Paula McLain Circling the Sun

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Circling the Sun“ von Paula McLain

I absolutely loved it! Beryl Markham is a heroine and an independent woman at a time where this was frown upon.

— LizLiebtLesen

Wunderbar!

— Saralonde

Stöbern in Romane

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Gäbe es die Möglichkeit hätte ich definitiv mehr Sterne vergeben!

Jule_Frost

Vintage

Ein wirklich aussergewöhnliches Buch!

Mira20

Der Frauenchor von Chilbury

Tolles Buch über starke Frauen in einer schwierigen Zeit!

Stephi90

Die Phantasie der Schildkröte

Ganz langsam schlürfen, äh lesen - und mit Edith er/aufwach(s)en :)

Cappukeks

Sieben Nächte

Gute Ansätze und schöne Sprache.

Lovely90

QualityLand

Bitterböse, saukomisch und einfach nur genial!

Estel90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Heroine of its own kind!

    Circling the Sun

    LizLiebtLesen

    14. October 2017 um 17:35

    Inspiring book about a woman who pushed limits at a time where this was highly frown upon. Not only did she grew up in Africa without a mother. She refused to be put in a box by the men around her. She was the first woman licensed as a horse trainer in Kenya, possibly whole africa and one of the probably very few female trainers in the world at the time. She also became a licensed pilot and was the first woman who flew over the atlantic and the first person ever to fly across the atlantic in east-west direction from England to America. She believed in herself and her dreams and pushed to reach them. Can absolutely recommend it. It´s a great and inspiring book about a truly strong and independent woman.

    Mehr
  • Lady Africa

    Circling the Sun

    Saralonde

    17. December 2015 um 16:11

    Deutscher Titel: Lady Africa Sprecherin: Katharine McEwan Dauer: 12 h 16 min Kenia zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Beryl Clutterbuck ist vier Jahre alt, als sie mit ihren Eltern England verlässt und nach Kenia auswandert. Ihre Mutter hält es auf der noch rudimentären Farm nicht lange aus und verlässt Kenia mit Beryls jüngerem Bruder. Beryl bleibt bei ihrem Vater zurück. Das junge Mädchen wächst in der freien Natur Afrika auf und ihr bester Freund ist ein Junge eines in der Nähe lebenden Jägerstammes. Als Erwachsene wird sie Zeit ihres Lebens mit den Konventionen der Zeit zu kämpfen haben. Denn eines geht für sie über alles: ihre Unabhängigkeit. Viele von euch kennen das Setting sicherlich aus dem Leinwandepos “Jenseits von Afrika”. Und der Vergleich ist berechtigt, denn Denys Finch-Hatton, der Lebensgefährte von Karen aka Tanja Blixen, spielt auch in Beryls Leben eine große Rolle. Auch mit Karen selbst ist Beryl befreundet. Paula McLain hat es geschafft, die Atmosphäre und den Geist des kolonialen Afrika in meinem Kopfkino wiederzugeben. Ich habe dieses Buch von der ersten Minute an geliebt und jede weitere Minute genossen. Versteht mich nicht falsch, natürlich war die Kolonialzeit ein einziges großes Verbrechen, aber diesem kolonialen “Afrika-Feeling” kann man sich nur schwer entziehen, zumal die historische Protagonistin keine Berührungsängste mit den Einheimischen und der Natur hat. Paula McLains poetisch-gradlinige Sprache passt ganz wunderbar zu der Stimmung des Buchs, ebenso wie die junge Stimme der Sprecherin Katharine McEwan. Beryl Markham war eine ganz bemerkenswerte Frau, deren Leben sich wie kaum ein anderes zur Umsetzung als Roman eignet. Zugegebenermaßen wird das Buch auch durch die Auftritte der mir bereits bekannten Karen Blixen und Denys Finch-Hatton und einiger weiterer illustrer Persönlichkeiten der Geschichte umso interessanter. Ich kann es nach diesem Buch kaum erwarten, Markhams Autobiografie, “West with the Night”, und endlich auch einmal “Out of Africa” von Karen Blixen zu lesen! Sich selbst treu zu bleiben, das ist die Quintessenz dieser wunderbaren Darstellung von Markhams Leben. Alle Daumen hoch! Zum Hörbuch: Ich habe oben schon erwähnt, das Katharine McEwan wunderbar als Sprecherin passt, denn Beryl ist über einen Großteil des Romans, der mit Beryls Atlantiküberquerung endet, sehr jung. Außerdem beherrscht sie mühelos die verschiedenen Dialekte und Akzente der auftretenden Personen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks