Paula M. Block , Terry J. Erdmann Star Trek Kostüme

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Star Trek Kostüme“ von Paula M. Block

Von den klassischen Uniformen der Sternenflotte und den provozierend gewagten Outfits aus der ersten Serie Raumschiff Enterprise über die fließenden Roben der Vulkanier und die extravagante Ferengi-Mode bis hin zur eindrucksvollen Hochzeitsgarderobe der Klingonen – Star Trek: Kostüme zeigt auf Grundlage des gesamten Franchise (inklusive aller zwölf Filme und sechs Fernsehserien), wie entscheidend diese Designs in den letzten fünf Jahrzehnten dabei mitgewirkt haben, Fans in entfernte Welten und fremde Zivilisation zu entführen. Dabei erkunden die Autoren die Entstehung einiger der eindrucksvollsten Gewänder der Galaxie und verdeutlichen, wie der fremdartige Stil der Kleidung im Laufe der Jahre immer extravaganter wurde.

Das Buch beinhaltet exklusive Fotografien, Standaufnahmen aus der Saga, seltene Concept Arts und viele weitere beeindruckende Bilder. Darüber hinaus befasst sich Star Trek: Kostüme auch mit jenen außergewöhnlichen Menschen, die das Star-Trek-Universum zum Leben erweckt haben, darunter der erste Kostümbildner William Ware Theiss und seine Nachfolger Robert Fletcher, Robert Blackman und jüngst Michael Kaplan. Zahlreiche Interviewpartner, wie etwa J. J. Abrams, LeVar Burton, Jonathan Frakes und Ronald D. Moore gewähren darüber hinaus Einblicke in die Entstehungsprozesse der abgebildeten Kostüme.

Eine fesselnde Hommage an die großartige Designkunst der Star-Trek-Kostüme.

Für wahre Trekkies dürfte diese Kostümkunde zum 50. Franchise-Jubileum einfach ein Muss sein.

— Frank1

Mit der edlen Aufmachung, den hübschen & detaillierten Fotos und den vielen Zusatzinfos ist das Buch ideal für jeden StarTrek-Fan!

— Cailyn

Stöbern in Sachbuch

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

Mix dich schlank

Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.

Kodabaer

Reiselust und Gartenträume

Schön geschrieben mit einer Prise Humor bekommt man Lust aufs Reisen,leider fehlen die Fotos, um das Geschriebene richtig zu genießen

Kamima

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf Zeitreise durchs Star-Trek-Universum

    Star Trek Kostüme

    Frank1

    04. December 2017 um 13:40

    Klappentext: Vonden klassischen Uniformen der Sternenflotte und den provozierendgewagten Outfits aus der ersten Serie Raumschiff Enterprise über diefließenden Roben der Vulkanier und die extravagante Ferengi-Mode bishin zur eindrucksvollen Hochzeitsgarderobe der Klingonen – StarTrek: Kostüme zeigt auf Grundlage des gesamten Franchise (inklusivealler zwölf Filme und sechs Fernsehserien), wie entscheidend dieseDesigns in den letzten fünf Jahrzehnten dabei mitgewirkt haben, Fansin entfernte Welten und fremde Zivilisation zu entführen. Dabeierkunden die Autoren die Entstehung einiger der eindrucksvollstenGewänder der Galaxie und verdeutlichen, wie der fremdartige Stil derKleidung im Laufe der Jahre immer extravaganter wurde. DasBuch beinhaltet exklusive Fotografien, Standaufnahmen aus der Saga,seltene Concept Arts und viele weitere beeindruckende Bilder. Darüberhinaus befasst sich Star Trek: Kostüme auch mit jenenaußergewöhnlichen Menschen, die das Star-Trek-Universum zum Lebenerweckt haben, darunter der erste Kostümbildner William Ware Theissund seine Nachfolger Robert Fletcher, Robert Blackman und jüngstMichael Kaplan. Zahlreiche Interviewpartner, wie etwa J. J. Abrams,LeVar Burton, Jonathan Frakes und Ronald D. Moore gewähren darüberhinaus Einblicke in die Entstehungsprozesse der abgebildeten Kostüme. Einefesselnde Hommage an die großartige Designkunst derStar-Trek-Kostüme. Rezension: Dieser reichbebilderte Prachtband führt den Betrachter durch die Welt derStar-Trek-Kostüme in den mittlerweile 5 Jahrzehnten diesesFranchise. Neben Originalentwürfen und fertigen Kostümen bekommtman letztere auch in zahlreichen Szenen- oder Set-Bildern dargeboten.Ergänzt werden die Abbildungen durch teils ausführliche Kommentareder Designer, Regisseure und Schauspieler. Überraschendist es für den Laien, die Hintergründe mancher Kostüme zuerfahren. Auch die Materialwahl ist teilweise zumindest als kurios zubezeichnen, auch wenn die jeweiligen Entstehungsgeschichten so mancheEigentümlichkeit erklären. Das reicht bis hin zu Kostümen, die aufBildschirm beziehungsweise Leinwand gut aussehen, aus diversenGründen aber keinesfalls alltagstauglich wären. Wen wundert es da,dass die Schauspieler nicht immer glücklich mit denTrageeigenschaften ihrer ‚Dienstkleidung‘ waren und mit ihrenBeschwerden teilweise nachträgliche Abänderungen durchsetzten. Auch erfährtder mit seinem Lieblingsfranchise gealterte Trekkie endlich, wiesosich die Uniformen teilweise von Staffel zu Staffel und von Film zuFilm änderten. Der Grund lag meist ganz einfach darin, dass es einenneuen Chefdesigner gab, der eine andere Vorstellung als seinVorgänger hatte, wie es ‚richtig aussehen‘ muss. Hätten dieProduzenten hier nicht aus Kostengründen bremsend eingegriffen,wären uns wohl noch erheblich mehr Uniform-Varianten präsentiertworden. Doch die Star-Fleet-Uniformen sind natürlich bei weitemnicht die einzigen Kostüme. Bei den verschiedenen Zivilkleidungenund den Aufmachungen der unterschiedlichen außerirdischen Kulturenkonnten sich die Kostüm-Designer so richtig austoben. Erst beimBetrachten der Bilder, die teilweise Detailansichten zeigen, werdenden meisten Fans Einzelheiten auffallen, die beim Ansehen der Serienund Filme wohl kaum jemandem aufgefallen sind. Wenn man dann bedenkt,dass den Designern oft nur wenige Tage zwischen Erhalt des Drehbuchsund dem Aufnahmetermin, an dem das Kostüm einsatzfähig sein musste,blieb, kann man sich nur wundern, zumal es ja teilweise ganze Gruppenneuer Aliens waren, die pro Folge eingekleidet werden mussten. Während TOS,TNG und sie Filme jedoch ausführlich gewürdigt werden, kommen dieanderen Serien (DS9, VOY und ENT) unter der Sammelbezeichnung „DieSpin-off-Serien“ leider etwas zu kurz. Auch hier werden zwardiverse besondere Kostüme gezeigt und kommentiert, bei denzahlreichen, nur in der jeweiligen Serie in Erscheinung tretendenKulturen hätte ich einen etwas größeren Rahmen jedoch fürangemessen gehalten. Beim Blick aufdes Rückcover überfiel mich zuerst Entsetzen, sind dort doch die ßund Umlaute Amok gelaufen. So wurde aus „fließenden“beispielsweise „flieḶenden“, aus „Kostüme“ „Kostūme“.Zum Glück betrifft das aber wirklich nur das Rückcover, im Innerenist alles, wie es sein soll. Hintergrundliteraturzu Star Trek gibt es natürlich reichlich. Trotzdem dürfte diesesBuch zu diesem Spezialthema für viele Trekkies als Ergänzung desBücherschranks praktisch unverzichtbar sein. Fazit: Für wahreTrekkies dürfte diese Kostümkunde zum 50. Franchise-Jubileumeinfach ein Muss sein. Allemeine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center:www.rezicenter.blog DemEisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch aufFacebook folgen.

    Mehr
  • Reichhaltige Fundgrube für Fans

    Star Trek Kostüme

    Buchliebhaberin

    02. December 2017 um 07:49

    Ich habe dieses Buch bei einer Buchverlosung gewonnen, ganz herzlichen Dank an den Verlag!Das Buch ist ein hervorragender Bildband ,- auf hochwertigem Papier bedruckt und mit stabilem Einband - der sehr gute, teils seltene Fotos und Skizzen beziehungsweise Zeichnungen repräsentiert, aber es ist zugleich auch ein geballtes Wissen vermittelndes Sachbuch, das mich auf ganzer Linie begeistert hat. Designer, Schauspieler und Regisseure kommen zu Wort, so das man als Leser einen breitgefächerten Eindruck von der Arbeit der Designer bekommt - aber auch viel Wissen darüber, wie bestimmte Dinge im "Star Trek"-Universum entstanden sind, wobei ich besonders interessant finde, was sich die Macher zu den Kulturen der Vulkanier, Romulaner und Klingonen gedacht haben, wie sie diese sehen.Man erlebt mit, wie sich die Mode über Jahrzehnte wandelt und warum bestmmte Materialien zu bestimmten Zeiten Einsatz fanden und wie winzige Details an den Kostümen ein- und umgearbeitet wurden.Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, den Designern beim Ausleben ihrer Kreativität über die Schulter zu blicken. Für Fans ist das Buch ein Fühllhorn an Informationen - auch über das Design hinaus.Leitfaden des Buches ist die sich verändernde Konzeption von "Star Trek" durch alle Serien und Kinofilme hindurch. man erfährt, worauf Autoren und Produzenten ihren Augenmerk legten, was ihnen bei den einzelnen Inkarnationen wichtig war.Ich empfinde das Buch als sehr bereichernd und als unverzichtbaren Bestandteil meines "Star Trek"-Regals. Danke für dieses wundervolle Werk!

    Mehr
  • Star Trek

    Star Trek Kostüme

    abetterway

    26. November 2017 um 19:05

    Inhalt:"on den klassischen Uniformen der Sternenflotte und den provozierend gewagten Outfits aus der ersten Serie Raumschiff Enterprise über die fließenden Roben der Vulkanier und die extravagante Ferengi-Mode bis hin zur eindrucksvollen Hochzeitsgarderobe der Klingonen – Star Trek: Kostüme zeigt auf Grundlage des gesamten Franchise (inklusive aller zwölf Filme und sechs Fernsehserien), wie entscheidend diese Designs in den letzten fünf Jahrzehnten dabei mitgewirkt haben, Fans in entfernte Welten und fremde Zivilisation zu entführen. Dabei erkunden die Autoren die Entstehung einiger der eindrucksvollsten Gewänder der Galaxie und verdeutlichen, wie der fremdartige Stil der Kleidung im Laufe der Jahre immer extravaganter wurde. Das Buch beinhaltet exklusive Fotografien, Standaufnahmen aus der Saga, seltene Concept Arts und viele weitere beeindruckende Bilder. Darüber hinaus befasst sich Star Trek: Kostüme auch mit jenen außergewöhnlichen Menschen, die das Star-Trek-Universum zum Leben erweckt haben, darunter der erste Kostümbildner William Ware Theiss und seine Nachfolger Robert Fletcher, Robert Blackman und jüngst Michael Kaplan. Zahlreiche Interviewpartner, wie etwa J. J. Abrams, LeVar Burton, Jonathan Frakes und Ronald D. Moore gewähren darüber hinaus Einblicke in die Entstehungsprozesse der abgebildeten Kostüme. Eine fesselnde Hommage an die großartige Designkunst der Star-Trek-Kostüme."Meinung:Ich fand es sehr interessant die Entstehungsgeschcihte der verschiedenen Kostüme zu shen. auch die Menschen dahinter sind sehr interessant. Ein tolles Buch und ein muss für jeden Star Trek Fan. Wirklich sehr gut gelungen. Fazit:Sehr tolles und interessantes Buch.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Star Trek Kostüme" von Paula M. Block

    Star Trek Kostüme

    Zauberfederling

    Star Trek Discovery ist nun in der Winterpause – Zeit, um sich noch einmal mit den bisherigen Star Trek-Serien zu beschäftigen und in Erinnerungen zu schwelgen :-)Von den klassischen Uniformen der Sternenflotte und den provozierend gewagten Outfits aus der ersten Serie Raumschiff Enterprise über die fließenden Roben der Vulkanier und die extravagante Ferengi-Mode bis hin zur eindrucksvollen Hochzeitsgarderobe der Klingonen – Star Trek: Kostüme zeigt, wie entscheidend diese Designs in den letzten fünf Jahrzehnten dabei mitgewirkt haben, Fans in entfernte Welten und fremde Zivilisation zu entführen.Der Bildband ist eine fesselnde Hommage an die großartige Designkunst der Star-Trek-Kostüme und für alle Star-Trek-Fans ein wahres Muss. Noch nicht überzeugt? Dann bekommt ihr hier noch mehr Infos: http://zauberfeder-shop.de/de/buecher/gewandungsbuecher/star-trek-kostuemeDa bald Weihnachten vor der Tür steht, verlost der Zauberfeder Verlag 3 Hardcover-Bildbände an euch. Beantwortet uns dafür einfach nur folgende Frage und schon hüpft ihr in den Lostopf: Was ist eure liebste Star Trek-Serie?Es wäre schön, wenn sich die Gewinner als Dankeschön mit einer Rezension zu dem Buch revanchieren und diese auch auf ihren Kanälen streuen :-)

    Mehr
    • 22
  • Stoffgeballtes Wissen

    Star Trek Kostüme

    Wuerfelheld

    14. January 2017 um 11:44

    Wow! Das ist ja mal ein amtlicher Trümmer. Der wird auf dem Couchtisch landen, um ab und an mal einen Blick reinzuwerfen. Klappentext: Von den klassischen Uniformen der Sternenflotte und den provozierend gewagten Outfits aus der ersten Serie Raumschiff Enterprise über die fließenden Roben der Vulkanier und die extravagante Ferengi-Mode bis hin zur eindrucksvollen Hochzeitsgarderobe der Klingonen – Star Trek: Kostüme zeigt auf Grundlage des gesamten Franchise (inklusive aller zwölf Filme und sechs Fernsehserien), wie entscheidend diese Designs in den letzten fünf Jahrzehnten dabei mitgewirkt haben, Fans in entfernte Welten und fremde Zivilisation zu entführen. Dabei erkunden die Autoren die Entstehung einiger der eindrucksvollsten Gewänder der Galaxie und verdeutlichen, wie der fremdartige Stil der Kleidung im Laufe der Jahre immer extravaganter wurde. Das Buch beinhaltet exklusive Fotografien, Standaufnahmen aus der Saga, seltene Concept Arts und viele weitere beeindruckende Bilder. Darüber hinaus befasst sich Star Trek: Kostüme auch mit jenen außergewöhnlichen Menschen, die das Star-Trek-Universum zum Leben erweckt haben, darunter der erste Kostümbildner William Ware Theiss und seine Nachfolger Robert Fletcher, Robert Blackman und jüngst Michael Kaplan. Zahlreiche Interviewpartner, wie etwa J. J. Abrams, LeVar Burton, Jonathan Frakes und Ronald D. Moore gewähren darüber hinaus Einblicke in die Entstehungsprozesse der abgebildeten Kostüme. Eine fesselnde Hommage an die großartige Designkunst der Star-Trek-Kostüme. Inhalt: Tja, was soll ich zum Inhalt sagen?!? Der Band bietet genau das, was er ankündigt: „Fünfzig Jahre Mode aus unendlichen Weiten“. Ich dachte erst er würde damit den Mund zu voll nehmen und sich auf die Uniformen der Enterprise-Besatzung konzentrieren, aber weit gefehlt. Hier gibt es wirklich alles zu bestaunen. So gibt es Designer-Skizzen, Kostüme auf Schneiderpuppen und Ausschnitte aus den Serien und Filmen, oft komplett und dann nochmal mit Blick auf’s Detail wie zum, Beispiel Rangabzeichen oder Symbole. Sehr schön gelöst – mir gefallen ja besonders die Skizzen, wenn sie mit den umgesetzten Kleidungsstücken kontrastiert werden. Cool, wenn man sieht, wie eine Vision Wirklichkeit wird. Faszinierend auch, dass die teils doch sehr abgefahrenen Kostüme der „Frühzeit“ auch in schwarzweiß wirken. Neben den Kostümen gibt es auch immer informative Texte, die das jeweilige Kleidungsstück in den Kontext der Serie und der Entstehungszeit setzen – zumeist sogar von dem Schauspieler, der den Fummel tragen „durfte“. Aufgebaut ist der Band clever – zuerst gibt es die Kostüme (vor allem Uniformen) aus der Originalreihe, dann aus den 6 Filmen, der Serie Das nächste Jahrhundert, den Spielfilmen Das nächste Jahrhundert, den Serien Deep Space Nine, Voyager und Enterprise und abschließend den beiden aktuellen Filmen. Neben Uniformen gibt es auch jede Menge anderer Kleidungsstücke – nicht nur der Menschen, sondern auch der Klingonen, Borg, Vulkanier, Ferengi… Und ich sage euch, da ist so einiges Durchgeknalltes dabei – allerdings ist es in all den Jahren irgendwie gelungen, bei aller Übertreibung die Grenze zum Lächerlichen nicht zu überschreiten. Meine persönlichen Favoriten sind die Flottenuniformen aus „Treffen der Generationen“, wo eine komplette Segelschiffsbesatzung verstartrekisiert wurde sowie einfach alles, was ein Ferengi je getragen hat – die Burschen haben einfach (keinen) Stil. Großartig sind auch viele Außenanzüge. Die wurden auch durch die Jahrzehnte nicht hübscher oder gar zweckdienlicher. Die Texte sind – völlig unabhängig von den Illustrationen – einfach super. Man lockert einfach jede Konversation auf, wenn man einwirft, dass die Felduniformen in Star Trek V aus einem gestrickten Stoff hergestellt wurden, obwohl zuvor mit Tweed und Gabardine experimentiert wurde. Shatner mochte sie, aber Nimoy mochte Aussehen und Tragekomfort nicht. Tja, die Info soll mal einer überbieten… Meine Meinung: Ein tolles Teil, das man immer mal im Wohnzimmer rumliegen haben kann und wo einfach jeder, der vorbeikommt, einfach mal reinblättert. Respekt für den unglaublich hohen Aufforderungscharakter, den dieses Werk hat. Nix, was man am Stück lesen kann, ohne, dass das ästhetische Empfinden des durchschnittlichen Mitteleuropäers schwer verletzt würde, aber um immer mal wieder reinzuschauen ist das Buch genial. Das ist das ultimative coffeetable book und sowohl für Modeinteressierte als auch für Trekkies ein wirklich ausgefallenes und schönes Geschenk. Meine Wertung: 4 von 5 durchgeknallte Kostümträger

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks