Paula Quinn Bezwungen von einem Highlander

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bezwungen von einem Highlander“ von Paula Quinn

Der Highlander Connor Grant kämpft seit sieben Jahren für die Krone, und seine Siege sind legendär - auf dem Schlachtfeld ebenso wie in den Schlafzimmern der englischen Ladies. Doch seine erste Liebe Mairi hat er nie vergessen. Als er sie nach langer Zeit unerwartet wiedersieht, bemerkt er schnell, dass sie noch genauso dickköpfig und spitzzüngig wie früher ist. Mairi fängt immer wieder an, sich mit ihm zu streiten, und Connor täte nichts lieber, als sie zum Schweigen zu bringen. Am besten mit einem Kuss.

Wie einen die alte Liebe wieder einholt, wenn der Stolz sie nicht mehr abwehren kann.

— Islander14
Islander14

Dritter von vier Teilen der "Children Of The Mist (MacGregor Erben)" Serie von Paula Quinn. Spannend, spritzig und mit scharfer Zunge ;)

— CatrionaMacLean
CatrionaMacLean

Stöbern in Romane

Ein Haus voller Träume

Zaubert trotz einiger Längen ein Lächeln ins Gesicht

Kelo24

Palast der Finsternis

Fantasievolle Gruselgeschichte in einem unterirdischen Palast. Hochspannung!

DonnaVivi

Wo drei Flüsse sich kreuzen

Eines der besten historischen Bücher, welches auf einer wahren Begebenheit basiert, das ich gelesen habe.

IndigoGrace

Die Idiotin

Berührend, humorvoll, "Idiotisch", sprachlich sehr gut

Daniel_Allertseder

Niemand verschwindet einfach so

Versetzt einen ein wenig in eine depressive Stimmung, sprachlich durchaus eindrucksvoll, aber ich habe ein wenig das wilde Biest vermisst!

Jennifer081991

Der Frauenchor von Chilbury

Ein wundervoller Roman, über Mut und Freundschaft in der Frauen ihre eigene Stimme finden

Arietta

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension: Bezwungen von einem Highlander

    Bezwungen von einem Highlander
    Hanny3660

    Hanny3660

    02. September 2015 um 10:44

    Titel: Bezwungen von einem Highlander Autor: Paula Quinn Verlag: Bastei Lübbe Genre: Erotik / Romantik Seite: 384 Einband: Taschenbuch Preis: 7,99 Bestellen ? Hier Buch Ich bin ja ein Fan der Outlander Saga und auch der Highlands . Deshalb bin ich zur Zeit auf dem Highlander Trip. Autorin Ich habe noch nicht allzu viel gesucht, doch ich reiche den Bericht nach. Inhalt Klappentext: Der Highlander Connor Grant kämpft seit sieben Jahren für die Krone, und seine Siege sind legendär - auf dem Schlachtfeld ebenso wie in den Schlafzimmern der englischen Ladies. Doch seine erste Liebe Mairi hat er nie vergessen. Als er sie nach langer Zeit unerwartet wiedersieht, bemerkt er schnell, dass sie noch genauso dickköpfig und spitzzüngig wie früher ist. Mairi fängt immer wieder an, sich mit ihm zu streiten, und Connor täte nichts lieber, als sie zum Schweigen zu bringen. Am besten mit einem Kuss ... Meine Meinung Man muss über das Buch sagen das es einfach ein Schmachtheftchen ist. Nicht billig oder abgedroschen, aber einfach auf das Schmachten fokusiert. Ich habe es aus einer Gabelkiste mit genommen, in der Hoffnung wieder einwenig der Highlands zu erträumen, doch da habe ich mich wirklich vertan. Denn die Geschichte spielt in England was ja nicht so viel mit den Highlands an sich zu tun hat. So ganz muss man aller Dings nicht die rauen Sitten der Schotten missen. Denn das Highland feeling wird durch die Charaktere in die Geschichte gebracht. Zum einen ist Conner trotz seiner Jahre in der Britischen Armee immer noch ein echter Schotte. Mairi ist die meiste Zeit ihres Lebens in den Highlands geblieben und ist ein echter heiß Sporn. Sie gehen miteinander sehr abweisend und rau um, obwohl beiden seit ihrem ersten Blick auf Englischen Boden haltlos in einander vernarrt sind. Sie sind wirklich seit dem sie klein waren mit einander unterwegs, doch auf Grund der Verbindung von Conner zur Königsfamilie hat er sich aus den Highlands verabschiedet und auf Grund dieser Trennung hat sich Mairi von ihm abgewandt und will auch diese zweite Chance nicht war nehmen. Ich finde die im Vordergrund mit spielenden Charakter alle sehr gut ausgedacht und auch aus gearbeitet. Man verliert sich zwar auch Seiten weise in Schmacht Gedanken von Conner und Mairi. Conner macht trotzt seinem schlechten Gewissens immer wieder den ersten Schritt auf Mairi zu doch sie blockt ihn immer wieder von neuem ab. Auch wenn sie manchmal vertrauen fasst wird dies immer wieder zerstört. Erst als klar wird das jemand Conner aus dem weg räumen will um an den König wie auch an dessen Tochter heran zu kommen. Wird Mairi wieder etwas zuversichtlicher. Man schwankt finde ich zwischen zwei Welten, zum einem des rauen Schottlands das man förmlich greifen kann wenn man eine Szene von Mairi und Conner liest. Zum ansderen Die Welt des Englischen Könighofes, an dem Intrigen an der Tagesordnung sind. Es ist gut verbunden und der unterschied zwischen der Herkunft wird wirklich sehr schön deutlich. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht zu sehen wie sich die Beziehung von Conner und Mairi entwickelt hat. Auch das es noch andere gute Charakter gibt macht das Buch lesenswert. Ob die Geschichte wirklich auf Fakten beruht kann ich leider nicht sagen, doch kommt es mir in den Grundzügen doch recht bekannt vor. Es halb gibt es von mir ein Daumen hoch für die Realistischen umstände in dem Buch. Fazit Es ist wirklich schön zu lesen mit einem Hauch von England wie auch den Highland in Schottland. Es ist für mich kein Groschenheftchen, denn es geht wirklich mehr um ihre Beziehung und ist auch nicht so kitschig wie das Cover und der Titel verlauten lassen.

    Mehr
  • kurzweiliges liebeschaos ...

    Bezwungen von einem Highlander
    Mimabano

    Mimabano

    08. July 2014 um 14:37

    natürlich ist mairi wenig erfreut , als connor sie verlässt um in der königlichen armee seinen dienst zu tun.das lässt sie ihn auch spüren, als sie sich siebe jahre später unverhofft wiedersehen.die dialoge sind sehr lustig und spritzig und die charaktere begeistern auch.im letzten teil wurde es für mich etwas zu kitschig.ähnlich aussagen wie : du bist mein ein und alles oder ich kannnicht leben ohne dich, kamen eindeutig zu oft vor.dafür waren die wenigen erotischen szenen sehr intensiv.fazit: ein sehr gutes buch das zu unterhalten weiss und ich mit gutem gewissen weiterempfehle. klappentext: der highlander connor grantkämpft seit sieben jahren für die krone, und seine siege sind legendär - auf dem schlachtfeld ebenso wie in den schlafzimmern der englischen ladys. doch seine erste liebe mairi hat er nie vergessen.als er sie nach langer zeit unerwartet wiedersieht, bemerkt er schnell,dass sie noch genauso dickköpfig und spitzzüngig wie früher ist. mairi fängt immer wieder streit mit ihm an, und connor täte nichts lieber , als sie zum schweigen zu bringen. am besten mit einem kuss...

    Mehr