Paulo Coelho

 3,9 Sterne bei 10.526 Bewertungen
Autor von Veronika beschließt zu sterben, Der Alchimist und weiteren Büchern.
Autorenbild von Paulo Coelho (©Foto: Boris Buzin, Kazakhstan  Paulo Coelho)

Lebenslauf

Sinnsuche auf Brasilianisch: Der brasilianische Schriftsteller Paulo Coelho wurde Anfang der 1990er-Jahre mit seiner Fabel „Der Alchemist“ weltweit berühmt. Der 1947 in einer gutbürgerlichen Familie in Rio de Janeiro geborene Paulo Coelho besuchte zunächst eine Jesuitenschule und studierte auf Drängen seiner Familie Rechtswissenschaften. Als er sich gegen ihren Willen einer Karriere als Schriftsteller zuwandte, ließ die Familie ihn wegen vermeintlicher Geistesgestörtheit in eine psychiatrische Anstalt einweisen. Später engagierte der rebellische Coelho sich in der linksgerichteten „Alternativen Gesellschaft“ gegen das brasilianische Militärregime und erlangte als Songschreiber große Bekanntheit. Über viele Jahre beschäftigte sich Paulo Coelho mit spirituellen Strömungen und Denkweisen, ehe er 1986 auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela zum katholischen Glauben zurückfand. 1988 verarbeitete er seine Erfahrungen in seinem Buch „Der Alchimist“, einer allegorischen Geschichte um den andalusischen Schafhirten Santiago, der sich auf den Weg zu den Pyramiden in Ägypten macht. Die erste Auflage in portugiesischer Sprache verkaufte sich dermaßen schlecht, dass sich der Verlag von Coelho trennte. Erst drei Jahre später kam mit einem anderen Verlag der weltweite Durchbruch – bis heute wurde der Roman in über 80 Sprachen übersetzt. Eigenen Angaben zufolge benötigte Paulo Coelho nur zwei Wochen, um ihn zu Papier zu bringen. 1994 folgte der Roman „Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte“, 1998 die Erzählung „Veronika beschließt zu sterben“, die auf seinen eigenen Erfahrungen in der psychiatrischen Anstalt basierte. Ein weiterer Bestseller war „Die Spionin“ über die legendäre Mata Hari. Paulo Coelho wurde mit zahlreichen Auszeichnungen honoriert, darunter die Aufnahme in die brasilianische Academia Brasileira de Letras und in die französische Ehrenlegion. 2017 erschien im Diogenes Verlag sein bisher letztes Werk, „Der Weg des Bogens“.

Alle Bücher von Paulo Coelho

Cover des Buches Veronika beschließt zu sterben (ISBN: 9783257246278)

Veronika beschließt zu sterben

 (3.130)
Erschienen am 08.12.2021
Cover des Buches Der Alchimist (ISBN: 9783257072723)

Der Alchimist

 (2.084)
Erschienen am 27.09.2023
Cover des Buches Elf Minuten (ISBN: 9783257247480)

Elf Minuten

 (1.108)
Erscheint am 24.07.2024
Cover des Buches Der Zahir (ISBN: 9783257602661)

Der Zahir

 (325)
Erschienen am 22.01.2013
Cover des Buches Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte (ISBN: 9783257246230)

Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte

 (333)
Erschienen am 08.12.2021
Cover des Buches Der Dämon und Fräulein Prym (ISBN: 9783257602562)

Der Dämon und Fräulein Prym

 (299)
Erschienen am 22.01.2013
Cover des Buches Die Hexe von Portobello (ISBN: 9783257057379)

Die Hexe von Portobello

 (303)
Erschienen am 25.09.2013
Cover des Buches Brida (ISBN: 9783257246186)

Brida

 (280)
Erschienen am 08.12.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Paulo Coelho

Cover des Buches The Zahir (ISBN: 9780007220854)
Andreas_Trautweins avatar

Rezension zu "The Zahir" von Paulo Coelho

Enttäuschend
Andreas_Trautweinvor 10 Tagen

seit langem mal wieder ein Buch, das ich nicht zu Ende lesen konnte. Ich kenne einige Bücher von Paulo, die deutlich besser waren. Das hier zog sich so in die Länge, ohne dass etwas passierte. Da musste ich abbrechen. Ich fühlte leider beim Lesen, dass ich meine Zeit damit verschwende. Sorry. Aber da muss schon deutlich mehr passieren. Ich hoffe, sein nächstes Buch ist besser, das ich lese.

Cover des Buches Der Alchimist (ISBN: 9783257072723)
Argentumverdes avatar

Rezension zu "Der Alchimist" von Paulo Coelho

Der Weg ist das Ziel
Argentumverdevor einem Monat

Der junge Hirte Santiago zieht, geleitet von einem immer wiederkehrenden Traum, von Spanien über die Straße von Gibraltar bis zu den Pyramiden nach Ägypten. Er träumt kontinuierlich von einem großen, mächtigen Schatz, der bei den Pyramiden zu finden sei. Angetrieben von diesem Gedanken, erlebt er einzigartige Abenteuer und lernt mehr auf seiner Reise, als jemals gedacht hatte  

Paulo Coelho schreibt leicht verständlich und zaubert ohne großes Drumherum das Gefühl der afrikanischen Hitze an den Ort, an dem man gerade das Buch aufgeschlagen hat. Begleitet von orientalischem Flair und gekonnter Wortwahl, schafft er es den Leser ohne auszuschweifen mitten in die Erzählung hineinzuziehen. Der Leser kann direkt die Strahlen der untergehenden Sonne in der Wüste auf der eigenen Haut spüren oder einen riesigen afrikanischen Markt vor seinen Augen erscheinen zu lassen. Santiago als Protagonist erscheint sympathisch. Er ist ein junger Mann mit Träumen und Zielen, die er erreichen möchte und denkt zudem sehr viel über sich selbst und die Bedeutung der Existenz nach; über die Bedeutung und das Gleichgewicht der Welt. Vieles im Buch erscheint magisch, fiktiv und fantastisch, doch gleichzeitig auch echt und glaubwürdig. Coelho spielt mit der Einfachheit der Erzählung, scheint dem Leser in Fabelmanier alle Antworten ein wenig schulmeisterhaft aufzutischen, lässt aber doch viel Raum um den Leser zusammen mit dem Protagonisten zu wachsen und nachzudenken. 

Mein Fazit: Paulo Coelho fordert, wie so häufig seine Leser auf, über das Leben, die eigenen Ziele und eigenen Werte nachzudenken. Dabei schlägt er zwar, wie zumeist eine klare Linie ein, gibt aber doch ausreichend Interpretatiosspielraum für die eigene Fantasie des Lesers. Definitiv nicht umsonst eines der bekanntesten Werke des Autors 

Cover des Buches Veronika beschließt zu sterben (ISBN: 9783257246278)
McNics avatar

Rezension zu "Veronika beschließt zu sterben" von Paulo Coelho

Tolles Buch mit ein paar Macken
McNicvor einem Monat

„Veronika hasste alles, doch vor allem hasste sie die Art, wie sie ihr Leben geführt hatte, ohne je all die Hunderte von anderen Veronikas zu entdecken, die in ihr lebten und die interessant, verrückt, neugierig, mutig, risikofreudig waren.“


Ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen, weil ich die Charaktere und deren bewegende Geschichten unfassbar toll fand. Auch die vielen Botschaften, die man aus dem Buch ziehen kann, haben mich oft zum Nachdenken gebracht. 


Schade finde ich, dass nicht klargestellt wird, dass nicht jede psychische Erkrankung so einfach zu „heilen“ ist, wie es in dem Buch oft dargestellt wird. Zudem finde ich das Verhalten der Protagonistin in einer bestimmten Textstelle extrem grenzüberschreitend, jedoch wird das Verhalten überhaupt nicht als solches dargestellt, sondern im Gegenteil als erleuchtende Erfahrung für die Protagonistin.

Gespräche aus der Community

Ihr Lieben,

Was denkt ihr zu Romanen, die etwas 'schwerere' Themen wie Gesellschaftskritik oder Mentalhealth in ihre Geschichten verweben? 

Gibt es Bücher, die euch besonders berührt oder inspiriert haben?


Ich finde diese literarische Brücke sehr spannend und manche Themen leichter 'verdaulich' als wenn ich sie in Ratgebern oder Sachbüchern lese.



Freue mich auf eure Gedanken. 

#lgbtq #mentalhealth #gesundheit #psychotherapie #traumatherapie

Zum Thema
0 Beiträge

Eine Reise auf dem Hippie-Trail

Mit dem Magic Bus von Amsterdam nach Kathmandu: Der Brasilianer Paulo verliebt sich Hals über Kopf in die Holländerin Karla. Sie begeben sich mit ihren Freunden auf eine inspirierende Reise voller Musik und machen sich auf die Suche nach neuen Werten für ihr Leben. Denn nur ein gelebter Traum hat die Kraft, alle Grenzen zu überwinden.  

In seinem neuen Roman "Hippie" nimmt Paulo Coelho uns mit auf eine Reise durch seine Vergangenheit. Wir freuen uns sehr, euch diesen eindrucksvollen Roman in einer Leserunde präsentieren zu dürfen!

Über das Buch
Als der rebellische junge Paulo aus Brasilien und die Holländerin Karla sich in Amsterdam begegnen, trifft sie die Liebe wie ein Blitz. Sie beschließen, gemeinsam aufzubrechen und als Reisende auf dem Hippie-Trail Erfahrungen zu sammeln, nach eigenen Werten zu suchen und danach zu leben. Mit an Bord sind ihre Freunde Rahul, Ryan und Mirthe sowie die Musik, die damals die Welt aus den Angeln hob. Eine inspirierende Reise von Amsterdam nach Kathmandu, an Bord des ›Magic Bus‹. Geschrieben von Paulo Coelho, der uns an einem unbekannten, frühen Kapitel seines Lebens teilhaben lässt.


Mehr zum Autor
Sinnsuche auf Brasilianisch: Der brasilianische Schriftsteller Paulo Coelho wurde Anfang der 1990er-Jahre mit seiner Fabel „Der Alchemist“ weltweit berühmt. Der 1947 in einer gutbürgerlichen Familie in Rio de Janeiro geborene Paulo Coelho besuchte zunächst eine Jesuitenschule und studierte auf Drängen seiner Familie Rechtswissenschaften. 1988 verarbeitete er seine Erfahrungen in seinem Buch „Der Alchimist“. 1994 folgte der Roman „Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte“, 1998 die Erzählung „Veronika beschließt zu sterben“, die auf seinen eigenen Erfahrungen in der psychiatrischen Anstalt basierte. Paulo Coelho wurde mit zahlreichen Auszeichnungen honoriert, darunter die Aufnahme in die brasilianische Academia Brasileira de Letras und in die französische Ehrenlegion. 2017 erschien im Diogenes Verlag sein bisher letztes Werk, „Der Weg des Bogens“.

Gemeinsam mit Diogenes verlosen wir 40 Exemplare von "Hippie". Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 30.09.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Wohin würde euch eure Hippie-Reise verschlagen? Erzählt uns von der Reiseroute für euren Magic Bus!

Ich bin gespannt auf eure Antworten und drücke euch die Daumen für die Teilnahme an der Leserunde! 

Alle Infos zu unserer "Hippie"-Aktion findet ihr auf der Aktionsseite

654 BeiträgeVerlosung beendet

Bis dass der Tod uns scheidet - oder vielleicht doch nicht?

Wer, wenn nicht Paulo Coelho, kann uns dazu anstiften, über uns und das Leben nachzudenken? Der Meister der poetischen Selbsterkenntnis hat mit seinem neuen Roman "Untreue" ein bewegendes Werk über Liebe, Krisen und Leidenschaften geschrieben.

Mehr zum Buch:

Linda ist Journalistin, führt in Genf ein gut betuchtes Leben und hat mehr Geld als sie ausgeben kann. Und das Beste: Sie hat zwei reizende kleine Kinder und einen wundervollen Ehemann, der sie liebt. Ein Leben also, um das sie viele beneiden würden. Aber trotzdem: Linda quält sich morgens in den Tag und sie verspürt das Gefühl, irgendetwas würde fehlen. War es das etwa? Kinder, Ehe und zunehmend schlaffere Haut?
Als Linda auf einen Jugendfreund trifft, der nun Politiker ist und den sie interviewen soll, spürt sie zum ersten Mal seit langer Zeit wieder einen Reiz...
Hat sie den Mut, die Frage nach der Leidenschaft zu stellen?

Hier geht's zur Leseprobe!

Mehr zum Autor:
Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro. Alle seine Romane, insbesondere "Der Alchimist", "Veronika beschließt zu sterben", "Elf Minuten" und zuletzt "Die Schriften von Accra", sind Weltbestseller, wurden in 80 Sprachen übersetzt und erreichten eine bisherige Weltauflage von über 165 Millionen Exemplaren. Seine Reflexionen und die Themen seiner Bücher regen weltweit Leser zum Nachdenken an und dazu, ihren eigenen Weg zu suchen.

Hier gibt's zusätzlich zwei Specials (in englischer Sprache) für euch:
Paulo Coelho spricht mit Wolfgang Herles in der Sendung "Das blaue Sofa" über seinen neuen Roman.

###YOUTUBE-ID=m05H6fcpw8U###

Und hier geht's zu Interviews, die Oprah Winfrey mit Paulo Coelho geführt hat.

Wird Linda der Versuchung nachgeben? Was steht bei einer solchen Entgleisung eigentlich alles auf dem Spiel? Wenn ihr euch mit auf Lindas Suche nach dem Lebensglück begeben wollt, bewerbt euch gleich für die Leserunde!* Gemeinsam mit Diogenes verlosen wir 25 Leseexemplare von Paulo Coelhos neuem Roman "Untreue"! Wer mitlesen will, beantwortet uns einfach folgende Frage(n):

Glaubt ihr, dass man das wahre Glück tatsächlich finden kann? Wann hat man es erreicht?

*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.
495 BeiträgeVerlosung beendet
Eggplants avatar
Letzter Beitrag von  Eggplantvor 9 Jahren
Meine Rezension/Fazit zum Buch "Untreue" von Paulo Coelho! Zuallererst, möchte ich mich entschuldigen, dass meine Rezension so lange auf sich warten lies, das lag allerdings daran, dass ich von diesem Buch so maßlos enttäuscht war, dass es erstens ewig dauerte bis ich mich Zwang es fertig zu lesen und mich danach eigentlich nicht weiter damit beschäftigen wollte. Das Buch ist eine absolute Katastrophe, ein echter Reinfall. Ich kann nur jedem empfehlen, sich die Zeit und das Geld zu sparen, denn das ist es absolut nicht Wert. Der Schreibstil von Coelho ist immer schon sehr flach und wenig anspruchsvoll gewesen, keine höher strebende Literatur. Allerdings war ich von seinen Büchern durch den philosophischen Einschlag und der vielen Weisheiten, die zum Denken anregen immer sehr angetan. Ich habe mir von dem Buch neue Sichtweisen auf das Thema Liebe, Beziehung, Leidenschaft erhofft. Nichts von dem war der Fall. Die Story ist total langatmig, ich musste mich regelrecht zum lesen zwingen. Die gedanklichen Ansätze zum Thema Liebe sind flach, überhaupt nicht tiefgreifend oder erfassend. Die Protagonisten alle einfallslos und klischeehaft. Besonders erbärmlich fand ich, dass er auf einmal versucht hat durch immer wieder eingeschobene obszön beschriebene Sexszenen, mit denen man so nicht gerechnet hätte die Aufmerksamkeit des Lesers wieder zu bekommen, was mich mehr abgeschreckt als gefesselt hat. Auch die Verbindung die Linda zu ihrem Geliebten haben soll, ist viel zu wenig beleuchtet, viel zu bedeutungslos, als das man eine Geschichte daraus machen kann. Manche bezeichnen diesen Roman als provokativ, ich würde ihn billig nennen, stilistisch eine absolute Null.

Zusätzliche Informationen

Paulo Coelho wurde am 24. August 1947 in Rio de Janeiro (Brasilien) geboren.

Paulo Coelho im Netz:

Community-Statistik

in 8.375 Bibliotheken

auf 620 Merkzettel

von 227 Leser*innen aktuell gelesen

von 198 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks