Paullina Simons

 4,3 Sterne bei 487 Bewertungen
Autorin von Die Liebenden von Leningrad, Tatiana und Alexander und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Paullina Simons

Russische Einflüsse: Paulina Simons, geboren 1963 in Leningrad, ist eine US-amerikanische-russische Schriftstellerin. Nachdem ihr Vater in Russland festgenommen wurde immigrierte sie mit ihrer Familie in die Vereinigten Staaten. Von dort aus reiste sie dann um die ganze Welt. Sie lebte und arbeitete in Städten wie Rom, Dallas und London, wo sie ls Wirtschaftsjournalistin arbeitete. Danach ließ sie sich als Fernsehproduzentin in New York City nieder. Heute lebt die Autorin dort mit ihrem Mann und ihren drei Kindern.

Alle Bücher von Paullina Simons

Cover des Buches Die Liebenden von Leningrad (ISBN: 9783453873391)

Die Liebenden von Leningrad

 (250)
Erschienen am 01.12.2003
Cover des Buches Tatiana und Alexander (ISBN: 9783453422339)

Tatiana und Alexander

 (130)
Erschienen am 09.07.2018
Cover des Buches Land der Lupinen (ISBN: 9783453422346)

Land der Lupinen

 (68)
Erschienen am 11.02.2019
Cover des Buches Land der Freiheit (ISBN: 9783453413788)

Land der Freiheit

 (15)
Erschienen am 08.09.2014
Cover des Buches The Bronze Horseman (ISBN: 9780061854149)

The Bronze Horseman

 (5)
Erschienen am 01.09.2009
Cover des Buches Tatiana and Alexander (ISBN: 9780061987465)

Tatiana and Alexander

 (2)
Erschienen am 29.06.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Paullina Simons

Cover des Buches Land der Lupinen (ISBN: 9783453422346)Annie_liests avatar

Rezension zu "Land der Lupinen" von Paullina Simons

Ende einer bewegenden Geschichte
Annie_liestvor 18 Tagen

Nachdem im zweiten Teil absehbar war, dass Tatiana und Alexander zusammen nach Amerika können, knüpft diese Geschichte nicht direkt daran an. Leider erleben wir nicht live wie das Zusammentreffen mit Anthony abläuft. 

Man erlebt wie die kleine Familie auf der Suche nach einem Zuhause durch die USA reisen. Aber das Erlebte belastet alle schwer. Finden Sie einen Platz zum Bleiben und vorallem finden Sie ins "normale" Leben zurück? 

Ich habe das Buch vor längerem direkt im Anschluss an die beiden anderen Bände gelesen und habe viel übersprungen da ich wissen wollte wie die Geschichte endet. Jetzt habe ich es nochmals komplett gelesen und bin begeistert. Vorallem hat mir gefallen dass man das normale Leben miterlebt, was so ähnlich jeder kennt. Fragt man sich nicht oft bei dramatischen Liebesgeschichten, wie es nach dem Ende weitergeht und wie der Alltag aussieht nachdem sie zusammen gefunden haben? 

Da es doch hin und wieder Längen gab einen Stern Abzug aber trotzdem absolute Lese Empfehlung. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Liebenden von Leningrad (ISBN: 9783453873391)N

Rezension zu "Die Liebenden von Leningrad" von Paullina Simons

Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen...
ni_ne_llvor 6 Monaten

Wow Wow Wow... dieses Buch war wirklich eine reine Achterbahnfahrt der Gefühle... Ich habe das Buch leider viel zu lange vor mich hin geschoben. Hätte ich gewusst, was da auf mich zu kommt.. 

Das Buch hat mir wirklich sehr gefallen. Ich konnte es einfach überhaupt nicht aus der Hand legen. Es wurde nie langweilig und es war so spannend und interessant Tatiana, ihre Familie und Alexander zu verfolgen.

Der Schreibstil war wirklich schön und flüssig zu lesen. Er war sehr harmonisch und hat mir die Zeit des 2. Weltkrieges in Leningrad (St. Petersburg) sehr gut nah gebracht. Außerdem konnte ich mich vor allem durch den Schreibstil sehr in die Zeit zurückversetzen und hatte das Gefühl wirklich hautnah Tatianas Geschichte mitzuerleben. Ich denke, dass vor allem der Schreib-/ und Erzählstil der Autorin, dazu beigetragen hat, dass ich das Buch gar nicht aus der Hand legen konnte.

Die Autorin hat alle Protagonisten sehr gut und bildlich dargestellt, sodass ich mir die Geschichte richtig gut vorstellen konnte. Außerdem waren alle Protagonisten sehr authentisch dargestellt. Die Geschichte war auch sehr authentisch und glaubwürdig, unter Berücksichtigung der damaligen Zeit und das Leben in der Sowjetunion erzählt. Die Leser werden definitiv nicht verschont, was Schicksalsschläge usw. während des 2. Weltkrieges angeht. Das macht die Geschichte nur noch authentischer und alle Szenen werden so klar und bildlich erzählt, dass man das Gefühl hatte, man wäre selbst im kalten Winter dabei gewesen.

Die Liebesgeschichte zwischen Tatiana und Alexander, war wirklich sehr schön, aber dennoch im Verlaufe der Geschichte natürlich auch tragisch. Es war schon ein großes Auf und Ab mit den Beiden. In anderen Büchern hätte mich sowas eher gestört, aber in diesem Buch hat die Autorin es geschafft mich vollkommen mitzunehmen. Wahrscheinlich konnte ich einfach hier über einige Dinge gut hinweg sehen, weil diese Liebesgeschichte unter anderen Bedingungen läuft, als die Liebesgeschichten, die in der heutigen Zeit spielen. Deswegen konnte ich auch relativ gut über Alexanders Charakter hinwegsehen. Ich mochte Alexander eigentlich ganz gerne, aber manchmal war ich eher erschrocken über ihn, da er doch sehr herrisch und besitzergreifend ist. Tatiana war ein tolles Mädchen, die mich aber auch mit ihrem naiven und zu gutmütigem Charakter etwas genervt hat. Aber ich sehe das alles nicht so problematisch, weil die Menschen damals einfach anders gelebt haben und auch anders aufgewachsen sind.

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich echt geflasht von dieser Geschichte bin und unbedingt wissen will, wie es mit den beiden nun weitergeht. Ich hoffe, der 2. Band kann mich auch so überzeugen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Land der Lupinen (ISBN: 9783453422346)Internetmauss avatar

Rezension zu "Land der Lupinen" von Paullina Simons

Schade, ich hatte mehr erwartet
Internetmausvor 7 Monaten

 Gespannt wartete ich vor Jahren auf den dritten Teil der Trilogie um Tatiana und Alexander. Nach dem nicht klar war finden sie wieder zueinander oder nicht.  Leider wurde ich aber sehr enttäuscht. Das Buch zieht sich in die Länge. Es kommen ständig Wiederholungen aus den ersten, wunderbaren Teil vor. Die Liebenden von Leningrad, hat so viele Erwartungen geschnürt. Er war der Beste Band und sehr spannend geschrieben. Musste es eine Trilogie werden? Ich brach vor einigen Jahren den dritten Teil ab. Jetzt holte ich die Bücher, damals noch als gebundene Ausgabe des Bertelsmanns Club, wieder aus dem Schrank.

Dieses Mal brach ich nach knapp einhundert Seiten ab. Schade. Das Thema war recht viel versprechend.

Ich kann den Lesern nur raten, vom dritten Teil nicht so viel zu erwarten.   

Kommentare: 2
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks