass es immer wieder geschafft hat mir gute Laune zu verschaffen, wenn ich gestresst, müde und abgekämpft war. „Bauprojekt: Liebe“ überzeugt mit zwei herzlichen, sturen, humorvollen Protagonisten, die den Leser direkt mit einbeziehen und ihn auch direkt mal anquatschen. Das hat mir sehr gefallen, auch die flapsige Art, wie dies manchmal passiert. Dadurch fiel es mir unglaublich leicht mich auf Lea und Philip einzulassen. Lea ist in ihrer Denkweise auch manchmal etwas verquer, frei nach dem Motto: Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? Und damit konnte ich mich oft sehr gut identifizieren, auch wenn sie noch komplizierter denkt wie ich. :D Philip ist eher geradlinig, aber auch ein Grübler und steht sich – ebenso wie Lea – gerne mal selbst im Weg. Ihre Geschichte ist ein ziemliches Hin und her und für einige könnte es sogar etwas zu viel davon sein. Für mich persönlich war es so gut, denn zum einen kam es so der Entwicklung einer Beziehung im echten Leben sehr nahe – zwar sofortige Anziehung, aber langsamer Aufbau einer Verbindung – und zum anderen wurde es durch die teilweise witzige, manchmal ernsthafte Erzählweise nicht zu anstrengend. Es ist eben im wahrsten Sinne ein „Bauprojekt“. Paula Herzbluths Schreibstil gefällt mir, er nimmt mich mit, ist humorvoll und abwechslungsreich. Ich habe mich in und mit dem Buch sehr wohlgefühlt und es hat wirklich unglaublich viel Spaß gemacht es zu lesen. Für mich ist es ein Buch, das gut Laune macht, wenn ich schlechte habe, und ich finde das ist eine tolle Leistung. Leseempfehlung: Von mir gibt es 5 Sterne für ein Buch, das einfach Spaß macht, mich abholt, unterhält und mir zwei wunderbare Protagonisten näherbringt. Gerade jetzt zur Sommerzeit würde ich es auch als Urlaubslektüre empfehlen. Vielleicht kann ich ja auch den ein oder anderen mit der Nase drauf stupsen, so wie es bei mir passiert ist... Ich freue mich nun darauf den zweiten Band der Reihe „Zerreißprobe: Liebe – Phia & Lars“ zu lesen.

    Mehr
  • Ich liebe dieses Bauprojekt!

    Bauprojekt: Liebe: Lea & Philip

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. June 2016 um 20:56

    Gedanken zu der Buchgeschichte Dieses Buch hat mich wirklich Seite für Seite mitgerissen wie noch nie eine Liebesgeschichte oder ein Roman zuvor in meinem Leserleben, und ich habe schon einige gelesen. Jede ausgeschriebene Emotion, jedes Gefühl, jedes emotionale Gespräch zwischen Lea und Philip konnte ich wahnsinnig gut nachvollziehen, weil ich entweder selbst schon einmal in dieser Misere war oder aber weil ich es einfach so gut Dank des Schreibstils nachempfinden konnte. Die Buchgeschichte ist mitreißend und vor allem eines: Echt. Diese Buchgeschichte ist einfach echt! Dies heißt nicht, dass Paula einen Schwung aus ihrem Leben erzählt hat, sondern das diese Geschichte auch im wahren Leben mit Sicherheit schon vorgekommen ist und wahrscheinlich irgendeiner von euch das schon einmal erlebt hat. In vielen Büchern werden sich Geschichten und Protagonisten natürlich ausgedacht, die nicht immer wirklich greifbar sind, die unecht auf mich wirken, die keine Aussage haben, keine Message an den Leser bringen. Dies ist in diesem Buch absolut anders und ich bin überwältigt, dass all dies in diesem Buch zu finden ist. Überwältigt von so ehrlichen Protagonisten und überwältigt von der Geschichte, ohne zu viel vorwegnehmen zu wollen. Alleine die großen Messages die mich erreichten waren einfach toll. Gebt eurem Verstand nicht immer euer Gehör, sondern eurem Herzen und versucht nicht jeden Wunsch mit Sturheit nachzugehen, sondern findet auch mal Lösungen und Kompromisse, gerade in einer Partnerschaft oder Ehe. Gedanken zu den verschiedenen Protagonisten Lea war für mich absolut echt, gefühlsbetont und humorvoll. Ich habe ihre Abschnitte im Buch, welche sich im übrigen zwischen ihr und Philip abwechseln sehr gerne gelesen. Oft war es amüsant, oft habe ich auch mit ihr mitgelitten. Philip hingegen war mir zwar von Anfang an sympathisch aber manches Mal hat er mich auch ein wenig mit seiner Art genervt. Ich empfand es ungefähr so wie Lea es im Buch auch beschrieb, nämlich das er sich im Streit wie ein kleines Kind gerne mal verhält und der Situation erstmals aus dem Wege geht, bis ein Gespräch zustande kommt. Bevorzuge ich im echten Leben auch nicht immer gerne. Ich muss sagen das er dennoch sehr gut dargestellt wurde, eben sehr echt und greifbar aber manches Mal hätte ich ihm gerne ein Wörtchen gesagt, weil ich es als Frau wahrscheinlich anders gemacht hätte. Dennoch waren beide Protagonisten wirklich gut in Szene gesetzt, wenngleich auch nicht immer durchschaubar was es stellenweise wirklich spannend machte und das für einen Liebesroman. Auch die kleine Marie, die Nichte von Lea habe ich von erster Seite an in mein Herz geschlossen. Da erkennt man so manches Mal seine eigenen Kinder wieder. Die anderen Protagonisten, die für mich eher die zweite Geige spielen, waren mir auch alle sehr sympathisch und es gab keinen Griesgram der die Stimmung in irgendeiner Art und Weise runterzog. Gedanken zur Umsetzung und dem Schreibstil des Buches Die Umsetzung ist der lieben Paula mehr als gelungen und ich bin einfach sprachlos welche Wendung die Buchgeschichte nahm. Ich hatte es fast irgendwie erwartet, alleine anhand der Überschriften die ein neues Kapitel einleiteten konnte man oft schon erahnen was nun als nächstes kommt. Dies fand ich auf einer Seite gut, auf der anderen auch nicht da ich nicht so wirklich auf solche Überschriften stehe. Es nimmt manchmal doch schon ein bisschen was vorweg und das ist schade. Der Schreibstil selbst ist auch wunderbar und das Buch lässt sich leicht, schnell und flüssig lesen. Gedanken zum Cover Das Cover passt perfekt zu dem was das Buch aussagen soll, auch wenn es im Prinzip sehr einfach gehalten ist und da sieht man mal wieder das man ein Buch nicht anhand seines Covers beurteilen sollte. Schlussgedanke Ein absolut echtes Buch, welches ich immer wieder lesen und vor allem empfehlen würde. Paula hat mit diesem Buch alles richtig gemacht und gezeigt das Liebesromane nicht immer aus Kitsch bestehen müssen, sondern für den Leser greifbar sein dürfen.

    Mehr
  • Bauprojekt: gelungen!

    Bauprojekt: Liebe: Lea & Philip

    MissBille

    14. April 2016 um 13:15

    Die Autorin kannte ich vor dieser Geschichte noch nicht. Deswegen bin ich auch eher nur mit weniger großen Erwartungen in die Story gestartet (auch wenn der Klappentext einiges verspricht). Aber ich wurde absolut überrascht. Die Geschichte ist wahnsinnig toll. Spannend, gefühlvoll und mit der gewissen Brise an Erotik erzählt. Die beiden Protagonisten Lea und Philip sind total süß. Man merkt als Leser wie bei beiden der Funke übergesprungen ist. Wirklich toll umgesetzt.Ich hoffe die beiden Nebenprotagonistinnen bekommen auch ihre Geschichte. Bin schon irgendwie neugierig.Auf jeden Fall kann ich am Ende nur noch sagen: Lest selbst. Es lohn sich wirklich.

    Mehr
  • ღRezension zu >Bauprojekt: Liebe - Lea & Philip< von Paula Herzbluthღ

    Bauprojekt: Liebe: Lea & Philip

    SylviaRietschel

    24. March 2016 um 11:54

    Inhalt:Leandras größter Wunsch ist eine eigene Familie. Sie hat immer gedacht, dass ihr Ex-Freund seine Meinung noch ändern wird, als er ihr sagte, dass er kein Vater werden will. Doch die Trennung zeigt das Gegenteil und all ihr Schmerz sagt ihr, dass sie umso entschlossener an die Verwirklichung ihres Traums glauben sollte.Philip hat bereits Schicksalsschläge in Kauf nehmen müssen, um da anzukommen, wo er heute steht. Trotzdem – oder gerade aus diesem Grund – hat er seine Prinzipien. Ganz besonders zum Thema Frauen.Ein gemeinsames Projekt führt die beiden geschäftlich zusammen und sie kommen sich näher. Leas Herz rast in seiner Nähe und sie scheint den Erwartungen von Philip auf den ersten Blick zu entsprechen.Doch findet Lea bei Philip wirklich ihr Glück? Kann sich gemeinsam mit ihm der Traum einer eigenen Familie erfüllen?Meine Meinung:Das Buch lässt einem von der ersten Seite mit den Charakteren mitfiebern und hoffen. Man kommt leicht in die Geschichte hinein und dann kann man das Buch gar nicht mehr auf die Seite legen. Die Protagonisten sind so gestaltet, dass man sie einfach lieben muss. Man kann sie super nachvollziehen, was meiner Meinung sehr wichtig ist. Auch die Nebencharaktere sind hier nicht einfach oberflächliche am Rande erwähnte Figuren, sondern auch sie habe ich gleich ins Herz geschlossen.Der Schreibstil der Autorin lässt einem vergessen, wie viele Seiten man schon gelesen hat, plötzlich ist man einfach 50 Seiten weiter. Er ist flüssig und leicht zu lesen, und ist auch verantwortlich dafür warum man das Buch gar nicht mehr zur Seite legen kann, bis man endlich weiss wie die Geschichte ausgeht.Das Cover passt zu der Geschichte, finde ich persönlich allerdings nicht sehr berauschend, passt aber zu der Geschichte/ dem Titel vom Buch.Die Geschichte war eine bezaubernde Liebesgeschichte die einem mit einem guten Gefühl zurücklässt und macht definitiv Lust auf mehr. Ich vergebe 4,5 Sterne mit Tendenz nachoben! Ein Perfektes Buch für einen regnerischen Sonntag mit einer Tasse Tee.Ivana von Bücher ღ weil wir sie lieben

    Mehr
  • Lea & Philip

    Bauprojekt: Liebe: Lea & Philip

    JuneHerald

    12. March 2016 um 12:25

    Ich hatte das Privileg, "Bauprojekt: Liebe" schon vorab lesen zu dürfen. Die Geschichte um Lea und Philip ist toll und humorvoll erzählt und immer wieder überraschend. Die Wechsel der Erzählerperspektive ermöglichen einen Einblick in die Köpfe der beiden.
    Ich kann "Bauprojekt: Liebe" jedem ans Herz legen, der eine wunderschöne Liebesgeschichte lesen möchte und dabei auch gerne lachen möchte.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks