Pauline Gruber The Girl and The Raven

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Girl and The Raven“ von Pauline Gruber

Good versus evil just got complicated. Sixteen-year-old Lucy Walker just wants a normal life, until she learns she is half-witch, half-demon. Now she's got other problems, like keeping her demon dad from killing her boyfriend, keeping the witches in her life from killing her demon dad, and keeping her non-supernatural friends safe from both sides. All the while she’s desperately searching for the family raven that carries her magical legacy. She's walking a tightrope between good and evil, drawn to both, uncertain which she will ultimately choose.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessante Grundidee mit überzeugenden Charakteren

    The Girl and The Raven
    Sunshine_Books

    Sunshine_Books

    08. May 2014 um 10:57

    Inhalt: Good versus evil just got complicated. Sixteen-year-old Lucy Walker just wants a normal life, until she learns she is half-witch, half-demon. Now she's got other problems, like keeping her demon dad from killing her boyfriend, keeping the witches in her life from killing her demon dad, and keeping her non-supernatural friends safe from both sides. All the while she’s desperately searching for the family raven that carries her magical legacy. She's walking a tightrope between good and evil, drawn to both, uncertain which she will ultimately choose. Fans of Stephenie Meyer's Twilight saga, Maggie Stiefvater's Shiver series, and Meg Cabot's Abandon series will love The Girl and The Raven! (Klappentext, Amazon) Cover: Das Cover sieht echt toll aus! Gerade die dunklen und roten Farbtöne wirken in Kombination mit der Font sehr auffallend. Titel: Der Titel ist auch gut gewählt, denn unsere Protagonistin wird es mit dem Raben zu tun bekommen, der plötzlich verschwunden ist. Schreibstil: Der Schreibstil war sehr angenehm. Ihm habe nicht lange gebraucht, um reinzukommen woducht ich das Buch auch sehr schnell durchhatte. Geschrieben ist es aus er Sicht von Lucy, die sich erst einmal daran gewöhnen muss, auf einmal ein (nennen wir es mal) normales Leben zu haben. Charaktere: Lucy ist sechzehn Jahre als und hat eine drogenabhängige Mutter, die schon am Anfang der Geschichte an den Folgen ihrer Sucht stirbt, weshalb Lucy zu ihren Onkels Bernhard und Sheldon geschickt wird. Die beiden fand ich echt total süß, denn sie verwöhnen Lucy total! Außerdem gibt es noch den geheimnisvollen Markus, den unsere Protagonistin sehr anziehend findet. Aber hier möchte ich nicht zu viel verraten. Erwähnenswert: Das Buch gibt es leider noch nicht auf Deutsch Stuck in my Head: "If your trying to scare me off, you're going to have to do better than that. I face down demons, remember?" Kriesenreif: Am Anfang etwas verwirrend, da man direkt sehr viele Charaktere kennenlernt. Fazit: Ein schönes Jugendbuch, mit viel Fantasy, das zwar das Rad nicht neu erfindet aber definitiv einen Charme besitzt, der mich begeistern konnte. Die Autorin werde ich auf jeden Fall im Auge behalten!

    Mehr