Paulo Coelho Die Tränen der Wüste

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Tränen der Wüste“ von Paulo Coelho

Vom Missionar in Marokko, der die Tränen der Wüste stillt. Von verpaßten Gelegenheiten und Begegnungen, die nicht stattfinden. Von den Statuten des neuen Jahrtausends und den Fallstricken der Suche. Geschichten und Gedanken für jeden Tag, ausgewählt aus dem Band ›Sei wie ein Fluß, der still die Nacht durchströmt‹.

Stöbern in Romane

Vom Ende an

Wow. Dieses Buch ist ungewöhnlich aber wirklich ein unglaublich gutes Buch. So wenig Worte vermögen eine solche Atmosphäre zu schaffen.Mega!

LadyIceTea

Underground Railroad

Der Wunsch nach Freiheit

Jonas1704

Heimkehren

Eine schmerzhafte Geschichte, feinfühlig erzählt, die manchen die Augen öffnen wird.

Lovely_Lila

Als wir unbesiegbar waren

Die Freundschaft als Sinn im Leben

Jonas1704

Die Tänzerin von Paris

Wahre Geschichte, Cover thematisch irreführend

nicekingandqueen

Das Ministerium des äußersten Glücks

Kein einfacher Lesestoff, aber das lesen lohnt sich!!

Diana182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Tränen der Wüste" von Paulo Coelho

    Die Tränen der Wüste
    HeikeG

    HeikeG

    18. August 2008 um 13:21

    Wie alles in einem Teil enthalten sein kann 21 Geschichten aus Coelhos Buch "Sei wie ein Fluss, der still die Nacht durchströmt" wurden vom Diogenes-Verlag auf diese Hör-CD gebrannt, ein kleines Werk, das uns vielleicht ein bisschen Orientierung und Sinnsuche in unserer hektischen Welt bringen soll. Den Jakobsweg, den bekanntesten europäischen Pilgerweg, hat Paulo Coelho bereits vor Hape Kerkeling berühmt gemacht. Und spätestens mit seinem "Alchimisten" bekamen seine Bücher Kultstatus. Vielleicht, weil sie - trotz seines schmucklosen Erzählens - die Leser darin bestärken, ihrem Lebenstraum zu folgen und damit dem eigenen Leben Sinn zu geben. Der selbst ständig nach dem Lebenssinn Suchende - meist in spiritueller Art und Weise und tief mit dem Glauben an Gott verbunden - berichtet von seinen Reiseerlebnissen und von dem, was Freunde aus aller Welt ihm ständig zutragen. Coelho erzählt von einfachen und besonderen Menschen, die immer wieder über sich hinaus wachsen. Manchmal braucht es dazu auch eines zweiten Anlaufs wie bei einem Reisenden, der einer Bettlerin ein Almosen bei der ersten Begegnung verwehrte und danach keine Ruhe findet, bis er sie aufstöbert und es ihr in die Hand drücken kann ("Von einer Begegnung, die nicht stattgefunden hat"). Besonders schön ist auch die erste Geschichte "Die Tränen der Wüste", in der es um die vermeintliche Nutzlosigkeit der Wüste geht. Doch "jedes Mal wenn ich hier lang gehe, führt mir ihre Weite vor Augen, wie klein wir in Wahrheit (…) sind." Paulo Coelho berichtet in seiner einfachen und doch so bewegenden Art von den Dingen, die ihn umtreiben, die ihm wichtig sind und die er seinen Hörern weitergeben möchte. Seine bescheidenen, aber kraftvollen und lebendigen kleinen Episoden oder nacherzählte Legenden und Fabeln sollte man jedoch nicht in einem Ruck durchhören. In ruhiger entspannter Atmosphäre, beim zweiten und dritten Mal Hören, beginnen sie nachzuklingen und immer mehr an Wert zu gewinnen. Coelho nimmt einen an die Hand um eine Reise in eine andere Welt zu unternehmen. Und: Er gibt Denkanstöße. Viele der Kurzgeschichten haben einen Sinn, tragen eine Botschaft in sich. "Sei wie ein Fluss, der still die Nacht durchströmt" ist ein sehr spirituelles Hörbuch. Die Suche nach "Gottesbeweisen" grundiert zahlreiche dieser 21 Geschichten, wobei der bekennende Katholik Coelho keinerlei Wert legt auf die Exklusivität seiner Religion legt. Aber er kann auch humorvoll sein. Vor allem bei den Worten an George W. Bush "Danke, Mr. President" kann man sich eines Schmunzelns nicht erwehren, mit welch feiner Ironie er doch den Kern der Dinge trifft. Gert Heidenreichs Stimme scheint für die Vermittlung von Coelhos Gedanken nahezu prädestiniert zu sein. Seine sonore, einfühlsame Intonation vermittelt die Botschaft des Autors wunderbar. Fazit: Ein kleines Hörbüchlein, in welchem sicherlich jeder Hörer seine ganz persönliche Lieblingsgeschichte finden und sich auf ganz eigene Art von dem Vorgelesenen berühren lassen wird.

    Mehr