Paula Wall Die Frauen der Familie Belle

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 78 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(12)
(23)
(16)
(11)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Frauen der Familie Belle“ von Paula Wall

Ein Buch für Frauen ;-)

— Mrs-Jasmine
Mrs-Jasmine

Beste Südstaaten-Manier, die "Belles" sind frech, frei und magisch! 1000 Lacher, 1 Träne am Schluss, Empfehlung für Alle!

— SABO
SABO

War meine Urlaubslektüre am Strand von Cala Ratjada, hat super gepasst und ich habe es verschlungen!

— Opal
Opal

Stöbern in Romane

Heimkehren

Sehr lesenswert. „Heimkehren“ schildert mit verknappter Epik die Deportationen versklavter Afrikaner nach Amerika.

jamal_tuschick

Das Ministerium des äußersten Glücks

Roxy beschreibt ein grausames aber sehr farbenprächtiges Bild von Indien

Linatost

Dann schlaf auch du

Ein sehr ergreifendes Buch, das einen nicht mehr loslässt....

EOS

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein liebenswertes Buch, das Spaß macht!

    Die Frauen der Familie Belle
    simsa

    simsa

    20. October 2013 um 22:42

    Die Frauen der Familie Belle waren schon immer sehr besonders. Verdrehen sie doch den Männern den Kopf, scheren sich nicht um die allgemeine Meinung, oder um die Vorbehalte mancher Menschen. Und sie wissen, wie man zu Geld kommt, es hält und gleichzeitig das Geschehen der Kleinstadt so mitbestimmen kann. Als der junge Arzt Adam Montgomery nach Leaper´s Fork kommt, verschlägt es ihm glatt den Atem. Denn Angela Belle übt eine magische Anziehungskraft auf Adam aus. Doch ist sie so anders, als die eleganten Damen aus dem heimischen Boston und zeitgleich ist er immer noch mit Lydia, einer guten Partie, verlobt. Und auch die angriffslustige Charlotte Belle hat keine Scheu den Männern gegenüber... doch es wird ernster, als es sie je gedacht hätte... Ein Buch, das so ganz anders ist als ich es vor dem Lesen noch dachte, so lautet meine Meinung nach Beendigung dieses Romans. „Die Frauen der Familie Belle“ war mein erstes Buch, der Autorin Paula Wall. Schon zu Beginn des Vorwortes gab es so viele nette Passagen, dass ich gleichzeitig schmunzeln, aber auch gefesselt weiterlesen musste. Hier mal ein kleiner Ausschnitt: „Nur weil eine Frau etwas besonders gut kann, heißt das noch lange nicht, dass sie damit auch ihren Lebensunterhalt verdienen sollte. Wenn dem so wäre, dann müssten die weiblichen Mitglieder der Familie Belle allesamt als Freudenmädchen arbeiten.“ (Seite 9) Insgesamt war die Geschichte für mich sehr ausschweifend, was in diesem Punkt keinesfalls negativ gemeint ist. Wo man als Leser/ Leserin zu Beginn noch die Belle-Frauen kennenlernt, ist man nach wenigen Seiten schon ein kleiner Teil der Stadt „Leaper´s Fork“. Denn die Geschichte entfaltet sich so locker-leicht und ich lernte beim Lesen immer neue Bewohner kennen und lieben. Diese tauchten immer wieder auf und erzählten zum Teil auch ihre Geschichte. Das große Ganze entfaltet sich dann zu einem Buch über eine Stadt und ihre Bewohner. Jeder hat seine kleine Geschichte, alle zusammen ihre gemeinsame und über allem wachen, nicht immer ganz still, die Frauen der Familie Belle. Mir hat diese Kombination Spaß gemacht, gerade weil es sehr unterhaltend und nicht kitschig geschrieben war. So kam ich häufig ins Lachen, manchmal auch ins Grübeln und ab und an gab es auch traurige Momente. Mein Fazit: Liebe spielt bei diesem Buch sicherlich auch eine Rolle, gleichzeitig ist es aber auch eine sehr unterhaltende Geschichte über eine Kleinstadt, die beim Lesen sehr kurzweilig ist. Für Leser/-innen, die ein etwas anderes Buch suchen, könnte dies hier das Richtige sein. Sehr liebenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frauen der Familie Belle" von Paula Wall

    Die Frauen der Familie Belle
    Aygen

    Aygen

    24. June 2012 um 16:16

    abgebrochen

  • Rezension zu "Die Frauen der Familie Belle" von Paula Wall

    Die Frauen der Familie Belle
    Johannisbeerchen

    Johannisbeerchen

    14. June 2012 um 18:52

    Kurzbeschreibung: Ein ganz besonderer Zauber geht von den Frauen der Familie Belle aus: Schon Vorfahrin Musette konnte das zukünftige Leben eines Neugeborenen voraussagen, indem sie ihre Hand auf sein Herz legte. Viele Jahre nach ihr bringt die schöne Angela die Männer reihenweise um den Verstand, und mit ihrer Gabe, den Menschen bis auf den Grund der Seele zu schauen, verleitet sie die so genannten Herren der Schöpfung zu ungeahnten Großtaten. Ihre Tante Charlotte, die sie großgezogen hat, sieht dies gar nicht gern. Doch eines Tages begegnet auch ihr die Liebe – ausgerechnet in Gestalt des neuen Pfarrers des kleinen Städtchens, den sie auf höchst ungewöhnliche Weise verführt! Meinung: Ich kann gar nicht glauben, welch großartiges Buch ewig auf meinem SuB versauerte. Die Frauen der Familie Belle ist einfach grandios. Wir befinden uns in den Jahren 1920 - 1940, in diesem Zeitraum wird uns das Leben mehrerer Menschen erzählt. Da sind zum einen Charlotte Belle und ihre Nichte Angela, deren Freundin KyAnn, der Arzt Adam Montgomery und seiner Frau Lydia und noch viele mehr. Das ganze Dorf Leapers Fork und viele der Einwohner hatten einen besonden Platz im Buch und in meinem Herz ergattern können. Das Buch handelt von Liebe, dem Leben, Menschen und das alles ohne kitschig zu werden oder vorhersehbar zu sein. Es sprüht nur so vor Charme und Witz und ich konnte mich nur selten vom Buch weg bewegen. Es war einfach zu herrlich. Die Autorin hat nicht nur einzigartige Charactere geformt, auch ihr Schreibstil ist nicht zu verachten, locker, leicht und für jeden geeignet. Es ist kein roter Faden erkennbar und nebenher laufen weitere Geschichten ab, aber genau DAS macht das Buch aus. Fazit: Ich habe nichts erwartet und bekam alles. Die Geschichte hat mich sehr berührt und wird nun einen Platz im Lieblingsbücherregal bekommen. 4,5 von 5 Punkten hat sich das Buch wirklich verdient.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frauen der Familie Belle" von Paula Wall

    Die Frauen der Familie Belle
    latabaiba

    latabaiba

    19. August 2011 um 17:25

    Amüsant, flüssig und sehr ungewöhnlich geschrieben. Die Frauen der Familie Belle lassen keinen Mann kalt - schon gar nicht in einer amerikanischen Kleinstadt wo sonst nicht viel passiert.. Prickelnd wie ein Glas Champagner!

  • Rezension zu "Die Frauen der Familie Belle" von Paula Wall

    Die Frauen der Familie Belle
    Lynie

    Lynie

    06. August 2011 um 14:20

    Inhalt: Ein ganz besonderer Zauber geht von den Frauen der Familie Belle aus: Schon Vorfahrin Musette konnte das zukünftige Leben eines Neugeborenen voraussagen, indem sie ihre Hand auf sein Herz legte. Viele Jahre nach ihr bringt die schöne Angela die Männer reihenweise um den Verstand, und mit ihrer Gabe, den Menschen bis auf den Grund der Seele zu schauen, verleitet sie die so genannten Herren der Schöpfung zu ungeahnten Großtaten. Ihre Tante Charlotte, die sie großgezogen hat, sieht dies gar nicht gern. Doch eines Tages begegnet auch ihr die Liebe - ausgerechnet in Gestalt des neuen Pfarrers des kleinen Städtchens, den sie auf höchst ungewöhnliche Weise verführt! . Bewertung: Am Anfang war ich noch recht positiv gestimmt was den Inhalt des Buches angeht. Das Cover und der Buchrücken haben viel versprochen und auch in den ersten Kapiteln macht es wirklich Spaß der Familie Belle und ihrem Leben zu folgen. Leider wars das dann aber auch schon. Das Ganze Buch über passiert nicht wirklich etwas spannendes und die Charaktere sind zum Teil so ungeschliffen, dass man sich nicht wirklich ein Gesicht dazu vorstellen kann. Einzig Die Darstellung von Charlotte - der Tante - hat mich überzeugt. . Es ist kein kompletter Flop, da das Buch teilweise doch recht witzig ist und sich schnell und fließend lesen lässt. Aber aufgrund der Charaktere und den wenigen - bis kaum vorhandenen - Höhepunkten kann ich leider nicht mehr als zwei Punkte vergeben.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frauen der Familie Belle" von Paula Wall

    Die Frauen der Familie Belle
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    06. April 2011 um 01:20

    Das Buch "Die Frauen der Familie Belle" von Paula Wall ist eines der faszinierendsten Bücher, die ich bisher las. Eine wunderschöne Sprache, die zum Weiterlesen zwingt, leicht sarkastisch, zynisch, aber dennoch ohne Wertung. Sie erzählt die Geschichte der Familie Belle eigentlich nur am Rande. Die "Familie" Belle besteht nur aus Frauen. Männer oder Väter existieren nicht, sind unbekannt und unwichtig. Die Frauen selbst umgibt eine leichte Magie, die sich zum Teil aus dem Aberglauben der Leute des kleinen Ortes in Amerika Anfang des 20. Jahrhunderts hält. Ehrlich gestanden ist mir Zeit und Ort für diese Geschichte völlig entfallen und auch völlig unwesentlich, da die Geschichte so menschlich, so typisch und unverfälscht berichtet wird. Es handelt von den Menschen eines kleinen Ortes. Jeder kennt jeden, jeder weiss von den Schwächen und Stärken des anderen, wirklich jeder der beteiligten Personen scheint im Leben permanent am Glück vorbeizurennen, genau im richtigen Augenblick das Falsche zu entscheiden, es ist so herzergreifend dramatisch, aber auch komisch, so unendlich spannend, ich war nach Beenden des Buches noch tagelang benommen. Auf wirklich jeder Seite hatte ich ein Grinsen im Gesicht, es ist schon erstaunlich, was für ein Talent wir Menschen haben, aus einfachen Gefühlen ein Chaos entstehen zu lassen, welches sich über Jahrzehnte hinzieht und viele andere Menschen ebenfalls in unguter Weise beeinflusst. Und wie einfach sich manches dann doch irgendwann findet... Durch den Sprachstil wurde ich völlig in eine andere Welt entführt. Meine eigenen Sorgen und Gedanken konnte ich hier mal vollständig ausblenden, nach Beenden des Buches hatte ich arge Probleme, hier im Heute wieder zu fussen. Geblieben ist dieses Gefühl: Lebe! Gehe keine Umwege, tue das, was Dir richtig erscheint, aber tue es heute und konsequent! Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frauen der Familie Belle" von Paula Wall

    Die Frauen der Familie Belle
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. March 2010 um 16:13

    Das ist mein absolutes Lieblingsbuch. Man kann anfangen zu träumen, wenn man sich die ganze Geschichte vorstellt. Einfach toll.

  • Rezension zu "Die Frauen der Familie Belle" von Paula Wall

    Die Frauen der Familie Belle
    Fantasie_und_Träumerei

    Fantasie_und_Träumerei

    07. January 2010 um 13:48

    Auf der Rückseite steht: Ein wundervoller Roman mit Witz und Charme und voller Südstaaten Atmosphäre! Die Beschreibung passt schon so gut, dass man eigentlich nicht mehr sehr viel hinzufügen kann. Spielt ab ca. 1920, einer Zeit, die ich sowieso liebe, ist wunderbar geschriebn, herrlich erzählt. Manchmal muss man nur schmunzeln, aber oft auch laut loslachen, denn die Frauen der FAmilie Belle haben wirklich ihren ganz eigenen Charme und ihre ganz eigeen Art und Weise mit den Dingen umzugehen! Absolut empfehlenswert!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frauen der Familie Belle" von Paula Wall

    Die Frauen der Familie Belle
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. August 2009 um 21:04

    Ich fand das Buch doof. Mal wieder vom Cover und vom Klappentext irreleiten lassen. Dachte an etwas zauberhaftes, da "ein ganz besonderer Zauber geht von den Frauen...." drauf steht, aber so täuscht man sich wohl.
    Angela wirkt wie eine billige, dreckige Prostituierte und das ganze Buch ist irgendwie nichts besonderes. Es fesselt nicht, es ist nichts witziges dabei. Deshalb nur zwei Sterne.