Paula Weston

 5 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Burn (Rephaim 4), Shadows: The Rephaim, Book 1 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Paula Weston

Shimmer

Shimmer

 (1)
Erschienen am 03.07.2014
Shadows: The Rephaim, Book 1

Shadows: The Rephaim, Book 1

 (1)
Erschienen am 09.09.2014
Haze

Haze

 (1)
Erschienen am 06.06.2013
Burn (Rephaim 4)

Burn (Rephaim 4)

 (1)
Erschienen am 06.08.2015

Neue Rezensionen zu Paula Weston

Neu
paperloves avatar

Rezension zu "Burn (Rephaim 4)" von Paula Weston

Ein solides, spannendes aber fast schon zu perfektes Ende
paperlovevor 3 Jahren

Meine Rezension findet ihr auch auf: https://mrspaperlove.blogspot.com

Der vierte und letzte Band der Rephaim-Reihe war wieder deutlich spannender und ereignisreicher als die beiden Vorgänger. Nachdem Gaby und ihr Zwillingsbruder Jude am Ende des letzten Buches ihre Erinnerungen zurück gekriegt haben, ist Gaby zu Beginn verständlicherweise komplett überfordert mit dem ganzen "neuen" Wissen - vor allem was ihre Gefühle gegenüber Rafa angeht.
Sie zieht sich zurück und lässt die Erinnerungen nach und nach zurückkommen, so dass man als Leser endlich erfährt, was vor zehn Jahren geschehen ist, als sie sich mit Rafa und Jude zerstritten hatte.
Auch die Frage, was ihr und Jude vor einem Jahr zugestossen ist, wird zum grossen Teil (um im Verlaufe der restlichen Geschichte dann noch komplett) geklärt.
Die Geschehnisse wirken alle stimmig, wenn auch wenig überraschend. Es wurden in den vorherigen Bänden bereits einige Vermutungen angestellt, die gar nicht so weit entfernt von der Wahrheit waren. Ich hätte hier, ehrlich gesagt, noch irgendeine schockierende Enthüllung erwartet.
Wie auch schon am Ende des letzten Bandes angekündigt, steht dann noch der grosse Endkampf mit den Dämonen bevor. Die Rephaim bereiten sich so gut es geht darauf vor, auch wenn sie letztendlich dennoch von der Anzahl der Dämonen überrascht werden.
Wie das Ganze im Detail ausgeht, möchte ich natürlich nicht verraten. Nur so viel sei gesagt: Irgendwie war mir das dann doch alles zu perfekt und ich hatte den Eindruck, dass die Autorin mehr Risiken hätte eingehen und einige "Schocker" hätte einbauen sollen.

Die Rephaim Reihe ist sicher nicht perfekt und hat ihre Schwächen, allerdings kann sie durch ihre äusserst sympathische Charaktere (allen voran Rafa!) und der damit zusammenhängenden (Liebes-)Geschichte zwischen Gaby und Rafa punkten. Ich bin froh über die Entwicklung, die die beiden durchgemacht haben und auch darüber, wie die Autorin das Ganze abgeschlossen hat.

Für diesen letzten Band vergebe ich noch einmal wohlwollend 5 Sterne.

Kommentieren0
11
Teilen
paperloves avatar

Rezension zu "Shimmer (Rephaim Book 3)" von Paula Weston

Nett, aber irgendwie auch überflüssig...
paperlovevor 3 Jahren

Meine Rezension findet ihr auch auf: https://mrspaperlove.blogspot.com

Ich muss gestehen, meine Bewertung hat während dem Lesen erheblich geschwankt. Für die erste Hälfte würde ich diesem Band gerade mal 3 Sterne vergeben, doch das Ende war das dann wieder so vielversprechend, dass ich mich letztendlich doch für 4 Sterne entschieden habe. Trotzdem muss ich ganz allgemein sagen: Dieser Band war irgendwie unnötig und überflüssig.

Warum? Ganz einfach: Vor allem während der ersten Hälfte passiert nichts Nennenswertes. Nachdem Rafa am Ende des 2. Bandes entführt wurde, haben sich die Rephaim (gemeinsam mit den "Verbannten") in der Zufluchtsstätte der Rephaim in Italien niedergelassen. Die "ausgestossenen" Rephaim möchten Rafa so schnell wie möglich retten und deswegen nach Iowa reisen, um dort das Farmhaus, in dem er gefangen gehalten wird, dem Erdboden gleich zu machen. Nathaniel ist gegen diese impulsive Rettungsaktion und fürchtet, dass das eine Falle der Dämonen sein könnte, die letztendlich allen Rephaim das Leben kosten wird. Deshalb möchte er sich zuerst mit dem höher gestellten Rat besprechen und ihre Entscheidung abwarten.
Das führt dazu, dass Gaby während der gesamten ersten Hälfte in diesem Kloster in Italien rumhängt und wartet, bis eine Entscheidung gefällt wird. Ansonsten passiert gefühlt gar nichts.

Zu Beginn der zweiten Hälfte überschlagen sich die Ereignisse dann plötzlich. Die ausgestossenen Rephaim (inklusive Gaby und Jude) haben die Schnauze voll und teleportieren sich nun doch auf eigene Faust nach Iowa, um Rafa zu retten. Das alles passiert ziemlich schnell und zu meiner Überraschung, geht ihr Plan auf.
Rafa ist zwar schwer verletzt, hat aber überlebt, so dass er und Gaby sich endlich wieder in die Arme schliessen können.
Natürlich sind die übriggebliebene Dämonen von dieser Rettungsaktion alles andere als begeistert und durch eine Prophezeiung erfahren die Rephaim, dass die Dämonen auf dem Weg nach Pan Beach sind, um dort Unruhe zu stiften und womöglich unschuldige Menschen zu töten.
Den Rephaim bleibt also nichts anderes übrig, als ebenfalls dorthin zu gehen und dem Ganzen ein Ende zu setzen. Gaby teleportiert sich das erste Mal selbst und während sie das tut, geschieht etwas Merkwürdiges. In Pan Beach angekommen, merkt sie auch was: Sie hat ihre Erinnerungen zurück bekommen und weiss nun was in der Vergangenheit alles geschehen ist...

Und damit endet dieser Band in einer unglaublich spannenden Wendung. Gaby kann sich nun also an alles erinnern und das betrifft nicht nur die vermeintlich schlimme Vergangenheit mit Rafa, sondern hoffentlich auch das, was Jude und ihr zugestossen ist.
Als Leser hat man nun so lange darauf gewartet, dass Gabys Erinnerungen zurück kommen, dass man einfach weiterlesen MUSS. Ausserdem kam diese Wendung für mich dann doch sehr überraschend und lässt mich darüber hinweg sehen, dass zuvor kaum etwas Nennenswertes geschehen ist.
Vermutlich hätte es die Autorin einfach bei einer Trilogie belassen und die Handlung aus Band 2 und 3 (natürlich deutlich gekürzt) in ein einzelnes Buch packen sollen.

Trotz all der Kritik freue ich mich bereits auf das Finale und vor allem darauf endlich zu erfahren, was Gaby und Jude vor einem Jahr zugestossen ist.

Kommentieren0
10
Teilen
paperloves avatar

Rezension zu "Haze (Rephaim Book 2)" von Paula Weston

Kommt nicht ganz an Band 1 ran...
paperlovevor 3 Jahren

Meine Rezension findet ihr auch auf: https://mrspaperlove.blogspot.com

Über die Handlung kann ich dieses Mal gar nicht viel sagen, denn es passiert vergleichsweise wenig zu Band 1. Man muss hier aber der Autorin zugutehalten, dass sie keinen Hehl daraus gemacht hat, dass sie in Band 2 Zeit schindet, denn sie erwähnt das im Laufe der Geschichte immer wieder aus der Perspektive von Gaby ;-)

Rafa und Gaby sind zu Beginn des zweiten Bandes nach wie vor in Pan Beach. Rafa möchte sich endlich auf die Suche nach Jude machen und das setzt voraus, dass sie nach Melbourne reisen. Doch Gaby sträubt sich dagegen und findet immer wieder Ausreden, die Reise hinauszuzögern.
Die erste Ausrede war - wie auch schon in Band 1 - dass ihre beste Freundin Maggie nicht sicher ist und nach wie vor entführt werden kann. Glücklicherweise gibt Jason zu, dass es jahrelang Kontakt zu einer Art Glaubensgemeinschaft von Menschen hatte, die sich in der Welt der Dämonen und Engel bestens auskennen und einen Weg wissen, wie sie Maggie schützen können. Rafa, Gaby und Jason reisen daraufhin nach Iowa in den Vereinigten Staaten und suchen das Farmhaus der Glaubensgemeinschaft auf. Das Vorhaben läuft allerdings nicht nach Plan und Rafa und Gaby müssen letztendlich von ihrem Rephaim-Freunden gerettet werden.
Auf diesem Weg lernen sie Mya kennen - Rafas vermeintliche Ex-Freundin. Obwohl Gaby sie auf Anhieb nicht ausstehen kann, schafft Mya es, Gaby dazu zu bringen, sie für einen "Job" zu engagieren. Und das ist gleichzeitig auch die zweite Ausrede für Gaby, damit sie nicht nach Melbourne reisen kann.
Rafa steht Gaby während der ganzen Zeit zur Seite, wird aber immer ungeduldiger. Die beiden wechseln ständig zwischen heftigen Streitereien und wildem Rumgeknutsche. Irgendwann gibt Gaby dann schliesslich zu, weshalb sie Zeit schindet: Sie hat Angst, dass Jude sie vielleicht nicht mehr mögen wird, und die alte "Gabe" zurückhaben will.
Nachdem sie das zugegeben hat, kann Rafa sie beruhigen, so dass sie in der zweiten Hälfte des Buches endlich nach Melbourne reisen. Dort angekommen, erfahren sie in einem Krankenhaus, dass Jude tatsächlich noch am Leben ist und es dauert nicht lange, bis sie ihn ausfindig machen können.
Am Ende wird es noch einmal richtig spannend, allerdings ähnelt der "Showdown" schon sehr dem aus Band 1, lässt aber wiederum viele Fragen offen, so dass man einfach weiterlesen muss.

Ja, das ist jetzt doch mehr geworden, als ich erwartet habe. Ich fand Band 2 aber deutlich schwächer als der Vorgänger, gerade weil Gaby so viel Zeit schindet und die Handlung dadurch einfach nicht voran geht. Ich hätte das Ganze noch eher nachvollziehen können, wenn ihre Sorge gewesen wäre, dass Jude womöglich doch nicht mehr am Leben ist und sie sich dann erneut mit seinem Tod auseinander setzen muss. Die Begründung, die die Autorin gewählt hatte, war für mich deshalb nicht richtig nachvollziehbar. Gaby hat mich deshalb auch stellenweise sehr genervt. An Rafas Stelle wäre ich auch öfter ausgerastet ;-)

Einen Punkt, den ich an dieser Stelle noch erwähnen möchte, betrifft Jason und Jude. Die beiden sind mir irgendwie nicht geheuer. Jason ist nach wie vor sehr zurückhaltend, was seine Vergangenheit angeht und bringt Gaby und Rafa immer wieder in Gefahr. Er selbst ist davon aber nie betroffen. Ich frage mich, ob das tatsächlich noch Zufall ist. Irgendwie traue ich ihm nicht und es würde mich nicht überraschen, wenn sich am Ende herausstellt, dass er einer der Bösen ist.
Auch bei Jude hatte ich ständig ein ungutes Gefühl. Er findet sich ziemlich schnell mit der Tatsache ab, dass er kein Mensch ist und kennt sich überraschend gut mit einigen Dingen aus, die die Welt der Rephaim betrifft. Auch hier frage ich mich, ob er womöglich von der bösen Seite "bekehrt" wurde, oder ob die Autorin einfach Zeit sparen wollte, in dem ihm nicht auch nochmal alles so ausführlich erklärt werden muss, wie Gaby damals. (Das wäre für den Leser ja nicht sonderlich interessant).

Das Ende war aber wiederum vielversprechend, so dass ich gespannt bin, wie es in Band 3 weitergeht. Deshalb gibt es diesmal 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks