Paula Kons

 4.7 Sterne bei 15 Bewertungen
Paula Kons

Lebenslauf von Paula Kons

Ich bin im Rheinland aufgewachsen, habe dort an der Rheinischen Friedrich Wilhelms Unviersität Orient- und Asienwissenschaften studiert. Später bin ich mit meiner Familie nach Berlin gezogen, wo ich am Goethe Institut Deutsch als Fremdsprache und an der Freien Universität Arabistik studiert habe Während meines Studiums habe ich meine Arbeit als Schriftstellerin und Übersetzerin begonnen.

Neue Rezensionen zu Paula Kons

Neu
dieschmitts avatar

Rezension zu "Produktivität steigern: Effektiver, glücklicher, ganzheitlicher" von Paula Kons

Büchlein über Produktivität für Einsteiger
dieschmittvor 6 Monaten

Zum Inhalt:

Ziele Erreichen, Produktivität steigern, den Alltag effektiv gestalten. Das Buch betrachtet diese Themen umfassend und von Beginn an. Tipps und Tricks.

 

Meine Meinung:
Dieses kleine und feine Büchlein ist ein schöner Überblick und eine Einführung in dieses Thema, das besonders gut für Einsteiger geeignet ist. Die Autorin bietet einen guten Einblick und betrachtet ganzheitlich.

Wie findet man Ziele, wie legt man diese fest. Was gehört rundum dazu, von der Ernährung,

 

Das sind alles wichtige Themen, die hier für Menschen dargestellt sind, die sich noch nicht mit der Materie beschäftigt haben. Es geht um Themen der Ernährung, der Bewegung, Struktur finden, das Äußere das einen umgibt. Ich persönlich hätte mir Informationen gewünscht, die mehr in die Tiefe gehen, da mir genau diese Punkte nicht neu sind.

 

Der Schreibstil ist sehr gut lesbar, knackig und auf den Punkt kommend.


Fazit:

Büchlein über Produktivität für Einsteiger

Kommentieren0
20
Teilen
Hermione27s avatar

Rezension zu "Produktivität steigern: Effektiver, glücklicher, ganzheitlicher" von Paula Kons

Kleines Überblicksbuch für Einsteiger
Hermione27vor 8 Monaten

Paula Kons hat in ihrem Heft "Produktivität steigern" einige Tipps zusammengetragen, die dem Leser helfen sollen, seine eigene Produktivität zu steigern, den Alltag effizienter zu gestalten und seine Ziele zu erreichen.

Das Heft, das netto (abzüglich Leerseiten, Leseprobe, Widmung, Inhaltsverzeichnis) vielleicht 60 Seiten hat, reißt meines Erachtens sehr viele wichtige Aspekte kurz an und gibt damit Einsteigern, die sich neu mit dem Thema befassen möchten, einen guten ersten Überblick bzw. ermöglichen einen leichten Einstieg in das Thema.
Als wichtigstes Element wird vorgestellt, sich ganz am Anfang mit seinen wirklichen Zielen auseinander zu setzen bzw. diese zu definieren. Darüber hinaus werden aber auch sehr viele triviale und abgedroschene Hinweise kurz erwähnt - wie z.B. gesunde Ernährung, viel Bewegung, die Strukturierung des Tages, das Aufräumen der Wohnung... - die zwar sicher alle nicht unberechtigt sind, die ich persönlich aber schon nicht mehr hören kann.
Insgesamt bleibt mir die Darstellung leider zu sehr an der Oberfläche. Ich habe nichts Neues gelernt und außerdem wichtige Aspekte vermisst; beispielsweise hätte ich mir gewünscht, dass die Autorin auf Unterschiede in der Produktivitätssteigerung je nach Persönlichkeitstyp eingeht. Diese Aspekte fehlen jedoch völlig in der Darstellung.

Für mich war das Buch leider nicht ganz so interessant, aber ggf. ist es für Einsteiger, die sich einen ersten groben Überblick über das Thema wünschen, hilfreicher.

Kommentieren0
4
Teilen
Durga108s avatar


Paula Kons ist ein kleines, feines Büchlein, eher eine Broschüre, über ein sehr wirkungsvolles Heilöl gelungen - nämlich das Öl des Schwarzkümmels. Durch ihr Studium der Arabistik bietet sie dem Leser viele kulturgeschichtliche Informationen über die Pflanze und deren Herkunft. Ihre Schreibe ist lesernah und holt vor allem die ab, die erste Informationen über das Heilmittel wünschen. Kons erklärt alle Fakten wie Inhaltsstoffe, Wirkungsweisen oder Anwendungsmöglichkeiten leicht verständlich und gut nachvollziehbar. Aus eigener Erfahrung kann ich die wundervolle und vielseitige Wirkung des Schwarzkümmelöls bestätigen und möchte auf dieses Heilmittel nicht mehr verzichten, sei es bei Hautunreinheiten oder bei Zahnfleischbluten. Die Samen des Schwarzkümmels, der übrigens nicht mit dem uns bekannten Kümmel verwandt ist, sind ebenfalls sehr gesundheitsfördernd und können z.B. in einem Brotteig mit gebacken oder beim Kochen verwendet werden.
Einen kleinen Wermutstropfen gibt es jedoch für den Leser: V.a. auf den ersten 30 Seiten stolpert man leider immer wieder über Grammatik-, Rechtschreibfehler oder falsche Satzzeichen, die leicht durch eine sorgfältigere Korrektur vermieden hätten werden können. Das ist einfach nur ärgerlich.
Abgesehen davon ein interessantes Büchlein, das alle Fakten über das Schwarzkümmelöl auf den Punkt bringt. Es lohnt sich!

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallo ihr Lieben!
Ich habe ein Buch über ganzheitliche Produktivität geschrieben, um zu zeigen, wie man sein Leben einfach, minimlaistisch und ganz praktisch mit mehr Liebe und Erfolg füllen kann!
Ich möchte gerne einige echte Feedbacks in das Buch einbauen nach dem Motto: Was bringt dich im Leben weiter?
Ich freue mich auf eure Rückmeldungen!

Ausschnitt aus dem Buch:

ZWEITES KAPITEL

Die Macht deiner Gedanken und diese lästige Sache namens Eigenverantwortung

Dein Verstand und deine Willenskraft sind super wichtige Faktoren für die positive Konzeptionierung deiner Gedanken. Du willst produktiver sein? Das hat dir wohl dein Verstand gesagt. Du bist nicht produktiver? Dann fehlt es wohl an Willenskraft. Produktivität kannst du nicht bei Amazon bestellen, so ist es leider.

In diesem Kapitel wollen wir uns der Macht deiner Gedanken widmen, denn diese sind für jeden Faktor, der deine Produktivität ausmacht, enorm wichtig.

Wusstest du, dass du deine Gefühle durch deine Gedanken steuern kannst? Einfaches Beispiel: Dir fällt eine Tasse herunter und sie geht kaputt. Du denkst dir „Oh, shit, das ist mies.“ Und zack, fühlst du dich mies. Du könntest aber auch denken „Alles klar, Ikea, ich bin schon auf dem Weg!“ Und zack, wird es ein toller Nachmittag mit schlechtem Kaffee bei Ikea. Du siehst, welchen entscheidenden Stellenwert deine innere Einstellung zu den Dingen hat. Ab jetzt gilt es:

 

POSITIV DENKEN. NO. MATTER. WHAT.

 

Deine erste Challenge wird also sein, dir eine positive Lebenseinstellung anzuschaffen. Das mag für einige (wie zum Beispiel mich) nicht einfach sein, je nachdem wie gerne du meckerst oder schimpfst. Klar, schimpfen und meckern sind super, aber du musst aus Missständen, Fehlern und doofen Situationen immer etwas lernen! Hole aus allem, egal wie kacke es auch sein mag, etwas Positives für dich heraus. Stoppe deine negativen Gedanken ganz bewusst und überlege dir die positive Seite der Situation (es gibt immer eine!).

 

Kommen wir nun zur Eigenverantwortung. Ja, lästiges Wort, aber wenn man es sich genauer ansieht, eigentlich eine verdammt tolle Erfindung!

Was ist Eigenverantwortung nicht: Auf den Weihnachtsmann warten, weil man auf seiner Wunschliste stehen hat: Glück, Liebe, Geld und Gesundheit (das alles sollte auf deiner To Do Liste stehen!). Ok, Spoiler-Alarm: Der Weihnachtsmann bringt dir wahrscheinlich nur eine Küchenmaschine oder ein uninteressantes Buch. Aber das ist auch ok, weil kein anderer Mensch oder kein Fabelwesen dieser Welt in der Verantwortung steht, dir dein Leben schön zu machen. Achso, deine Eltern waren nicht nett zu dir? Du hast keinen Doktor-Titel? Oder deine Haare sitzen oft nicht richtig? Deine Katze kuschelt nicht mit dir? Du verpasst immer die besten Sonderangebote? Ja, dann… dann klapp dieses Buch zu und guck dir ne Serie an (wie wäre es mit Rick und Morty?!). Achso, du entscheidest dich trotz aller vermeintlich negativen Faktoren hier und jetzt dafür, deinem Leben eine absolut phänomenale Richtung zu geben, weil du je nach Glaubensrichtung nur ein Leben dafür hast?

Ok, die ungemütliche Wahrheit: Ich und du und die allermeisten anderen Menschen auf diesem Planeten sind für ihre Lebenssituation selbst verantwortlich. Die meisten finden das gar nicht so schlimm, gehen gerne für das Ferienhaus des Chefs fünf Tage die Woche arbeiten, aber manche Menschen haben das gewisse Etwas in sich, was sie weitertreibt. Meist in depressive Lethargie oder Zynismus, weil es ja doch alles aussichtslos scheint. Natürlich hat man uns in der Schule nicht beigebracht, wie wir uns selbst verwirklichen. Wo kämen wir denn dahin? Deswegen musst du dir das nun selbst beibringen… ja, ja, Eigenverantwortung.

Deine zweite Challenge ist:

 

ES GIBT KEINEN WEIHNACHTSMANN, ES LIEGT ALLEIN AN DIR!

 

Nehme dir Zeit, an dir selbst zu arbeiten, du musst nicht morgen Millionär werden. Deine Gedankenmuster zu durchbrechen und durch neue positive Gedankenmuster zu ersetzen, kann mitunter schwierig sein. Vielleicht hilft es dir, negative Gedankenmuster schriftlich festzuhalten und positive Alternativen zu formulieren? Du könntest deine Alibis ebenfalls aufschreiben und dich dann damit auseinandersetzen, warum du anderen Faktoren außer deinem Handeln die Schuld an deiner Situation gibst?

Mir hat es geholfen, täglich einige Minuten über meine negativen Gedankenmuster und Alibis zu philosophieren. So habe ich mich auch unterbewusst viel mit dieser Thematik beschäftigt und die Veränderungen kamen recht schnell! Das Ergebnis wird sein, dass du entspannter, lockerer bist und mit mehr Freude durch den Alltag gehst.

Es ist ok, wenn du keine Lust hast, eine fucking schicke Frisur zu haben. Aber schieb es nicht auf deinen Friseur oder ähnliches, sondern gestehe dir ein, dass es eben nicht dein Ding ist. Das ist doch völlig ok?!

 

Aber an dieser Stelle hört die positive Einstellung nicht auf. Bist du ein leidenschaftliches Lästermaul? Lass es. Es tut deiner Laune nicht gut und auch niemand anderem. Spreche mit deinen Freunden über positive Dinge, über deine Ziele, über positive Vorhaben, Veränderungen und lustige Dinge. Du lästerst über deine Freundin? Magst du sie nicht? Ist dir deine Lebenszeit nicht wertvoll oder warum verschwendest du sie damit, schlecht über andere Menschen zu sprechen? Du bist kein Lästermaul? Ok, dann vergiss was ich gesagt habe und freue dich über deine positive Kommunikationsweise!

Es ist übrigens auch ein Unterschied, ob du sagst „ich finde das scheiße“, oder „ich finde das und das besser“. Denk mal drüber nach… und optimiere deine Ausdrucksweise, denn sie hat definitiv einen Effekt auf deine Gedanken- und Gefühlswelt! Deine Kommunikation ist eine Art Instrument. Sie hat großen Einfluss auf dich und deine Mitmenschen, also optimiere sie! Klar, benutze ich Wörter wie „Scheiße“, „verkackter Mist“ oder „vermister Kack“. Darum geht es nicht. Es geht vielmehr darum, dass du ab jetzt in der Ich-Form redest. Wenn ich meinem Kind sage „Ne Kind, das macht man nicht, lass das mal.“, dann würde der kleine Kerl mich angucken und grinsend weitermachen, denn wer ist denn dieser „man“? Steh zu dir und deinen Gedanken, Gefühlen und Plänen. „Ich finde das kacke, lass das.“ Ende der Diskussion. Deine kommunikative und körperliche Ausdrucksweise kann ein unglaublich starkes Instrument sein, wenn du sie richtig einzusetzen weißt. Das war jetzt ein kleiner Crash-Kurs, falls du auf diesem Gebiet Nachholbedarf hast, dann solltest du dir die Themen NLP-Techniken, Smalltalk-Techniken, Körpersprache und ähnliches mal zur Brust nehmen.

 

Weißt du, was noch einen Effekt auf deine Gedanken- und Gefühlswelt hat? Dein persönliches Umfeld. Mit welcher Art von Menschen umgibst du dich? Bringen sie dich weiter, unterstützen sie dich, kannst du dich auf sie verlassen? Oder ist es Zeit, jemandem Lebewohl zu sagen? Destruktive Beziehungen bringen dich nirgendwohin, außer an den Rande des Wahnsinns. Du willst Freude in deinem Leben haben und kein Drama, also umgib dich nicht mit Drama.



 

KAPITEL 2

Warum nicht heute dein Lebensziel definieren?

So, wir sind so weit! Bevor wir mit irgendetwas fortfahren, widmen wir uns in diesem Kapitel deinem Lebensziel. Falls du dein wahres Lebensziel schon gefunden hast, überspringe dieses Kapitel!

Falls du noch kein endgültig definiertes Lebensziel hast, dann überspringe dieses Kapitel nicht, sondern hol dir einen Stift und einige Blätter Papier.

Egal wie produktiv du deinen Alltag gestaltest, es wird dir nichts nützen, wenn du kein Ziel hast, auf das du hinarbeiten kannst. Natürlich kannst du in einen Flieger steigen, aber wäre doch ganz gut zu wissen, wo du aussteigen willst? Oder willst du den Rest deines Lebens im Flieger verbringen?

 

Ich habe mein Lebensziel gefunden. Das heißt aber nicht, dass damit die Arbeit erledigt wäre. Auf deinem Weg zur Realisation deiner Ziele oder deines Ziels wirst du einige Male kräftig hinfallen, du wirst Fehler machen und du wirst hoffentlich aus den Fehlern lernen, wiederaufstehen und weitermachen. Denn nur so wirst du am Ende auch wirklich das Leben führen, was du führen möchtest und wofür du dich einsetzt.

Für die klare Definition deines Lebensziels wirst du einige Minuten Zeit brauchen. Um genau zu sein, mindestens 20 Minuten. Ich möchte, dass du dir diese Zeit wirklich nimmst und nicht unter 20 Minuten aufhörst!

So, jetzt setzt du dich hin und schreibst auf, was du von deinem Leben erwartest, was du mit deiner Lebenszeit anstellen möchtest. Ich gehe davon aus, da du dieses Buch liest, dass du eben keine Lust auf Abi, Studium, Beruf, Hochzeit, Baby, Hund, zweites Baby, Hauskauf, Rente, Kreuzfahrt und Sarg hast, sondern etwas mehr Pepp und Selbsterfüllung erwartest (die natürlich nicht der Weihnachtsmann vorbeibringt!). Wahrscheinlich hast du genauso wenig Lust wie ich, in irgendeine vorgefertigte gesellschaftliche Schublade zu passen, abends um 20 Uhr die Tagesschau zu gucken und dich danach über den Kinderlärm von nebenan aufzuregen.

Wurde dir in der Schule oder in der Uni beigebracht deinen Lebensplan zu definieren? Nein? Wieso bloß nicht? Weil es wirklich etwas verändern würde und unser schönes 9-5-System nicht mehr funktionieren würde. Für die meisten Menschen ist dieses 9-5-System toll und wer dort nicht hineinpasst, der muss eben selbst aktiv werden, denn die Alternative wird nicht vom Weihnachtsmann gebracht.

 

So, jetzt aber ran an die Übung. Überlege dir, was du bereits erreicht hast, was der Plan tief unter den gesellschaftlichen Vorgaben ist, welche Lebensbereiche du optimieren kannst und willst, sowie was letztendlich das große Etwas ist, was dich dazu bringt, morgens deinen Arsch voller Freude aus dem Bett zu schwingen. Schreib einfach alles runter, werde emotional, komm aus dir raus und durchdringe die vielen oberen von der Gesellschaft geformten Zwiebelschichten, unter denen sich dein wahres Lebensziel versteckt. Los, los!

 

GEWINNER MACHEN WEITER, MEIN ZIEL: …

 

Eine Vorgehensweise, die mir dabei geholfen hat, die Person und das Leben ganz genau zu definieren, die ich sein möchte und das ich führen möchte, ist die Methode des Visualisierens. Ich habe eine ganze Zeit lang, also mehrere Monate, täglich mindestens 30 Minuten überlegt, wie genau mein Leben aussehen soll, wie ich aussehen soll, wie ich mich verhalten soll, wie mein Umfeld aussehen soll, wie mein Tagesverlauf aussehen soll und und und. Also kurz gesagt: Stelle dir dein zukünftiges Ich so detailliert wie möglich vor, damit eine möglichst genaue Vorstellung in deinem Kopf entsteht. So beeinflusst du dein Unterbewusstsein und erreichst dieses Ziel schneller und du formst deine Version deines idealen Ichs sehr genau. Je besser du dein Ziel kennst, desto besser kannst du es realisieren.

 

In den nächsten Kapiteln wollen wir uns einem Lebensbereich nach dem anderen widmen. Wir nehmen sie ganz genau unter die Lupe, sehen uns an, wieso sie für unsere Produktivität so wichtig sind und wie wir sie effektiver und produktiver gestalten!


 

 

Zur Leserunde

Wie entsteht ein hormonelles Ungleichgewicht der Hormone, das die Entstehung von Akne begünstigt? Wie bekommst du dein Problem mit natürlichen Behandlungsmethoden in den Griff und welche Rolle spielt deine mentale Einstellung in diesem Prozess? Und vor allem: Wie bleibst du in Balance?


Vorwort

Liebe Leserinnen (und Leser)!

Toll, dass du dich für dieses Buch entschieden hast! Ich freue mich, auf den nächsten Seiten mein Wissen über Akne, ihre möglicherweise hormonellen Ursachen und ihre vielfältigen natürlichen Behandlungsformen zu teilen. Du hast dieses Buch sicherlich nicht ohne Grund gewählt und ich habe es nicht ohne Grund geschrieben! Ich habe jahrelang unter Akne gelitten und habe bereits einige ärztliche Behandlungsversuche durchgemacht, leider ohne Erfolg. Irgendwann hatte ich die Schnauze voll (pardon) und habe die Verantwortung für mein Problemchen selbst übernommen. Ich begann mich über die verschiedensten hormonellen Ursachen, die unterschiedlichen Behandlungsformen und die psychischen Faktoren zu informieren. Und siehe da, nach einigen Monaten war meine Akne Geschichte. Ich wünsche dir sehr, dass auch du mit der Hilfe dieses Buchs deine Gesundheit verbessern kannst – für mehr Freude am Leben, mehr Selbstliebe und eine fantastische Haut!

Akne ist eine extrem komplexe Angelegenheit, das will ich nicht leugnen! Und der Prozess der Heilung kann mitunter Monate dauern. Ich bin ganz stark davon überzeugt, dass wir zum Heilen keine synthetischen Mittel oder die Chemiekeule benötigen, sondern die Lösung des Problems liegt ganz tief in uns selbst. Falls du keine Lust hast, dich selbst besser kennenzulernen, dann ist dieses Buch wahrscheinlich nichts für dich! Leg es also schnell zur Seite und vereinbare einen Termin mit dem nächstbesten Dermatologen, der deine Symptome für einige Wochen mit einem synthetischen Mittelchen lindert.

Ich begleite dich durch dieses Buch als deine Freundin – ich bin keine Ärztin und weiß natürlich nichts über deine ganz individuellen hormonellen Vorgänge oder deine persönliche Situation (will ich auch gar nicht…)! Ich schreibe dir ganz sicher nicht vor, was du zu tun hast, sondern teile einfach all mein Wissen, meine Meinung, meine Erfahrung und meine Tricks mit dir. Was du daraus machst, liegt an dir! Ich hoffe aber sehr, dass du im Verlauf dieses Buches einiges über dich, die Ursachen deiner Akne und die zu dir passenden Behandlungsformen herausfindest, damit auch du bald von deinem Problem befreit bist.

Ich erledige Dinge gerne auf eigene Faust, aber es ist absolut legitim sich Unterstützung vom medizinisch geschulten schlauen Menschen zu holen – wie wäre es mit einem Besuch beim Naturheilkundler oder einer Heilpraktikerin? Sie können dir bei der Ausarbeitung deines persönlichen Supplementen- und Alltagsplans weiterhelfen und dir möglicherweise weitere Anregungen geben.

Es ist unglaublich wichtig, dass du dir genau überlegst, ob meine Vorschläge zu dir passen. Ich bin nicht du und du musst deine Eigenverantwortung wahrnehmen, indem du dich über die in diesem Buch vorgeschlagenen Vorgehensweisen und Supplemente genaustens informierst - nimmst du Medikamente ein? Bist du krank? Hast du Allergien? Ich kenne deine persönlichen Details nicht, also tu dir selbst den Gefallen und kombiniere mein Wissen mit deinem Wissen für eine perfekte Fusion unseres Wissens für deine Heilung!

Meine Motivation dieses Buch zu schreiben, ist das Wissen über die Unwirksamkeit synthetischer Stoffe gegen Akne und ihre Ursachen. Die Symptome (hormonelles Ungleichgewicht oder ähnliches) können Medikamente vielleicht für einige Zeit verschwinden lassen, aber dennoch sind wir dann nicht zum Kern des Problems vorgedrungen. Warum hast du ein hormonelles Ungleichgewicht? Warum ist deine Haut dein Schwachpunkt? Was will dein Körper dir sagen? Synthetische Hilfsmittel können dir ein wenig Zeit verschaffen, damit du dich mit den natürlichen Wegen der Heilung auseinandersetzen kannst – das ist natürlich super!

Also, was erwartet dich in diesem Buch? Wir werden nicht zusammen auf unserem Besen zum Blocksberg reiten oder verschwundenes Wissen alter Hochkulturen suchen, sondern wir widmen uns hier den verschiedenen Wirkungsweisen von pflanzlichen Supplementen. Wir sehen uns deine Essgewohnheiten genauer an und natürlich deinen gesamten Lebensstil – treibst du Sport? Wie pflegst du dich? Und das allerwichtigste: Wie fühlst du dich? Ich möchte dir zeigen, wie wichtig deine Gedanken und Gefühle für deine gesamte Gesundheit sind (hört sich das schräg an?).

Damit du verstehst, was in deinem Körper geschieht und wie die pflanzlichen Hilfsmittel wirken, werde ich dir die Basics über deinen Hormonhaushalt erklären. Je besser du deinen „Feind“ bzw. dein Problem kennst, desto besser kannst du dagegen angehen!

Und ganz egal, ob du einfach deinen Lifestyle verbessern oder pflanzliche Supplemente in deinen Alltag integrieren möchtest um deine Akne endlich loszuwerden – ich begleite dich ein Stück auf diesem Weg!

Lass uns loslegen und im ersten Teil dieses Buches einen genauen Blick auf die kleinen verrückten Teilchen (Hormone!) in deinem Körper werfen!


KAPITEL 6

Die Rolle deiner Psyche

Nun widmen wir uns meinem Lieblingsthema: Der Rolle der Psyche bei Akne. Jeder Mensch drückt sein psychisches Ungleichgewicht auf einer körperlichen Ebene aus. Du und ich, wir drücken unser psychisches Ungleichgewicht eben durch Akne aus.

Ich gehe ganz fest davon aus, dass ungesunde Verhaltensmuster, wie zu wenig Sport treiben oder sich schlecht ernähren, zu einem geringen Selbstbewusstsein gehören. Wenn du dich liebst, dann kümmerst du dich auch um dich und das nicht nur oberflächlich, sondern tiefgreifend.

Bei meinen Recherchen bin ich immer wieder darauf gestoßen, dass die Haut der Spiegel der Seele ist. Dein hormonelles Ungleichgewicht hat also seine Ursache auch in einer psychischen Komponente. Nehme dir Zeit für dich, für die Entwicklung deines Selbstbewusstseins und deiner Persönlichkeit. Mir hat es ungemein geholfen zu reisen und mein Hobby zum Beruf zu machen. Ich bin nun so frei wie möglich und das hat seinen gewissen Teil zur Heilung beigetragen!

Vielleicht hast du Komplexe aufgrund deiner Akne, oder hast du Akne aufgrund deiner Komplexe? Wie denkst du über dich? Hast du dich schon einmal mit emotionalem Detox beschäftigt? Ist es eventuell an der Zeit, unterbewusste Denkmuster über dich selbst durch neue positive Denkmuster zu ersetzen? Wovor versuchst du dich durch deine Akne zu drücken?

Mein allerletzter Tipp in diesem Buch für dich ist, dich selbst mit Haut und Haar, von deinen Zehen bis zum Kopf, innen und außen, jetzt und immer zu lieben. Du bist nicht perfekt, aber du bist liebenswert. Pflege dich auf körperlicher und mentaler Ebene und finde dein Lebensziel heraus. Du wirst sehen, welch große Auswirkung eine positive mentale Haltung auf deine Hautgesundheit hat. Scheiß drauf, wie die Menschen im Fernsehen aussehen und fang an, dein eigenes perfektes Selbstbild und dein eigenes Bild von der Welt ohne die Paradigmen der Gesellschaft zu entwerfen.

Die Arbeit an der eigenen Persönlichkeit ist verdammt harte Arbeit, aber sie lohnt sich. Investiere jeden Tag mindestens 15 Minuten, um dir dein ideales Ich vorzustellen und dann Schritt für Schritt darauf hinzuarbeiten. Welche Eigenschaften gefallen dir, welche möchtest du stärken und welche verändern? Wie können deine Schwächen zu deinen Stärken werden?

Die vielleicht schwierigste Aufgabe in deinem Leben ist dein persönliches großes Lebensziel zu finden. Schreibe zwanzig Minuten was das Zeug hält, schreibe was du dir wünschst, wo du dich in 10 Jahren siehst und schreibe so lange weiter bis du die ganzen gesellschaftlich vorgegebenen Schichten durchdrungen hast und bei deinem wahren Lebensziel angekommen bist. Was steckt tief in dir? Wenn du dein wahres Lebensziel vor Augen hast, wirst du es erkennen und lieben. Habe keine Angst davor dein Leben zu ändern und Fehler zu begehen, aus Fehlern lernst du mehr als aus Erfolg.

Tanze, genieße dein Leben, lache mit deinen Freunden, streichle Baby-Ziegen, besteige einen Berg und gehe nackt in einem See schwimmen. Lebe deine Selbstverwirklichung!

Zur Leserunde
Kennst du dich mit alternativen Heilmitteln aus und hast schon einmal von Schwarzkümmelöl gehört?
Ich würde gerne deine persönliche Erfahrung mit Schwarzkümmelöl als Erfahrungsbericht in mein Buch aufnehmen!

Vorwort

 

Hast du schon einmal von Schwarzkümmelöl gehört? Das Schwarzkümmelöl wird aus der Pflanze Schwarzkümmel, Nigella sativa, gewonnen, die zu den Hahnenfußgewächsen gehört und ursprünglich aus Westasien, genauer gesagt aus der Türkei und dem Irak, stammt. Mittlerweile ist die Schwarzkümmelpflanze, die eigentlich Echter Schwarzkümmel heißt, aber weiter verbreitet und auch in Nordafrika und Indien zu finden. Schon seit Jahrtausenden werden die Bestandteile der Schwarzkümmelpflanze und das aus ihr gewonnene Schwarzkümmelöl als Heilmittel innerlich und äußerlich für verschiedenste Krankheiten eingesetzt.

Vielleicht fragst du dich jetzt, wieso ich dieses Buch geschrieben habe? Für meine beste Freundin, die restlos begeistert von der Wirkung des Schwarzkümmelöls ist und all die wertvollen Informationen über dieses Heilmittel in einem umfassenden Buch auch dir zugänglich machen möchte. Ich bin keine Ärztin oder Ernährungsexpertin, sondern habe einfach ein großes Interesse an Heilpflanzen, alternativen Behandlungsmöglichkeiten, ganzheitlicher Behandlung und ernsthaft wirkungsvollen, natürlichen „Medikamenten“. Mein Ziel ist es, möglichst vielen Menschen zu helfen ein gesundes und ernsthaft glückliches Leben auf der Grundlage natürlicher Behandlungsformen, einer ausgewogenen und zum Körpertyp passenden Ernährung und einer ganzheitlichen Lebensphilosophie aufzubauen, das ganz ohne die Abhängigkeit von der Schulmedizin auskommt und die wahren Ursachen physischer und psychischer Leiden als Möglichkeit zur Weiterentwicklung wahrnimmt.

Des Weiteren bin ich bei meinem Studium der Arabistik bei der Untersuchung altarabischer Schriften über Heilkunde immer wieder über den Schwarzkümmel und seine positive Wirkung auf die Gesundheit gestoßen und finde, dass dieses Heilmittel immer noch zu wenig Beachtung findet. Im Arabischen heißen die Schwarzkümmelsamen „Habbah al-baraka“, was so viel heißt wie „segensreicher Samen“.

Aus diesem Grund möchte ich dir in diesem Buch all mein Wissen über Schwarzkümmelöl, seine Herkunft, seine Anwendungsgebiete und seine Wirkungsweise an die Hand geben, damit auch du davon profitieren kannst. Schwarzkümmelöl enthält Saponine, Bitterstoffe und sogar einen geringen Anteil ätherisches Öl – dies ist die Grundlage seiner hohen Wirksamkeit gegen verschiedenste Krankheiten. Schwarzkümmelöl wirkt entzündungshemmend, antiallergen, antibakteriell und antifungal. Ich zeige dir, wie du das Schwarzkümmelöl am besten anwendest, wie es gegen die verschiedenen Leiden wirkt und wie du durch deine mentale Haltung deine körperliche Gesundheit verbessern kannst. Das Schwarzkümmelöl ist wissenschaftlich bereits gut erforscht und auf der Grundlage der herausragenden Erfahrungswerte vieler Menschen hat sich das Schwarzkümmelöl auch bei uns im Westen als fester Bestandteil der natürlichen Hausapotheke etabliert und wird zur Heilung von Grippe, Erkältungen, Akne, Bluthochdruck, Atemwegserkrankungen, Allergien und noch vielen Beschwerden eingesetzt.

Der Schwarzkümmel ist bis heute weder als homöopathisches Mittel, Naturheilmittel, noch als schulmedizinisches Medikament anerkannt. Die positive Wirkung des Schwarzkümmels als Nahrungsergänzungsmittel wurde aber zweifelsfrei nachgewiesen. Der Immunologe Dr. Peter Schleicher aus München, der das Dressurpferd seiner Tochter mit aus Ägypten eingeflogenen Schwarzkümmelsamen behandelte, äußert sich begeistert über die heilende Wirkung des Schwarzkümmels auf Asthma. Araberpferde werden schon seit Jahrtausenden bei Asthma Schwarzkümmelsamen unter das Futter gemischt. Diese Behandlung ist traditionell und wirksam!

Auch der langjährige Innenminister Dr. Friedrich Zimmermann von der CSU konnte sein Asthma-Leiden mit der Hilfe von Schwarzkümmelöl im Jahr 1996 heilen. Dies war der Auftakt für die Verwendung des Schwarzkümmelöls in der Humanmedizin im Westen.

Auch Dr. Stanley Kopok der University of Arizona äußerte sich überaus begeistert über die Kraft des Schwarzkümmelöls zur Prävention von Tumoren und der Stärkung des Immunsystems. Prof. Dr. Hildebert Wagner vom Institut für Pharmazeutische Biologie in München berichtet von der phänomenalen Wirkung der im Schwarzkümmelöl enthaltenen ätherischen Öle, die positiv auf die Verdauung und die Magen-Darm-Gesundheit wirken.

Das Schwarzkümmelöl ist zwar nicht mit der kulinarischen Raffinesse eines 5-Gänge-Menüs zu vergleichen, aber was es geschmacklich nicht zu bieten hat, hat es definitiv auf der Wirkungsebene zu bieten! In den nächsten Kapiteln erfährst du, wie du das Schwarzkümmelöl bestmöglich für deine langfristige Gesundheit einsetzt!

Also, rein ins Abenteuer und viel Spaß beim Entdecken!

 


 

 

KAPITEL 1

 

Die Geschichte des Schwarzkümmelöls: Es war einmal…

 

Im Morgenland ist der Schwarzkümmel schon seit vielen Jahrtausenden bekannt und wird dort als Heilmittel gegen viele Krankheiten eingesetzt. Mit der steigenden Verdrängung der Naturheilkunde durch die westliche Schulmedizin gerät der Schwarzkümmel auch im Morgenland immer mehr in Vergessenheit. Die Pflanze wurde aber nicht nur zu medizinischen Zwecken, sondern auch für Schönheitsbehandlungen genutzt. Gemäß einiger Sagen über die Pharaonin Nofretete, eine Herrscherin der altägyptischen Hochkultur, verwendete Nofretete das Schwarzkümmelöl zur Heilung und Körperpflege. Angeblich fand man im Grab des Pharaonen Tutanchamun sogar eine Flasche Schwarzkümmelöl!

Auch der Begründer des Islams, Mohammed, erwähnte den Schwarzkümmel in einem Hadith: Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Im Schwarzkümmel gibt es Heilung für jede Erkrankung, mit Ausnahme des Todes ". Im Arabischen wird der Schwarzkümmel auch segensreicher Samen genannt. Damit nicht genug, denn auch in der Bibel wird Schwarzkümmel unter dem Namen Ketzah genannt. In der Antike wurden die Schwarzkümmelsamen in Brot oder Kuchen gegen Würmer, Verdauungsbeschwerden, zur Anregung des Milchflusses bei stillenden Müttern und zur Linderung von Atembeschwerden genutzt und auch Hipporates erwähnte das Heilmittel in seinen Abhandlungen. Aber damit nicht genug! Der islamische Arzt Ibn Sina erwähnte den Schwarzkümmel als Heilpflanze in seinem Werk „Das Buch der Genesung der Seele“ – welchem ich mich in meinem Orientalistik-Studium ausgiebig widmen durfte. Der Arzt Paracelsus (1493-1541 n.Chr.) empfahl den Schwarzkümmel als Heilpflanze ebenfalls in seinen Schriften. Wie du siehst, wird der Schwarzkümmel schon seit mindestens 4000 Jahren erfolgreich zur Heilung und Linderung von Krankheiten eingesetzt. Und noch heute ist das Schwarzkümmelöl in der islamischen Kultur überaus beliebt!

Im Jahr 1986 wiesen der amerikanische Arzt Dr. Al-Qâdî und sein Forschungsteam dem Schwarzkümmelöl seine immunstärkende Wirkung nach, indem die Aktivität der Abwehrzellen um bis zu 74% erhöht wurden. Ein Jahr später bestätigte eine fünfwöchige Studie mit Ratten die immunstärkende und krampflösende Wirkung, sowie die Linderung von Rheuma.

Im Jahr 1995 erschien im „Medical Plants Magazine“ ein Artikel über die positive Wirkung des im Schwarzkümmelöls enthaltenen Thymoquinon auf die weißen Blutzellen. Im selben Jahr erschien im „Internationalen Immunitätsmagazin“ ein Artikel über die Aktivität der weißen Multi-Nukleus-Blutzellen und die Wirkung auf die äußeren Lymphzellen, verursacht durch das Schwarzkümmelöl – ein Hinweis auf die positive Wirkung auf den Körper bei einer Krebserkrankung. Diese Studie zeigte, dass das Schwarzkümmelöl sich positiv auf die Bildung der Immunzellen, des Interferons, die B-Zellen und des Knochenmarks auswirkt, was insgesamt zum Kampf gegen Tumorzellen und zur Stärkung gesunder Zellen beiträgt.

Fünf Jahre später erschien im gleichen Magazin ein Artikel über die immunstärkende Wirkung des Schwarzkümmelöls, auf der Grundlage einer Studie mit Ratten. Im Jahr 1999 wurde im „Europäischen Krebs-Magazin“ ein Artikel über die Wirkung von Thymoquinon bei an Krebs leidenden Ratten veröffentlicht.

Im Jahr 2000 beschrieb das „Ethanol Medical Magazine“ die immunitätsstärkende Wirkung des aus Schwarzkümmel gewonnenen Ethanols. Im Jahr 2004 wurde eine phytochemische Studie in Isfahan durchgeführt, die ebenfalls die antientzündliche und schmerzlindernde Wirkung nachweisen konnte.

Eine Studie des amerikanischen Sloan Kettering Krebsforschungsinstitut konnte die krebshemmende Wirkung nachweisen. Der Immunologe und Naturheilkundler Dr. Schleicher aus München setzt das Schwarzkümmelöl bereits erfolgreich zur Linderung und Heilung von Allergien ein!

Im Krebsforschungszentrum in Kerala in Indien und an der Universität Kairo konnte nachgewiesen werden, dass Schwarzkümmelöl gegen Tumore eingesetzt werden kann. Am King´s College in London konnten Wissenschaftler bestätigen, dass das Schwarzkümmelöl stark entzündungshemmend und gegen Rheuma und Gelenksteife wirkt.

In einer Studie der Charité in Berlin konnte die heilende Wirkung des Wunderöls bei Asthma bestätigt werden.

Auch wenn die bisherigen Studien zumeist auf Tierversuchen basierten, so ist die Zukunft doch aussichtsreich, da das phänomenale Schwarzkümmelöl immer mehr in den Fokus der Wissenschaft gelangt! Die Sendung „Visite“ im NDR, das Fachblatt „Medical Tribune“ und das Gesundheitsmagazin „Sprechstunde“ des ZDF mit Antje Kühnemann und Dr. med. Günter Gerhardt widmeten sich dem Heilmittel des Propheten ausgiebig – dies trug nicht zuletzt zur erneuten aufkommenden Beliebtheit im Westen bei.

Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Monaten
Vielen Dank!!!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Paula Kons wurde am 21. März 1990 in Bonn (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks