Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Marina_Nordbreze

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Ihre Liebe schrieb Geschichte ... doch zu welchem Preis?

Ernest Hemingway gehörte zu den erfolgreichsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Nicht nur mit Werken wie "Der alte Mann und das Meer" oder "Schnee auf dem Kilimandscharo" sorgte er für Aufsehen, auch sein Leben selbst bietet genügend Stoff für aufregende Geschichten.

Nach "Madame Hemingway" erzählt Paula McLain  in "Hemingway und ich" die faszinierende Liebesgeschichte von Ernest Hemingway und seiner dritten Ehefrau Martha Gellhorn. Kann ihre Liebe dem Druck des Erfolges standhalten? Oder wird Martha ihren eigenen Weg gehen und selbst Karriere machen? 

Das erfahrt ihr in unserer Leserunde zu
"Hemingway und ich", für die wir 40 interessierte Leserinnen und Leser suchen!

Zum Inhalt
Eine große Liebe vor der bedrohlichen Kulisse des Zweiten Weltkriegs: Meisterhaft inszeniert Paula McLain die außergewöhnliche Geschichte von Ernest Hemingway und seiner dritten Frau, der berühmten Kriegsreporterin Martha Gellhorn.
Als Martha sich haltlos in den zehn Jahre älteren Ernest verliebt, ist sie gerade achtundzwanzig Jahre alt. An seiner Seite legt sie den Grundstein für ihre Karriere als Autorin. Doch als Ernest immer größere Erfolge feiert, muss Martha sich entscheiden: Möchte sie die Frau eines weltberühmten Mannes sein oder ihren eigenen Weg gehen?

„Hemingway und ich“ ist ein faszinierendes literarisches Panorama, mitreißend und einfühlsam erzählt.


>> Neugierig geworden? Hier geht es direkt zur Leseprobe für einen ersten Eindruck!

Zur Autorin
New York Times Bestsellerautorin: Die amerikanische Schrifstellerin Paula McLain wurde 1965 in Fresno geboren. Sie studierte an der University of Michigan Kreatives Schreiben und lebte in den Künstlerkolonie Yaddo und MacDowell. Nachdem ihre Eltern sie und ihre Schwester im Stich ließen wuchsen sie 14 Jahren in diversen Pflegefamilien auf. Bevor sie ihr wahres Talent entdeckte, ging sie vielen Berufen nach um sich und ihre Schwester versorgen und ihr Studium finanzieren zu können. Mit ihrem internationalen Bestseller "Madam Hemingway" wurde sie schlagartig auf der ganzen Welt bekannt, zumal ihr Roman in 34 Sprachen übersetzt wurde. Weitere Buchveröffentlichungen und Gedichtsammlungen folgten. Paula McLain lebt mit ihrer Familie in Cleveland.

Zusammen mit dem Aufbau Verlag verlosen wir 40 Exemplare von "Hemingway und ich" unter allen, die sich bis zum 19.09.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* bewerben und folgende Frage beantworten:

Hemingway gehört zu den größen Autoren des 20. Jahrhunderts – Was verbindet ihr persönlich mit Ernest Hemingway? Habt ihr Bücher von ihm gelesen und wenn ja, welche?

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

Autor: Paula McLain
Buch: Hemingway und ich

katikatharinenhof

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Mein verstorbener Großvater war ein großer Fan von Hemingway und so verbinde ich immer ein wenig meine Kindheitserinnerungen mit dem Schriftsteller.
Ich habe aus dem Nachlass meines Großvater "Der alte Mann und das Meer" im Bücherschrank stehen und schon einige Male gelesen.

Gerne bewerbe ich mich für diese Leserunde und hoffe so, ein wenig Hemingwayfeeling und Kindheitserinnerungen zu verbinden :-)

SteffiGluecklederer

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Hemingway steht für mich für einen großen Schriftsteller. Ich habe auch mal ein Buch von ihm gelesen. "Der Garten Eden". Er steht aber auch für einen extremen Lebensstil.

Beiträge danach
738 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Andreakemmerzehl

vor 3 Tagen

4. Leseabschnitt: Teil 4 (S. 198-297)

Für Martha läuft es perfekt. Ihr Traum vom Schriftstellerleben am Meer hat sich erfüllt und ihr Idol ist der Mann an ihrer Seite, doch kann diese Liebe bestehen? Wird sie für die einsame Zweisamkeit (beide sind Autoren wobei jeder seinen eigenen Weg geht, da geht viel Zeit für die eigene Arbeit drauf und für Zweisamkeit bleibt nur wenig) ausreichen

Andreakemmerzehl

vor 3 Tagen

5. Leseabschnitt: Teil 5 (S. 298-381)

Martha zieht es immer wieder in Kriegs- und Krisengebiete, da die Berichterstattung den notwendigen Unterhalt einbringt, während ihre Romane eher wenig Lohn abwerfen, was sie innerlich ins Wanken bringt.
Sie benötigt die Wärme und Geborgenheit im Schoße der Familie, weshalb sie die Auszeit in St. Louis aufblühen lässt.
Auch Ernest benötigt dies, weshalb er seine Frau sehr vermisst.
Insofern sind sich beide Emotional sehr ähnlich. Beide haben ein "Liebesdefizit". Sie brauchen beide die Liebe eines anderen, um lieben zu können. Werden sie diese Hürde meistern oder wird die Beziehung daran scheitern?

KleineDott

vor 3 Tagen

6. Leseabschnitt: Teil 6 & Epilog (S. 382-Ende)

Der Schluss war ja bekannt. Die Autorin beschreibt die fiktiven Gefühle von Martha Gellhorn. Das beide, als Schriftsteller im Konkurrenzkampf leben, ist für Martha sehr schwierig. Insbesondere als er ihre Arbeit bei Coliers wegnimmt, entgegen seinen früheren Äußerungen, ist sehr bitter. Hemingway wird hier sehr egoistisch dargestellt. Sein Alkoholismus und Depressionen werden am Ende erst richtig deutlich. Martha macht das einzig richtige.

KleineDott

vor 2 Tagen

Fazit / Rezensionen zum Buch

Vielen Dank, dass ich das Buch lesen durfte.
Hier ist meine Rezension, die ich auch auf anderen Seiten einstellen werde.

https://www.lovelybooks.de/autor/Paula-McLain/Hemingway-und-ich-1551947363-w/rezension/1868340937/?showSocialSharingPopup=true

Bücherkaktus

vor 2 Tagen

6. Leseabschnitt: Teil 6 & Epilog (S. 382-Ende)

Mir ging das Ende auch etwas zu schnell. Allerdings hat es mir Marthas Stärke auch noch einmal näher gebracht und mich somit noch etwas versöhnt.

Bücherkaktus

vor 2 Tagen

2. Leseabschnitt: Teil 2 (S. 83-164)

Hemingways „Annäherungen“ finde ich aus Leserperspektive schwierig, aber auch spannend. Man wünscht Martha diesen Mann, aber zugleich denkt man an die Ehefrau daheim.

Bücherkaktus

vor 2 Tagen

5. Leseabschnitt: Teil 5 (S. 298-381)

Hemingway wird mir zunehmend unsympathischer.
Er scheint zudem Schwierigkeit zu haben, alleine zu sein. Das wird sich nur schwer mit Marthas Lebensvorstellungen vereinen lassen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.