Morgen ist alles anders...

Cover des Buches Morgen ist alles anders...9783796519413
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, indem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Morgen ist alles anders..."

Diese Publikation versucht, Anregungen für das Leben mit Alzheimerpatienten zu geben. Das Vorwort stammt vom bekannten Zürcher Psychoanalytiker und Schriftsteller Jürg Acklin. Seine psychoanalytische Arbeit und die intensive Auseinandersetzung mit dem Älterwerden auch in der eigenen Familie inspirierten Acklin zu seinem Buch 'Der Vater', in dem er sich literarisch mit der Alzheimerkrankheit auseinandersetzte.

Der Bildteil stammt von der Fotografin Ursula Markus. Sie kennt die Krankheit aus eigener Erfahrung, hat sie doch ihre Mutter auch mit der Kamera durch die Krankheitsjahre begleitet. Darüber hinaus hat Ursula Markus zahlreiche Szenen aus dem Alltag anderer Demenzkranker fotografiert. Einige dieser Bilder machen nachdenklich, auch traurig. Doch überraschend viele zeigen lachende, von Vitalität und Lebensfreude erfüllte Gesichter. / Pressestimmen:

Die Reportagen der Journalistin Paula Lanfranconi machen deutlich, wie zentral eine wertschätzende und würdigende Haltung gerade in einem Bereich ist, in dem die Betroffenen ihre Bedürfnisse nicht mehr selber formulieren können. Ergänzend finden sich im Buch Beiträge von Fachfrauen, die auf jene Fragen eingehen, welche sich Angehörige, aber auch professionelle Pflegende, konkret im Alltag stellen.
Krankenpflege /

Entstanden sind Bilder, die manchmal von Verfall und Verlust, überraschend häufig aber auch von Lebensfreude und Zärtlichkeit erzählen [.].
'Morgen ist alles anders.' ist ein Buch, das, ohne zu beschönigen, der Alzheimerschen Krankheit etwas von ihrem Schrecken nimmt.
NZZ am Sonntag /

Alzheimer wird mit der steigenden Zahl von Erkrankten ein gesellschaftliches Problem. Die Unberechenbarkeit und Sprachlosigkeit der PatientInnen fordert von Angehörigen und Betreuenden viel an Einfühlungsvermögen und Verständnis ab. Vorgestellt werden auch betreuerische Konzepte wie Kinästhetik oder Validation - das ist Wertschätzung, die auch den Grundtenor des Buches bildet und mit vielen eindrücklichen Bildern aus dem Alltag der Kranken unterstrichen wird. Daneben geben Fachleute Auskunft zu Krankheit und Krankheitsverlauf sowie zu häufigen Fragen von Angehörigen. Weiterführende Literatur und Kontaktadressen im Anhang runden das einfühlsame Buch ab.
SBD.bibliotheksservice ag

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783796519413
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Schwabe Verlag
Erscheinungsdatum:01.12.2002

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks