Pearl S. Buck Die Frau des Missionars

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Frau des Missionars“ von Pearl S. Buck

Jubilaumsausg. (Quelle:'Sonstige Formate/01.08.1994')

Stöbern in Historische Romane

Die Salzpiratin

Schöner kurzweiliger historischer Roman mit einer spannenden Handlung und einer sehr sympathischen starken Protagonistin

Hermione27

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal - Band 2

Sehr spannend, sehr genial :D

Yolande

Edelfa und der Teufel

Handlung gut Bin schwer in die Geschichte rein gekommen.

Di_Ana1

Die Malerin

Das herzergreifende Leben der Künsterlin Gabriele Münter. Eine tolle Geschichte mit vielen Lehren über das Leben. 📚

Ellaa_

Der Knochenraub von San Marco

Stimmige Fortsetzung!

Valentina75

Tod im Höllental

Wieder volle historische Krimi-Spannung vom Feinsten!

Wildpony

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Frau des Missionars" von Pearl S. Buck

    Die Frau des Missionars

    Perle

    20. June 2012 um 22:10

    Dieses Buch habe ich letztes Jahr im August von einer Internet-Freundin zugeschickt bekommen, als sie las, dass ich gerne Bücher von Pearl S. Buck lese und oben Genanntes noch nicht kannte und nicht besaß. Vor 4 Tagen merkte ich, dass ich es all die Monate noch nicht angefasst hatte und dachte mir jetzt wird es aber Zeit. Also begann ich Sonntagabend mit: "Die Frau des Missionars". Das erste Kapitel war sehr schwer zu lesen. Ab dem 2. Kapitel wurde es dannn langsam besser und die letzten 80 Seiten gefielen mir schon eher. Ich fand es nicht besonders gut, dass schon am Anfang bekannt wurde, wieviel Kinder sie am Ende besitzen würde, oder dass sie sterben werden, bzw. dass Carie - die Mutter und Haptperson des Romanes - sterben würde. Mir wurde es zwar schwer ums Herz, bei jedem Kind was starb, weil ich sowas sehr schrecklich und schlimm für eine Mutter finde, denn sie trug es 9 Monate mit sich rum und hat es die ersten Tage, Wochen und Monate großgezogen, aber Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts war das oft so, dass Kinder starben, besonders in Kriegszeiten oder wo Cholera und Diphterie herrschte. Ich unterhielt mich heute mit einer Frau von 38 Jahren, die das Buch vor über 20 Jahren, also mit 15, gelesen hat und mir vorweg ins Gesicht sagte, dass es schwer zu lesen sei. Da sind es schon mal zwei Menschen mit der gleichen Meinung. Bin gespannt, ob es noch jemand gelesen hat oder liest, und ebenfalls der gleichen Meinung wie wir ist. Leider kann ich nur zwei Sterne dafür vergeben. Trotzdem bleibe ich Pearl S. Buck, der ich meinen Mitgliedsnamen verdanke, weiterhin treu.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks