Pauline Mai

 4,4 Sterne bei 190 Bewertungen
Autorin von Liebe funkelt apfelgrün, Das Glück ist lavendelblau und weiteren Büchern.
Autorenbild von Pauline Mai (©Franziska Kuttler)

Lebenslauf

Pauline Mai, 1987 geboren, wuchs am Tegeler See in Berlin auf. Sie studierte Literaturwissenschaft und lernte auf Reisen durch Südfrankreich und Italien die herzliche Lebensart der Menschen, die malerischen Landschaften sowie das köstliche mediterrane Essen lieben. Heute lebt die Autorin zwar wieder in Berlin, das Fernweh ist ihr aber immer noch geblieben – wie auch der Wunsch, die besondere Atmosphäre dieser Sehnsuchtsorte mit ihren Lesern zu teilen.

Alle Bücher von Pauline Mai

Cover des Buches Liebe funkelt apfelgrün (ISBN: 9783734110535)

Liebe funkelt apfelgrün

 (85)
Erschienen am 16.05.2022
Cover des Buches Das Glück ist lavendelblau (ISBN: 9783734107900)

Das Glück ist lavendelblau

 (53)
Erschienen am 27.04.2020
Cover des Buches Das Leben leuchtet sonnengelb (ISBN: 9783734107917)

Das Leben leuchtet sonnengelb

 (36)
Erschienen am 17.05.2021
Cover des Buches Ein Wunsch im Winter (ISBN: 9783734111792)

Ein Wunsch im Winter

 (14)
Erschienen am 20.09.2023
Cover des Buches Das Glück ist lavendelblau: Roman (ISBN: B07ZTGDTJR)

Das Glück ist lavendelblau: Roman

 (0)
Erschienen am 01.04.2020
Cover des Buches Das Glück ist lavendelblau (ISBN: 9783837152111)

Das Glück ist lavendelblau

 (2)
Erschienen am 21.04.2020

Neue Rezensionen zu Pauline Mai

Cover des Buches Ein Wunsch im Winter (ISBN: 9783734111792)
Biblionatios avatar

Rezension zu "Ein Wunsch im Winter" von Pauline Mai

Schwieriger Schreibstil
Biblionatiovor 3 Monaten

Das Cover:

Das Buchcover ist recht licht gehalten. Auf einem eisblauen Hintergrund ist in einer Schriftband steht der Titel des Romans. An den Seiten sind Pflanzen und Briefe zu erkennen, sowie weihnachtliche Dekoration. Am untern Rand steht ein Rentier mit einem Schlitten. Insgesamt ist das Cover schön und passt zur Geschichte.

 

Meine Meinung:

Vor drei Jahren verstarb der Freund von Madita. Sei dem lebt in sich gekehrt und trauert. Durch ein Zufall erreicht ihr Wunschzettel den Erzieher Emil. Seit dem mimt er den Weihnachtsmann und versucht Madita zu helfen. In der Zwischenzeit versucht Madita herauszufinden wer der geheimnisvolle Weihnachtsmann ist. Die Idee zur Geschichte gefiel mir. Dennoch konnte mich die Story nicht ganz packen.

Die Handlung wird aus Sicht von Madita und Emil erzählt. Madita ist eher die schwere Seite der Geschichte, während die Emil die leichtere ist. Ich konnte sehr schwer Madita verstehen und mich in sie hineinversetzen. Bei Emil gelang mir das besser. Auch die Nebencharaktere fand ich toll, ich hätte aber gerne ein wenig mehr von ihnen erfahren.

Der Schreibstil des Buchs war sehr schwer und drückend. Dadurch kam die Entwicklung von Madita nicht ganz zu Geltung, ebenso die Fröhlichkeit von Emil. Sehr schade ist das.

 

Das Fazit:

Die Idee der Geschichte und auch die Charaktere find ich gut. Dies wird jedoch durch den Schreibstil sehr gedrückt und kann sich so leider nicht ganz entfalten, was sehr schade ist.

Cover des Buches Ein Wunsch im Winter (ISBN: 9783734111792)
E

Rezension zu "Ein Wunsch im Winter" von Pauline Mai

Eine wunderschöne Liebesgeschichte
Eva_Gvor 3 Monaten

Madita lebt seit drei Jahren wieder in ihrem Heimatdorf. Denn damals war sie für das Weihnachtsfest mit ihrer Jugendliebe Viktor nachhause zurückgekehrt. Allerdings verstarb Viktor damals an den Folgen eines schrecklichen Unfalls. Madita kann bis jetzt nur schlecht mit dem Verlust umgehen und gerade in der Weihnachtszeit, die nun wieder einmal beginnt, wird sie ständig von Erinnerungen heimgesucht. Wären die Kinder ihrer Schwester Thea nicht, würde sie jedes Jahr auf eine weit entfernte Insel fliegen und dort diese traurige Zeit verbringen. Aber für ihre Nichte und ihren Neffen überwindet sie die schlimmsten Gefühle und schreibt einen Brief an den Weihnachtsmann, den sie dann mit Erzieher Emil gemeinsam verschicken wollen. Da Ella ganz entrüstet ist, als Madita keinen Brief schreiben will, weil sie sich sowieso nichts wünscht, was ihr der Weihnachtsmann erfüllen kann, fasst sie sich ein Herz und schreibt das nieder, was sie niemals aussprechen kann, sie aber durchgehend beschäftigt. Deshalb wirft sie ihn auch direkt nach dem Schreiben in den Papierkorb und ist sehr überrascht, als nur kurze Zeit später eine Antwort vom Weihnachtsmann bei ihr eintrifft...

Pauline Mai gelingt es in diesem Roman perfekt das ernste Thema Trauer mit der wunderschönen und zauberhaften Weihnachtszeit in dem kleinen Dorf in den Bergen zu verbinden. Maditas Trauer wirkt immer sehr realistisch, ebenso wie die Liebesgeschichte, die auf die Briefe folgt. Schon von der ersten Seite an versteht es die Autorin, ihre Leser mitzureißen und ganz tief zu berühren, sodass ein Unterbrechen mitten in der Handlung nur sehr schwerfällt. 

Ich bewundere es immer wieder von Neuem, wie es Pauline Mai gelingt, so wunderschöne Romane zu verfassen. Auch dieser Roman hat mich gepackt und ich war (leider) innerhalb weniger Stunden am Ende angelangt. Obwohl der Weihnachtsmann und auch die Weihnachtszeit im Allgemeinen im Mittelpunkt der Handlung stehen, wirkt der Roman nicht wie ein typischer Weihnachtsroman und kann deshalb auch gut während des ganzen restlichen Jahres gelesen werden. Ein großes Kompliment an die Autorin und ich freue mich schon jetzt sehr auf ihre nächsten Werke!

Cover des Buches Ein Wunsch im Winter (ISBN: 9783734111792)
vronika22s avatar

Rezension zu "Ein Wunsch im Winter" von Pauline Mai

ein absolutes Highlight unter meinen Winterromanen und eine dicke Empfehlung!
vronika22vor 4 Monaten

Ein Brief von Madita mit ihren Wünschen und Sehnsüchten, der eigentlich im Papierkorb landen sollte, wird versehentlich an den „Weihnachtsmann“ weitergeleitet.

Vor 3 Jahren, unmittelbar vor Weihnachten ist Maditas geliebter Partner durch einen unglücklichen Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Dies hat sie nicht verarbeitet und die Trauer ist noch immer sehr groß. Ganz besonders graut ihr seitdem immer vor der Weihnachtszeit. Ihre süße Nichte Ella und deren kleiner Bruder Janosch überreden sie, einen Brief an den Weihnachtsmann zu schreiben. Lasst euch überraschen!

Was für ein schönes und herzerwärmendes Buch! Auch wenn es bestens für die Weihnachtszeit geeignet ist, so ist es für mich doch kein wirkliches Weihnachtsbuch, sondern man kann es zu jeder Jahreszeit lesen. Es geht in weiten Teilen um Trauer und deren Verarbeitung und Bewältigung. Pauline Mai hat diese ernste Thematik mit viel Fingerspitzengefühl in einen Wohlfühlroman eingebaut.

Mit viel Humor und Charme hat mir die Autorin einerseits häufig ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, aber sie hat mich auf der anderen Seite auch zu Tränen gerührt. Das Buch ist sehr emotional und einfach ein richtiges Herzensbuch. Beim Anblick des Covers habe ich einen schönen und unterhaltsamen Roman erwartet. Aber die tiefgründige Thematik hat mich dann doch überrascht. Trotzdem liest sich das Buch mit einer absoluten Leichtigkeit und großem Unterhaltungswert und ist an keiner Stelle traurig.

Hier noch ein schönes Zitat von S. 147: „Nimm die Freude ruhig an, denn sie wird die Trauer in dir nicht tilgen, sie wird sie nur verändern. Mit Gefühlen ist es wie mit einem Plätzchenrezept: Es setzt sich zusammen aus vielen Aromen. In manchen Momenten schmeckst du eines deutlicher heraus als die anderen, aber trotzdem sind sie da.“

Fazit: Ein wunderschöner und richtig emotionaler Wohlfühlroman mit sehr viel Emotion und Gefühl, sowie einer ganz zarten Liebesgeschichte. Dieses Buch ist ein absolutes Highlight unter meinen Winterromanen, und ich vergebe hier eine ganz große Leseempfehlung!

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben,

habt ihr Lust auf eine Reise nach Schottland? Dann begleitet Mila auf ihrem Abenteuer inmitten der grünen Hügel!

Wenn ihr Lust habt, an der Leserunde teilzunehmen, verratet mir einfach, was ihr Mila zum Tausch gegen ihre Sauerteigbrote anbieten würdet. Ich bin gespannt und freue mich unheimlich auf die Runde mit euch!

Ganz herzliche Grüße

Pauline

813 BeiträgeVerlosung beendet
DrunkenCherrys avatar
Letzter Beitrag von  DrunkenCherryvor 2 Jahren

Ich habe das Buch einige Zeit pausieren müssen, es jedoch jetzt noch beendet. Tut mir leid, dass ich mich nicht so an der Leserunde beteiligt habe, wie eigentlich gedacht. Das Buch fand ich aber sehr süß.


https://www.lovelybooks.de/autor/Pauline-Mai/Liebe-funkelt-apfelgr%C3%BCn-3527151683-w/rezension/6597601466/

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks